+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Angata Migration Camp

Tierbeobachtungen, Off-Road-Fahrten und natürlich riesige Gnu- und Zebraherden: Wenn Sie sich diese Erlebnisse während Ihres Aufenthalts in Tansania nicht entgehen lassen möchten, dann ist für Sie das Ang’ata Migration Camp in der Ndutu-Gegend die ideale Unterkunft. Unter den Lodges in Tansania ist das Camp etwas ganz Besonderes, denn es hat nur einige Monate im Jahr geöffnet und zieht dabei zwischenzeitlich sogar um.

Angata Migration Camp Garten - afrika.de Iwanowskis Individuelles Reisen

 

Die Natur im Mittelpunkt

Das Naturerlebnis steht im Ang’ata Migration Camp im Vordergrund. Bei der Ausstattung liegt der Fokus deshalb zwar gewiss auf Komfort, nicht aber auf teurem Luxus.

  • Ausstattung: Im Camp gibt es 12 Zelte, die als Unterkunft dienen. Eine Familieneinheit, die aus zwei Zelten besteht, bietet besonders viel Platz. Neben den Schlafzelten lädt eine gemütliche Lounge zum Verweilen ein. Die Mahlzeiten werden im separaten Speisezelt serviert.
  • Zimmer und Unterkünfte: Die Schlafzelte sind geräumig und mit komfortablen Betten ausgestattet. Zu jedem Zelt gehört ein privates, angeschlossenes Bad mit Dusche, WC und Waschtisch.
  • Aktivitäten: Das Camp bietet geführte Wanderungen in Begleitung eines bewaffneten Rangers an. Auch Off-Road Fahrten in das Ngorongoro Schutzgebiet sind erlaubt. Auf Pirschfahrten zum Sonnenaufgang und –untergang haben Sie besonders gute Chancen, die Big Five zu beobachten: Elefanten, Löwen, Büffel, Nashörner und Geparden leben in dem Schutzgebiet.

Die Unterkunft, die sich bewegt: Ang’ata Migration Camp zieht regelmäßig um

Das saisonale Camp befindet sich von Dezember bis März im Ngoromgoro Schutzgebiet, direkt an der südlichen Serengeti. Dies ist ein beliebter Sammelpunkt für Gnu- und Zebraherden, die aus der Masai Mara zurückkehren. Ab Januar findet dort auch die Geburt der Kälber statt.

Zwischen Juli und Oktober zieht das Ang’ata Migration Camp in die nördliche Serengeti um und befindet sich dann in der Nähe des Mara Flusses. Beobachten Sie dort die berühmten Flussüberquerungen der Gnus, Gazellen und Zebras entlang des Flusses.

Das Besondere dieser Unterkunft auf einen Blick

  • 12 geräumige Zelte
  • Campen als Naturerlebnis
  • Unmittelbar an der Serengeti Wüste gelegen
  • Das Camp hat nur einige Monate im Jahr geöffnet und zieht regelmäßig um.

Lassen Sie sich von einer der ganz besonderen  Lodges in Tansanias Norden verzaubern und genießen Sie Ihren Aufenthalt!

Weitere Informationen zum Ang’ata Migrations Camp


Weitere Lodges aus der Region


Zurück zur Übersicht