+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Reise unverbindlich anfragen

Selbstfahrerreise: Namibias tiefer Süden

15-tägige Selbstfahrer-Rundreise ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Mal wirklich ‚off the beaten track‘ fahren, sich auf einer Route, die sonst in keinem Katalog steht, auf Überraschendes und Ursprüngliches einlassen. Wir haben uns mit unseren Partnern von Abenteuer Afrika Safari zusammengesetzt, dabei hat mein Freund Hilmar Tonnemacher seine detaillierten Landeskenntnisse eingebracht. Eine wirkliche ‚Signature Tour‘ – nicht für jeden, aber für alle, die sich auf einfaches Reisen ‚down to earth‘ einlassen möchten.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise

  • Ungewöhnliche Routenführung, meist abseits der Touristenpfade
  • Ursprüngliche und herzliche Unterkünfte, zum Teil mit Farmkost
  • Atemberaubende Landschaften, wie sie nur wenige Namibia-Besucher erleben

Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Farm Heimat

(ca. 85 km, ca. 1 ½ h)

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Windhoek übernehmen Sie Ihren Mietwagen und legen die kurze Strecke zur Farm Heimat südlich von Windhoek zurück. Hier lernen Sie das traditionelle Farmleben kennen und genießen die unglaubliche Weite der Landschaft. 1 Ü Farm Heimat (o. ä.), Halbpension

2. und 3. Tag: Kalahari-Wüste

(ca. 485 km, ca. 6 ½ h)

Heute geht es weiter in den wilden Osten Namibias. Abseits der klassischen Routen lassen die herrlichen roten Dünenlandschaften, die im Sommer mit hellgrünen Gräsern und bunten Blumen durchsetzt sind, das Herz höherschlagen. Ihre Unterkunft ist der ideale Ausgangspunkt für Pirschfahrten im Kgalagadi Transfrontier National Park, alternativ können Sie am ca. vierstündigen Löwen-Tracking teilnehmen (exklusive). 2 Ü Kalahari Game Lodge (o. ä.), Halbpension

4. Tag: Karasburg

(ca. 485 km, ca. 6 h)

Die heutige Route führt Sie über Keetmanshoop nach Karasburg und damit tiefer in Namibias dünn besiedelten Süden mit seinen spektakulären Landschaften. In Keetmanshoop können Sie auf der Farm Gariganus den eindrucksvollen Köcherbaumwald besuchen. Gleich gegenüber liegt eines der bizarrsten Naturwunder Namibias: die Felslandschaft Giant’s Playground, der „Spielplatz der Riesen“. 1 Ü Kleinbegin Lodge (o. ä.), Halbpension

5. Tag: Oranje-Fluss, Südafrika

(ca. 245 km, ca. 3 ½ h)

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf zur Grenze nach Südafrika (Grenzposten Vellorsdrif/Onseepkans) und fahren durch das malerische Namaqualand zu Ihrer Unterkunft, die auf einer der größten Dattelfarmen der südlichen Hemisphäre am Oranje liegt. 1 Ü Klein Pella Guest House (o. ä.), Frühstück

6. und 7. Tag: Ai-Ais/Richtersveld Transfrontier Park

(ca. 440 km, ca. 5 ½ h)

Für heute wird ein früher Start (nicht später als 8 Uhr) empfohlen. Sie fahren am Ufer des Oranje entlang zu Ihrer Unterkunft im Westen des Ai-Ais/Richtersveld Transfrontier Park. Die Flora dieser Gebirgswüste besteht überwiegend aus Sukkulenten (u. a. Köcherbäume und Aloen), die an die extreme Trockenheit angepasst sind. 2 Ü Sendelingsdrif Rest Camp (o. ä.), nur Übernachtung

8. und 9. Tag: Fish River Canyon, Namibia

(ca. 175 km, ca. 3 h)

Weiter geht die Reise zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. Für Fotos sollten Sie bedenken, dass die Schlucht von Norden nach Süden verläuft, weshalb das Sonnenlicht sie erst ca. 2–3 Stunden nach Sonnenaufgang erreicht. Wanderungen im Canyon sind grundsätzlich nur von Mai bis Mitte September möglich und sollten vorab gebucht werden. 2 Ü Fish River Lodge (o. ä.), Halbpension

10. und 11. Tag: Naukluft Mountain Zebra Park

(ca. 475 km, ca. 6 h)

Heute erwartet Sie ein weiteres Highlight Ihrer Reise. Über die C14 fahren Sie via Helmeringhausen und Maltahöhe zum Naukluft Mountain Zebra Park. Die auffallend schönen Naukluft-Berge sind bekannt für ihre interessante Geologie sowie für ihre Fauna, die Leoparden, Bergzebras und verschiedene Vogelarten umfasst. Eine Besonderheit der Region ist die Reihe von Süßwasserpools in der Nähe des Campingplatzes Kudus Rus. 2 Ü NWR Naukluft Camp (o. ä.), Frühstück

12. und 13. Tag: Swakopmund

(ca. 340 km, ca. 4 ½ h)

Heute geht es an die Atlantikküste in das Städtchen Swakopmund. Auf dem Weg lohnen sich Fotostopps am Kuiseb-Canyon und am Vogelfederberg. In Swakopmund können Sie durch die Brauhauspassage bummeln, am Abend genießen Sie ein leckeres Abendessen in einem Restaurant Ihrer Wahl. Bei einem Besuch der Stillhouse Atlantic Distillery können Sie den lokal produzierten Gin verkosten. Von Swakopmund aus werden viele verschiedene Halbtagesausflüge angeboten (Details auf Anfrage). 2 Ü Casa al Mare Guest House (o. ä.), Frühstück

14. Tag: Windhoek

(ca. 395 km, ca. 4 ½ h)

Machen Sie sich heute auf den Weg zurück Richtung Hauptstadt. Bevor Sie zu Ihrer Unterkunft fahren, können Sie einen Spaziergang durch Windhoek unternehmen. Die Stadt hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt und ist heute eine Metropole mit einem interessanten Mix aus europäischen, afrikanischen und zunehmend auch asiatischen Einflüssen. Wer auf den Trubel der Stadt verzichten möchte, findet bei der Unterkunft Ruhe, Abgeschiedenheit und die typisch namibische Gastfreundschaft. 1 Ü Voigtland Guesthouse (o.ä.), Halbpension

15. Tag: Abreise

(ca. 20 km, ca. ½ h)

Die Reise endet mit der Fahrt zum Flughafen Windhoek.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen (andere Mietwagengruppe bei Preisänderung möglich):

  • Safe!Cars® operated by Europcar Mietwagen der Gruppe W (4×4 Ford Ranger double cabin o. ä. mit Handschaltung, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung), mit Super-Cover-Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden sie hier)
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (12 x F, 7 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Aeromed-Versicherung innerhalb Namibias (24-Stunden-Service, bei Unfall Transport per Kranken- wagen oder Flugzeug ins nächstgelegene Krankenhaus, Stabilisierung während des Transports; alle    weiteren Kosten wie Arzt, Krankenhaus, Medikamente usw. sind nicht eingeschlossen)
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski-Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 1.500 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: nach Wunsch

Preise pro Person im DZ
bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit. Bei Überschneidung der Saisonzeiten Preisänderungen möglich
01.11.18 – 30.06.19 1.558 €
01.07.19 – 31.10.19 1.663 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pauschalreise.
  • Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für den Norden Namibias wird ganzjährig eine Malaria-Prophylaxe
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.