+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Selbstfahrer-Reise durch Namibias Südosten: rote Dünen, wilde Tiere, grandiose Weiten

19-tägige Selbstfahrer-Rundreise ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Diese Route ist ungewöhnlich, ebenso wie die Erlebnisse, die sie bietet: Rote Kalahari – Dünen, zum Teil sehr unikate Unterkünfte, die Sie nie vergessen werden, einmalige Tiererlebnisse im Kgalagadi Transfrontier Park. Und dann die Highlights in Südnamibia wie das Oranje-Tal, die Tirasberge, das Sossusvlei und die wilde Landschaft im Khomas Hochland. Eine Reise für wirklich individuelle Entdecker.“
Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Mietwagen-Reise:

  • Eine unserer klassischen individuellen Selbstfahrertouren in Namibia inklusive 4×4 Mietwagen und oftmals Halbpension
  • Erstklassige Unterkünfte in authentischem Afrika-Design
  • Beeindruckende Safari-Erlebnisse, imposante Landschaften
  • Highlights: Kalahari, Kgalagadi Transfrontier Park, Fish River Canyon, Tirasberge, Sossusvlei
Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Windhoek

(ca. 45 km, ca. ½ h)

Morgens in Windhoek Übernahme Ihres 4×4 Mietwagens. Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. 1 Ü House on Olof Palme (o.ä.), Frühstück

2. und 3. Tag: Nähe Mariental

(ca. 200 km, ca. 3 h)

Fahren Sie Richtung Südosten durch afrikanische Buschsavanne. Sie unternehmen eine geführte Wanderung durch endlos scheinende rote Dünenketten der Kalahari, die immer wieder von Savannenlandschaften unterbrochen werden. Mit etwas Glück kann man Giraffen- oder Oryxherden entdecken. Die komfortablen Doppelzelte des einsam gelegenen Dune Camp mit atemberaubenden Ausblick auf die beeindruckende Landschaft stehen auf erhöhten Holzdecks und verfügen über feste Betten mit Moskitonetz sowie eigenem Bad mit WC. 1 Ü Kalahari Red Dunes Lodge (o.ä.), 1 Ü Dune Camp (o.ä.), jeweils Halbpension

4. und 5 Tag: Nähe Gochas

(ca. 370 km, ca. 5½ h)

Am Morgen wandern Sie auf kurzer Strecke (ca. 1 Stunde) zurück zur Red Dunes Lodge und fahren weiter in den Süden. Ihre Unterkunft aus einer wunderbaren Symbiose von afrikanischem Design mit modernen Einflüssen liegt am Auob-Fluss mit Blick auf die Dünen der Kalahari. Sie unternehmen ein Löwen-Trekking (ca. 5 h) mit hoher Wahrscheinlichkeit, den schwarzmähnige Kalahari-Löwen zu sichten. 2 Ü Kalahari Game Lodge (o.ä.), Halbpension, Löwen-Trekking

6. und 7. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park/private Lodge

(ca. 230 km, ca. 4 h)

Nach Erledigung der Grenzformalitäten fahren Sie pirschend am Auob-Fluss entlang. Sie überqueren den Dünengürtel zum Nossob Rivier und fahren entlang des Flusslaufes. Durch den Campingplatz Polentswa und über den Wilderness Trail geht es weiter zur Lodge (4×4 notwendig, besonders während und nach der Regenzeit). Die erstklassige Lodge auf Botswana-Seite des Kgalagadi Transfrontier Parks besteht aus acht geräumigen und komfortabel eingerichteten Zelten mit Bad/WC und Außendusche. Eine private Veranda gibt den Blick auf das Nossob-Vlei frei. 2 Ü Polentswa Lodge (o.ä.), Vollpension, Aktivitäten, lokale Getränke

8. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park/staatliches Camp

(ca. 225 km, ca. 5 h)

Pirschend durchfahren Sie den Park und entdecken mit etwas Glück Geparden und Löwen. Das großzügig angelegte Camp bietet einen gut sortierten Laden für Selbstversorger sowie ein Restaurant. 1 Ü Twee Rivieren (o.ä.)

9. Tag: Nähe Grünau

(ca. 400 km, ca. 6 h)

Nach der Grenzkontrolle beim Verlassen des Parks fahren Sie durch Südafrika bis nach Noenieput. Sie überqueren die Grenze nach Namibia und fahren durch sehr schöne Dünenlandschaft mit vielen reizvollen Fotomotiven. Ihre Unterkunft liegt umgeben von Ruhe und weiter landschaftlicher Schönheit. 1 Ü White House Gästefarm (o.ä.), Halbpension

10. Tag: Oranjefluss

(ca. 240 km, ca. 3 h)

Sie erreichen den Grenzfluss zwischen Südafrika und Namibia, den Oranje, der ganzjährig Wasser führt. Bei Noordoewer fährt man an Bewässerungskulturen (Gemüse, Tafeltrauben) vorbei – ein großartiger Gegensatz zu der sonst so trockenen Landschaft. Die Lodge liegt wie eine Oase direkt am Oranje, Schwimmbad und Restaurant sind vorhanden. 1 Ü Norotshama River Resort (o.ä.), Frühstück

11. und 12. Tag: Fish River Canyon

(ca. 485 km, ca. 5 h)

Der Fish River Canyon wird als zweitgrößtes Canyon der Welt bezeichnet. Er ist 161 km lang und bis zu 27 km breit. Von unterschiedlichen Aussichtspunkten bieten sich herrliche Ausblicke vom Rand des Fish River Canyons in die erodierte Schlucht. Vom Pool Ihrer Lodge und der Terrasse schauen Sie bei Sonnenuntergang auf beeindruckende Lichtspiele. 2 Ü Fish River Lodge (o.ä.), Halbpension

13. und 14. Tag: Tirasberge

(ca. 340 km, ca. 4½ h)

Die heutige lange Fahrt führt in die zauberhafte Welt der Tirasberge entlang der Traumstraße Pad 707, direkt entlang am komplett geschützten Namib Naukluft Park. Die kleine Unterkunft mit nur wenigen sehr schön eingerichteten Zimmern „im Felsen“ bietet herrliche Blicke in die Berge und die weite Landschaft. Swimming Pool vorhanden. Genießen Sie einen Sundowner in der kreativ eingerichteten Außenbar. 2 Ü Koiimasis Fest Inn Fels (o.ä.) Halbpension

15. Tag: Sossusvlei/Sesriem

(ca. 260 km, ca. 3½ h)

Sie fahren am Namib Naukluft Park entlang mit seiner endlosen unberührten Wüstenlandschaft. Besuchen Sie das Sesriem Canyon und genießen am Abend bei Kerzenschein unter dem Sternenhimmel ein ausgezeichnetes Buffet mit großer Auswahl an verschiedenen Wildtiersorten. 1 Ü Sossusvlei Lodge (o.ä.), Halbpension

16. Tag: Sossusvlei

(ca. 60 km, ca. 1 h)

Besuchen Sie am Morgen die höchsten Dünen im Sossusvlei und fahren gegen Mittag die kurze Strecke zur Namib Desert Lodge. Ihr Wagen bleibt an der Lodge stehen. Zwischen 15 – 16 Uhr bringt Sie ein kurzer Transfer (ca. 25 – 30 Minuten, das Gepäck wird mitgenommen) zum Namib Dune Star Camp, das über acht mit allem notwendigen Komfort eingerichtete Holzhäuschen verfügt (Elektrizität vorhanden, Auflademöglichkeit). Vom Gemeinschaftsblockhaus mit großen Fenstern und einer Veranda genießt man die grandiose Aussicht auf die roten Dünen. Der Clou: die Betten auf Rollen können ganz leicht auf eine große private Veranda zum Schlafen unter dem Sternenzelt gerollt werden. 1 Ü Namib Dune Star Camp (o.ä.), Halbpension

17. und 18. Tag: Khomas

(ca. 90 km, ca. 1½ h)

Am Morgen entweder Transfer vom Camp zum Frühstück in der Namib Desert Lodge oder nach Wunsch Wanderung durch die Dünen zur Lodge (Dauer ca. 2 – 2 ½ Stunden). Die heutige kurze Fahrt führt dann ins Khomas Hochland. Genießen Sie die einzigartige Gastfreundschaft, gepaart mit persönlichem Service. Das Restaurant verfügt über eine sehr gute á la carte Küche. Bei Vorausbuchung ist eine geführte Fahrt auf dem 4×4 Trail durch den Gaub Rivier über teilweise sehr steile Auf-/Abfahrten möglich (Dauer etwa 3 – 4 Stunden). 2 Ü Rostock Ritz Desert Lodge (o.ä.), Halbpension

19. Tag: Windhoek

(ca. 280 km, ca. 4 h)

Rückfahrt nach Windhoek und Abgabe des Mietwagens.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen (andere Mietwagengruppe bei Preisänderung möglich):

  • Safe!Cars® operated by Europcar  Mietwagen der Gruppe W (4×4 Ford Ranger double cabin o. ä. mit Handschaltung, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung), mit Super Cover Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (17 x F, 2 x M, 15 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Aeromed Versicherung innerhalb Namibias (24-Stunden-Service, bei Unfall Transport per Krankenwagen oder Flugzeug ins nächstgelegene Krankenhaus, Stabilisierung während des Transports; alle weiteren Kosten wie Arzt, Krankenhaus, Medizin usw. sind nicht eingeschlossen)
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 1.500 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Preise pro Person im DZ
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit; bei Überschneidung der Saisonzeiten Preisänderungen möglich)
01.11.17 – 30.06.18 3.242 €
01.07.18 – 31.10.18 3.635 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia und Südafrika sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Das Mindestalter für das Löwentracking beträgt 8 Jahre.
  • Selbstverständlich kann o.a. Tour auch nach Ihren individuellen Wünschen abgeändert warden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.