+49 (0) 2133 26030   (Mo - Fr 9-13 Uhr, Do 9-18 Uhr)
Persönliche Beratung via Zoom oder in unserem Büro.

Telefon

E-Mail

Namibia Fly & Drive Safari

14-tägige Mietwagen-Flug-Kombination ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Auf dieser klassischen Namibia-Tour können Sie das Beste beider Welten kombinieren: Beginnen Sie Ihre Tour, indem Sie selbst mit dem Mietwagen zu den verschiedenen Zielen fahren und enden Sie Ihre Namibia Reise mit einer Fly-In-Safari ins Sossusvlei.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise

  • Klassische Mietwagentour von Windhoek nach Swakopmund weiter per Air Taxi
  • Besuch der AfriCat Foundation im Okonjima Nature Reserve
  • Unterbringung in familiengeführten Lodges mit persönlicher Atmosphäre
  • Deutschsprachige Ansprechpartner in Namibia
Aufklappen Reiseroute

1. Tag: Windhoek

(ca. 45 km ab Flughafen, ca. ¾ h)

Nach Ankunft in Windhoek Übernahme Ihres Mietwagens und Fahrt in die Hauptstadt Windhoek. Sie haben Zeit, die Stadt zu erkunden. Windhoek ist eine Stadt der Kontraste, hier mischen sich moderne Hochhäuser mit historischen Gebäuden. Mehrere Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit wurden erhalten und restauriert und erfüllen auch heute noch eine wichtige Funktion. 1 Ü Utopia Boutique Hotel (o. ä.), Frühstück

2. und 3. Tag: Otjiwarongo

(ca. 225 km, ca. 3 h)

Ihr heutiges Ziel ist Okonjima. Westlich des Waterberg Plateaus liegt das Okonjima Nature Reserve, eingerahmt von den Omboroko Bergen. Okonjima stammt aus der Sprache der Herero und bedeutet übersetzt “Platz der Paviane”. Okonjima ist mehr als nur eine Unterkunft. Okonjima ist auch die Heimat der AfriCat Foundation, die sich mit großem Engagement um die Forschung und die Rehabilitierung der bedrohten Wildkatzen Namibias kümmert. 2 Ü Okonjima Plains Camp (o. ä.), Halbpension 

4. und 5. Tag: nahe Etosha National Park (Ost)

(ca. 365 km, ca. 4 ½ h)

Sie setzen Ihre Reise fort in Richtung der Ostseite des Etosha Nationalparks bis zum Onguma Tented Camp. Onguma, an der östlichen Seite des Etosha Nationalparks und angrenzend an die „Fisher Pan“ gelegen, ist eines der am best behütetsten Geheimnisse Namibias.  Das Onguma Game Reserve verfügt über mehr als 34.000 Hektar geschützter Natur und Tierwelt, wo mehr als 30 verschiedene Tierarten umherziehen.  Über 300 verschiedene Vogelarten wandern in die Feuchtgebiete der Gegend, die sich durch die saisonalen Regenfälle gebildet haben, und können beobachtet werden. Etosha ist Namibias berühmtester Nationalpark. Eine Pirschfahrt im eigenen Auto zu den verschiedenen Wasserlöchern des Parks lohnt sich hier auf jedem Fall! 2 Ü Onguma Tented Camp (o. ä.), Halbpension

6. und 7. Tag: nahe Etosha National Park (Süd)

(ca. 185 km Pirschfahrt)

Sie fahren heute quer durch den Nationalpark, um Ihr nächstes Ziel im Ongava-Reservat zu erreichen. Das Anderson’s at Ongava liegt außerhalb der Südseite des Nationalparks und hat seinen Namen von Charles Andersson, dem schwedischen Entdecker, der 1851 mit Sir Francis Galton die Etosha-Pfanne „entdeckte“. Nehmen Sie an den angebotenen Lodge Aktivitäten teil (nicht im Preis inkludiert) oder nehmen Sie sich etwas Zeit für eine Pirschfahrt im eigenen Auto durch den Nationalpark. 2 Ü Andersson’s at Ongava (o. ä.), Halbpension

8. und 9. Tag: Twyfelfontein

(ca. 330 km, ca. 4 h)

Ihre heutige Etappe führt Sie nach Twyfelfontein, eine der umfangreichsten Fundstätten von Felsgravuren auf der Welt. Am besten besichtigt man die Felsgravuren am späten Nachmittag, da das Licht zum Fotografieren dann am besten ist. Vergessen Sie nicht gutes Schuhwerk und Wasser mitzunehmen.  Seit 2007 ist Twyfelfontein UNESCO-Weltkulturerbe. Besuchen Sie auch die als „Orgelpfeifen“ bekannten Basalt-Säulen sowie den „Verbrannte Berg“. Ihre Unterkunft liegt im Herzen des Damaralandes, am Fuße des „Rag Rock“, einer beeindruckenden Granitformation zwischen dem Ugab- und Huab Fluss im südlichen Damaraland. 2 Ü Camp Kipwe (o. ä.), Halbpension 

10. und 11. Tag: Swakopmund

(ca. 325 km, ca. 5 h)

Weiter geht die Reise nach Swakopmund, einer Stadt zwischen dem Atlantik und den Namib-Dünen. Am Nachmittag geben Sie Ihren Mietwagen in der Unterkunft ab. Swakopmund bietet sehr viele Aktivitäten an, z. B. eine 4-stündige Katamaranfahrt mit Snacks, frischen Austern und Sekt. Oder Sie entdecken das deutschgeprägte Städtchen auf eigene Faust. 2 Ü Swakopmund Luxury Suites (o. ä.), Frühstück 

12. und 13. Tag: Sossusvlei

(Flug)

Heute geht es per Transfer zum Flughafen Swakopmund und von dort im Kleinflugzeug (Air Taxi) ins Herz der ältesten Wüste der Welt, der Namib. Am nächsten Tag unternehmen Sie früh morgens einen geführten Ausflug zum Sossusvlei. Das Sossusvlei ist eine Pfanne („Vlei“) in der Namib-Wüste, die nur in seltenen, guten Regenjahren Wasser führt. Die daneben liegenden und jeweils durch eine Düne vom Wasser abgeschnittenen Deadvlei und Hiddenvlei spiegeln diese Entwicklung noch bis heute wider. Dort stehen abgestorbene Bäume, die aufgrund des trockenen Klimas nur sehr langsam verfallen. Nach einem ausgiebigen Picknick-Mittagessen im Schatten besuchen Sie den Sesriem Canyon, der vor ca. 2 bis 4 Millionen Jahren entstanden ist. 2 Ü Hoodia Desert Lodge (o. ä.), Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten

14. Tag: Windhoek

(Flug)

Heute bringt Sie ein Air Taxi zurück zum Internationalen Flughafen von Windhoek, wo Sie für Ihren Heimflug einchecken.

Aufklappen Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen (andere Mietwagengruppe bei Preisänderung möglich):

  • Safe!Cars® operated by Europcar Mietwagen der Gruppe W (4×4 Toyota Hilux o. ä. mit Handschaltung, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung), mit Classic-Plus-Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (13 x F, 2 x M, 10 x A) wie beschrieben
  • Flug im Air Taxi Swakopmund – Sossusvlei – Windhoek
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski-Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 1.500 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Einweggebühr, Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Teilnehmer: min. 2 Personen

Preise pro Person im DZ
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit, bei Überschneidung der Saisonzeiten Preisänderungen möglich)
01.11.22 – 30.06.23 5.191 €
01.07.23 – 31.10.23 5.271 €

Aufklappen Wichtige Hinweise
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pauschalreise.
  • Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise. (Link setzen)
  • Für den Norden Namibias wird ganzjährig eine Malaria-Prophylaxe
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.