+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Simbabwe und Botswana als geführte Safari

16-tägige geführte Safari (Hotels, Gästehäuser, Blockhütten) ab/bis Johannesburg

Die Autorenmeinung:
„Entdecken Sie die natürliche Schönheit und erstaunliche Kultur von Simbabwe und Botswana. Bestaunen Sie die Ruinen von Great Zimbabwe (UNESCO Weltkulturerbe) und die wundervollen Viktoriafälle. Erleben Sie das Okavango Delta in traditionellen Einbaum-Kanus und bewundern Sie im Chobe National Park riesige Elefantenherden vom Boot aus. Diese Safari bietet alles – Tierwelt, Geschichte und Kultur!“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Rundreise:

  • Zahlreiche Pirschfahrten in verschieden Nationalparks
  • Die Highlights von Simbabwe: Viktoriafälle, Hwange Nationalpark und Great Zimbabwe Ruinen
  • Campingausflug ins Okavango Delta
  • Maximal 12 Teilnehmer, Übernachtungen in landestypischen Lodges und Guesthouses
  • Überwiegend Vollpension

Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Johannesburg – Kruger National Park

(ca. 550 km)

Wir starten um 06.30 Uhr in Johannesburg Richtung Nordost zum weltbekannten Kruger National Park. Wir besuchen den abgelegenen nördlichen Teil des Parks um Letaba und hoffen, auf unseren ausgedehnten Pirschfahrten in unserem Safari Fahrzeug Löwen, Elefanten, Nashörner und andere Tiere zu sehen. 1 Ü Letaba (o.ä.), Chalet oder Safarizelt (mit gemeinschaftlich genutzten sanitären Anlagen), Mittag- und Abendessen

2. Tag: Krüger National Park

(ca. 350 km)

Am frühen Morgen begeben wir uns erneut auf Pirschfahrt. Wir fahren pirschend weiter in den selten besuchten Norden des Nationalparks in die Pafuri-Region. Im Norden des Parks sind besonders Elefantenbullen, Wildhunde und Löwen zu sichten. Am späten Nachmittag verlassen wir den Park. 1 Ü Awelani Lodge (o.ä.), Safarizelt, Vollpension

3. Tag: Great Zimbabwe

(ca. 480 km)

Nach der Einreise in Simbabwe über den Beit Bridge Grenzposten, fahren wir Richtung Norden bis zu unserer Unterkunft. Am nächsten Morgen besuchen wir das Great Zimbabwe Denkmal. Die gut erhaltenen Ruinen sind einige der größten und ältesten Steinbauten im südlichen Afrika. Gebaut wurden sie während des 11. und 14. Jahrhunderts. Während eines informativen Spaziergangs mit einem lokalen Reiseführer betrachten wir die historischen Steinbauten. 1 Ü Great Zimbabwe Hotel (o.ä.), DZ mit Bad/WC, Vollpension

4. und 5. Tag: Matobo National Park

(ca. 340 km)

Über Bulawayo erreichen wir unsere Chalets am Rande des Matobo National Parks. Wir beobachten den Sonnenuntergang auf den Granitfelsen mit herrlichem Blick über den Nationalpark. Am nächsten Morgen besuchen wir World’s View sowie das Grab von Cecil John Rhodes. Der Matobo National Park ist auch die Heimat der Simbabwe Nashörner, die wir hoffentlich auf unserem Ausflug sehen werden. 2 Ü Hermits Peak (o.ä.), DZ mit Bad/WC, Vollpension

6. und 7. Tag: Hwange National Park

(ca. 335 km)

Der Hwange National Park wurde nach einem lokalen Nhanzwa Häuptling benannt, umfasst ca. 14.650 Quadratkilometer und ist somit der größte Park Simbabwes. Hwange ist für seine großen Elefantenpopulation bekannt. Wir erkunden den Park auf einer ganztägigen Pirschfahrt mit einem lokalen Reiseführer im offenen Allradfahrzeug. 2 Ü Miombo Safari Lodge (o.ä.), Blockhütte mit Bad/WC, Vollpension

8. und 9. Tag: Victoria Falls

(ca. 200 km)

Während einer spektakulären Wanderung durch tropische Vegetation gelangen wir bis an den Rand der „Mosi oa Tunya“ oder „den Rauch, der donnert“ – die Viktoriafälle. Es gibt die Möglichkeiten zum Wildwasser-Rafting auf dem mächtigen Sambesi-Fluss oder zum Bungee springen (nicht inkl.). 2 Ü Rainbow Hotel (o.ä.), DZ mit Bad/WC, Frühstück

10. Tag: Chobe National Park

(ca. 85 km)

Nach Einreise in Botswana machen wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft am Ufer des Chobe Flusses, der gemächlich entlang der nördlichen Grenze des Chobe National Parks fließt und einige der größten Elefantenherden Afrikas anzieht. Höhepunkt jeder Reise in den Chobe ist der „Sundowner Cruise“ auf dem Chobe River, eine Pirschfahrt per Boot am späten Nachmittag, wo wir hoffentlich auf eine große Anzahl von Elefanten und andere Wildtiere treffen, die ihren Durst am Ende des Tages stillen. 1 Ü Thebe River Safaris (o.ä.), Blockhütte mit Bad/WC, Vollpension

11. Tag: Nata

(ca. 300 km)

Heute Morgen gibt es Zeit für eine optionale Pirschfahrt in den Chobe National Park (nicht inkl.). Unterwegs nach Süden durch das Kasane Forest Reserve fahren wir nach Nata, wo wir heute in der Nähe übernachten werden. 1 Ü Nata Lodge (o.ä.), permanentes Zelt mit Bad/WC, Frühstück, Mittagessen

12. – 14. Tag: Okavango Delta

(ca. 300 km und 2 Stunden Allradfahrt je Strecke)

Mit dem offenen Allradfahrzeug werden wir in das Delta gefahren. Unser lokaler Reiseführer bringt uns auf Mokoros (Einbaum-Kanus) tiefer in das Okavango Delta zu unserem Zeltplatz. Das Delta entsteht aus Regenwasser, das aus dem angolanischen Hochland über die flache Kalahari Wüste fließt. Es bildet eine zarte, grüne Oase für Vögel und Wildtiere. Wir bauen unser Lager auf einer von Bäumen überdachten Insel auf. Morgens und nachmittags gehen wir zu Fuß mit dem lokalen Reiseführer auf Wildwanderung. Während der Hitze des Tages entspannen wir im Camp oder gehen im klaren Wasser des Deltas schwimmen. Am späten Nachmittag von Tag 14 kehren wir zurück nach Maun und haben Zeit für einen optionalen Rundflug über das Delta (nicht inkl.). 2 Ü Okavango Delta, Camping, Zelt (2,2 m x 2,2 m x 1,8 m, Campbett mit Bezug und Kissen), einfache sanitäre Einrichtungen (Zelt-Toilette, Eimerdusche), Vollpension und 1 Ü Maun, Rivernest Cottages (o.ä.), DZ mit Bad/WC, Frühstück, Mittagessen

15. Tag: Khama Rhino Sanctuary

(ca. 450 km)

Wir fahren Richtung Süden durch die Weiten der Kalahari-Wüste zum Khama Rhino Sanctuary, einem gemeinschaftsbasierten Wildlife-Projekt, das im Jahr 1992 gegründet wurde, um bei der Rettung der bedrohten Nashörner zu helfen. Wir hoffen, während der Nachmittags-Pirschfahrt einige der seltenen Nashörner zu sehen. 1 Ü Khama Rhino Sanctuary (o.ä.), DZ (2 DZ teilen 1 Bad), Vollpension

16. Tag: Johannesburg

Heute geht es zurück nach Südafrika. In Johannesburg endet unsere Safari gegen 18 Uhr. Frühstück

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Rundreise wie oben angegeben im Safarifahrzeug
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (15 x F, 13 x M, 11 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren für die genannten Reservate/Nationalparks
  • Englischsprachige Reiseleitung / qualifizierter Führer/Koch

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Getränke
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Local Payment von 300 US$

Teilnehmerzahl: mindestens 4, maximal 12

Reisetermine
04.11.17 – 19.11.17* 07.04.18 – 22.04.18 04.08.18 – 19.08.18* (D)
11.11.17 – 26.11.17 14.04.18 – 29.04.18 11.08.18 – 26.08.18* (D)
18.11.17 – 03.12.17 28.04.18 – 13.05.18 (D) 18.08.18 – 02.09.18*
25.11.17 – 10.12.17 05.05.18 – 20.05.18 25.08.18 – 09.09.18*
02.12.17 – 17.12.17 19.05.18 – 03.06.18 01.09.18 – 16.09.18*
23.12.17 – 07.01.18 02.06.18 – 17.06.18 08.09.18 – 23.09.18* (D)
06.01.18 – 21.01.18 09.06.18 – 24.06.18 15.09.18 – 30.09.18*
13.01.18 – 28.01.18 23.06.18 – 08.07.18 22.09.18 – 07.10.18* (D)
03.02.18 – 18.02.18 30.06.18 – 15.07.18* 29.09.18 – 14.10.18*
10.02.18 – 25.02.18 (D) 07.07.18 – 22.07.18* (D) 06.10.18 – 21.10.18*
24.02.18 – 11.03.18 14.07.18 – 29.07.18* 13.10.18 – 28.10.18* (D)
17.03.18 – 01.04.18 21.07.18 – 05.08.18* 20.10.18 – 04.11.18*
24.03.18 – 08.04.18* 28.07.18 – 12.08.18* 27.10.18 – 11.11.18*
*Diese Touren werden bereits ab einem Teilnehmer durchgeführt.
(D) Diese Touren werden von einem deutschen Übersetzer begleitet.
Vorschau: 03.11.18 – 18.11.18*, 10.11.18 – 25.11.18, 17.11.18 – 02.12.18, 24.11.18 – 09.12.18, 01.12.18 – 16.12.18, 22.12.18 – 06.01.19
Reisepreis in € pro Person im DZ* EZ-Zuschlag
Abreisen 2017 2.234 €* 663 €
Abreisen 2018 2.424 €* 688 €
*zuzüglich vor Ort zu zahlendes Local Payment von 300 US$

Die Tour kann auch am 10. Tag nach dem Frühstück in Victoria Falls beendet werden. Preis dann pro Person im DZ ab 1.746 € plus 200 USD Local Payment (EZ-Zuschlag 319 €).

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Südafrika, Simbabwe und Botswana sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Übernachtung vor Beginn und nach Ende der Safari buchen wir gerne gegen Aufpreis dazu.
  • Als Gepäck sind wegen der Staufächer nur weiche Reisetaschen zugelassen mit einer Gepäckbegrenzung von 12 kg sowie zusätzlich eine kleine Tagestasche.
  • Die Reiseroute ist flexibel und von den jeweiligen Verhältnissen oder Wetterbedingungen vor Ort abhängig. Teamgeist, Anpassungsvermögen und guter gesundheitlicher Zustand sind Voraussetzung für diese Safari.
  • Mitarbeit beim Ein- und Ausladen des Gepäcks und der Ausrüstung sowie bei der täglichen Zubereitung der Mahlzeiten und dem Aufräumen wird erwartet.
  • Beispiele für die Verpflegung:Mittagessen: Käse, kaltes Fleisch, Fisch, Obst, Nudelsalate und Brot.
  • Abendessen: Eintöpfe, Barbecues, gebratenes Fleisch oder Curries, zubereitet über Holzfeuer oder mit Gaskochern (spezielle Essensbedürfnisse bitte sofort bei Buchung mit angeben).
  • Frühstück: Müsli mit Milch oder Brot/Toast, Marmelade und Obst mit Kaffee und Tee oder gelegentlich Englisches, sprich warmes Frühstück.
  • Ein Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Ort vor Safaribeginn unterschrieben werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.