+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

4×4 Fahrzeuge Namibia und Botswana: Safe!Cars by Bushlore

Die Autorenmeinung:
„Hinter Safe!Cars® operated by Bushlore steht keine anonyme Fahrzeugvermietung, sondern ein “greifbarer” Besitzer! Die Dieselfahrzeuge mit hoch zuverlässigen Motoren sind neueste Modelle von Toyota und Land Rover, alle sehr gut ausgestattet, verfügen über eine große Tankkapazität und sind bestens geeignet für Langstrecken und Gelände.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Inklusive:
(die Versicherungsleistungen werden durch Bushlore erbracht):

  • unbegrenzte km
  • Steuer (VAT)
  • Standard-Unfallversicherung mit Selbstbehalt (20.000 NAD)*
  • Flughafentransfers während der Bürozeiten am Annahme-/Abgabetag
  • Gebühr für einen zusätzlichen Fahrer
  • Road Assistance (Erreichbarkeit im Notfall)
  • Campingausstattung bei den ausgestatteten 4×4 Fahrzeugen
  • Gefüllte Gasflasche bei den ausgestatteten 4×4 Fahrzeugen
  • Karten-/Informationsmaterial
    *ausgenommen Fahrlässigkeit/Vorsatz
Mehr erfahren Mietzeitraum 21.08.17 - 31.10.17
Namibia: Annahme in WINDHOEK / Botswana: Annahme in KASANE
4×4 Fahrzeuge MIT Ausstattung
Standard Unfallversicherung (mit 20.000 NAD Selbstbehalt für Toyota-Fahrzeuge und 30.000 NAD Selbstbehalt für Landrover-Fahrzeuge)
Preise pro Tag in € HilC2
7-15 Tage 118 124 148 156 163 134 167
16-24 Tage 113
117
141
148
155
129
159
25+ Tage 104
108
131
134
140
119
145
4×4 Fahrzeuge OHNE Ausstattung
Standard Unfallversicherung (mit 20.000 NAD Selbstbehalt für Toyota-Fahrzeuge und 30.000 NAD Selbstbehalt für Landrover-Fahrzeuge)
Preise pro Tag in €
7-15 Tage 142 144 138
16-24 Tage
137
139
126
25+ Tage
126
128
117
Optionale Versicherungen vor Ort ermöglichen die Senkung des Selbstbehaltes
Versicherung Preis pro Miettag in NAD Eigenanteil
7-15 Tage 16-24 Tage 25+ Tage
Reduction CDW1 150 NAD 130 NAD 105 NAD 10.000 NAD bei Toyota, 15.000 NAD bei Landrover
Reduction CDW2 340 NAD 315 NAD 295 NAD 0 NAD bei Toyota (Kaution 2.000 NAD), 0 NAD bei Landrover (Kaution: 5.000 NAD)

Mehr erfahren Mietzeitraum 01.11.17 - 10.11.17 auf Anfrage

Mehr erfahren Mietzeitraum 11.11.17 - 04.01.18 und 20.03.18 - 25.06.18

Namibia: Annahme in WINDHOEK / Botswana: Annahme in KASANE*
Preise jeweils pro Tag in € inkl. Standard Unfallversicherung (mit 20.000 NAD Selbstbehalt)
Gruppe 4×4 Fahrzeuge MIT Ausstattung
7-15 Tage
16-24 Tage
25+ Tage
HilC2 Toyota Hilux d/c o.ä., 1 Dachzelt
101
96
88
HilC4 Toyota Hilux d/c o.ä.,  2 Dachzelte 104 100 91
CruC2 Toyota Landcruiser o.ä., 1 Dachzelt
134
128
118
CruC4 Toyota Landcruiser o.ä., 2 Dachzelte
140
133
122
HilCAM
Toyota Hilux d/c o.ä., 1 Klappdach
120 116 107
CruCAM Toyota Lancruiser Bushcamper o.ä., 1 Klappdach 152 143 131
4×4 Fahrzeuge OHNE Ausstattung
CruS Toyota Landcruiser o.ä. 127 123 115
HilAS Toyota Hilux d/c Automatik o.ä. 115 111 102
d/c = Doppelkabine (double cabin)
*Bei Anmietung ab/bis Kasane = Zuschlag v. 4.800 ZAR , Mindestmietzeit jeweils 7 Tage.
Optionale Versicherungen vor Ort ermöglichen die Senkung des Selbstbehaltes
Versicherung Preis pro Miettag in NAD Eigenanteil
 7-15 Tage 16-24 Tage 25+ Tage
Reduction CDW1 150 NAD 130 NAD 105 NAD 10.000 NAD (Kaution: 10.000 NAD)
Reduction CDW2 360 NAD 330 NAD 300 NAD 0 NAD (Kaution: 2.000 NAD)

Mehr erfahren Mietzeitraum 05.01.18 - 19.03.18

Namibia: Annahme in WINDHOEK / Botswana: Annahme in KASANE*
Preise jeweils pro Tag in € inkl. Standard Unfallversicherung (mit 20.000 NAD Selbstbehalt)
Gruppe 4×4 Fahrzeuge MIT Ausstattung
7-15 Tage
16-24 Tage
25+ Tage
HilC2 Toyota Hilux d/c o.ä., 1 Dachzelt
90
86
79
HilC4 Toyota Hilux d/c o.ä.,  2 Dachzelte 94 90 82
CruC2 Toyota Landcruiser o.ä., 1 Dachzelt
122
116
107
CruC4 Toyota Landcruiser o.ä., 2 Dachzelte
126
120
110
HilCAM
Toyota Hilux d/c o.ä., 1 Klappdach
114 109 101
CruCAM Toyota Lancruiser Bushcamper o.ä., 1 Klappdach 145 136 124
4×4 Fahrzeuge OHNE Ausstattung
CruS Toyota Landcruiser o.ä. 115 111 104
HilAS Toyota Hilux d/c Automatik o.ä. 109 105 97
d/c = Doppelkabine (double cabin)
*Bei Anmietung ab/bis Kasane = Zuschlag v. 4.800 ZAR , Mindestmietzeit jeweils 7 Tage.
Optionale Versicherungen vor Ort ermöglichen die Senkung des Selbstbehaltes
Versicherung Preis pro Miettag in NAD Eigenanteil
 7-15 Tage 16-24 Tage 25+ Tage
Reduction CDW1 150 NAD 130 NAD 105 NAD 10.000 NAD (Kaution: 10.000 NAD)
Reduction CDW2 360 NAD 330 NAD 300 NAD 0 NAD (Kaution: 2.000 NAD)

Mehr erfahren Mietzeitraum 26.06.18 - 19.07.18 und 21.08.18 - 31.10.18

Namibia: Annahme in WINDHOEK / Botswana: Annahme in KASANE*
Preise jeweils pro Tag in € inkl. Standard Unfallversicherung (mit 20.000 NAD Selbstbehalt)
Gruppe 4×4 Fahrzeuge MIT Ausstattung
7-15 Tage
16-24 Tage
25+ Tage
HilC2 Toyota Hilux d/c o.ä., 1 Dachzelt
137
130
120
HilC4 Toyota Hilux d/c o.ä.,  2 Dachzelte 143 136 125
CruC2 Toyota Landcruiser o.ä., 1 Dachzelt
176
168
156
CruC4 Toyota Landcruiser o.ä., 2 Dachzelte
185
177
160
HilCAM
Toyota Hilux d/c o.ä., 1 Klappdach
161 155 144
CruCAM Toyota Lancruiser Bushcamper o.ä., 1 Klappdach 199 190 172
4×4 Fahrzeuge OHNE Ausstattung
CruS Toyota Landcruiser o.ä. 169 163 150
HilAS Toyota Hilux d/c Automatik o.ä. 161 148 137
d/c = Doppelkabine (double cabin)
*Bei Anmietung ab/bis Kasane = Zuschlag v. 5.400 ZAR , Mindestmietzeit jeweils 7 Tage.
Optionale Versicherungen vor Ort ermöglichen die Senkung des Selbstbehaltes
Versicherung Preis pro Miettag in NAD Eigenanteil
 7-15 Tage 16-24 Tage 25+ Tage
Reduction CDW1 150 NAD 130 NAD 105 NAD 10.000 NAD (Kaution: 10.000 NAD)
Reduction CDW2 360 NAD 330 NAD 300 NAD 0 NAD (Kaution: 2.000 NAD)

Mehr erfahren Mietzeitraum 20.07.18 - 20.08.18

Namibia: Annahme in WINDHOEK / Botswana: Annahme in KASANE*
Preise jeweils pro Tag in € inkl. Standard Unfallversicherung (mit 20.000 NAD Selbstbehalt)
Gruppe 4×4 Fahrzeuge MIT Ausstattung
7-15 Tage
16-24 Tage
25+ Tage
HilC2 Toyota Hilux d/c o.ä., 1 Dachzelt
148
140
128
HilC4 Toyota Hilux d/c o.ä.,  2 Dachzelte 153 146 134
CruC2 Toyota Landcruiser o.ä., 1 Dachzelt
188
180
166
CruC4 Toyota Landcruiser o.ä., 2 Dachzelte
198
188
171
HilCAM
Toyota Hilux d/c o.ä., 1 Klappdach
172 166 154
CruCAM Toyota Lancruiser Bushcamper o.ä., 1 Klappdach 205 198 193
4×4 Fahrzeuge OHNE Ausstattung
CruS Toyota Landcruiser o.ä. 180 174 159
HilAS Toyota Hilux d/c Automatik o.ä. 165 160 148
d/c = Doppelkabine (double cabin)
*Bei Anmietung ab/bis Kasane = Zuschlag v. 5.400 ZAR , Mindestmietzeit jeweils 7 Tage.
Optionale Versicherungen vor Ort ermöglichen die Senkung des Selbstbehaltes
Versicherung Preis pro Miettag in NAD Eigenanteil
 7-15 Tage 16-24 Tage 25+ Tage
Reduction CDW1 150 NAD 130 NAD 105 NAD 10.000 NAD (Kaution: 10.000 NAD)
Reduction CDW2 360 NAD 330 NAD 300 NAD 0 NAD (Kaution: 2.000 NAD)

Mehr erfahren Beschreibung der 4x4 Fahrzeuge

4×4 Fahrzeuge, ausgestattet HilC2 HilC4 CruC2 CruC4
Fahrzeugtyp 4×4 Toyota Hilux
Double Cabin
4×4 Toyota Hilux
Double Cabin
4×4 Toyota Landcruiser
76/79 series
4×4 Toyota Landcruiser
76/79 series
max. Personen 2 4 2 4
Motorentyp 2,5 L Diesel 2,5 L Diesel 4,2 L Diesel 4,2 L Diesel
Tankkapazität (ca.) 150 Liter 150 Liter 130 Liter, 2 x 20 l Benzinkanister 130 Liter, 2 x 20 l Benzinkanister
Verbrauch / 100 km (je nach Strecke, Fahrweise) ca. 9 Liter ca. 9 Liter ca. 12,7 Liter ca. 12,7 Liter
Getriebe 5-Gang Handschaltung 5-Gang Handschaltung 5-Gang Handschaltung 5-Gang Handschaltung
Allradantrieb 4×4 (high & low range) 4×4 (high & low range) 4×4 (high & low range) 4×4 (high & low range)
Differentialsperre Ja (hinten) Ja (hinten) Ja (hinten u. vorne) Ja (hinten u. vorne)
ABS / Dual Airbags Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja
Klimaanlage in Fahrerkabine / laufendem Motor Ja Ja Ja Ja
Servolenkung / Zentralverriegelung Ja Ja Ja / Ja Ja / Ja
Radio/CD-Player Ja Ja Ja Ja
Reserverad 2 2 2 2
Abschleppseil Ja, 3 Meter Ja, 3 Meter Ja, 3 Meter Ja, 3 Meter
Werkzeugkoffer / Flickzeug Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja
Starthilfekabel / Warndreieck Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja
Fackel / Laterne Ja Ja Ja Ja
Feuerlöscher Ja Ja Ja Ja
Wagenheber (Hi-Lift Jack) Ja Ja Ja Ja
Luftkompressor /Reifenprüfgerät Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja
Sandblech aus Gummi (rubber sand ladder) Ja Ja Ja Ja
Axt / Spaten Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja
Verbandkaste (first aid kit) Ja Ja Ja Ja
Schutz gegen Grassamen (grass seed net) Ja Ja Ja Ja
Frontschutzbügel nicht Standard nicht Standard Ja Ja
Markise (awning) gegen Gebühr buchbar gegen Gebühr buchbar gegen Gebühr buchbar gegen Gebühr buchbar
GPS (tracks4africa) gegen Gebühr buchbar gegen Gebühr buchbar gegen Gebühr buchbar gegen Gebühr buchbar
Geschlossene Ladefläche/Aufbau Ja Ja Ja Ja
Stromversorgung 12V 12V 12V 12V
Duales Batterie-System Ja Ja Ja Ja
Fahrzeug (Maße in m)
– Länge 5,26 5,26 4,92 4,92
– Breite 1,76 1,76 1,87 1,87
– Höhe, außen 2,20 2,20 2,31 2,31
Betten (Maßen in m)
– Bett im Dachzelt (e)
1 Dachzelt
(2,4 m x 1,4 m)
2 Dachzelte
(2×4 m x 1,4 m)
1 Dachzelt
(2,4 m x 1,4 m)
2 Dachzelte
(2,4 m x 1,4 m)
Bettzeug (Schlafsäcke, Kissen), Handtücher Ja Ja Ja Ja
Kühlschrank (12 V) 40 L 40 L 40 L 40 L
Gaskocher Ja Ja Ja Ja
Gasflasche 2 2 2 2
Grillrost (Braai Grid) Ja Ja Ja Ja
Campingausstattung / Geschirr Ja Ja Ja Ja
Campingstisch/-stühle 1 / 2 1 / 4 1 / 2 1 / 4
Frischwassertank 60 l 60 l 60 l 60 l
Tragbare Außendusche (camp shower) Ja Ja Ja Ja
Tragbare Waschbecken (camp basin) Ja Ja Ja Ja
Bush-Toilette (Toilettensitz) auf Anfrage auf Anfrage auf Anfrage auf Anfrage
Mikrowelle Nein Nein Nein Nein
Sicherheitsgurte vorne/hinten 2 / 3
(mit Beckengurt)
2 / 3
(mit Beckengurt)
2 / 3
(mit Beckengurt)
2 / 3
(mit Beckengurt)

 

4×4 Fahrzeuge, ausgestattet HilCAM CruCAM
Fahrzeugtyp 4×4 Toyota Hilux
Double Cabin Bushcamper
4×4 Toyota Landcruiser Bushcamper
max. Personen 3 / 4 2
Motorentyp 2,5 L Turbo Diesel 4,2 L Diesel
Tankkapazität (ca.) 150 Liter 180 Liter
Verbrauch / 100 km (je nach Strecke, Fahrweise) ca. 9 Liter ca. 12,7 Liter
Getriebe 5-Gang Handschaltung 5-Gang Handschaltung
Allradantrieb 4×4 (high & low range) 4×4 (high & low range)
Differentialsperre Ja (hinten) Ja (hinten u. vorne)
ABS / Dual Airbags Ja / Ja Ja / Ja
Klimaanlage in Fahrerkabine / laufendem Motor Ja Ja
Servolenkung / Zentralverriegelung Ja / Ja Ja / Ja
Radio/CD-Player Ja Ja
Reserverad 2 2
Abschleppseil Ja, 3 Meter Ja, 3 Meter
Werkzeugkoffer / Flickzeug Ja / Ja Ja / Ja
Starthilfekabel / Warndreieck Ja / Ja Ja / Ja
Fackel / Laterne Ja Ja
Feuerlöscher Ja Ja
Wagenheber (Hi-Lift Jack) Ja Ja
Luftkompressor /Reifenprüfgerät Ja / Ja Ja / Ja
Sandblech aus Gummi (rubber sand ladder) Ja Ja
Axt / Spaten Ja / Ja Ja / Ja
Verbandkaste (first aid kit) Ja Ja
Schutz gegen Grassamen (grass seed net) Ja Ja
Frontbügel nicht Standard Ja
Markise (awning) gegen Gebühr buchbar Ja
GPS (tracks4africa) gegen Gebühr buchbar gegen Gebühr buchbar
Geschlossene Ladefläche/Aufbau Ja Ja
Stromversorgung 12V 12V / 220V
Duales Batterie-System Ja Ja
Fahrzeug (Maße in m)
– Länge 5,26 4,99
– Breite 1,76 1,76
– Höhe, außen 2,20 2,35
Betten (Maßen in m)
– Bett im Dachzelt (e)
1 Klappdach, 1 ausklappbares Seitenzelt
(2,2 m x 1,35 m + 2,2 m x 1 m
1 Klappdach
(2,0 m x 1,35 m)
Bettzeug (Schlafsäcke, Kissen), Handtücher Ja Ja
Kühlschrank (12 V) 40 l 2 x 40 l
Gaskocher Ja Ja
Gasflasche 2 2
Grillrost (Braai Grid) Ja Ja
Campingausstattung / Geschirr Ja Ja
Campingstühle/-tisch Ja Ja
Frischwassertank 60 l 120 l
Tragbare Außendusche (camp shower) Ja Ja
Tragbare Waschbecken (camp basin) Ja Ja
Bush-Toilette (Toilettensitz) Auf Anfrage Auf Anfrage
Mikrowelle Nein Nein
Sicherheitsgurte vorne/hinten 2 / 3
(mit Beckengurt)
2

 

 4×4 Fahrzeuge, nicht ausgestattet CruS HilAS
Fahrzeugtyp 4×4 Toyota Landcruiser
76 series
4×4 Toyota Hilux
Double Cabin
max. Personen 5 5
Motorentyp 4,2 L Diesel 3,0 L Turbo Diesel
Tankkapazität (ca.) 130 Liter, 2 x 20 l Benzinkanister 160 Liter
Verbrauch / 100 km (je nach Strecke, Fahrweise) ca. 12,7 Liter ca. 9,7 Liter
Getriebe 5-Gang Handschaltung 4-Gang Automatik
Allradantrieb 4×4 (high & low range) 4×4
Differentialsperre Ja (hinten u. vorne) Ja (hinten)
ABS / Dual Airbags Ja / Ja Ja / Ja
Klimaanlage in Fahrerkabine / laufendem Motor Ja Ja
Servolenkung Ja Ja
Zentralverriegelung Ja Ja
Radio/CD-Player Ja Ja
Reserverad 2 2
Duales Batteriesystem Ja Ja
Abschleppseil Ja, 3 Meter Ja, 3 Meter
Werkzeugkoffer / Flickzeug Ja / Ja Ja / Ja
Starthilfekabel / Feuerlöscher Ja / Ja Ja / Ja
Fackel / Laterne Nein Nein
Wagenheber (Hi-Lift Jack) Ja Ja
Luftkompressor/Reifendruckprüfgerät Ja / Ja Ja / Ja
Sandblech aus Gummi Ja Ja
Axt / Spaten Ja / Ja Ja / Ja
Verbandkaste (first aid kit) Nein Nein
Schutz gegen Grassamen Ja Ja
Kühlbox auf Anfrage buchbar auf Anfrage buchbar
GPS (tracks4africa) gegen Gebühr buchbar gegen Gebühr buchbar
Stromversorgung Nein Nein
Fahrzeug (Maße in m)
– Länge 4,92 5,26
– Breite 1,87 1,76
– Höhe, außen 1,81 2,20
Sicherheitsgurte vorne/hinten 2 / 3 (mit Beckengurt) 2 / 3 (mit Beckengurt)

Änderungen an Fahrzeugen und technischen Spezifikationen bleiben jederzeit vorbehalten!

Mehr erfahren Mietbedingungen und Hinweise gültig bis 31.10.17

Safe!Cars® operated by Bushlore Mietbedingungen:

(gültig bei Drucklegung, Änderungen ohne Vorankündigung möglich)

  • Im Preis enthalten (die Versicherungsleistungen werden durch Bushlore erbracht): unbegrenzte km, Steuer (VAT), Standard-Unfallversicherung mit Eigenbeteiligung je Schadensfall (20.000 ZAR/NAD bei Toyotas bzw. 30.000 ZAR/NAD beim Land Rover)*, Gebühr für einen weiteren Fahrer (der Name muss im Mietvertrag vermerkt sein), Flughafentransfers während der Bürozeiten (Öffnungszeiten der Mietstationen), Abschleppkosten innerhalb Südafrikas, Campingausstattung und gefüllte Gasflasche bei den ausgestatteten Fahrzeugen, Karten-/Informationspaket, Road Assistance (Notfallservice).
    *ausgenommen Fahrlässigkeit/Vorsatz!
  • Im Preis nicht enthalten: Vertragsgebühr von 100 ZAR/NAD, Gebühr für weitere Fahrer (ab 3. Fahrer) von 150 ZAR/NAD p. P. (müssen im Mietvertrag angemeldet werden), Diebstahlversicherung, Benzinkosten, Motoröl, Einweggebühren, Anlieferungs- und Abholungskosten außerhalb der Stadtbüros Johannesburg/Windhoek, Kaution/Deposit, E-Toll-Gebühr von 150 ZAR (one way) bzw. 200 ZAR (2 way) in Johannesburg / Gauteng plus anfallende Mautgebühren in Südafrika, Versicherung zur Reduzierung des Selbstbehaltes (s. u.), Versicherung für Campingausstattung, Unterboden-, Sand- und Wasserschäden, Kupplungsschaden und die sich daraus ergebende Nachfolgekosten, Straßenzölle, Gebühren für Grenzüberschreitungen/Permitkosten, Straßensteuer, Bergungskosten bei Pannen in unzugänglichen Gegenden, Zurverfügungstellung eines Ersatzfahrzeuges, „Claim Administration fee“ (Verwaltungsgebühr/Bearbeitungsgebühr), Gebühren für Ordnungswidrigkeiten/Verkehrsdelikten sowie die damit verbundenen Verwaltungsgebühren von 150 ZAR/NAD je Strafzettel (zusätzlich zur zu zahlenden Strafgebühr), weitere Gasfüllung, Reinigungsgebühr (s. unten), CO2-Steuer in Namibia von 400 NAD. Die Gebühren können jeweils nur vor Ort (per Kreditkarte) entrichtet werden. Abschleppkosten außerhalb Südafrikas, Windschutzscheiben-, Reifen-, Wasser- und Unterbodenschäden, Diebstahl (Selbstbehalt fällt an), doppelter Selbstbehalt bei Fahrzeugüberschlag ohne Beteiligung anderer.
  • Kaution: Bei Fahrzeugannahme mit Standard Cover wird eine Kaution von 20.000 ZAR/NAD bei Toyotas bzw. 30.000 ZAR/NAD beim Land Rover berechnet. Bei Abschluss einer Zusatzversicherung vor Ort richtet sich die Höhe der Kaution nach dem Selbstbehalt der abgeschlossenen Versicherung.
    Der Kautionsbetrag wird auf der Kreditkarte geblockt (hold only) und steht bis zur ordnungsgemäßen Rückgabe des Fahrzeugs für weitere Transaktionen nicht zur Verfügung. Die Kaution wird freigegeben, sofern das Fahrzeug zur vereinbarten Zeit (sofern keine Schäden am Fahrzeug selbst oder am Eigentum Dritter entstanden sind), an der vereinbarten Station, in sauberem Zustand zurückgegeben wird und der Abwassertank/Schmutzwassertank geleert und der Tank aufgefüllt ist und keine Ausstattungsgegenstände verlorengegangen sind oder beschädigt wurden.
  • Optionale Zusatzversicherungen vor Ort ermöglichen die Senkung des Selbstbehaltes:
    Bei Wagen-Annahme in Südafrika:
Versicherung Preis pro Miettag in ZAR (R) Eigenanteil
5 – 7 Tage 8 – 15 Tage 16 – 24 Tage 25+ Tage
Reduction CDW1 160 R 130 R 105 R 85 R 10.000 R bei Toyotas
15.000 R beim Landrover
Reduction CDW2 n/a 295 R 275 R 255 R 0 R bei Toyotas (Kaution: 2.000 R)
0 R beim Landrover (Kaution: 5.000 R)

Bei Wagen-Annahme in Namibia:

Versicherung Preis pro Miettag in NAD Eigenanteil
7 – 15 Tage 16 – 24 Tage 25+ Tage
Reduction CDW1 150 NAD 130 NAD 105 NAD 10.000 NAD bei Toyotas
15.000 NAD beim Landrover
Reduction CDW2 340 NAD 315 NAD 295 NAD 0 NAD bei Toyotas (Kaution: 2.000 NAD )
0 NAD beim Landrover (Kaution: 5.000 NAD)

Bei CDW1-Versicherung gilt zusätzlich zu den Leistungen mit Standard Cover: Reduzierung der Eigenbeteiligung je Schadensfall (10.000 ZAR/NAD bei Toyotas bzw. 15.000 ZAR/NAD beim Land Rover)*, Diebstahlversicherung*, Abschleppkosten in Südafrika, Namibia und Botswana.
Bei CDW2-Versicherung noch zusätzlich: Reduzierung der Eigenbeteiligung je Schadensfall auf 0 ZAR/NAD (sofern die Schäden nicht fahrlässig verursacht sind), Abschleppkosten in Südafrika, Namibia und Botswana, Süd-Mosambik, Simbabwe, Süd-Sambia (Livingstone District), Windschutzscheibe- und Reifenschäden (max. drei Reifen und einer Windschutzscheibe pro Fahrzeug bei einer Mietdauer von 30 Tagen). Es ist eine Kaution per Kreditkartenabzug zu hinterlegen (2.000 ZAR/NAD für Toyotas, 5.000 ZAR/NAD für Land Rovers), um sicherzustellen, dass das Fahrzeug zur vereinbarten Zeit, an der vereinbarten Station und im sauberen Zustand zurückgegeben wird.
*ausgenommen Fahrlässigkeit/Vorsatz

  • Bei Diebstahl oder Unfall schließt keine der Versicherungen die Zurverfügungstellung eines Ersatzfahrzeuges ein. Ein Ersatzfahrzeug kann bei Abschluss eines neuen Mietvertrages bereitgestellt werden.
  • Generell nicht versichert sind Wasserschäden, Anlieferungskosten für Ersatzteile wie Reifen, Windschutzscheibe usw.; Felgen-, Radkappen- und Kupplungsschäden und deren Folgekosten sowie Schäden/Verlust Camping-Zubehör. Bei Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden, erlöschen alle Versicherungen (z.B. bei Fahrzeugüberschlag oder Unfall, bei dem kein anderes Fahrzeug beteiligt ist).
  • Die Versicherung gilt nur für das Mietfahrzeug. Persönliches Eigentum ist nicht versichert.
  • Bei der Fahrzeugübergabe müssen ein gültiger Führerschein, ein gültiger Reisepass, eine gültige Kreditkarte des Fahrzeugmieters (die Kaution/das Sicherheitsdeposit wird auf der Kreditkarte geblockt, hold only) sowie der gültige Mietwagen-Voucher vorgelegt werden. Die Fahrzeugannahme erfolgt jeweils im Depot bzw. in der Übergabe-Station nach einer Einweisung (Dauer ca. 2–3 Stunden). Überprüfen Sie den Mietwagen bei Übernahme genau auf kleine Makel wie Schrammen und Sprungstellen im Glas/Windschutzscheibe, melden Sie diese sofort, falls Sie welche entdecken sollten. Überprüfen Sie, ob die Ausstattung komplett ist und der Wagen/die Reifen im guten Zustand ist/sind. Lassen Sie alles im Vertrag vermerken. Probleme/Fehler müssen umgehend gemeldet werden. Wird dies versäumt oder erfolgt dies erst bei Rückgabe des Mietwagens, erlischt jeglicher Anspruch auf Erstattung.
  • Berechnung des Miettages: Bei den 4×4 ausgestatteten Mietwagen wird der Annahmetag (1. Miettag) und der Abgabetag (letzter Miettag) jeweils als voller Miettag berechnet, unabhängig von der Uhrzeit der Annahme bzw. Abgabe. Bei den 4×4 nicht ausgestatteten Mietwagen bezieht sich der Tagespreis strikt auf 24 Stunden. Danach wird ein zusätzlicher Tag berechnet.
    Bei Saisonüberschneidungen bestimmt der Preis des Annahmetages den Preis für die gesamte Mietdauer. Verlängerungstage vor Ort werden zu den vor Ort gültigen teureren Tarifen berechnet und direkt vor Ort bezahlt.
  • In der Region Gauteng/Südafrika fallen Mautgebühren an. Daher wurden die Mietwagen mit einer E-Tollplakette versehen. Jedes Mal, wenn Sie durch ein Mauttor fahren, hören Sie einen Piepston und die E-Tollplakette registriert die Gebühr (sollte kein Piepston erfolgen, benachrichtigen Sie bitte unverzüglich Bushlore!). Die Abrechnung der Mautkosten erfolgt durch die Mietwagenfirma über Ihre Kreditkarte.
  • Bürozeiten (Öffnungszeiten der Mietstation): Mo – Fr 8 – 17:00 (Fahrzeugübergabe spätestens um 15.00 h, Rückgabe spätestens um 16.00 h), Sa 8:30 – 13 Uhr (Fahrzeugübergabe spätestens um 11.00 h, Rückgabe spätestens um 12.00 h); sonn- und feiertags geschlossen. Eine Fahrzeugannahme/-abgabe außerhalb der Geschäftszeiten ist nur nach Vereinbarung und gegen eine Gebühr von 350 ZAR/NAD pro Vorgang möglich.
  • Vermietstationen
    Südafrika: Johannesburg und Kapstadt (in Kapstadt Zuschlag v. 2.100 ZAR bei Übernahme 01.11.16 – 25.06.17 und 2.500 ZAR bei Übernahme 26.06.17 – 31.10.17, Mindestmietzeit jeweils 7 Tage).
    Namibia: Windhoek (Stadtbüro).
    Botswana: Kasane (Zuschlag v. 4.400 ZAR/NAD bei Übernahme 01.11.16 – 25.06.17 bzw. 4.800 ZAR/NAD bei Übernahme 26.06.17 – 31.10.17, Mindestmietzeit jeweils 7 Tage)
    Anmietungen in Maun, Victoria Falls, Harare, Livingstone, Lusaka, Maputo u. a. können gegen vor Ort zu zahlende Liefergebühren arrangiert werden.
  • Das Mindestalter des Fahrers beträgt 23 Jahre. Jeder Fahrer muss mindestens 1 Jahr im Besitz eines nationalen Führerscheins sein.
  • Zusätzlich buchbar (muss direkt bei der Buchung mit angemeldet werden): GPS (50 ZAR pro Tag, Deposit 2.000 ZAR), Satellitentelefon (215 ZAR pro Tag, Deposit 8.000ZAR). Das Deposit wird jeweils geblockt (hold only).
  • Einweggebühren: Annahme 01.11.16 – 25.06.17 (in Klammern Annahme 26.06.17 – 31.10.17):
    Südafrika: Johannesburg – Kapstadt 3.800 ZAR (4.200 ZAR), Johannesburg – Windhoek 4.500 ZAR (4.900 ZAR), Johannesburg – Kasane 4.400 ZAR (4.800 ZAR), Johannesburg – Maun 6.300 ZAR (6.900 ZAR), Johannesburg – Victoria Falls 8.200 ZAR (9.100 ZAR), Kapstadt – Windhoek 4.500 ZAR (4.950 ZAR), Kapstadt – Kasane 5.900 ZAR (6.500 ZAR); andere auf Anfrage
    Namibia: Windhoek – Kapstadt 4.500 ZAR (4.950 NAD), Windhoek – Kasane: 5.400 ZAR (5.900 NAD), Windhoek – Maun 6.300 NAD (6.900 NAD), Windhoek – Livingstone 9.900 NAD (10.900 NAD), Windhoek – Victoria Falls: 9.000 NAD (9.900 NAD), Windhoek – Harare 10.400 NAD (11.500 NAD), andere auf Anfrage
    Botswana: Maun – Kapstadt 7.100 ZAR (7.800 ZAR), Maun – Windhoek 6.300 ZAR (6.900 ZAR), Kasane – Johannesburg 4.400 ZAR (4.800 ZAR), andere auf Anfrage.
  • Bei Fahrzeugannahme in Botswana, Simbabwe, Sambia oder Mosambik gelten die Namibia-Preise. Eine Übergabe außerhalb der Depots in Südafrika erfolgt mit einem nicht vollen Tank.
  • Bei der Anmietung muss angegeben werden, in welchen Ländern der Wagen gefahren werden wird. Nur nach vorheriger ausdrücklicher Genehmigung (letter of authorization/permit) dürfen die Wagen in bestimmten Nachbarstaaten gefahren werden. Das Fahren ist sowohl auf öffentlichen Straßen (Teer oder Schotter) und auf anerkannten Allradstrecken in Südafrika, Lesotho, Swaziland, Namibia, Botswana, Süd-Mosambik, Simbabwe, Süd-Sambia und Malawi erlaubt. Sollte in entlegenen Gebieten bei Unfall/Schaden kein Zugang zum Fahrzeug möglich sein, ist der Mieter verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass das Fahrzeug in eine Gegend mit Zugang geschafft wird. Bei Grenzüberquerungen von Südafrika nach Namibia, Botswana, Simbabwe, Sambia und Süd-Mosambik wird eine einmalige Gebühr in Höhe von 600 ZAR/NAD berechnet (Lesotho und Swasiland kostenfrei). Für Nord-Mosambik (nördlich von Beira oder des Sambesi) und Malawi beträgt das Genehmigungsschreiben 2.000 ZAR/NAD. Safe!Cars®operated by Bushlore behält sich das Recht vor, auf Grund von Wetter- und Straßenverhältnissen, politischen Situationen oder aus anderen Gründen Fahrten in bestimmte Gebiete zu untersagen. Grenzgebühren/Straßensteuern (nicht identisch mit dem Permit des Autovermieters!) sind an der jeweiligen Landesgrenze vor Ort bar zu zahlen.
  • Bei Fahrten ins Ausland gelten die Versicherungsbedingungen des jeweiligen Landes, das man gerade besucht.
  • Die staatliche Straßensteuer ist an der jeweiligen Landesgrenze vor Ort in bar zu zahlen.
  • Eine Insassen-Unfallversicherung (Personenschäden im eigenen Fahrzeug) ist nicht in der Fahrzeugversicherung eingeschlossen. Der Abschluss eines persönlichen Versicherungspakets wird empfohlen!
  • Bei Übernahme außerhalb des Stadtbüros in Johannesburg bzw. außerhalb des Stadtbüros in Windhoek fällt eine Anlieferungs- und eine Abholungsgebühr an; die Gebühr für die Grenzüberschreitung entfällt, wenn keine Grenze überfahren wird.
  • Ersatzreifen müssen vom gleichen Hersteller sein mit gleicher Größe und gleicher Reifenlagen/-festigkeit wie der ursprünglich montierte Reifen sein. Bei hohen Geschwindigkeiten werden die Reifen heiß und der Reifendruck steigt. Daher dürfen die Fahrzeuge keinesfalls mehr als 120 km/h auf Teerstraßen und keinesfalls mehr als 80 km/h auf nicht befestigten Straßen gefahren werden. Aus Sicherheitsgründen wird eine Geschwindigkeit von 100 km/h auf Teerstraßen/50 km/h in Ortschaften und 60 km/h auf nicht befestigten Straßen sowie 40 km/h in Nationalparks dringend angeraten.Es herrscht Linksverkehr mit Rechtssteuerung.
  • Fahrten in der Dämmerung bzw. vor Sonnenaufgang/nach Sonnenuntergang sollten wegen erhöhter Unfallgefahr/Tierwechsel möglichst vermieden werden.
  • (Haus-)Tiere sind in den Mietfahrzeugen nicht erlaubt.
  • Bei Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden (z.B. überhöhte Geschwindigkeit, Alkohol- / Drogeneinfluss, bei nicht vertragsmäßiger Benutzung des Fahrzeuges, Verstoß gegen die Verkehrsregeln, Fahren durch einen nicht angemeldeten Fahrer oder ohne Führerschein, Fahren vor Sonnenaufgang/nach Sonnenuntergang, Feuerschäden auf Grund von Fahrlässigkeit, Fahren bei Sandsturm oder in nicht zugelassenen Ländern, Fahrzeugüberschlag, falsche Betankung des Fahrzeugs, Überschlagen des Fahrzeuges, Auffahrunfälle, Fahren auf nicht geeigneten Privatstraßen/Straßen mit Ausnahme von Zufahrtsstraßen zu Lodges/Hotels, Fahren in Wasser, unsachgemäße Nutzung der Differentialsperre, bei Fahren auf der falschen Straßenseite, Getriebeschäden – die auf fehlerhafte Benutzung der Kupplung/Handbremse/ Untersetzungsgetriebe zurückzuführen sind), Kupplungsschaden, Verlust oder Beschädigung des Autoschlüssels, Nicht-Anzeigen des Diebstahls, Nicht-Meldung eines Unfalls bzw. des Schadens innerhalb von 24 Stunden bei der Polizei und der Mietstation, Nicht-Meldung eines Diebstahls innerhalb von 6 Stunden bei der Polizei und der Mietstation, Verletzung des Mietvertrags) erlöschen alle Versicherungen.
  • Der Mieter ist u. a. verpflichtet, unverzüglich den Vermieter sowie den Veranstalter über Defekte oder Probleme zu unterrichten, um die Möglichkeit einer schnellen Abhilfe zu geben. Im Unterlassungsfalle haftet der Mieter für alle sich daraus ergebenden Folgen. Im Falle eines Unfalls/Schadens haftet der Mieter für Folgekosten (Übernachtungskosten, Mahlzeiten und sonstige Ausgaben persönlicher Art). Beanstandungen nach Rückgabe des Fahrzeuges wird nicht akzeptiert.
  • In Gegenden mit Temperaturen von 30 °Celsius und/oder einer Luftfeuchtigkeit von 60 % und mehr kommt es vor, dass die Klimaanlage die normale effektive Leistung nicht erbringen kann. Wenn das Fahrzeug abgestellt wird oder über einen längeren Zeitraum nur langsam gefahren wird, muss die Klimaanlage in der Kabine ausgeschaltet werden, um Schaden zu vermeiden.
  • Der Mieter ist u. a. verpflichtet, Reifendruck, Ölstand, Wasser und Kühlwasser zu überprüfen. Er wird für mechanische Schäden, die durch Nachlässigkeit entstanden sind, haftbar gemacht. Reparaturen bis zum Wert von 1.000 ZAR/NAD/BWP können ohne vorherige Genehmigung des Vermieters vorgenommen werden und werden bei Nichtverschulden durch den Vermieter nach Vorlage der Quittung bei Fahrzeugrückgabe erstattet. Bei höheren Beträgen/Reparaturkosten (über 1.000 ZAR/NAD/BWP) ist es erforderlich, vorher die Genehmigung des Vermieters einzuholen. In der Regel sind die Fahrzeuge aber noch durch die Herstellergarantie abgedeckt; in diesem Fall gelten dann die jeweils geltenden Garantiebedingungen.
  • Darüber hinaus ist der Mieter verpflichtet, das Fahrzeug auf eigene Kosten nach 10.000 km in einer Vertragswerkstatt warten zu lassen. Ist eine solche nicht verfügbar, kann nach Absprache mit Bushlore die Wartung in einer anderen Werkstatt erfolgen. Die allgemeinen Wartungsgebühren gehen zu Lasten des Mieters, andere anfallende Kosten zu Lasten Bushlores.
  • Ein Diebstahl muss innerhalb von 6 Stunden und Unfälle müssen innerhalb von 24 Stunden der Polizei und dem örtlichen Vermieter (Bushlore) gemeldet werden. Die Telefonnummer finden Sie in den bei Übernahme erhaltenen Dokumenten. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Sämtliche Daten des Unfallhergangs müssen aufgenommen sein (Namen, Ausweisdetails, Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse, Registriernummer der Fahrzeuge, Fahrzeugtyp, Namen von Zeugen, Unfallnummer der Polizei, Adresse u. Telefonnummer der Polizeistelle und Name des Polizisten, Versicherungsnehmer der Unfallgegner, usw.). Es empfiehlt sich, Fotos vom Unfallgeschehen anzufertigen und die Daten des Unfallgegners festzuhalten (Foto vom Führerschein). Bei Unterlassung verliert der Mieter seinen Versicherungsschutz und haftet in voller Höhe für alle Schäden am Fahrzeug und Eigentum Dritter. Ein Unfallbericht muss bei Rückgabe des Fahrzeuges an den örtlichen Fahrzeugvermieter übergeben warden.
    Ist das Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig, haftet der Mieter für die Kosten der Rückführung des Fahrzeuges zur Vermietstation. Ein Ersatzfahrzeug (falls verfügbar) kann von einer naheliegenden Station beschafft werden. Der örtliche Fahrzeugvermieter wird sich bemühen, im Bedarfsfalle so schnell wie möglich einen Ersatzwagen zur Verfügung zu stellen (bei Panne in Nord-Mosambik und Nord-Sambia kann das jedoch 3 – 4 Tage dauern). Die Kosten des Unfallschadens werden durch eine KFZ-Vertragswerkstatt festgestellt und im Bericht eines anerkannten Schadensachverständigen aufgezeigt. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung ungenutzter oder verlorener Tage, die durch den Austausch der Fahrzeuge entstehen. Entstehende Kosten für Übernachtungen/Sonstiges und auch die Bearbeitungsgebühr im Schadensfalle/Unfall beim zweiten Vorfall in Höhe von zzt. 750 ZAR/NAD/BWP gehen zu Lasten des Mieters. Steht kein Ersatzfahrzeug zur Verfügung, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der verbleibenden Miettage. Sollte der Mieter seine Reise mit einem Ersatzfahrzeug fortsetzen, gilt dies ausschließlich unter einem neuen Vertrag (erneute Kaution ist fällig) sowie neuen Versicherungsbedingungen. Bei Unfällen haftet der Mieter zunächst einmal für den Schaden – unabhängig von der Schuldfrage und der abgeschlossenen Versicherung. Erst wenn bei Unschuld die Versicherung des Unfallgegners den Schaden bezahlt hat, erfolgt die Gutschrift des belasteten ZAR/NAD/BWP-Betrages an den Mieter. Generell gilt, dass ohne offizielle Schadensmeldung die im Mietpreis eingeschlossene Versicherungsleistung nicht eingefordert werden kann.
  • Road Assistance (Notfallservice): Bushlore stellt Kontaktnummern zur Verfügung, über die Hilfe auch in entlegenen Gebieten erreicht werden kann.
  • Bitte beachten Sie, dass nicht alle Fahrzeuge im Südlichen Afrika versichert sind und auch keine Pflicht besteht, sich gegen Schäden Dritter zu versichern. Es ist daher manchmal unmöglich, von nicht-versicherten Fahrern Gelder zu erhalten – auch nicht durch das Rechtssystem. Bekennen Sie sich niemals schuldig!
  • Die Reinigungskosten betragen bei den 4×4 ausgestatteten Mietwagen 400 ZAR/NAD und bei den 4×4 nicht ausgestatteten Mietwagen 250 ZAR/NAD.
  • Der Mietwagen wird mit nicht mit einem vollen Tank übergeben.
  • Bitte bedenken Sie, dass an Tankstellen oft nur Bargeld akzeptiert wird (keine Kreditkarten). Tankstellen sind in Südafrika in den Großstädten und an den Schnellstraßen meistens 24 Std. geöffnet.
  • Die Preise gelten nur bei Buchung in Deutschland. Nach Reiseantritt ist keine Änderung zu den in Deutschland gültigen Tarifen möglich. Verlängerungstage vor Ort werden zu den vor Ort gültigen Tarifen und Konditionen gebucht.
  • Minimal-Mietdauer: 5 Tage in Südafrika, 7 Tage außerhalb Südafrika
  • Kein Erstattungsanspruch bei verspäteter Annahme / früherer Rückgabe.
  • Für Währungsschwankungen zwischen den zu zahlenden Leistungen vor Ort und evtl. Erstattungsbeträgen wird keine Haftung übernommen.
  • Während Fahrten auf nicht befestigten Straßen ist es ratsam, das Reisegepäck/die Fotoausrüstung mit Plastiksäcken vor eindringendem Staub zu schützen, da die Fahrzeuge nicht 100 % staubdicht abzusichern sind.
  • Die in den einzelnen Gruppen genannten Wagentypen sind nur ein Beispiel. Varianten der Fahrzeuge sind auf Grund von Modifikationen oder Upgrades möglich. Safe!Cars® operated by Bushlore behält sich die Änderung des Wagentyps vor (mindestens gleichwertig). Daraus erwachsen keine Erstattungsansprüche des Fahrzeugmieters.
  • Bei den vor Ort zu zahlenden Gebühren bzw. Versicherungsbedingungen handelt es sich um die zur Zeit der Drucklegung gültigen Angaben, die sich ohne Vorankündigung ändern können.
  • Bei einem Buchungsauftrag von 10 Tagen oder weniger vor Reiseantritt wird ein Expresszuschlag von 25 € erhoben; bei Nicht-€-Zahlungen aus dem Ausland werden 25 € Bankspesen berechnet.
Mehr erfahren Mietbedingungen und Hinweise gültig ab 01.11.17

Safe!Cars® operated by Bushlore Mietbedingungen:

(gültig bei Drucklegung, Änderungen ohne Vorankündigung möglich)

  • Im Preis enthalten (die Versicherungsleistungen werden durch Bushlore erbracht): unbegrenzte km, Steuer (VAT), Standard-Unfallversicherung mit Eigenbeteiligung je Schadensfall (20.000 ZAR/NAD)*, Gebühr für einen zusätzlichen Fahrer (der Name muss im Mietvertrag vermerkt sein), Flughafentransfers während der Bürozeiten am Annahme-/-Abgabetag (Öffnungszeiten der Mietstationen), Abschleppkosten innerhalb Südafrikas*, Campingausstattung und gefüllte Gasflasche bei den ausgestatteten Fahrzeugen, Karten-/Informationspaket, Road Assistance (Notfallservice).
    *ausgenommen Fahrlässigkeit/Vorsatz!
  • Im Preis (ZAR Südafrika, NAD Namibia) nicht enthalten: Personeninsassenversicherung (eine Auslandskrankenversicherung wird empfohlen), Vertragsgebühr von 100 ZAR/NAD, Gebühr für weitere Fahrer (ab 3. Fahrer) von 200 ZAR/NAD p. P. (müssen im Mietvertrag angemeldet werden), Schäden durch Unfälle ohne Beteiligung Dritter (Single Vehicle Accident) sowie Überschlag (roll-over) und Kollision mit Tieren bei Fahren in der Dunkelheit, Diebstahlversicherung, Benzinkosten, Motoröl, Einweggebühren, Anlieferungs- und Abholungskosten außerhalb der Stadtbüros Johannesburg/Windhoek (s. unten), Kaution/Deposit, E-Toll-Gebühr in Johannesburg / Gauteng plus anfallende Mautgebühren in Südafrika, Versicherung zur Reduzierung des Selbstbehaltes (s. unten), Versicherung für die Ausstattung/persönliche Werte, Gebühr für Verlust des Autoschlüssels zzgl. Kosten für neue Autoschlüssel u. Anfahrtskosten für Techniker (Mitarbeiter von Bushlore), Kosten für die Anlieferung von Ersatzteilen oder -reifen, Zusatzausrüstungen, Straßenzölle, Gebühren für Grenzüberschreitungen/Permitkosten, Straßensteuer, Bergungskosten bei Pannen in unzugänglichen Gegenden, Zurverfügungstellung eines Ersatzfahrzeuges, „Claim Administration fee“ (Verwaltungsgebühr/Bearbeitungsgebühr), Gebühren für Ordnungswidrigkeiten/Verkehrsdelikten sowie die damit verbundenen Verwaltungsgebühren von 325 ZAR/NAD je Strafzettel (zusätzlich zur zu zahlenden Strafgebühr), weitere Gasfüllung, Reinigungsgebühr (s. unten), CO2-Steuer in Namibia von 400 NAD für Hilux bzw. 600 NAD für Landcruiser, Abschleppkosten außerhalb Südafrikas, Glas-, Windschutzscheiben-, Reifen-, Felgen-, Radkappen-, Dach-, Unterboden-, Salzwasser-, Sand- und Wasserschäden, Kupplungsschaden und die sich daraus ergebende Nachfolgekosten. Die Gebühren können jeweils nur vor Ort (per Kreditkarte) entrichtet werden.
  • Kaution: Bei Fahrzeugannahme mit Standard Cover wird eine Kaution von 20.000 ZAR/NAD berechnet. Bei Abschluss einer Zusatzversicherung vor Ort richtet sich die Höhe der Kaution nach dem Selbstbehalt der abgeschlossenen Versicherung (s. unten). Der Kautionsbetrag wird auf der Kreditkarte (kein Debit/Guthabenkarten!) geblockt (hold only) und steht bis zur ordnungsgemäßen Rückgabe des Fahrzeugs für weitere Transaktionen nicht zur Verfügung. Die Kaution wird freigegeben, sofern das Fahrzeug zur vereinbarten Zeit ohne Schäden am Fahrzeug oder am Eigentum Dritter, an der vereinbarten Station, in sauberem Zustand zurückgegeben wird und der Tank aufgefüllt ist und keine Ausstattungsgegenstände verlorengegangen sind oder beschädigt wurden.
  • Optionale Zusatzversicherungen vor Ort ermöglichen die Senkung des Selbstbehaltes:
    Bei Wagen-Annahme in Südafrika:
Versicherung Preis pro Miettag in ZAR (R) Eigenanteil / Kaution
5 – 7 T 8 – 15 T 16 – 24 T 25+ T
Reduction CDW1 160 R 130 R 105 R 85 R 10.000 R (Kaution: 10.000 ZAR)
Reduction CDW2 n/a 320 R 300 R 280 R 0 R (Kaution: 2.000 ZAR)

Bei Wagen-Annahme in Namibia:

Versicherung Preis pro Miettag in NAD Eigenanteil / Kaution
7 – 15 T 16 – 24 T 25+ T
Reduction CDW1 150 NAD 130 NAD 105 NAD 10.000 NAD (Kaution: 10.000 NAD)
Reduction CDW2 360 NAD 330 NAD 300 NAD 0 NAD (Kaution: 2.000 NAD)

Bei CDW1-Versicherung* gilt zusätzlich zu den Leistungen mit Standard Cover: Reduzierung der Eigenbeteiligung je Schadensfall (10.000 ZAR/NAD)*, Diebstahlversicherung bis zu Höher der reduzierten Eigenbeteiligung*, Abschleppkosten in Südafrika, Namibia und Botswana*. Es ist eine Kaution per Kreditkartenabzug zu hinterlegen (10.000 ZAR/NAD), um sicherzustellen, dass das Fahrzeug zur vereinbarten Zeit, an der vereinbarten Station und im sauberen Zustand zurückgegeben wird.

Bei CDW2-Versicherung* noch zusätzlich: Reduzierung der Eigenbeteiligung je Schadensfall auf 0 ZAR/NAD*, Abschleppkosten* in Südafrika, Namibia und Botswana, Süd-Mosambik, Simbabwe, Süd-Sambia (nur Livingstone District), Unterbodenschaden (jedoch nicht Folgeschäden an Motor und Aggregaten)*, Windschutzscheibe- und Reifenschäden* (max. drei Reifen und einer Windschutzscheibe pro Fahrzeug bei einer Mietdauer von 30 Tagen). Es ist eine Kaution per Kreditkartenabzug zu hinterlegen (2.000 ZAR/NAD), um sicherzustellen, dass das Fahrzeug zur vereinbarten Zeit, an der vereinbarten Station und im sauberen Zustand zurückgegeben wird.
*ausgenommen Fahrlässigkeit/Vorsatz

  • Die Versicherungen gelten nur für das Mietfahrzeug. Camping-Zubehör wie z. B. Kühlschrank/Kompressor, Zelte, persönliches Eigentum sind nicht versichert.
  • Wegen anfallender Mautgebühren in der Region Gauteng/Südafrika sind die Mietwagen mit einer E-Tollplakette versehen. Jedes Mal, wenn Sie durch ein Mauttor fahren, hören Sie einen Piepton und die E-Tollplakette registriert die Gebühr (sollte kein Piepton erfolgen, benachrichtigen Sie bitte unverzüglich Bushlore!). Die Abrechnung der Mautkosten erfolgt durch die Mietwagenfirma über Ihre Kreditkarte von 200 ZAR (one way) bzw. 300 ZAR (2 way) in Johannesburg/Gauteng pro Anmietung ca. einen Monat oder später nach Rückgabe des Fahrzeuges.
  • Das Mindestalter des Fahrers beträgt 23 Jahre. Die Fahrer müssen bei Anmietung im Besitz eines gültigen Führerscheins sein. Auf jeden Fall muss jeder Fahrer mindestens ein Jahr lang im Besitz eines nationalen Führerscheins sowie im Besitz einer gültigen Kreditkarte sein. Ein gültiger internationaler Führerschein wird dringend empfohlen/ist in Namibia/Botswana obligatorisch!         Der Mieter muss Bushlore eine gültige Mobil-Telefonnummer und nach Möglichkeit auch eine E-Mail-Adresse mitteilen zwecks möglicher Kontaktaufnahme.
  • Bei der Fahrzeugübergabe müssen zusätzlich ein gültiger Reisepass, eine gültige Kreditkarte (keine Debit/Guthabenkarten!) sowie der gültige Mietwagen-Voucher vorgelegt werden. Die Fahrzeugannahme erfolgt jeweils im Depot bzw. in der Übergabe-Station nach einer Einweisung (Dauer ca. 2–3 Stunden). Überprüfen Sie den Mietwagen vor der Abfahrt genau auf kleine Makel wie Schrammen, Dellen und Sprungstellen im Glas/in der Windschutzscheibe. Falls Sie solche entdecken, melden Sie diese sofort und lassen Sie diese im Vertrag vermerken. Verspätete Meldungen lassen jeglichen Kompensationsanspruch verfallen. Probleme, die während der Reise am Fahrzeug auftreten, einschließlich Einrichtungsfehler, müssen unverzüglich gemeldet werden. Wird dies versäumt oder erfolgt dies erst bei Rückgabe des Mietwagens, erlischt jeglicher Erstattungsanspruch. Die Rückgabe des Fahrzeugs mit Prüfung des Mietwagens sowie der Ausstattungen dauert ca. 1 Stunde.
  • Berechnung des Miettages: Bei den 4×4 ausgestatteten Mietwagen wird der Annahmetag (1. Miettag) und der Abgabetag (letzter Miettag) jeweils als voller Miettag berechnet, unabhängig von der Uhrzeit der Annahme bzw. Abgabe. Bei den 4×4 nicht ausgestatteten Mietwagen bezieht sich der Tagespreis strikt auf 24 Stunden. Danach wird ein zusätzlicher Tag berechnet.
    Bei Saisonüberschneidungen bestimmt der Preis des Annahmetages den Preis für die gesamte Mietdauer. Verlängerungstage vor Ort werden zu den vor Ort gültigen teureren Tarifen berechnet und direkt vor Ort bezahlt.
  • Vermietstationen sind in Südafrika in Johannesburg (Stadtbüro); in Namibia in Windhoek (Stadtbüro), in Botswana in Kasane (nur service depot, kein Stadtbüro). Eine Zustellung/Abholung des Fahrzeugs in Kapstadt / Durban (Südafrika), Maun / Kasane (Botswana), Livingstone / Lusaka (Sambia), Victoria Falls (Simbabwe), Maputo (Mosambik) ist möglich. Für diese Zustellungen bzw. Abholungen des Mietwagens werden jeweils Einwegmieten bzw. Anlieferungskosten (s. unten) berechnet, die nur vor Ort direkt zu zahlen sind.
  • Bürozeiten (Öffnungszeiten der Mietstation): Mo – Fr 8 – 17:00 (Fahrzeugübergabe spätestens um 15.00 h, Rückgabe spätestens um 16.00 h), Sa 8:30 – 13 Uhr (Fahrzeugübergabe spätestens um 11.00 h, Rückgabe spätestens um 12.00 h); sonn- und feiertags geschlossen. Eine Fahrzeugannahme/-abgabe außerhalb der Geschäftszeiten ist nur nach Vereinbarung und gegen eine Gebühr von 350 ZAR/NAD pro Vorgang möglich.
  • Zusätzlich buchbar (muss direkt bei der Buchung mit angemeldet werden): Kindersitz/-erhöhung (250 ZAR/NAD pro Anmietung), GPS-Gerät (50 ZAR/NAD pro Tag), Sonnensegel (40 ZAR pro Tag), Funksprechgerät „2 way radios“ (60 ZAR/NAD pro Tag), zusätzliche Zelt „Bodenzelt“ (40 ZAR/NAD pro Tag), zusätzlicher Campingausrüstung für die 5te Person (1.000 ZAR/NAD), Satellitentelefon (125 ZAR/NAD pro Tag, Deposit 8.000 ZAR/NAD), Benzinkanister begrenzt auf 2 Kanister (200 ZAR/NAD pro Kanister), Kühlbox (200 ZAR/NAD pro Anmietung). Das Deposit für die zusätzlichen Ausrüstungen wird nur geblockt (hold only). Alle Gebühren sind vor Ort direkt an den Vermieter zu zahlen.
  • Unabhängig von der abgeschlossenen Versicherung ist der Mieter voll haftbar für jegliche Schäden am Fahrzeug oder am Eigentum Dritter bei Verlust des Autoschlüssels, Fahrzeugüberschlag, Kupplungsschaden und deren Folgekosten (z. B. Abschlepp-, /Übernachtungskosten, Telefon-und Handygebühren), Unterboden- (Ausnahme bei CDW2, jedoch nicht bei Folgeschäden an Motor und Aggregaten und sofern Schäden nicht fahrlässig verursacht sind), Salzwasser- und Sandschäden, Schäden am Dach (unbedingt die Höhe des Fahrzeuges beachten), Wasserschäden sowie Kollateral-/Begleitschäden sowie Schäden an der Fahrzeug-Suspension (z. B. Aufhängung, Stoßdämpfer, Federung…), Schäden am Fahrzeug durch Nichtbeachtung der Verkehrsregeln, Unfall durch Tiere, Feuerschäden, Verletzung der Mietbedingungen/des Vertrags, Nichtmeldung des Unfalls bzw. des Schadens innerhalb von 24 Stunden bei der Polizei und der Mietstation, Nicht-Meldung eines Diebstahls innerhalb von 6 Stunden bei der Polizei und der Mietstation, Schäden die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden (z. B. Fahren unter dem Einfluss von Drogen/Alkohol/Übermüdung, Fahren nach Sonnenuntergang/vor Sonnenaufgang, Fahren im Sandsturm, Fahren durch einen nicht angemeldeten Fahrer, Fahren außerhalb des festgelegten Landes ohne Erlaubnis, Fahren in/auf nicht zugelassenen Ländern/Straßen, falsche Betankung des Fahrzeugs, unsachgemäße Nutzung der Differentialsperre, bei Fahren auf der falschen Straßenseite, Getriebeschäden, die auf fehlerhafte Benutzung der Kupplung/Handbremse/des Untersetzungsgetriebe zurückzuführen sind).
    Bitte beachten Sie, dass nicht alle Fahrzeuge im südlichen Afrika versichert sind und auch keine Pflicht besteht, sich gegen Schäden Dritter zu versichern. Es ist daher manchmal unmöglich, von unversicherten Fahrern Gelder zu erhalten – auch nicht auf dem Rechtsweg. Bekennen Sie sich niemals schuldig!
  • Die Kosten für die Anlieferung von Ersatzteilen oder –reifen sind nicht im Versicherungsschutz inkludiert und gehen zu Lasten des Mieters.
  • Bitte achten Sie darauf, nur auf Campingplätzen zu übernachten. Wildcamping ist streng untersagt!
  • Die Mietwagen sind mit einem „tracking device“ ausgestattet, das dem Vermieter jederzeit Auskunft über den Standort des Fahrzeugs sowie die Fahrgeschwindigkeit gibt.
  • Einweggebühren / Anlieferungs- und Abholungskosten in ZAR/NAD (bei Drucklegung) nur direkt vor Ort zu zahlen:
Rates From/To: ABGABE-ORT JNB CPT DUR WDH MUB BBK LVI LUN VFA MPT
ANNAHME-ORT ANNAHMEDATUM ab 11.11.2017 – 25.06.2018
Johannesburg (Südafrika) JNB 0 4100 4100 4500 6300 4800 9000 11900 8200 4100
Kapstadt (Südafrika) CPT 4100 2100* 4100 4500 7100 5900 9900 11300 9100 8600
Durban (Südafrika) DUR 4100 4100 4100 5900 8800 N/A N/A N/A N/A N/A
Windhoek (Namibia) WDH 4500 4500 5900 0 6300 5900 9900 13100 9400 6800
Maun (Botswana) MUB 6300 7100 8800 6300 6300 6300 9900 13100 8200 N/A
Kasane (Botswana) BBK 4800 5900 N/A 5900 6300 4800 N/A 11000 7700 8500
Livingstone (Sambia) LVI 9000 9900 N/A 9900 9900 N/A 9900 13100 11000 N/A
Lusaka (Sambia) LUN 11900 11300 N/A 13100 13100 11000 13100 17600 13100 N/A
Victoria Falls (Simbabwe) VFA 8200 9100 N/A 9400 8200 7700 11000 13100 8500 11500
Maputo (Mosambik) MPT 4100 8600 N/A 6800 N/A 8500 N/A N/A 11500 5500
ANNAHMEDATUM ab 26.06.2018 – 10.11.2018
Johannesburg (Südafrika) JNB 0 4500 4500 4900 6900 5400 9900 12900 9100 4500
Kapstadt (Südafrika) CPT 4500 2500* 5800 4950 7800 6500 11500 12450 10950 9500
Durban (Südafrika) DUR 4500 5800 4500 6500 N/A N/A N/A N/A N/A N/A
Windhoek (Namibia) WDH 4900 4950 6500 0 6900 6400 10950 14500 9900 7500
Maun (Botswana) MUB 6900 11500 N/A 6900 6900 6900 10900 14500 9100 N/A
Kasane (Botswana) BBK 5400 6500 N/A 6400 6900 5400 N/A 11000 8500 N/A
Livingstone (Sambia) LVI 9900 11500 N/A 10950 10900 9900 10500 17400 9900 N/A
Lusaka (Sambia) LUN 12900 12450 N/A 14500 14500 14500 17400 19500 12000 N/A
Victoria Falls (Simbabwe) VFA 9100 10950 N/A 9900 9100 8500 9900 12000 9600 N/A
Maputo (Mosambik) MPT 4500 9500 N/A 7500 N/A N/A N/A N/A N/A 5900
  • Die Kosten für die Genehmigungsschreiben (Permit) (s. unten) und die zu zahlenden Gebühren an der Grenze (z. B. Straßensteuer) sind in der o. a. Einwegmiete nicht enthalten.
  • Bei Fahrzeugannahme in Botswana, Simbabwe, Sambia oder Süd-Mosambik gelten die Namibia-Preise. Eine Übergabe außerhalb der Depots in Südafrika erfolgt mit einem nicht vollen Tank.
  • Bei der Anmietung muss angegeben werden, in welchen Ländern die Fahrzeuge gefahren werden. Nur nach vorheriger ausdrücklicher Genehmigung (letter of authorization/permit) dürfen die Wagen in bestimmten Nachbarstaaten gefahren werden. Das Fahren ist sowohl auf öffentlichen Straßen (Teer oder Schotter) und auf anerkannten Allradstrecken in Südafrika, Lesotho, Swasiland, Namibia, Botswana, Mosambik, Simbabwe und Sambia erlaubt. Aber ist für Mosambik, Simbabwe und Sambia die Haftpflichtversicherung nicht gültig!!. Diese sollte dringend gegen eine Gebühr an der jeweiligen Grenze abgeschlossen und vom Mieter bezahlt werden.
    Bei Grenzüberquerungen nach Südafrika, Namibia, Botswana, Simbabwe, Sambia und Süd-Mosambik wird eine einmalige Gebühr in Höhe von 600 ZAR/NAD berechnet (Lesotho und Swaziland kostenfrei). Für Nord-Mosambik (nördlich von Beira oder des Sambesi) beträgt das Genehmigungsschreiben 2.000 ZAR/NAD. Safe!Cars®operated by Bushlore behält sich das Recht vor, auf Grund von Wetter- und Straßenverhältnissen, politischen Situationen oder aus anderen Gründen Fahrten in bestimmte Gebiete zu untersagen.
  • Bei Fahrten ins Ausland gelten die Versicherungsbedingungen des jeweiligen Landes, das man gerade besucht.
  • Die staatliche Grenzgebühren/Straßensteuern (nicht identisch mit dem Permit des Autovermieters!) sind an der jeweiligen Landesgrenze vor Ort bar zu zahlen.
  • Ein Diebstahl muss innerhalb von 6 Stunden und Unfälle/Schadensfälle müssen innerhalb von 24 Stunden der Polizei und dem örtlichen Vermieter (Bushlore) gemeldet werden. Die Telefonnummer finden Sie in den bei Übernahme erhaltenen Dokumenten. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Generell gilt, dass ohne offizielle Schadensmeldung die im Mietpreis eingeschlossene Versicherungsleistung nicht eingefordert werden kann. Sämtliche Daten des Unfallhergangs müssen aufgenommen sein (Namen, Ausweisdetails, Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse, Registriernummer der Fahrzeuge, Fahrzeugtyp, Namen von Zeugen, Unfallnummer der Polizei, Adresse u. Telefonnummer der Polizeistelle und Name des Polizisten, Versicherungsnehmer der Unfallgegner, usw.). Es empfiehlt sich, Fotos vom Unfallgeschehen anzufertigen und die Daten des Unfallgegners festzuhalten (Foto vom Führerschein). Bei Unterlassung verliert der Mieter seinen Versicherungsschutz und haftet in voller Höhe für alle Schäden am Fahrzeug und Eigentum Dritter. Ein Unfallbericht muss bei Rückgabe des Fahrzeuges an den örtlichen Fahrzeugvermieter übergeben werden.
    Ist das Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig, kann ein Ersatzfahrzeug (falls verfügbar) von einer nahegelegenen Station beschafft werden. Steht kein Ersatzfahrzeug zur Verfügung, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der verbleibenden Miettage. Der örtliche Fahrzeugvermieter wird sich bemühen, im Bedarfsfalle so schnell wie möglich einen Ersatzwagen zur Verfügung zu stellen (bei Panne in Nord-Mosambik und Nord-Sambia kann das jedoch 3 – 4 Tage dauern). Die Kosten des Unfallschadens werden durch eine KFZ-Vertragswerkstatt festgestellt und im Bericht eines anerkannten Schadensachverständigen aufgezeigt. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung ungenutzter oder verlorener Tage, die durch den Austausch der Fahrzeuge entstehen. Entstehende Kosten für Übernachtungen/Sonstiges und auch die Bearbeitungsgebühr im Schadensfalle/Unfall gehen zu Lasten des Mieters. In jedem Falle aber trägt er bei Kupplungs-Sand-, Wild- und Wasserschäden und Schäden durch Fahrlässigkeit/Vorsatz, die Bergungs- und Reparaturkosten.
  • Bei Diebstahl oder Unfall schließt keine der Versicherungen die Zurverfügungstellung eines Ersatzfahrzeuges ein. Ein Ersatzfahrzeug kann bei Abschluss eines neuen Mietvertrages auf Kosten des Mieters bereitgestellt werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung ungenutzter oder verlorener Tage.
  • Road Assistance (Notfallservice): Bushlore stellt Kontaktnummern zur Verfügung, über die Hilfe auch in entlegenen Gebieten erreicht werden kann.
  • In Gegenden mit Temperaturen von 30 °Celsius und/oder einer Luftfeuchtigkeit von 60 % und mehr kommt es vor, dass die Klimaanlage die normale effektive Leistung nicht erbringen kann. Wenn das Fahrzeug abgestellt wird oder über einen längeren Zeitraum nur langsam gefahren wird, muss die Klimaanlage in der Kabine ausgeschaltet werden, um Schaden zu vermeiden.
  • Der Vermieter haftet für technische Pannen. Im Falle eines technischen Defektes wird nach Möglichkeit ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt (in Südafrika innerhalb von 24 Stunden und in Namibia/Botswana/Zimbabwe/Süd-Mosambik und Süd-Sambia innerhalb von 48 bis 72 Stunden, wenn möglich). Steht das gleiche Fahrzeug nicht zur Verfügung, kann es durch ein anderes gleichwertiges oder besseres ersetzt werden. Bei nicht vorhersehbaren technischen Pannen besteht kein Anspruch auf Erstattung wegen Zeitverlust/Ärger….
  • Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter über Defekte oder Probleme unverzüglich zu unterrichten, um die Möglichkeit einer schnellen Abhilfe zu geben. Im Unterlassungsfalle haftet der Mieter für alle sich daraus ergebenden Folgen. Im Falle eines Unfalls haftet der Mieter für Folgekosten (Übernachtungskosten, Mahlzeiten und sonstige Ausgaben persönlicher Art). Beanstandungen nach Rückgabe des Fahrzeuges werden nicht akzeptiert.
  • Ersatzreifen müssen vom gleichen Hersteller sein mit gleicher Größe und gleicher Reifenlagen/-festigkeit wie der ursprünglich montierte Reifen sein. Bei hohen Geschwindigkeiten werden die Reifen heiß und der Reifendruck steigt. Das führt schnell zu Reifenpannen. Daher dürfen die Fahrzeuge keinesfalls mehr als 120 km/h auf Teerstraßen und keinesfalls mehr als 80 km/h auf nicht befestigten Straßen gefahren werden. Aus Sicherheitsgründen wird eine Geschwindigkeit von 100 km/h auf Teerstraßen und 60 km/h auf nicht befestigten Straßen sowie 20 – 40 km/h in Nationalparks dringend angeraten.
  • Fahrten in der Dämmerung bzw. vor Sonnenaufgang/nach Sonnenuntergang sollten wegen erhöhter Unfallgefahr/Tierwechsel möglichst vermieden werden.
  • (Haus-)Tiere sind in den Mietfahrzeugen nicht erlaubt.
  • Der Mieter ist verpflichtet, u. a. Ölstand, Wasser und Kühlwasser, Reifendruck, Radmuttern zu überprüfen. Er wird für mechanische Schäden, die durch Nachlässigkeit entstanden sind, haftbar gemacht. Liegt kein Eigenverschulden vor, können Reparaturen bis zum Wert von 2.000 ZAR/NAD ohne vorherige Genehmigung des Vermieters vorgenommen werden und werden bei Nichtverschulden nach Vorlage der Quittung bei Fahrzeugrückgabe durch den Vermieter abzüglich der Bearbeitungsgebühr für Schäden erstattet. Bei höheren Beträgen/Reparaturkosten ist es erforderlich, vorher die Genehmigung des Vermieters einzuholen. Bitte beachten Sie, dass Mängel oder Fehler an Radio und Klimaanlage und am Kühlschrank (falls vorhanden) nicht als “Pannen” klassifiziert werden und kein Anspruch auf Rückvergütung für Zeitverlust bei Reparaturen besteht.
  • Darüberhinaus ist der Mieter verpflichtet, das Fahrzeug auf eigene Kosten nach 10.000 km in einer Vertragswerkstatt warten zu lassen. Sollte eine Fachwerkstatt nicht zur Verfügung stehen, kann nach Rücksprache mit Bushlore eine andere Werkstatt aufgesucht werden. Die allgemeinen Wartungsgebühren gehen zu Lasten des Mieters, andere anfallende Kosten zu Lasten Bushlores.
  • In den Ländern des südlichen Afrika herrscht Linksverkehr mit Rechtssteuerung.
  • Die Reinigungskosten betragen bei den 4×4 ausgestatteten Mietwagen 400 ZAR/NAD und bei den 4×4 nicht ausgestatteten Mietwagen 250 ZAR/NAD.
  • Der Mietwagen wird nicht mit einem vollen Tank übergeben.
  • Bitte bedenken Sie, dass an Tankstellen oft nur Bargeld akzeptiert wird (keine Kreditkarten). Tankstellen sind in Südafrika in den Großstädten und an den Schnellstraßen meistens 24 Std. geöffnet. In Namibia ist das Tankstellennetz nicht so weit verzweigt, daher sollte vorher die Verfügbarkeit entlang der Route geprüft werden. In Namibia/Botswana gilt: Lieber einmal zu früh als zu spät tanken!
  • Die Preise gelten nur bei Buchung in Deutschland. Nach Reiseantritt ist keine Änderung zu den in Deutschland gültigen Tarifen möglich. Verlängerungstage vor Ort werden zu den vor Ort gültigen Tarifen und Konditionen gebucht.
  • Mindestmietzeit: sieben (7) Tage.
  • Kein Erstattungsanspruch bei verspäteter Annahme / früherer Rückgabe.
  • Für Währungsschwankungen zwischen den zu zahlenden Leistungen vor Ort und evtl. Erstattungsbeträgen wird keine Haftung übernommen.
  • Während Fahrten auf nicht befestigten Straßen ist es ratsam, das Reisegepäck/die Fotoausrüstung mit Plastiksäcken vor eindringendem Staub zu schützen, da die Fahrzeuge nicht 100 % staubdicht abzusichern sind.
  • Die in den einzelnen Gruppen genannten Wagentypen sind nur ein Beispiel. Varianten der Fahrzeuge sind auf Grund von Modifikationen oder Upgrades möglich. Safe!Cars® operated by Bushlore behält sich die Änderung des Wagentyps vor (mindestens gleichwertig). Daraus erwachsen keine Erstattungsansprüche des Fahrzeugmieters.
  • Bei den vor Ort zu zahlenden Gebühren bzw. Versicherungsbedingungen handelt es sich um die zur Zeit der Drucklegung gültigen Angaben, die sich ohne Vorankündigung ändern können.
  • Bei einem Buchungsauftrag von 10 Tagen oder weniger vor Reiseantritt wird ein Expresszuschlag von 25 € erhoben; bei Nicht-€-Zahlungen aus dem Ausland werden 25 € Bankspesen berechnet.