+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-15 Uhr)
Persönliche Beratung in unserem Büro nach Terminvereinbarung.

Telefon

E-Mail

Tansania für Selbstfahrer

12-tägige Selbstfahrer-Camping-Rundreise ab/bis Arusha

Die Autorenmeinung:
“Diese abenteuerliche Tour eignet sich besonders für erfahrene Afrika-Reisende. Erwarten Sie nicht das gut ausgebaute Straßennetz, das Sie vielleicht aus Südafrika oder Namibia kennen. Dafür erleben Sie die Highlights des nördlichen Tansania in Ihrem eigenen Tempo, wobei Campingplätze für Sie schon vorgebucht und Nationalparkgebühren bereits bezahlt sind. So können Sie sich ganz den Tierbeobachtungen widmen und abends am Lagerfeuer den beeindruckenden Sternenhimmel genießen.”
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise

  • Abenteuerliche Campingreise durch den Norden Tansanias
  • Alle Nationalparkgebühren bereits inkludiert
  • Umfassende Einweisung und Betreuung durch unsere Partneragentur vor Ort
Mehr erfahren Reiseroute

Hinweis: In Tansania unterscheidet man zwischen öffentlichen Campingplätzen (Public Campsites) und privaten Plätzen (Special Campsites). Die öffentlichen Campingplätze verfügen über sanitäre Anlagen und fließendes Wasser, während die privaten Plätze keinerlei Anlagen aufweisen und sich meist auf Lichtungen mitten im Busch befinden. Weder die öffentlichen noch die privaten Campingplätze sind umzäunt, Wild kann also frei hin und her wechseln. 

1. Tag: Arusha

Nach Ihrer Ankunft am Kilimanjaro International Airport werden Sie bereits von einem Fahrer erwartet, der Sie zu Ihrer Unterkunft in der Nähe des Arusha National Park bringt. 1 Ü Twiga Lodge (o. ä.), Vollpension

2. Tag: Arusha National Park

Nach dem Frühstück erhalten Sie eine ausführliche Einweisung in Ihren Camper. Wenn alle Formalitäten erledigt sind, empfehlen wir, die kurze Strecke (ca. 10 Minuten) nach Usa River zu fahren, um dort Geld zu wechseln (Tankstellen akzeptieren nur Barzahlung in der Landeswährung) und Lebensmittel einzukaufen. Jetzt sind Sie gut gerüstet für Ihre abenteuerliche Reise durch Tansania und fahren zum Arusha National Park, wo bereits ein Platz auf einer Campsite für Sie reserviert ist. 1 Ü Arusha National Park, Public Campsite (o. ä.), nur Übernachtung, Parkeintrittsgebühren

3. & 4. Tag: Tarangire National Park

(ca. 165 km)

Heute Morgen werden Sie von den Geräuschen des afrikanischen Buschs geweckt. Nach einem selbst zubereiteten Frühstück packen Sie zusammen und machen sich auf den Weg zum Tarangire National Park, der für seine vielen Elefantenherden und großen Baobab-Bäume berühmt ist. Hier sind das ganze Jahr über gute Wildbeobachtungen möglich. 2 Ü Tarangire National Park (1x Public Campsite, 1x Special Campsite) (o. ä.), nur Übernachtung, Parkeintrittsgebühren

5. Tag: Ngorongoro-Hochland

(ca. 140 km)

Nach einer Pirschfahrt am Morgen fahren Sie in das Ngorongoro-Hochland, wo Sie die nächsten zwei Tage verbringen. Unterwegs können Sie in dem Städtchen Mto wa Mbu frisches Obst und Gemüse kaufen. Anschließend passieren Sie auf dem Escarpment den Aussichtspunkt zum Lake Manyara, bevor Sie Karatu erreichen. Hier sollten Sie Ihre Benzinreserven auffüllen. Sie betreten nun die Ngorongoro Conservation Area. Sie fahren den Rand des Kraters hinauf, wo Sie einen ersten Blick auf das eindrucksvolle Gebiet erlangen. Ihren heutigen Campingplatz erreichen Sie hinter dem östlichen Rand des Kraters. 1 Ü Ngorongoro Conservation Area, Special Campsite (o. ä), nur Übernachtung, Parkeintrittsgebühren

6. Tag: Ngorongoro-Krater

Stehen Sie heute früh auf, denn eines der faszinierendsten Safariziele Ostafrikas wartet heute auf Sie: der Ngorongoro-Krater. Hier gibt es offene Savannen, Akazienwälder, Sümpfe und Seen und eine hohe Anzahl an Tieren – und all das auf einer vergleichsweise kleinen Fläche von 260 km². Die meisten Fahrzeuge erreichen den Krater ab 8 Uhr, also lohnt sich ein früher Start, damit Sie den Krater noch in Ruhe erkunden können. 1 Ü Ngorongoro Conservation Area, Public Campsite (o. ä), nur Übernachtung, Parkeintrittsgebühren

7. & 8. Tag: Serengeti / Moru Kopjes

(ca. 140 km)

Auf dem Weg zur Serengeti können Sie die Olduvai-Schlucht und das dazugehörige Museum besuchen, wo Sie viel Interessantes über die Arbeit von Dr. Louis und Mary Leakey erfahren, die hier u. a. fossile Fußspuren gefunden haben. Anschließend verlassen Sie die Ngoronro Conservation Area durch das Naabi Hill Gate. Die Straße zwischen dem Ngorongoro-Hochland und der Serengeti ist in einem schlechten Zustand (viele Schlaglöcher, ausgefahrene Pisten und sehr staubig), bitte fahren Sie hier besonders aufmerksam und rechnen Sie mit einer Fahrzeit von rund 5 Stunden! Die nächsten zwei Tage verbringen Sie mit Safaris in den Moru Kopjes, die zu den schönsten Inselbergen der Serengeti zählen. 2 Ü Serengeti Moru Kopjes, Special Campsite (o. ä.), nur Übernachtung, Parkeintrittsgebühren

9. & 10. Tag: Serengeti / Seronera

Pirschfahrend machen Sie sich auf den Weg in das Seronera-Tal, das im Herzen der Serengeti liegt. Der Seronera River ist einer der wenigen ganzjährig Wasser führenden Flüsse in der Serengeti und damit eine zuverlässige Wasserquelle für viele Tiere. Das Tal wird landschaftlich geprägt von Galeriewäldern entlang des Seronera River, von weiten Graslandschaften und von den berühmten Kopjes. Das Gebiet der zentralen Serengeti ist bekannt für die guten Beobachtungsmöglichkeiten von Raubtieren wie Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen. Halten Sie also die Augen offen! 2 Ü Serengeti Seronera (1x Public Campsite, 1x Special Campsite) (o. ä.), nur Übernachtung, Parkeintrittsgebühren

11. Tag: Lake Manyara National Park

(ca. 200 km)

Heute verlassen Sie die Serengeti und fahren durch das Ngorongoro-Hochland zum Lake Manyara National Park. Die Fahrt ist recht weit, deshalb starten Sie früh, damit Sie noch Zeit für Pirschfahrten haben. 1 Ü Lake Manyara National Park, Public Campsite (o. ä.), nur Übernachtung, Parkeintrittsgebühren

12. Tag: Arusha / Abreise

(ca. 155 km)

Ein letztes Mal werden Sie heute Morgen zu den Geräuschen der afrikanischen Wildnis wach. Sie fahren zurück nach Arusha und geben den Wagen bei der Twiga Lodge ab. Rechtzeitig für Ihren Flug werden Sie zum Flughafen Kilimanjaro gebracht und nehmen Abschied von Tansania.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flughafentransfers
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen wie beschrieben (1 x F, 1 x M, 1 x A)
  • 4×4-Mietwagen (Land Rover Defender o. ä.) inkl. Vollkaskoversicherung (Schäden bis 15.000 US-Dollar versichert), Unfall- und Diebstalversicherung, aller km, Campingausstattung, GPS, Straßenkarte, Mobiltelefon, 240-Volt-Lademöglichkeit für Akkus, Radio mit iPod-Anschluss, Kühlschrank mit Erstausstattung an Lebensmitteln im Wert von ca. 130 USD
  • Alle Parkeintrittsgebühren wie beschrieben
  • Detaillierte englischsprachige Reiseunterlagen
  • Flying Doctor Versicherung
  • Pro DZ ein Iwanowski-Reiseführer 101 Tansania

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visum und Visagebühren
  • Benzinkosten
  • Kaution über 500 USD
  • Schäden an Reifen, Glas und Felgen
  • Wasserschäden
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Preise 2021: Aktuelle Informationen zu Preisen für die neue Saison 2021 finden Sie hier.

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pauschalreise.
  • Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Tansania sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise xxx.
  • Für diese Tour ist eine Malaria-Prophylaxe
  • WICHTIG! Bitte beachten Sie, dass seit dem 01. Juni 2019 keine Plastiktüten mehr nach Tansania eingeführt werden dürfen. Diese werden ansonsten bereits am Flughafen abgenommen. Im Falle eines Verstoßes muss mit einer hohen Geldbuße und/oder hohen Haftstrafe gerechnet werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.

 Fahrzeug-Hinweise/Mietbedingungen:

  • Tankkapazität: 75 l, weitere 40 l können in Benzinkanistern mitgenommen werden. Durchschnittlicher Verbrauch: 11 l / 100 km
  • Mindestalter 23 Jahre und mindestens 3 Jahre im Besitz eines gültigen Führerscheins
  • Vorlage einer gültigen Kreditkarte, eines gültigen Reisepasses und eines internationalen Führerscheins
  • 24-Stunden-Notfallnummer im Schadensfall vorhanden
  • sofortige Meldung eines Unfalls/Schadens bei der Polizei und dem örtlichen Vermieter
  • Reifenschäden, Felgenschäden und Glasschäden sind nicht versichert und müssen gezahlt werden.
  • Im Fall eines Unfalls werden etwaige Kosten für Polizeiberichte o.ä. von der Kaution über 500 USD abgezogen.
  • Rückgabe eines vollgetankten Fahrzeugs.
  • Die Versicherungen gelten nur für das Mietfahrzeug und die Campingausstattung. Persönliches Eigentum ist nicht versichert.
  • Erlöschen der Versicherung bei Salzwasser- und Wasserschäden, Verletzung der Mietbedingungen/des Vertrags, bei nicht sofortiger Meldung des Unfalls, des Schadens bzw. Diebstahls bei der Polizei und dem örtlichen Vermieter, bei grober Fahrlässigkeit (z. B. Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss, auf der falschen Straßenseite, falsche Betankung) und Vorsatz.