+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Namibia und Botswana mit dem Mietwagen selbst erfahren

21-tägige Selbstfahrertour ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Diese Tour ist für alle empfehlenswert, die unabhängig reisen, das Abenteuer erleben und die Vielfalt entlang dieser interessanten Route ohne Organisationsstress genießen möchten: Etosha National Park, Caprivi-Streifen, Chobe National Park, Makgadikgadi Salzpfannen und als Highlight der Flug über das Okavango Delta ins abgelegene Camp.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Selbstfahrerreise:

  • Geländewagen-Tour für Afrika-Kenner durch Namibia und Botswana
  • Kein Organisationsstress durch vorgebuchte Unterkünfte und größtmöglicher Freiraum unterwegs
  • Viele Pirschfahrten in eigener Regie möglich
  • Flug im Kleinflugzeug über das Delta
  • Wie bei vielen Selbstfahrerreisen in Namibia mit detailliertem Reiseplan und Ansprechpartner vor Ort
Mehr erfahren Reiseroute

1.Tag: Windhoek

(ca. 45 km, ca. 45 min)

Morgens in Windhoek Übernahme Ihres 4×4 Mietwagens. Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. 1 Ü Tamboti Guesthouse (o.ä.), Frühstück

2. Tag: Waterberg

(ca. 275 km, ca. 4 h)

Sie fahren zum imposanten Waterberg. Vor Ort werden Pirschfahrten auf das Plateau angeboten. Eine Wanderung in Eigenregie auf das Plateau ist möglich (ca. 1 h Aufstieg). Unweit der Rezeption entfernt liegt der deutsche Soldatenfriedhof. 1 Ü Waterberg Rest Camp (o.ä.), Frühstück

3. Tag: Etosha National Park / Okaukuejo

(ca. 345 km, ca. 4-4½ h)

Heute erreichen Sie den wildreichen Nationalpark und gehen mit der Kamera auf Tierjagd. 1 Ü Okaukuejo Camp (o.ä.), Bush Chalet, Frühstück

4. Tag: Etosha National Park / Halali

(ca. 70 km, ca. 1½ h ohne Pirschfahrten)

Auf der Suche nach Tieren geht es durch den Etosha National Park Richtung Osten zum nächsten Camp. Sie haben unterwegs die Möglichkeit, die reichhaltige Tierwelt an Wasserlöchern zu beobachten. 1 Ü Camp Halali (o.ä.), Bush Chalet, Frühstück

5. Tag: Etosha National Park

(ca. 95 km, ca. 2 h ohne Pirschfahrten)

Sie durchqueren heute pirschfahrend Richtung Osten den Etosha National Park und erreichen Ihre Unterkunft, die ca. 10 km außerhalb des Von-Lindequist-Tors liegt. 1 Ü Mushara Bush Camp (o.ä.), Halbpension

6. Tag: Nähe Rundu

(ca. 400 km, ca. 6 h)

Die Fahrt führt Sie weiter nach Norden durch dicht besiedeltes typisch „afrikanisches“ Siedlungsland in die Kavango-Region. Ihre Lodge am Ufer des Okavango-Flusses bietet Ruhe und Entspannung. 1 Ü Kaisosi River Lodge (o.ä.), Frühstück

7. und 8. Tag: Nähe Divundu/Popa Falls

(ca. 210 km, ca. 3 h)

Weiter geht es Richtung Osten durch den Caprivi-Streifen. Das Camp wurde auf einer Insel inmitten eines Paradieses mit überschwemmten Ebenen und Sümpfen errichtet. Bootsfahrten und Fahrten im nahen Mahango Game Reserve zur Wildbeobachtung oder zu den nahen Popa Falls sind von hier aus möglich. 2 Ü Ngepi Camp (o. ä.), Tree House, Frühstück

9. und 10. Tag: Caprivi / Mudumu National Park

(ca. 230 km, ca. 3 h)

Sie fahren durch den Caprivi Game Park und entlang des Kwando-Flusses zum Camp, das auf einer Halbinsel direkt am Flussufer liegt. Genießen Sie auf möglichen Pirsch- und Bootsfahrten die Savannen- und Sumpflandschaft mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. 2 Ü Camp Kwando (o. ä.), Halbpension

11., 12. und 13. Tag: Kasane / Chobe National Park / Botswana

(ca. 260 km, ca. 3 h)

Heute fahren Sie früh morgens über Katima Mulilo bis zur Grenze nach Botswana (Grenzposten bei Ngoma Bridge) und weiter dem Flusslauf des Chobe folgend bis nach Kasane. Von hier sind es nur wenige Kilometer zum Eingang des Chobe National Parks, der vor allem wegen seines Elefantenreichtums berühmt ist. Pirschfahrten im 4×4-Safari-Fahrzeug oder mit dem Boot auf dem Chobe zur Erkundung des Tierreichtums im Chobe National Park und Sonnenuntergangsfahrten auf dem Chobe-Fluss können vor Ort gebucht werden. 3 Ü The Old House (o. ä.), Frühstück

14. und 15 Tag: Nähe Nata

(ca. 260 km, ca. 3 h)

Ihre Fahrt führt Sie südlich Richtung Nata bis zu einem 23.000 ha großen, privaten Wildreservat. Ein malerisches Wasserloch in der Mitte des Camps, lockt zahlreiche Tiere wie Impalas, Elefanten und Kuduantilopen zum Trinken an. Die beste Zeit für einen Besuch ist in der Trockenzeit von Mai bis November, wenn sich die Tiere an den Salzpfannen und Wasserlöchern versammeln. Beobachten Sie die Tierwelt oder nehmen Sie an einer geführten Wanderung oder einer Pirschfahrt teil (fakultativ). 2 Ü Elephant Sands (o. ä.), Frühstück

16. Tag: Nähe Maun

(ca. 370 km, ca. 4½ h)

Weiterfahrt Richtung Maun. Ihre Lodge liegt unter schattenspendenden Bäumen am Thamalakane-Fluss. 1 Ü Island Safari Lodge (o. ä.), Frühstück

17. und 18. Tag: Okavango Delta

(Flug)

Sie werden an der Lodge abgeholt und zum Flughafen Maun gebracht (Sie lassen Ihren Mietwagen an der Lodge zurück). Im Kleinflugzeug fliegen Sie ins Okavango Delta. Die geschwungenen Wasserwege bilden den Lebensraum für einige der bemerkenswertesten Wildtierpopulationen Afrikas. Die Wildtiere konzentrieren sich während der immer heißer werdenden Sommermonate (April bis Oktober) an den permanenten Wasserstellen. Die Regenzeit (November – April) schmückt die üppige Landschaft mit Wildblumen, sorgt für dramatische Gewitter und atemberaubende Sonnenuntergänge. 2 Ü Moremi Crossing (o. ä.), Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren, Wäscheservice

19. Tag: Maun

(Flug)

Sie fliegen zurück nach Maun, Transfer zur Lodge. 1 Ü Island Safari Lodge (o. ä.), Frühstück

20. Tag: Nähe Gobabis / Namibia

(ca. 535 km, ca. 6 h)

Sie fahren über die Grenze nach Namibia. Ca. 26 km nach dem Grenzübergang liegt Kalahari Bush Breaks auf einem 4.000 ha großen Farmgebiet. Im Garten, mit Blick auf ein beleuchtetes Wasserloch, an dem sich Wild und Schwärme von Vögeln tummeln, können Sie entspannen. 1 Ü Kalahari Bush Breaks (o.ä.), Halbpension

21. Tag: Rückfahrt nach Windhoek

(ca. 240 km, ca. 3½ h)

Heute fahren Sie wieder zurück nach Windhoek. Je nach Abflugzeit können Sie der Hauptstadt einen Besuch abstatten und letzte Souvenirkäufe tätigen. Abgabe Ihres Mietwagens in Windhoek (Stadt oder Flughafen).

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen (andere Mietwagengruppe bei Preisänderung möglich):

  • Safe!Cars® operated by Bidvest Mietwagen der Gruppe 1M (4×4 Toyota double cabin o.ä. mit Handschaltung, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung) mit Super Cover Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (20 x F, 2 x M, 6 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Lokale Getränke im Moremi Crossing
  • Flug ins Okavango-Delta
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia und Botswana
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski Reiseführer Namibia und Botswana

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 2.840 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Vertragsgebühr (zzt. 80 NAD), Gebühr für die Grenzüberschreitung (zzt. 1.600 NAD), Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren, wenn nicht ausdrücklich erwähnt
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Preise pro Person im DZ
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit; bei Überschneidung der Saisonzeiten Preisänderungen möglich)
Saisonzeit
01.11.16 – 30.11.16 3.201 €
01.12.16 – 31.12.16 2.853 €
01.01.17 – 31.01.17 2.892 €
01.02.17 – 31.03.17 2.948 €
01.04.17 – 14.06.17 3.308 €
15.06.17 – 30.06.17 3.481 €
01.07.17 – 31.10.17 3.715 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia und Botswana sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Malaria-Prophylaxe ist dringend erforderlich.
  • Selbstverständlich können o. a. Touren auch nach Ihren individuellen Wünschen abgeändert werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.