+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Persönliche Beratung in unserem Büro nach Terminvereinbarung.

Telefon

E-Mail

Luxusreisen: Exklusive Sambia Flugsafari

12-tägige individuelle und exklusive Fly-in Safari ab/bis Lusaka

Die Autorenmeinung:
„Sambia gehört zu Afrikas “bestgehütetem Geheimnis“, wenn es um Wildnis, Unberührtheit und das pure Afrika geht. Das Land liegt sehr abseits der großen afrikanischen touristischen Reiseziele und bietet daher insbesondere in den Nationalparks unberührte Natur mit beeindruckenden Landschaftsszenerien und herausragende Tiererlebnissen. Gestatten Sie sich das Außergewöhnliche und tauchen Sie auf Ihren Safaris in Sambia mit allen Sinnen ein in das ultimative Buschabenteuer: zu Fuß, im Fahrzeug oder im Motorboot – Sie werden sich das ganze Leben daran erinnern.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Flugsafari:

  • Per Flugzeug zu den Höhepunkten Sambias
  • Exklusive Lodges in unberührter Natur
  • Viele Pirschfahrten und Wandersafaris mit Guide inklusive
  • Termine individuell nach Wunsch (Juli bis Oktober)
  • Vollpension, lokale Getränke und Wäscheservice inklusive

Mehr erfahren Reiseroute

1. und 2. Tag: Lower Zambezi National Park

Nach Ankunft am Lusaka Flughafen Begrüßung und Weiterflug in einem Kleinflugzeug in den wildreichen und sehr unberührten Lower Zambezi National Park. Der gewaltige Sambesi ist bis zu 2 km breit, windet sich durch den Park wie eine Lebensader und zieht besonders in der Trockenzeit eine Unzahl von Tieren an: Elefanten, Löwen, Büffel, Leoparden, Hyänen, Antilopen, viele Vogelarten und Wassertiere. Sie erfahren eine unberührte Wildnis und haben beste Möglichkeiten, Wildtiere aus nächster Nähe zu beobachten, die an den Kanälen des Sambesis ihren Durst stillen. Auch “inselhüpfende” Büffel und Moorantilopen sind hier weitverbreitet. Der Park beheimatet auch eine große Löwen- und Leopardenpopulation und die Vogelwelt entlang des Flusses ist bemerkenswert.
Das familiengeführte Chiawa Camp befindet sich am Ufer des mächtigen Sambesi-Flusses unter immergrünen Mahagonibäumen. Jedes der luxuriösen Zelte bietet einen spektakulären Blick auf den Fluss und ist ausgestattet mit Holzböden, Kingsize-Betten, Innen- und Außendusche sowie privater Veranda. Ein strohgedeckter Lounge-/Barbereich mit Aussichtsplattform bietet einen fantastischen Ausblick auf den Sambesi und ist ideal, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Nachdem Sie die berühmte Küche von Chiawa auf der Veranda im Freien genossen haben, können Sie am offenen Lagerfeuer bei einem Cocktail entspannen und den Tag Revue passieren lassen. Das Camp verfügt über zwei perfekt positionierte Wildbeobachtungsstände sowie einen schönen Swimmingpool mit Holzterrasse und Blick auf den Fluss. Eine breite Palette an Aktivitäten wird angeboten, darunter Pirschfahrten tagsüber und abends, Wanderungen und Bootsfahrten. 2 Ü Chiawa Camp (o. ä.), Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren

3., 4. und 5. Tag: Lower Zambezi National Park

Nach dem Frühstück fahren Sie ein Stück Richtung Osten durch den Lower Zambezi National Park zum Old Mondoro Camp. Das Camp wird von der gleichen Familie geführt wie das Chiawa Camp, vermittelt aber eine „back-to-the-bush“-Atmosphäre. Die Vegetation an diesem Abschnitt des Sambesi ist einmalig. Es gibt so gut wie keine Grasbedeckung, sondern es dominieren Winterakazien. Im Sommer wimmelt es hier nur so von Elefanten, die diese Früchte besonders lieben.
Das Old Mondoro Bush Camp besteht aus 5 Reet-Chalets. Jedes Chalet ist um einen alten afrikanischen Baum gebaut und wird bei Nacht mit klassischen Paraffinlaternen erleuchtet. Die Unterkünfte verfügen über ein en-suite Badezimmer mit Toilette, Waschbecken und Dusche. Vom zentralen Lounge- und Barbereich hat man einen schönen Blick auf die Insel im Sambesi Fluss. Das Abendessen findet meist unter freiem Himmel statt. Zu den Aktivitäten der Lounge zählen Fußsafaris am Morgen und Pirschfahrten am Nachmittag. Für Wildbeobachtungen am Nachmittag auf dem Sambesi Fluss steht ein Motorboot zur Verfügung. 3 Ü Old Mondoro Camp (o.ä), Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren

6., 7. und 8. Tag:  South Luangwa National Park

Transfer vom Camp zur Landebahn und Flug im Kleinflugzeug via Mfuwe zum Puku Ridge Camp. Der ca. 9.050 km² große South Luangwa National Park ist berühmt für seine unberührte Schönheit. Er bietet vielen wilden Tieren Lebensraum, darunter riesigen Elefanten- und Büffelherden. Neben Raubtieren findet man hier auch die einzigartige Thornicroft Giraffe und das Cookson Wildebeest. Für Vogelliebhaber ist der Luangwa National Park mit über 400 verschiedenen Vogelarten ein wahres Paradies.
Der Hang, an dem sich das abgelegene Puku Ridge Camp befindet, bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die weitläufigen Auen. Benannt nach der seltenen Puku-Antilope, bietet dieses Camp sieben übergroßen Luxuszelte mit eigenem Bad und Außendusche sowie ein komfortabel möbliertes privates Holzdeck, von dem Sie die Wildtiere beobachten können. Der zentrale Hauptbereich besteht aus einem Speisebereich und einer Bar sowie einem kleinen Swimmingpool. Es werden Pirschfahrten im 4×4-Fahrzeug sowie Wanderungen angeboten. 3 Ü Puku Ridge Camp (o.ä.), Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren

9., 10. und 11. Tag: Kafue National Park/Busanga Plains

Nach dem Frühstück fliegen Sie via Lusaka nach Busanga im nordwestlichen Teil des Kafue Nationalparks. Es erwartet Sie eine wildreiche und unberührte Natur weitab von menschlichen Siedlungen. Die Busanga Plains – Kronjuwel des Nationalparks – bilden ein Mosaik weiter, grasbedeckter und saisonabhängiger Überschwemmungsgebiete und “dambos” (offene grasbedeckte Gebiete die sich manchmal mit Regenwasser füllen), die sich über ein Gebiet von etwa 750 km² erstrecken. Im Zentrum dieses Wildparadieses ist das Zuhause hunderter roter Litchi-Antilopen, Puku, Roan Antilopen, kleiner Oribi, Lichtenstein’s Kuhantilopen, Gnuherden, Zebras und Büffel. Diese Vielfalt an Wildtieren lockt auch viele Raubtiere wie zum Beispiel Wildhunde, Geparde und Löwen an. Die Vogelwelt ist einzigartig: Der Park beherbergt 491 verschiedene Vogelarten, unter anderem den einheimischen Chaplin’s Barbet.
Ihr Camp befindet sich befindet sich auf einer bewaldeten Insel im Zentrum der Busanga-Ebene. Über diesen endlosen Ebenen stehen sechs luxuriöse Safarizelte, die auf hölzernen Plattformen errichtet wurden. Jede der Unterkünfte verfügt über ein Schlafzimmer mit Ausblick in den Busch, Wohnbereich, Bad mit Innen- und Außendusche sowie über ein komfortables privates Aussichtsdeck mit Blick auf die umliegenden Ebenen. Genießen Sie sambische Gastfreundschaft im Hauptbereich, wo vorzügliches Essen, Abkühlung im Pool und schattige Entspannung an der Tagesordnung sind. Zu den Campaktivitäten zählen Pirschfahrten tagsüber und abends sowie Bootstouren (saisonabhängig). 3 Ü Shumba Camp (o. ä.), Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren

12. Tag: Lusaka

Nach dem Frühstück Transfer zum Airstrip und Flug nach Lusaka, wo Ihre unvergessliche Reise in die unberührte Natur Sambias endet.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers und Flüge im Kleinflugzeug wie o. a.
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (11 x F, 10 x M, 11 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Lokale Getränke
  • Wäscheservice
  • Parkeintrittsgebühren
  • Englischsprachige lokale Guides/Fahrer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Importierte Getränke
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Teilnehmer: mindestens 2

Termine: 01.07.20 – 15.10.20

Preise jeweils p. P. im DZ
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit, bei Überschneidung der Saisonzeiten sind Preisänderungen möglich)
im DZ
EZ-Zuschlag*
01.07.20 – 15.10.20
12.891 €
950 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pauschalreise.
  • Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Sambia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Malaria-Prophylaxe ist dringend erforderlich.
  • Gepäckbegrenzung pro Person 15 kg in einer weichen Reisetasche (maximal 25 cm x 30 cm x 62 cm) ohne Räder (keine Koffer!) sowie 1 Handgepäckstück pro Person von max. 5 kg; maximales Personengewicht 100 kg pro Person. Bei Überschreitung bitte bei Buchung mitteilen, da dann ein weiterer Platz dazu gebucht und bezahlt werden muss.
  • Neben der einheimischen Währung Zambian Kwacha werden in den Lodges und Camps auch US$ als Zahlungsmittel akzeptiert. An den internationalen Flughäfen in Sambia gibt es zwar Geldautomaten, aber es gibt aber keine Garantie, dass diese funktionieren und immer genug Bargeld zum Abheben zur Verfügung steht. Nicht alle Camps akzeptieren Kreditkarten. Sofern Kreditkartenvorrichtungen vorhanden sind, werden oftmals hohe Kreditkarten-Zuschläge von 3-5% verlangt. Bei Reisen nach Sambia empfehlen wir daher die Mitnahme von US$ ab dem Jahr 2006 in bar in kleiner Stückelung.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zur Reise dazu.
Fragen Sie diese Reise
jetzt unverbindlich an!