+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

4×4-Fahrzeuge mit Ausstattung Namibia: Britz

Die Autorenmeinung:
„Diese bestens gewartete und ausgestattete afrikataugliche 4×4-Fahrzeugflotte eignet sich hervorragend für individuelle, unterkunftsunabhängige Reisen. Britz steht für einen hervorragenden Service und eine sehr interessante, variantenreiche Flotte für den Outdoor-Urlaub.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Inklusive:
(die Versicherungsleistungen werden durch den Vermieter/THRSA erbracht)

  • Unbegrenzte km
  • Flughafen-/Hoteltransfers am Annahme-/Abgabetag (nur im Umkreis von 25 km vom Depot)
  • Gebühr für einen zusätzlichen Fahrer
  • Versicherung mit Selbstbehalt (45.000 ZAR/NAD/ 3.230 USD)*
  • Steuer (VAT)
  • Campingausstattung
  • Kühlschrank und Luftkompressor
  • Wassertank (gefüllt) und 1. Gasfüllung
  • Zwei Ersatzreifen (nur ein Ersatzreifen bei MTX, TX, NAVI und SLE)
  • Notfallservice (08:00 – 22:00)
  • Kartenmaterial

Bei Super Cover zusätzlich noch inklusive*:
(die Versicherungsleistungen werden durch den Vermieter/THRSA erbracht)

  • Versicherung ohne Selbstbehalt* (Sicherheitsdeposit 3.000 ZAR/NAD/ 231 USD)
  • Reparatur und Ersatz bei Windschutzscheiben- und Reifenschäden*
  • Versicherung gegen Radiodiebstahl*
  • Felgenschäden*
  • Dachschaden* (nicht aber bei Beschädigungen im Parkhaus oder Brückenunterführungen)
  • Unterbodenschaden* (jedoch nicht Folgeschäden an Motor und Aggregaten)
  • Versicherung gegen Radiodiebstahl*
  • Bergungskosten*

*ausgenommen Fahrlässigkeit/Vorsatz

Mehr erfahren Mietzeitraum 01.07.17 - 31.10.17

Langzeitmieten-Special: 5% Ermäßigung bei 50-74 Tagen, 10% Ermäßigung bei 75-99 Tagen, 15% Ermäßigung ab 100 Tagen

Preise pro Fahrzeug und pro Tag in EURO (€) inkl. Standard-Versicherung (45.000 NAD Selbstbehalt)
Gr. Fahrzeug  7-20 Tage  21-27 Tage  28-49+ Tage 
MSE 4×4 Nissan Diesel s/c o.ä 101 99 97
MSEP 4×4 Nissan Petrol s/c o.ä. 92 90 88
SCE 4×4 Toyota Hilux Diesel s/c o.ä. 111 109 107
MTX 4×4 Nissan Diesel Trax s/c o.ä. 112 110 108
TX 4×4 Toyota Hilux Diesel Trax s/c o.ä. 124 122 120
NAVI 4×4 Nissan Diesel Navi 2-Berth o.ä. 124 122 120
MDE 4×4 Nissan Diesel d/c o.ä. 116 114 113
DCE 4×4 Toyota Hilux Diesel d/c o.ä. 128 127 125
SLE 4×4 Toyota Landcruiser Diesel s/c o.ä. 142 141 139
MPT 4×4 Toyota Landcruiser Diesel 2-Berth Pop-Top o.ä. 168 166 165
DLE 4×4 Toyota Landcruiser Diesel d/c o.ä. 168 166 165
Super Cover (Versicherung mit 0 NAD Selbstbehalt): Aufpreis 21 € pro Tag
A = Automatik, M = Handschaltung (Manual), R = Radio, CD = CD Player, AB = Airbag, ZV = Zentralverriegelung, PS = Servolenkung, ABS = Antiblockiersystem, AC = Klimaanlage, s/c = Einzelkabine (single cabin), d/c = Doppelkabine (double cabin)

Mehr erfahren Mietzeitraum 01.11.17 - 31.12.17

Langzeitmieten-Special: 5% Ermäßigung bei 50-74 Tagen, 10% Ermäßigung bei 75-99 Tagen, 15% Ermäßigung ab 100 Tagen

Preise pro Fahrzeug und pro Tag in EURO (€) inkl. Standard-Versicherung (45.000 NAD Selbstbehalt)
Gr. Fahrzeug  7-20 Tage  21-27 Tage  28-49+ Tage 
MSE 4×4 Nissan Diesel s/c o.ä 70 68 66
MSEP 4×4 Nissan Petrol s/c o.ä. 63 62 60
SE 4×4 Toyota Hilux Diesel s/c o.ä. 78 76 74
MTX 4×4 Nissan Diesel Trax s/c o.ä. 85 83 81
TX 4×4 Toyota Hilux Diesel Trax s/c o.ä. 95 93 91
NAVI 4×4 Nissan / Toyota Hilux Diesel o.ä. 95 93 91
MDE 4×4 Nissan Diesel d/c o.ä. 88 86 84
DCE 4×4 Toyota Hilux Diesel d/c o.ä. 98 97 95
SLE 4×4 Toyota Landcruiser Diesel s/c o.ä. 119 117 116
DLE 4×4 Toyota Landcruiser Diesel d/c o.ä. 142 140 138
Super Cover (Versicherung mit 0 NAD Selbstbehalt): Aufpreis 23 € pro Tag
A = Automatik, M = Handschaltung (Manual), R = Radio, CD = CD Player, AB = Airbag, ZV = Zentralverriegelung, PS = Servolenkung, ABS = Antiblockiersystem, AC = Klimaanlage, s/c = Einzelkabine (single cabin), d/c = Doppelkabine (double cabin)

Mehr erfahren Mietzeitraum 01.01.18 - 30.06.18

Langzeitmieten-Special: 5% Ermäßigung bei 50-74 Tagen, 10% Ermäßigung bei 75-99 Tagen, 15% Ermäßigung ab 100 Tagen

Preise pro Fahrzeug und pro Tag in EURO (€) inkl. Standard-Versicherung (45.000 NAD Selbstbehalt)
Gr. Fahrzeug  7-20 Tage  21-27 Tage  28-49+ Tage 
MSE 4×4 Nissan Diesel s/c o.ä 61 59 57
MSEP 4×4 Nissan Petrol s/c o.ä. 55 54 52
SE 4×4 Toyota Hilux Diesel s/c o.ä. 70 68 66
MTX 4×4 Nissan Diesel Trax s/c o.ä. 74 72 71
TX 4×4 Toyota Hilux Diesel Trax s/c o.ä. 85 83 81
NAVI 4×4 Nissan / Toyota Hilux Diesel o.ä. 85 83 81
MDE 4×4 Nissan Diesel d/c o.ä. 77 75 73
DCE 4×4 Toyota Hilux Diesel d/c o.ä. 89 87 85
SLE 4×4 Toyota Landcruiser Diesel s/c o.ä. 105 103 101
DLE 4×4 Toyota Landcruiser Diesel d/c o.ä. 124 122 120
Super Cover (Versicherung mit 0 NAD Selbstbehalt): Aufpreis 23 € pro Tag
A = Automatik, M = Handschaltung (Manual), R = Radio, CD = CD Player, AB = Airbag, ZV = Zentralverriegelung, PS = Servolenkung, ABS = Antiblockiersystem, AC = Klimaanlage, s/c = Einzelkabine (single cabin), d/c = Doppelkabine (double cabin)

Mehr erfahren Mietzeitraum 01.07.18 - 31.10.18

Langzeitmieten-Special: 5% Ermäßigung bei 50-74 Tagen, 10% Ermäßigung bei 75-99 Tagen, 15% Ermäßigung ab 100 Tagen

Preise pro Fahrzeug und pro Tag in EURO (€) inkl. Standard-Versicherung (45.000 NAD Selbstbehalt)
Gr. Fahrzeug  7-20 Tage  21-27 Tage  28-49+ Tage 
MSE 4×4 Nissan Diesel s/c o.ä 114 112 110
MSEP 4×4 Nissan Petrol s/c o.ä. 104 102 100
SE 4×4 Toyota Hilux Diesel s/c o.ä. 125 123 121
MTX 4×4 Nissan Diesel Trax s/c o.ä. 126 124 123
TX 4×4 Toyota Hilux Diesel Trax s/c o.ä. 140 138 136
NAVI 4×4 Nissan / Toyota Hilux Diesel o.ä. 140 138 136
MDE 4×4 Nissan Diesel d/c o.ä. 131 129 127
DCE 4×4 Toyota Hilux Diesel d/c o.ä. 145 143 141
SLE 4×4 Toyota Landcruiser Diesel s/c o.ä. 161 159 157
DLE 4×4 Toyota Landcruiser Diesel d/c o.ä. 190 188 186
Super Cover (Versicherung mit 0 NAD Selbstbehalt): Aufpreis 23 € pro Tag
A = Automatik, M = Handschaltung (Manual), R = Radio, CD = CD Player, AB = Airbag, ZV = Zentralverriegelung, PS = Servolenkung, ABS = Antiblockiersystem, AC = Klimaanlage, s/c = Einzelkabine (single cabin), d/c = Doppelkabine (double cabin)

Mehr erfahren Beschreibung der 4x4 Fahrzeuge

Britz 4×4-Fahrzeuge – mit Ausstattung

Gruppe MSE
Grundriss
MSEP
Grundriss
SE
Grundriss
MTX
Grundriss
Fahrzeugtyp Nissan Single Cab Nissan Single Cab Toyota Hilux Single Cab Nissan Single Cab TRAX
max. Personen 2 2 2 2
Motorentyp 2,5 l Diesel 2,4 l Benzin 2,4 l Diesel 2,5 l Diesel
Tankkapazität 140 l 140 l 160 l 80 l
Verbrauch / 100 km (je nach Strecke, Fahrweise) ca. 12 l ca.12 l ca. 12 l ca. 12 l
Zusätzliche Benzinkanister Nein Nein Nein 2 x 20l
Getriebe: 5-Gang-Handschaltung Ja Ja Ja Ja
ABS Ja Ja Ja Ja
Dual Airbags Ja Ja Ja Ja
Klimaanlage in Fahrerkabine / laufendem Motor Ja Ja Ja Ja
Zentralverriegelung Ja Ja Ja Ja
Servolenkung Ja Ja Ja Ja
Reserverad 2 2 2 1
Wagenheber Ja Ja Ja Ja
Kreuzschlüssel (wheel spanner) Ja Ja Ja Ja
Warndreieck Ja Ja Ja Ja
Luftkompressor Ja Ja Ja Ja
Feuerlöscher Ja Ja Ja Ja
Axt / Spaten Ja Ja Ja Ja
Radio/CD-Player Ja Ja Ja Ja
Duales Batteriesystem Ja Ja Ja Ja
Stromversorgung 12V 12V 12V 12V / 220V
Kühlschrank (12 V) 40 l 40 l 40 l 80 l
Gasversorgung (LPG) 1x 4,5kg 1x 4,5kg 1x 4,5kg 2x 4,5kg
Gaskocher Gasflasche mit Kochaufsatz Gasflasche mit Kochaufsatz Gasflasche mit Kochaufsatz zwei-flammigen Gaskocher (außen)
Campingausstattung (Geschirr, Besteck, Kochutensilien, usw) Ja Ja Ja Ja
Frischwassertank 45 l 45 l 45 l 2x 20 l
Warmwasser (220V/12V) Nein Nein Nein Ja
Tragbare Außendusche (handheld exterior shower) Nein Nein Nein Ja
Chem. Toilette Nein Nein Nein Nein
Campingtisch-/stühle Ja Ja Ja Ja
Bettzeug Ja Ja Ja Ja
Durchgang zur Kabine Nein Nein Nein Nein
Fahrzeug (Maße in m)
– Länge 5,2 5,2 5,3 5,2
– Breite 1,8 1,8 1,8 1,8
– Höhe, außen 1,7 1,7 1,8 1,7
Canopy (Maße in m)
– Länge 2,2 2,2 2,2 2,2
– Breite 1,3 1,3 1,3 1,8
– Höhe, außen 1,1 1,1 1,1 1,6
– Höhe, innen 1,1 (im Zelt) 1,1 (im Zelt) 1,1 (im Zelt) 1,4
(2,3 bei geöffnetem Dach)
Betten (Maßen in m)
– Doppelbett/Klappbett 1,91 x 1,42
– Bett im Dachzelt 1 Dachzelt (2,1 x 1,2) 1 Dachzelt (2,1 x 1,2) 1 Dachzelt (2,1 x 1,2)
Fliegengitter an den Fenstern des Dachzeltes /Seitenzeltes Ja Ja Ja Ja
Sitzgurte 2 2 2 2
Änderungen an Fahrzeugen und technische Spezifikationen bleiben jederzeit vorbehalten!

Britz 4×4-Fahrzeuge – mit Ausstattung

Gruppe TX
Grundriss
NAVI
Grundriss
MDE
Grundriss
DCE
Grundriss
 Fahrzeugtyp Toyota Hilux Single Cab TRAX Nissan / Toyota NAVI 2-Berth Nissan Double Cab Toyota Hilux Double Cab
max. Personen 2 2 4 4
Motorentyp 2,4 l Diesel 2,4 l Diesel 2,5 l Diesel 2,4 l Diesel
Tankkapazität 80 l 80 l 140 l 160 l
Verbrauch / 100 km (je nach Strecke, Fahrweise) ca. 12 l ca. 12 l ca. 12 l ca. 12 l
Zusätzliche Benzinkanister 2 x 20 l Nein Nein Nein
Getriebe: 5-Gang-Handschaltung Ja Ja Ja Ja
ABS Ja Ja Ja Ja
Dual Airbags Ja Ja Ja Ja
Klimaanlage in Fahrerkabine / laufendem Motor Ja Ja Ja Ja
Zentralverriegelung Ja Ja Ja Ja
Servolenkung Ja Ja Ja Ja
Reserverad 1 1 2 2
Wagenheber Ja Ja Ja Ja
Kreuzschlüssel (wheel spanner) Ja Ja Ja Ja
Warndreieck Ja Ja Ja Ja
Luftkompressor Ja Ja Ja Ja
Feuerlöscher Ja Ja Ja Ja
Axt / Spaten Ja Ja Ja Ja
Radio/CD-Player Ja Ja Ja Ja
Duales Batteriesystem Ja Ja Ja Ja
Stromversorgung 12V / 220V 12V / 220V 12V 12V
Kühlschrank (12 V) 80 l 40 l 40 l 40 l
Gasversorgung(LPG) 2x 4,5kg 1x 3kg 1x 4,5kg 1x 4,5kg
Gaskocher zwei-flammigen Gaskocher (außen) zwei-flammigen Gaskocher (innen u. außen) Gasflasche mit Kochaufsatz Gasflasche mit Kochaufsatz
Campingausstattung (Geschirr, Besteck, Kochutensilien, usw) Ja Ja Ja Ja
Frischwassertank 2x 20 l 60 l 45 l 45 l
Warmwasser (220V/12V) Ja Ja Nein Nein
Tragbare Außendusche (handheld exterior shower) Ja Ja Nein Nein
Chem. Toilette Nein Ja Nein Nein
Campingtisch-/stühle Ja Ja Ja Ja
Bettzeug Ja Ja Ja Ja
Durchgang zur Kabine Nein Nein Nein Nein
Fahrzeug (Maße in m)
– Länge 5,3 5,4 5,1 5,3
– Breite 1,8 1,8 2,8 1,8
– Höhe, außen 1,7 2,6 (3,1 bei geöffnetem Dach) 1,7 1,8
Canopy (Maße in m)
– Länge 2,2 2,6 1,6 1,6
– Breite 1,8 1,8 1,3 1,3
– Höhe, außen 1,6 2,6 (3,1 bei geöffnetem Dach) 1,1 1,1
– Höhe, innen 1,4 (2,3 bei geöffnetem Dach) 1,81 (2,0 bei geöffnetem Dach)  1,1 (im Zelt) 1,1 (im Zelt)
Betten (Maßen in m)
– Doppelbett/Klappbett 1,91 x 1,42 1,91 x 1,68
– Bett im Dachzelt 2 Dachzelte (2,1 x 1,2) 2 Dachzelte (2,1 x 1,2)
Fliegengitter an den Fenstern des Dachzeltes /Seitenzeltes Ja Ja Ja Ja
Sitzgurte 2 2 4 + 1x Beckengurt 4 + 1x Beckengurt
Änderungen an Fahrzeugen und technische Spezifikationen bleiben jederzeit vorbehalten!

Britz 4×4-Fahrzeuge – mit Ausstattung

Gruppe SLE
Grundriss
FDE
DLE
Grundriss
 Fahrzeugtyp Toyota Landcruiser Single Cabin Ford Double Cab Ranger Toyota Landcruiser Double Cabin
max. Personen 2 2 4
Motorentyp 4,2 l Diesel 4,2 l Diesel 4,2 l Diesel
Tankkapazität 180 l 180 l 130 l
Verbrauch / 100 km (je nach Strecke, Fahrweise) ca. 14,5 l ca. 14,5 l ca. 14,5 l
Zusätzliche Benzinkanister Nein Nein Nein
Getriebe: 5-Gang-Handschaltung Ja Ja Ja
ABS Ja Ja Ja
Dual Airbags Ja Ja Ja
Klimaanlage in Fahrerkabine / laufendem Motor Ja Ja Ja
Zentralverriegelung Ja Ja Ja
Servolenkung Ja Ja Ja
Reserverad 1 2 2
Wagenheber Ja Ja Ja
Kreuzschlüssel (wheel spanner) Ja Ja Ja
Warndreieck Ja Ja Ja
Luftkompressor Ja Ja Ja
Feuerlöscher Ja Ja Ja
Axt / Spaten Ja Ja Ja
Radio/CD-Player Ja Ja Ja
Duales Batteriesystem Ja Ja Ja
Stromversorgung 12V 12V 12V
Kühlschrank (12 V) 40 l 40 l 40 l
Gasversorgung(LPG) 1x 3kg 1x 4,5 kg 1x 3kg
Gaskocher Gasflasche mit Kochaufsatz Gasflasche mit Kochaufsatz Gasflasche mit Kochaufsatz
Campingausstattung (Geschirr, Besteck, Kochutensilien, usw) Ja Ja Ja
Frischwassertank 50 l 45 l 40 l
Warmwasser (220V/12V) Nein Nein Nein
Tragbare Außendusche (handheld exterior shower) Nein Nein Nein
Chem. Toilette Nein Nein Nein
Campingtisch-/stühle Ja Ja Ja
Bettzeug Ja Ja Ja
Durchgang zur Kabine Nein Nein Nein
Fahrzeug (Maße in m)
– Länge 5,2 5,3 5,0
– Breite 1,8 1,8 1,5
– Höhe, außen 1,9 1,8 2,2 inkl. Zelt
Canopy (Maße in m)
– Länge 2,1  1,5
– Breite 1,4  1,5
– Höhe, außen 1,9 (3,0 bei geöffnetem Dach) 1,1
– Höhe, innen 1,1 (im Zelt)
Betten (Maßen in m)
– Doppelbett/Klappbett
– Bett im Dachzelt 1 Dachzelt (2,1 x 1,4)  2 Dachzelte (2,1 x 1,2) 2 Dachzelte (2,1 x 1,2)
Fliegengitter an den Fenstern des Dachzeltes /Seitenzeltes Ja Ja Ja
Sitzgurte 2 4 + 1x Beckengurt 4 + 1x Beckengurt
Änderungen an Fahrzeugen und technische Spezifikationen bleiben jederzeit vorbehalten!

Mehr erfahren Mietbedingungen und Hinweise (gültig bis 31.10.17)

Britz 4×4-Fahrzeuge mit Ausstattung Mietbedingungen und Hinweise:

(gültig bei Drucklegung, Änderungen im Laufe der Saison ohne Vorankündigung möglich):

  • Im Preis (ZAR Südafrika, NAD Namibia, USD Botswana) enthalten (die Versicherungsleistungen werden durch den Vermieter THRSA erbracht) sind unbegrenzte km, kombinierte Kasko- (CDW), Fahrzeug- und Diebstahlversicherung (TLW) und auch Unfälle ohne Beteiligung Dritter (Single Vehicle Accident) – ausgenommen bei Überschlag (roll-over) mit Eigenbeteiligung bei Standard Cover, Transfers am Abhol- und Abgabetag bis 25 km vom Flughafen/Stadthotel zum Depot und zurück (Transferwünsche bei Buchung unbedingt mitteilen; Preis bei mehr als 25 km bis 70 km vom Depot 400 ZAR/NAD/30 USD), Gebühr für einen zusätzlichen Fahrer (alle Namen müssen im Mietvertrag vermerkt sein), Steuer (VAT), Campingausstattung, gefüllter Wassertank, eine Gasfüllung, Kühlschrank, Informationspaket/Kartenmaterial, Notfall-Telefonnummer „nationwide 24hours/7days road side assistance & phone help-line“, Haftpflichtversicherung mit 20 Millionen ZAR/NAD Deckungssumme, Standard-Versicherung mit 45.000 ZAR/NAD/3.230 USD Selbstbehalt pro Schadensfall bzw. bei Abschluss der Zusatzversicherung Super Cover ohne Selbstbehalt. In jedem Fall ist eine Kaution per Kreditkartenabzug zu hinterlegen. Standard Cover: 45.000 ZAR/NAD/3.230 USD; Super Cover: 3.000 ZAR/NAD/215 USD.
    Bei Super Cover zusätzlich noch im Preis enthalten: Reparatur und Ersatz von Reifen und Windschutzscheibe, Felgen, Bergungskosten, Versicherung gegen Radiodiebstahl.
  • Im Preis (ZAR Südafrika, NAD Namibia, USD Botswana) nicht enthalten: Vertragsgebühr von 150 ZAR/NAD/11 USD, E-Toll-Gebühr von 500 ZAR/NAD/35 USD bei Annahme und/oder Abgabe in Johannesburg plus anfallende Mautgebühren in Südafrika, Bearbeitungsgebühr für Schäden/Unfälle/Diebstahl (handling fee) von 500 ZAR/NAD/35 USD, Versicherung für die Ausstattung, Gebühr für weitere Fahrer (ab 3. Fahrer) von 200 ZAR/NAD/15 USD p. P. (müssen im Mietvertrag angemeldet werden), Gebühr von jeweils 500 ZAR/NAD/35 USD pro Fahrzeugannahme/-abgabe außerhalb der Geschäftszeiten (Bürozeiten s. weiter unten), Gebühren für Ordnungswidrigkeiten/Verkehrsdelikten sowie die damit verbundenen Verwaltungsgebühren von 250 ZAR/NAD/18 USD (zusätzlich zu zahlende Strafgebühr), Benzinkosten, Motoröl, Einweggebühren, Abschleppkosten, Kaution, Straßenzölle, Straßensteuer, Gebühren für Grenzüberschreitungen/Permitkosten von 650 ZAR/NAD/45 USD (einmalig), CO2-Steuer in Namibia von 50 NAD pro Tag max. 750 NAD außer bei 4×4 MSE, SCE, MTX, TX und NAVI, Unterboden-, Sand- und Wasserschäden, Kupplungsschaden (ab 4. Tag) und die sich daraus ergebende Nachfolgekosten. Bei Standard Cover: Reparatur und Ersatz von Reifen und Windschutzscheibe, Felgen, Dach- und Unterbodenschäden, Bergungskosten und Radiodiebstahl. Die Gebühren können jeweils nur vor Ort (per Kreditkarte) entrichtet werden.
  • Kaution: Bei Fahrzeugannahme mit Standard Cover wird eine Kaution von 45.000 ZAR/NAD/3.230 USD und bei Super Cover von 3.000 ZAR/NAD/215 USD berechnet. Der Kautionsbetrag wird von der Kreditkarte abgebucht und steht bis zur ordnungsgemäßen Rückgabe des Fahrzeugs für weitere Transaktionen nicht zur Verfügung. Die Kaution wird zurückerstattet, sofern das Fahrzeug zur vereinbarten Zeit ohne Schäden am Fahrzeug oder am Eigentum Dritter, an der vereinbarten Station, in sauberem Zustand zurückgegeben wird, die Toilette (falls vorhanden) und der Abwassertank/Schmutzwassertank geleert und der Tank aufgefüllt ist und keine Ausstattungsgegenstände verlorengegangen sind oder beschädigt wurden.
  • Währungsschwankungen für Gebühren und deren Erstattung gehen zu Lasten/Gunsten des Mieters.
  • Die Versicherungen gelten nur für das Mietfahrzeug. Camping-Zubehör wie z. B. Kühlschrank/Kompressor, Zelte, persönliches Eigentum sind nicht versichert.
  • Wegen anfallender Mautgebühren in der Region Gauteng/Südafrika sind die Mietwagen mit einer E-Tollplakette versehen. Jedes Mal, wenn Sie durch ein Mauttor fahren, hören Sie einen Piepton und die E-Tollplakette registriert die Gebühr (sollte kein Piepton erfolgen, benachrichtigen Sie bitte unverzüglich die Mietwagenfirma!). Die Abrechnung der Mautkosten erfolgt durch die Mietwagenfirma über Ihre Kreditkarte (500 ZAR/NAD/35 USD pro Anmietung) ca. einen Monat oder später nach Rückgabe des Fahrzeuges.
  • Das Mindestalter beträgt 21 Jahre, das Höchstalter 85 Jahre. Die Fahrer müssen bei Anmietung zusätzlich zum nationalen Führerschein entweder eine offizielle englische Übersetzung des gültigen nationalen Führerscheins oder einen internationalen Führerschein vorweisen. Ein gültiger internationaler Führerschein wird dringend empfohlen!
  • Bei der Fahrzeugübergabe müssen ein gültiger Führerschein, ein gültiger Reisepass, eine gültige Kreditkarte sowie der gültige Mietwagen-Voucher vorgelegt werden. Die Fahrzeugannahme erfolgt jeweils im Depot bzw. in der Übergabe-Station nach einer Einweisung (Dauer ca. 2–3 Stunden). Überprüfen Sie den Mietwagen vor der Abfahrt genau auf kleine Makel wie Schrammen, Dellen und Sprungstellen im Glas/in der Windschutzscheibe. Falls Sie solche entdecken, melden Sie diese sofort und lassen Sie diese im Vertrag vermerken. Verspätete Meldungen lassen jeglichen Kompensationsanspruch verfallen. Probleme, die während der Reise am Fahrzeug auftreten, einschließlich Einrichtungsfehler, müssen unverzüglich gemeldet werden. Wird dies versäumt oder erfolgt dies erst bei Rückgabe des Mietwagens, erlischt jeglicher Erstattungsanspruch. Die Rückgabe des Fahrzeugs mit Prüfung des Mietwagens sowie der Ausstattungen dauert ca. 1 Stunde.
  • Der Mietwagen wird mit einem vollen Tank übergeben und muss auch wieder mit einem vollen Tank zurückgegeben werden. Bei Anlieferung/Annahme außerhalb des Depots wird der Wagen nicht mit vollem Tank geliefert und muss bei Rückgabe mit der gleichen Tankfüllung abgegeben werden. Bei einer Nachtankung werden die Benzinkosten zu dem aktuell gültigen Literpreis zzgl. einer Bearbeitungsgebühr berechnet.
  • Eine Reinigungsgebühr von 1.000 ZAR/NA/72 USD oder über den Rechnungsbetrag wird bei übermäßiger Verschmutzung erhoben. Der Abwassertank (falls vorhanden) muss geleert sein, ansonsten wird eine Entleerungsgebühr berechnet.
  • Mindestmietzeit: sieben (7) Tage.
  • Alle Preise gelten pro Tag. Der Annahmetag (1. Miettag) und Abgabetag (letzter Miettag) werden jeweils als voller Miettag berechnet, unabhängig von der Uhrzeit der Annahme bzw. Abgabe. Bei Saisonüberschneidungen bestimmt der Preis des Annahmetages den Preis für die gesamte Mietdauer. Verlängerungstage vor Ort werden zu den vor Ort gültigen teureren Tarifen berechnet und direkt vor Ort bezahlt. Einzelanmietungen werden zu einer Gesamtzahl addiert, um den Mieter in den Genuss der dann billigeren Tagesrate kommen zu lassen.
  • Vermietstationen in Südafrika sind in Johannesburg und Kapstadt (Stadtbüros); in Namibia in Windhoek (Flughafen) und in Botswana Maun. Eine Zustellung/Abholung des Fahrzeugs in Durban, Port Elizabeth, East London und George sowie in Swakopmund/Walvis Bay ist möglich sowie eine Zustellung/Abholung nach/von Victoria Falls/Harare (Simbabwe), Livingstone (Sambia), Kasane/Gaborone (Botswana) sowie Maputo/Vilanculos (Mosambik). Für diese Zustellungen bzw. Abholungen des Mietwagens werden jeweils Einwegmieten berechnet, die nur vor Ort direkt zu zahlen sind.
  • Bürozeiten (Öffnungszeiten der Mietstationen): Mo – Fr 8.00 h – 16:30 h (Fahrzeugübergabe spätestens um 15.00 h, Rückgabe spätestens um 16.00 h), Sa 8.00 h – 13.00 h (Fahrzeugübergabe spätestens um 11.00 h, Rückgabe spätestens um 12.00 h); sonn- und feiertags geschlossen. Eine Fahrzeugannahme und/oder -abgabe außerhalb der Geschäftszeiten (samstags von 13 bis 16 Uhr und sonntags/feiertags von 8 bis 16 Uhr) ist nur gegen eine zusätzliche Gebühr von 500 ZAR/NA/35 USD pro Vorgang möglich. Alle Stationen sind am 25. Dezember geschlossen.
  • Zusätzlich buchbar (bitte direkt bei Buchung anfragen): Kindersitz (250 ZAR/NAD/18 USD pro Anmietung), GPS-Gerät (50 ZAR/NAD/3,50 USD pro Tag bis max. 750 ZAR/NAD/55 USD Leihkosten pro Anmietung). Zusatz-Campingausstattung für eine weitere Person inkl. Bettzeug und Handtuch 700 ZAR/NAD/48 USD pro Anmietung. Alle Gebühren sind vor Ort direkt an den Vermieter zu zahlen.
  • Unabhängig von der abgeschlossenen Versicherung ist der Mieter voll haftbar für jegliche Schäden am Fahrzeug oder am Eigentum Dritter bei: Kupplungsschaden (ab 4. Miettag, Probleme mit der Kupplung müssen spätestens bis zum am 3. Miettag gemeldet werden), Wasser-, Unterboden-, Salzwasser- und Sandschäden, Schäden am Dach (unbedingt die Höhe des Fahrzeuges beachten), Verlust des Autoschlüssels, Schäden am Fahrzeug durch Nichtbeachtung der Verkehrsregeln, Feuerschäden, Verletzung der Mietbedingungen/des Vertrags, Nichtmeldung des Unfalls bzw. des Schadens innerhalb von 24 Stunden bei der Polizei und der Mietstation, Schäden die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden (z. B. Fahren unter dem Einfluss von Drogen/Alkohol/Übermüdung/nach Sonnenuntergang/vor Sonnenaufgang, Fahren im Sandsturm, Fahren durch einen nicht angemeldeten Fahrer, Fahren außerhalb des festgelegten Landes ohne Erlaubnis, Fahren in/auf nicht zugelassenen Ländern/Straßen, falsche Betankung des Fahrzeugs, unsachgemäße Nutzung der Differentialsperre, bei Fahren auf der falschen Straßenseite, Getriebeschäden, die auf fehlerhafte Benutzung der Kupplung/Handbremse/des Untersetzungsgetriebe zurückzuführen sind, Unfall mit Überschlag).
  • Bitte beachten Sie, dass nicht alle Fahrzeuge im südlichen Afrika versichert sind und auch keine Pflicht besteht, sich gegen Schäden Dritter zu versichern. Es ist daher manchmal unmöglich, von unversicherten Fahrern Gelder zu erhalten – auch nicht auf dem Rechtsweg. Bekennen Sie sich niemals schuldig!
  • Die Mietwagen sind mit einem „tracking device“ ausgestattet, das dem Vermieter jederzeit Auskunft über den Standort des Fahrzeugs sowie die Fahrgeschwindigkeit gibt.
  • Einweggebühren in ZAR/NAD und in USD für Maun/Kasane (bei Drucklegung) nur direkt vor Ort zu zahlen:
Rates From/To: JNB DUR ELS PLZ CPT WDH MUB BBK LVI VFA HRE VNX
Johannesburg, ZAR JNB 1000 3500 3500 3500 4500 6750 7300 8000 8000 8000 10500
Durban, ZAR DUR 1000 1000 3500 3500 3500 4500 6750 7300 8000 8000 8000
East London, ZAR ELS 3500 3500 3800 3500 3800 4500 6750 7300 8000 8000 8000
Port Elizabeth, ZAR PLZ 3500 3500 3500 1000 1000 4500 6750 7300 8000 8000 8000
Kapstadt ZAR CPT 3500 3500 3500 1000 4500 6750 7300 8000 8000 8000
Windhoek, Namibia NAD WDH 4500 4500 4500 4500 4500 6750 7300 8000 8000 8000
Swakopmund, Namibia, NAD SWK 4500 4500 4500 4500 4500 4500 6750 7300 8000 8000 8000
Maun, Botswana, USD MUB 485 485 485 485 485 485 72 145 145 485 485
Kasane, Botswana, USD BBK 520 520 520 520 520 520 72 72 145 145 520 520
Livingstone, Sambia, ZAR VFA 8000 8000 8000 8000 8000 8000 2000 2000 2000 2000 8000
Victoria Falls, Simbabwe, ZAR VFA 8000 8000 8000 8000 8000 8000 2000 2000 2000 2000 8000
Harare, Simbabwe, ZAR VFA 8000 8000 8000 8000 8000 8000 2000 2000 2000 2000 8000
Vilanculos, Mosambik, ZAR VNX 10500 10500
  • Die Kosten für die Genehmigungsschreiben (Permit) in Höhe von 650 ZAR/NAD/45 USD und die zu zahlenden Gebühren an der Grenze (z. B. Straßensteuer) sind in der o. a. Einwegmiete nicht enthalten.
  • Bei Fahrzeugannahme in Simbabwe (nur bis Harare), Sambia (nur nach Livingstone) oder Mosambik (nur nach Vilanculos) gelten die Namibia-Preise. Eine Übergabe außerhalb der Depots in Südafrika erfolgt mit einem nicht vollen Tank.
  • Für Fahrten nach Simbabwe (nur bis Harare) und Sambia (nur nach Livingstone) werden mit der Buchung eine Farbkopie des Passes und des Führerscheins verlangt, damit vorab eine Genehmigung zur Einreise eingeholt werden kann, um vor Ort an der Grenze Wartezeiten bis zu 6 Stunden zu vermeiden.
  • Bei der Anmietung muss angegeben werden, in welchen Ländern die Fahrzeuge gefahren werden. Nur nach vorheriger ausdrücklicher Genehmigung (letter of authorization/permit) dürfen die Wagen in bestimmten Nachbarstaaten gefahren werden. Das Fahren von Allradfahrzeugen ist sowohl auf Teer- und Schotterstraße als auch auf anerkannten Allradstrecken in Südafrika, Lesotho, Swasiland, Namibia, Botswana, Mosambik (nur bis Vilanculos), Simbabwe (nur bis Harare) und Sambia (nur nach Livingstone) erlaubt. Bei Grenzüberquerungen nach Lesotho, Swasiland, Südafrika, Botswana, Simbabwe (nur bis Harare), Sambia (nur nach Livingstone), Namibia und Mosambik (nur bis Vilanculos) wird eine einmalige Gebühr in Höhe von 650 ZAR/NAD/45 USD berechnet. Der Vermieter behält sich das Recht vor, aufgrund von Wetter- und Straßenverhältnissen, politischen Situationen oder aus anderen Gründen Fahrten in bestimmte Gebiete zu untersagen.
  • Bei Fahrten ins Ausland gelten die Versicherungsbedingungen des jeweiligen Landes, das man gerade besucht.
  • Die Fahrzeuge sind nicht zugelassen für Malawi, Angola, Kenia und Tansania.
  • Die staatliche Straßensteuer ist an der jeweiligen Landesgrenze vor Ort in bar zu zahlen.
  • Eine Insassen-Unfallversicherung (Personenschäden im eigenen Fahrzeug) ist nicht in der Fahrzeugversicherung eingeschlossen. Der Abschluss eines persönlichen Versicherungspakets wird empfohlen!
  • Unfälle/Schadensfälle müssen innerhalb von 24 Stunden dem örtlichen Vermieter und der Polizei gemeldet und eine AR (accident report number) angefordert werden. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Generell gilt, dass ohne offizielle Schadensmeldung die im Mietpreis eingeschlossene Versicherungsleistung nicht eingefordert werden kann. Bei Unterlassung verliert der Mieter also seinen Versicherungsschutz und haftet in voller Höhe für alle Schäden am Fahrzeug und am Eigentum Dritter. Es empfiehlt sich, Fotos vom Unfallgeschehen anzufertigen und die Daten des Unfallgegners festzuhalten (Foto vom Führerschein). In den Mietunterlagen, die Sie an der Vermietstation erhalten, ist ein accident report enthalten, der unbedingt ausgefüllt werden muss.
    Ist das Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig, kann ein Ersatzfahrzeug (falls verfügbar) von einer nahegelegenen Station beschafft werden. Der Mieter trägt dann die entstandenen Abschlepp-, Anlieferungs- und Benzinkosten und auch die Bearbeitungsgebühr im Schadensfalle/Unfall (handling fee) – abhängig von der abgeschlossenen Versicherung, in jedem Falle aber trägt bei Kupplungs- und Wasserschäden die Bergungs- und Reparaturkosten gänzlich der Fahrzeugmieter. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung ungenutzter oder verlorener Tage, die durch den Austausch der Fahrzeuge entstehen. Steht kein Ersatzfahrzeug zur Verfügung, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der verbleibenden Miettage. Sollte der Mieter seine Reise mit einem Ersatzfahrzeug fortsetzen, gilt dies ausschließlich unter einem neuen Vertrag (erneute Kaution ist fällig) sowie neuen Versicherungsbedingungen (Super Cover nicht mehr möglich!).
  • Vermeiden Sie Fahrten in der Dämmerung. Fahrten nach Sonnenuntergang/vor Sonnenaufgang sind verboten und gelten als Fahrlässigkeit!
  • In Gegenden mit Temperaturen von 30 °Celsius und/oder einer Luftfeuchtigkeit von 60 % und mehr kommt es vor, dass die Klimaanlage die normale effektive Leistung nicht erbringen kann. Wenn das Fahrzeug abgestellt wird oder über einen längeren Zeitraum nur langsam gefahren wird, muss die Klimaanlage in der Kabine ausgeschaltet werden, um Schaden zu vermeiden.
  • Der Vermieter haftet für technische Pannen. Im Falle eines technischen Defektes wird nach Möglichkeit ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt (in Südafrika innerhalb von 24 Stunden und in Namibia innerhalb von 48 Stunden, wenn möglich).
  • Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter über Defekte oder Probleme unverzüglich zu unterrichten, um die Möglichkeit einer schnellen Abhilfe zu geben. Im Unterlassungsfalle haftet der Mieter für alle sich daraus ergebenden Folgen. Im Falle eines Unfalls haftet der Mieter für Folgekosten (Übernachtungskosten, Mahlzeiten und sonstige Ausgaben persönlicher Art). Beanstandungen nach Rückgabe des Fahrzeuges werden nicht akzeptiert.
  • Ersatzreifen müssen vom gleichen Hersteller sein mit gleicher Größe und gleicher Reifenlagen/-festigkeit wie der ursprünglich montierte Reifen sein. Die ursprünglichen Reifen haben ein Mindest-Profil von 4 mm (mindestens 3 mm sind in Südafrika Vorschrift). Bei hohen Geschwindigkeiten werden die Reifen heiß und der Reifendruck steigt. Daher dürfen die Fahrzeuge keinesfalls mehr als 120 km/h auf Teerstraßen und keinesfalls mehr als 80 km/h auf nicht befestigten Straßen gefahren werden. Aus Sicherheitsgründen wird eine Geschwindigkeit von 100 km/h auf Teerstraßen und 60 km/h auf nicht befestigten Straßen sowie 40 km/h in Nationalparks dringend angeraten. Die Reifen werden bei hohen Geschwindigkeiten heiß und der Reifendruck erhöht sich. Das führt schnell zu Reifenpannen.
  • Der Mieter ist u. a. verpflichtet, Ölstand, Wasser und Kühlwasser zu überprüfen. Er wird für mechanische Schäden, die durch Nachlässigkeit entstanden sind, haftbar gemacht. Liegt kein Eigenverschulden vor, können Reparaturen bis zum Wert von 1.000 ZAR/NAD/72 USD ohne vorherige Genehmigung des Vermieters vorgenommen werden und werden bei Nichtverschulden nach Vorlage der Quittung bei Fahrzeugrückgabe durch den Vermieter abzüglich der Bearbeitungsgebühr für Schäden (500 ZAR/NAD/35 USD) erstattet. Bei höheren Beträgen/Reparaturkosten (über 1.000 ZAR/NAD/72 USD) ist es erforderlich, vorher die Genehmigung des Vermieters einzuholen. Bitte beachten Sie, dass Mängel oder Fehler an Radio und Klimaanlage, am Kühlschrank (falls vorhanden) oder an der Mikrowelle (falls vorhanden) nicht als “Pannen” klassifiziert werden und kein Anspruch auf Rückvergütung für Zeitverlust bei Reparaturen besteht.
  • Bitte bedenken Sie, dass an Tankstellen oft nur Bargeld akzeptiert wird (keine Kreditkarten). Tankstellen sind in Südafrika in den Großstädten und an den Schnellstraßen meistens 24 Std. geöffnet. In Namibia ist das Tankstellennetz nicht so weit verzweigt, daher sollte vorher die Verfügbarkeit entlang der Route geprüft werden. In Namibia/Botswana gilt: Lieber einmal zu früh als zu spät tanken!
  • In den Ländern des südlichen Afrika herrscht Linksverkehr mit Rechtssteuerung.
  • (Haus-)Tiere sind in den Mietfahrzeugen nicht erlaubt.
  • Keine Erstattung bei späterer Annahme/früherer Abgabe.
  • Die Mietwagen entsprechen dem Qualitätsstandard südafrikanischer bzw. namibischer Fahrzeuge.
  • Während Fahrten auf nicht befestigten Straßen ist es ratsam, das Reisegepäck/die Fotoausrüstung mit Plastiksäcken vor eindringendem Staub zu schützen, da die Fahrzeuge nicht 100 % staubdicht abzusichern sind.
  • Der Vermieter behält sich das Recht vor, ein Fahrzeug im Bedarfsfalle durch ein vergleichbares bzw. höherwertiges zu ersetzen. Varianten der Fahrzeuge sind aufgrund von Modifikationen oder Upgrades möglich. Daraus erwachsen keine Erstattungsansprüche des Fahrzeugmieters.
  • Alle Skizzen und Bilder der einzelnen Fahrzeugtypen sind nur Beispiele. Alle Maße sind ca.-Angaben. Keine Garantie, da sich u. a. die Einrichtungen je nach Modelljahr unterscheiden können.
  • Bei den vor Ort zu zahlenden Gebühren bzw. Versicherungsbedingungen handelt es sich um die zur Zeit der Drucklegung gültigen Angaben, die sich ohne Vorankündigung ändern können.
  • Bei einem Buchungsauftrag von 10 Tagen oder weniger vor Fahrzeugannahme wird ein Expresszuschlag von 25 € erhoben; bei Nicht-€-Zahlungen aus dem Ausland werden 25 € Bankspesen berechnet.
Mehr erfahren Mietbedingungen und Hinweise (gültig ab 01.11.17)

Britz 4×4-Fahrzeuge mit Ausstattung Mietbedingungen und Hinweise:

(gültig bei Drucklegung, Änderungen im Laufe der Saison ohne Vorankündigung möglich):

  • Im Preis (ZAR Südafrika, NAD Namibia, USD Botswana) enthalten (die Versicherungsleistungen werden durch den Vermieter THRSA erbracht) sind unbegrenzte km, kombinierte Kasko- (CDW), Fahrzeug- und Diebstahlversicherung (TLW) und auch Unfälle ohne Beteiligung Dritter (Single Vehicle Accident) – ausgenommen bei Überschlag (roll-over) mit Eigenbeteiligung bei Standard Cover / ohne Eigenbeteiligung bei Super Cover. Transfers am Abhol- und Abgabetag bis 25 km vom Flughafen/Stadthotel zum Depot und zurück (Transferwünsche bei Buchung unbedingt mitteilen); Gebühr für einen zusätzlichen Fahrer (alle Namen müssen im Mietvertrag vermerkt sein), Steuer (VAT), Campingausstattung, gefüllter Wassertank, eine Gasfüllung, Kühlschrank, Informationspaket/Kartenmaterial, Notfall-Telefonnummer (08:00 – 22:00 Uhr), Haftpflichtversicherung mit 20 Millionen ZAR/NAD Deckungssumme, Standard-Versicherung mit 45.000 ZAR/NAD/3.462 USD Selbstbehalt pro Schadensfall bzw. bei Abschluss der Zusatzversicherung Super Cover ohne Selbstbehalt. In jedem Fall ist eine Kaution per Kreditkartenabzug zu hinterlegen. Standard Cover: 45.000 ZAR/NAD/3.462 USD; Super Cover: 3.000 ZAR/NAD/231 USD. Bei Super Cover zusätzlich noch im Preis enthalten: Reparatur und Ersatz von Reifen* und Windschutzscheibe*, Felgen*, Bergungskosten*, Versicherung gegen Radiodiebstahl*, Dachschaden (nicht aber bei Beschädigungen im Parkhaus oder Brückenunterführungen) und Unterbodenschaden (jedoch nicht Folgeschäden an Motor und Aggregaten)*. *ausgenommen Fahrlässigkeit/Vorsatz
  • Im Preis (ZAR Südafrika, NAD Namibia, USD Botswana) nicht enthalten: Personeninsassenversicherung (eine Auslandskrankenversicherung wird empfohlen), Vertragsgebühr von 150 ZAR/NAD/12 USD, E-Toll-Gebühr von 500 ZAR/NAD/38 USD bei Annahme und/oder Abgabe in Johannesburg plus anfallende Mautgebühren in Südafrika, Bearbeitungsgebühr für Schäden/Unfälle/Diebstahl (handling fee) von 500 ZAR/NAD/38 USD, Versicherung für die Ausstattung, Gebühr für weitere Fahrer (ab 3. Fahrer) von 200 ZAR/NAD/15 USD p. P. (müssen im Mietvertrag angemeldet werden), Gebühr von jeweils 500 ZAR/NAD/38 USD pro Fahrzeugannahme/-abgabe außerhalb der Geschäftszeiten (Bürozeiten s. weiter unten), Transferkosten (Transfer buchbar am Abhol-und Abgabetag) bei mehr als 25 km bis 70 km vom Depot (400 ZAR/NAD/31 USD), Gebühren für Ordnungswidrigkeiten/Verkehrsdelikten sowie die damit verbundenen Verwaltungsgebühren von 250 ZAR/NAD/19 USD (zusätzlich zu zahlende Strafgebühr), Benzinkosten, Motoröl, Einweggebühren, Abschleppkosten, Kaution, Kosten für die Anlieferung von Ersatzteilen oder –reifen, Straßenzölle, Straßensteuer, Gebühren für Grenzüberschreitungen/Permitkosten von 650 ZAR/NAD/50 USD (einmalig), CO2-Steuer in Namibia von 50 NAD pro Tag max. 750 NAD für die Fahrzeuge MDE, DCE, SLE, FDE und DLE, Kupplungsschaden (ab 4. Tag) und die sich daraus ergebende Nachfolgekosten. Bei Standard Cover: Reparatur und Ersatz von Reifen und Windschutzscheibe, Felgen, Bergungskosten und Radiodiebstahl, Sand-, Wasser-, Dach- und Unterbodenschäden. Die Gebühren können jeweils nur vor Ort (per Kreditkarte) entrichtet werden.
  • Kaution: Bei Fahrzeugannahme mit Standard Cover wird eine Kaution von 45.000 ZAR/NAD/3.462 USD und bei Super Cover von 3.000 ZAR/NAD/231 USD berechnet. Der Kautionsbetrag wird von der Kreditkarte abgebucht (nur Visa und Master Card werden akzeptiert) und steht bis zur ordnungsgemäßen Rückgabe des Fahrzeugs für weitere Transaktionen nicht zur Verfügung. Die Kaution wird zurückerstattet, sofern das Fahrzeug zur vereinbarten Zeit ohne Schäden am Fahrzeug oder am Eigentum Dritter, an der vereinbarten Station, in sauberem Zustand zurückgegeben wird, die Toilette (falls vorhanden) und der Abwassertank/Schmutzwassertank geleert und der Tank aufgefüllt ist und keine Ausstattungsgegenstände verlorengegangen sind oder beschädigt wurden.
  • Währungsschwankungen für Gebühren und deren Erstattung gehen zu Lasten/Gunsten des Mieters.
  • Die Versicherungen gelten nur für das Mietfahrzeug. Camping-Zubehör wie z. B. Kühlschrank/Kompressor, Zelte, persönliches Eigentum sind nicht versichert.
  • Wegen anfallender Mautgebühren in der Region Gauteng/Südafrika sind die Mietwagen mit einer E-Tollplakette versehen. Jedes Mal, wenn Sie durch ein Mauttor fahren, hören Sie einen Piepton und die E-Tollplakette registriert die Gebühr (sollte kein Piepton erfolgen, benachrichtigen Sie bitte unverzüglich die Mietwagenfirma!). Die Abrechnung der Mautkosten erfolgt durch die Mietwagenfirma über Ihre Kreditkarte (500 ZAR/NAD/38 USD pro Anmietung) ca. einen Monat oder später nach Rückgabe des Fahrzeuges.
  • Das Mindestalter beträgt 21 Jahre, das Höchstalter 85 Jahre.
  • In Namibia wird für die Fahrzeuge MDE, DCE, FDE, SLE und DLE eine CO2 Emissions Steuer (carbon tax) von 50 NAD pro Tag max. 750 NAD pro Fahrzeug erhoben.
  • Die Fahrer müssen bei Anmietung zusätzlich zum nationalen Führerschein entweder eine offizielle englische Übersetzung des gültigen nationalen Führerscheins oder einen internationalen Führerschein vorweisen. Ein gültiger internationaler Führerschein wird dringend empfohlen/ist in Namibia obligatorisch!
  • Bei der Fahrzeugübergabe müssen zusätzlich ein gültiger Reisepass, eine gültige Kreditkarte (kein Debit/Guthabenkarten!) sowie der gültige Mietwagen-Voucher vorgelegt werden. Die Fahrzeugannahme erfolgt jeweils im Depot bzw. in der Übergabe-Station nach einer Einweisung (Dauer ca. 2–3 Stunden). Überprüfen Sie den Mietwagen vor der Abfahrt genau auf kleine Makel wie Schrammen, Dellen und Sprungstellen im Glas/in der Windschutzscheibe. Falls Sie solche entdecken, melden Sie diese sofort und lassen Sie diese im Vertrag vermerken. Verspätete Meldungen lassen jeglichen Kompensationsanspruch verfallen. Probleme, die während der Reise am Fahrzeug auftreten, einschließlich Einrichtungsfehler, müssen unverzüglich gemeldet werden. Wird dies versäumt oder erfolgt dies erst bei Rückgabe des Mietwagens, erlischt jeglicher Erstattungsanspruch. Die Rückgabe des Fahrzeugs mit Prüfung des Mietwagens sowie der Ausstattungen dauert ca. 1 Stunde.
  • Der Mietwagen wird mit einem vollen Tank übergeben und muss auch wieder mit einem vollen Tank zurückgegeben werden. Bei Anlieferung/Annahme außerhalb des Depots wird der Wagen nicht mit vollem Tank geliefert und muss bei Rückgabe mit der gleichen Tankfüllung abgegeben werden. Bei einer Nachtankung werden die Benzinkosten zu dem aktuell gültigen Literpreis zzgl. einer Bearbeitungsgebühr berechnet.
  • Eine Reinigungsgebühr von 1.000 ZAR/NAD/77 USD oder über den Rechnungsbetrag wird bei übermäßiger Verschmutzung erhoben. Der Toiletten-/Abwassertank (falls vorhanden) muss geleert sein, ansonsten wird eine Entleerungsgebühr berechnet.
  • Mindestmietzeit: sieben (7) Tage.
  • Alle Preise gelten pro Tag. Der Annahmetag (1. Miettag) und Abgabetag (letzter Miettag) werden jeweils als voller Miettag berechnet, unabhängig von der Uhrzeit der Annahme bzw. Abgabe. Bei Saisonüberschneidungen bestimmt der Preis des Annahmetages den Preis für die gesamte Mietdauer. Verlängerungstage vor Ort werden zu den vor Ort gültigen teureren Tarifen berechnet und direkt vor Ort bezahlt. Einzelanmietungen werden zu einer Gesamtzahl addiert, um den Mieter in den Genuss der dann billigeren Tagesrate kommen zu lassen.
  • Vermietstationen in Südafrika sind in Johannesburg und Kapstadt (Stadtbüros); in Namibia in Windhoek (Flughafen) und in Botswana Maun. Eine Zustellung/Abholung des Fahrzeugs in Durban, Port Elizabeth, East London und George sowie in Swakop-mund/Walvis Bay ist möglich sowie eine Zustellung/Abholung nach/von Victoria Falls/Harare (Simbabwe), Livingstone (Sambia), Kasane/Gaborone (Botswana) sowie Maputo/Vilanculos (Mosambik). Für diese Zustellungen bzw. Abholungen des Mietwagens werden jeweils Einwegmieten berechnet, die nur vor Ort direkt zu zahlen sind.
  • Bürozeiten (Öffnungszeiten der Mietstationen): Mo – Fr 8.00 h – 16:30 h (Fahrzeugübergabe spätestens um 15.00 h, Rückgabe spätestens um 16.00 h), Sa 8.00 h – 13.00 h (Fahrzeugübergabe spätestens um 11.00 h, Rückgabe spätestens um 12.00 h); sonn- und feiertags geschlossen. Eine Fahrzeugannahme und/oder -abgabe außerhalb der Geschäftszeiten (samstags von 13 bis 16 Uhr und sonntags/feiertags von 8 bis 16 Uhr) ist nur gegen eine zusätzliche Gebühr von 500 ZAR/NAD/38 USD pro Vorgang möglich. Alle Stationen sind am 25. Dezember geschlossen.
  • Zusätzlich buchbar (bitte direkt bei Buchung anfragen): Kindersitz (250 ZAR/NAD/19 USD pro Anmietung), GPS-Gerät (50 ZAR/NAD/4 USD pro Tag bis max. 750 ZAR/NAD/58 USD Leihkosten pro Anmietung). Alle Gebühren sind vor Ort direkt an den Vermieter zu zahlen.
  • Unabhängig von der abgeschlossenen Versicherung ist der Mieter voll haftbar für jegliche Schäden am Fahrzeug oder am Eigentum Dritter bei: Kupplungsschaden (ab 4. Miettag, Probleme mit der Kupplung müssen spätestens bis zum am 3. Miettag gemeldet werden), Wasser-, Unterboden- (Ausnahme bei Super Cover, jedoch nicht bei Folgeschäden an Motor und Aggregaten), Salzwasser- und Sandschäden, Schäden am Dach (Ausnahme bei Super Cover, jedoch nicht Schäden im Parkhaus und Brückenunterführungen), Verlust des Autoschlüssels, Schäden am Fahrzeug durch Nichtbeachtung der Verkehrsregeln, Feuerschäden, Verletzung der Mietbedingungen/des Vertrags, Nichtmeldung des Unfalls bzw. des Schadens innerhalb von 24 Stunden bei der Polizei und der Mietstation, Schäden die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden (z. B. Fahren unter dem Einfluss von Drogen/Alkohol/Übermüdung/nach Sonnenuntergang/vor Sonnenaufgang, Fahren im Sandsturm, Fahren durch einen nicht angemeldeten Fahrer, Fahren außerhalb des festgelegten Landes ohne Erlaubnis, Fahren in/auf nicht zugelassenen Ländern/Straßen, falsche Betankung des Fahrzeugs, unsachgemäße Nutzung der Differentialsperre, bei Fahren auf der falschen Straßenseite, Getriebeschäden, die auf fehlerhafte Benutzung der Kupplung/Handbremse/des Untersetzungsgetriebe zurückzuführen sind, Unfall mit Überschlag). Bitte beachten Sie, dass nicht alle Fahrzeuge im südlichen Afrika versichert sind und auch keine Pflicht besteht, sich gegen Schäden Dritter zu versichern. Es ist daher manchmal unmöglich, von unversicherten Fahrern Gelder zu erhalten – auch nicht auf dem Rechtsweg. Bekennen Sie sich niemals schuldig!
  • Bei Standard Cover haftet der Mieter im Falle von Wasser-, Dach-, Unterboden- und Kupplungsschäden für die Bergungs- und Reparaturkosten in voller Höhe; bei Super Cover im Falle von Wasser- und Kupplungsschäden.
  • Die Kosten für die Anlieferung von Ersatzteilen oder –reifen sind nicht im Versicherungsschutz inkludiert und gehen zu Lasten des Mieters.
  • Bitte achten Sie darauf, nur auf Campingplätzen zu übernachten. Wildcamping ist streng untersagt!
  • Die Mietwagen sind mit einem „tracking device“ ausgestattet, das dem Vermieter jederzeit Auskunft über den Standort des Fahrzeugs sowie die Fahrgeschwindigkeit gibt.
  • Einweggebühren in ZAR/NAD (bei Drucklegung) nur direkt vor Ort zu zahlen: 
Rates From/To: JNB DUR ELS PLZ CPT WDH MUB BBK LVI VFA HRE VNX
Johannesburg, ZAR JNB 1500 3500 3500 3500 4500 6750 7300 8000 8000 8000 10500
Durban, ZAR DUR 1500 1500 3500 3500 3500 4500 6750 7300 8000 8000 8000 N/A
East London, ZAR ELS 3500 3500 3800 3500 3800 4500 6750 7300 8000 8000 8000 N/A
Port Elizabeth, ZAR PLZ 3500 3500 3500 1500 1500 4500 6750 7300 8000 8000 8000 N/A
Kapstadt ZAR CPT 3500 3500 3500 1500 4500 6750 7300 8000 8000 8000 N/A
Windhoek, Namibia NAD WDH 4500 4500 4500 4500 4500 6750 7300 8000 8000 8000 N/A
Swakopmund, Namibia, NAD SWK 4500 4500 4500 4500 4500 4500 6750 7300 8000 8000 8000 N/A
Maun, Botswana, USD MUB 6750 6750 6750 6750 6750 6750 1500 8000 8000 6750 N/A
Kasane, Botswana, USD BBK 7300 7300 7300 7300 7300 7300 1500 1500 8000 8000 7300 N/A
Livingstone, Sambia, ZAR LVI 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 N/A
Victoria Falls, Simbabwe, ZAR VFA 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 N/A
Harare, Simbabwe, ZAR HRE 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 8000 N/A
Vilanculos, Mosambik, ZAR VNX 10500 N/A N/A N/A N/A N/A N/A N/A N/A N/A N/A 10500
  • Die Kosten für die Genehmigungsschreiben (Permit) in Höhe von 650 ZAR/NAD/50 USD und die zu zahlenden Gebühren an der Grenze (z. B. Straßensteuer) sind in der o. a. Einwegmiete nicht enthalten.
  • Bei Fahrzeugannahme in Simbabwe (nur bis Harare), Sambia (nur nach Livingstone) oder Mosambik (nur bis Vilanculos) gelten die Namibia-Preise. Eine Übergabe außerhalb der Depots in Südafrika erfolgt mit einem nicht vollen Tank.
  • Bei der Anmietung muss angegeben werden, in welchen Ländern die Fahrzeuge gefahren werden. Nur nach vorheriger ausdrücklicher Genehmigung (letter of authorization/permit) dürfen die Wagen in bestimmten Nachbarstaaten gefahren werden. Das Fahren von Allradfahrzeugen ist sowohl auf Teer- und Schotterstraße als auch auf anerkannten Allradstrecken in Südafrika, Lesotho, Swasiland, Namibia, Botswana, Mosambik (nur bis Vilanculos), Simbabwe (nur bis Harare) und Sambia (nur nach Livingstone) erlaubt. Aber für Mosambik, Simbabwe und Sambia ist die Haftpflichtversicherung nicht gültig! Diese sollte dringend gegen eine Gebühr an der jeweiligen Grenze abgeschlossen und vom Mieter bezahlt werden.Bei Grenzüberquerungen nach Lesotho, Swasiland, Südafrika, Botswana, Simbabwe (nur bis Harare), Sambia (nur nach Livingstone), Namibia und Mosambik (nur bis Vilanculos) wird eine einmalige Gebühr in Höhe von 650 ZAR/NAD/50 USD berechnet. Der Vermieter behält sich das Recht vor, aufgrund von Wetter- und Straßenverhältnissen, politischen Situationen oder aus anderen Gründen Fahrten in bestimmte Gebiete zu untersagen.
  • Bei Fahrten ins Ausland gelten die Versicherungsbedingungen des jeweiligen Landes, das man gerade besucht.
  • Die Fahrzeuge sind nicht zugelassen für Malawi, Angola, Kenia und Tansania.
  • Für Fahrten nach Mosambik (nur bis Vilanculos), Simbabwe (nur bis Harare) und Sambia (nur nach Livingstone) muss direkt bei der Buchung mitgeteilt werden, an welchem Grenzposten die Grenzüberschreitung geschieht und gleichzeitig eine deutliche Farbkopie des Führerscheins und des Passes des Mieters übermittelt werden (spätestens 3 Wochen vor Reiseantritt), damit vorab eine Genehmigung zur Einreise eingeholt werden kann. Sie benötigen von Britz die Originaldokumente für die Grenzüberschreitung! Liegen diese nicht vor, kann die Grenze nicht überfahren werden!
  • Die staatliche Straßensteuer ist an der jeweiligen Landesgrenze vor Ort in bar zu zahlen.
  • Unfälle/Schadensfälle müssen innerhalb von 24 Stunden dem örtlichen Vermieter und der Polizei gemeldet und eine AR (accident report number) angefordert werden. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Generell gilt, dass ohne offizielle Schadensmeldung die im Mietpreis eingeschlossene Versicherungsleistung nicht eingefordert werden kann. Bei Unterlassung verliert der Mieter also seinen Versicherungsschutz und haftet in voller Höhe für alle Schäden am Fahrzeug und am Eigentum Dritter. Es empfiehlt sich, Fotos vom Unfallgeschehen anzufertigen und die Daten des Unfallgegners festzuhalten (Foto vom Führerschein). In den Mietunterlagen, die Sie an der Vermietstation erhalten, ist ein accident report enthalten, der unbedingt ausgefüllt werden muss. Ist das Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig, kann ein Ersatzfahrzeug (falls verfügbar) von einer nahegelegenen Station beschafft werden. Der Mieter trägt dann die entstandenen Abschlepp-, Anlieferungs- und Benzinkosten und auch die Bearbeitungsgebühr im Schadensfalle/Unfall (handling fee) – abhängig von der abgeschlossenen Versicherung, in jedem Falle aber trägt bei Kupplungs- und Wasserschäden die Bergungs- und Reparaturkosten gänzlich der Fahrzeugmieter. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung ungenutzter oder verlorener Tage, die durch den Austausch der Fahrzeuge entstehen. Steht kein Ersatzfahrzeug zur Verfügung, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der verbleibenden Miettage. Sollte der Mieter seine Reise mit einem Ersatzfahrzeug fortsetzen, gilt dies ausschließlich unter einem neuen Vertrag (erneute Kaution ist fällig) sowie neuen Versicherungsbedingungen (Super Cover nicht mehr möglich!).
  • In Gegenden mit Temperaturen von 30°Celsius und/oder einer Luftfeuchtigkeit von 60 % und mehr kommt es vor, dass die Klimaanlage die normale effektive Leistung nicht erbringen kann. Wenn das Fahrzeug abgestellt wird oder über einen längeren Zeitraum nur langsam gefahren wird, muss die Klimaanlage in der Kabine ausgeschaltet werden, um Schaden zu vermeiden.
  • Der Vermieter haftet für technische Pannen. Im Falle eines technischen Defektes wird nach Möglichkeit ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt (in Südafrika innerhalb von 24 Stunden und in Namibia innerhalb von 48 Stunden, wenn möglich). Steht das gleiche Fahrzeug nicht zur Verfügung, kann es durch ein anderes gleichwertiges oder besseres ersetzt werden.
  • Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter über Defekte oder Probleme unverzüglich zu unterrichten, um die Möglichkeit einer schnellen Abhilfe zu geben. Im Unterlassungsfalle haftet der Mieter für alle sich daraus ergebenden Folgen. Im Falle eines Unfalls haftet der Mieter für Folgekosten (Übernachtungskosten, Mahlzeiten und sonstige Ausgaben persönlicher Art). Beanstandungen nach Rückgabe des Fahrzeuges werden nicht akzeptiert.
  • Ersatzreifen müssen vom gleichen Hersteller sein mit gleicher Größe und gleicher Reifenlagen/-festigkeit wie der ursprünglich montierte Reifen sein. Die ursprünglichen Reifen haben ein Mindest-Profil von 4 mm (mindestens 3 mm sind in Südafrika Vorschrift). Bei hohen Geschwindigkeiten werden die Reifen heiß und der Reifendruck steigt. Das führt schnell zu Reifenpannen. Daher dürfen die Fahrzeuge keinesfalls mehr als 120 km/h auf Teerstraßen und keinesfalls mehr als 80 km/h auf nicht befestigten Straßen gefahren werden. Aus Sicherheitsgründen wird eine Geschwindigkeit von 100 km/h auf Teerstraßen und 60 km/h auf nicht befestigten Straßen sowie 40 km/h in Nationalparks dringend angeraten.
  • Der Mieter ist u. a. verpflichtet, Ölstand, Wasser und Kühlwasser zu überprüfen. Er wird für mechanische Schäden, die durch Nachlässigkeit entstanden sind, haftbar gemacht. Liegt kein Eigenverschulden vor, können Reparaturen bis zum Wert von 1.000 ZAR/NAD/77 USD ohne vorherige Genehmigung des Vermieters vorgenommen werden und werden bei Nichtverschulden nach Vorlage der Quittung bei Fahrzeugrückgabe durch den Vermieter abzüglich der Bearbeitungsgebühr für Schäden (500 ZAR/NAD/38 USD) erstattet. Bei höheren Beträgen/Reparaturkosten (über 1.000 ZAR/NAD/77 USD) ist es erforderlich, vorher die Genehmigung des Vermieters einzuholen. Bitte beachten Sie, dass Mängel oder Fehler an Radio und Klimaanlage, am Kühlschrank (falls vorhanden) oder an der Mikrowelle (falls vorhanden) nicht als “Pannen” klassifiziert werden und kein Anspruch auf Rückvergütung für Zeitverlust bei Reparaturen besteht.
  • Bitte bedenken Sie, dass an Tankstellen oft nur Bargeld akzeptiert wird (keine Kreditkarten). Tankstellen sind in Südafrika in den Großstädten und an den Schnellstraßen meistens 24 Std. geöffnet. In Namibia ist das Tankstellennetz nicht so weit verzweigt, daher sollte vorher die Verfügbarkeit entlang der Route geprüft werden. In Namibia/Botswana gilt: Lieber einmal zu früh als zu spät tanken!
  • In den Ländern des südlichen Afrika herrscht Linksverkehr mit Rechtssteuerung.
  • (Haus-)Tiere sind in den Mietfahrzeugen nicht erlaubt.
  • Keine Erstattung bei späterer Annahme/früherer Abgabe.
  • Die Mietwagen entsprechen dem Qualitätsstandard südafrikanischer bzw. namibischer Fahrzeuge.
  • Während Fahrten auf nicht befestigten Straßen ist es ratsam, das Reisegepäck/die Fotoausrüstung mit Plastiksäcken vor eindrin-gendem Staub zu schützen, da die Fahrzeuge nicht 100 % staubdicht abzusichern sind.
  • Der Vermieter behält sich das Recht vor, ein Fahrzeug im Bedarfsfalle durch ein vergleichbares bzw. höherwertiges zu ersetzen. Varianten der Fahrzeuge sind aufgrund von Modifikationen oder Upgrades möglich. Daraus erwachsen keine Erstattungsansprüche des Fahrzeugmieters.
  • Alle Skizzen und Bilder der einzelnen Fahrzeugtypen sind nur Beispiele. Alle Maße sind ca.-Angaben. Keine Garantie, da sich u. a. die Einrichtungen je nach Modelljahr unterscheiden können.
  • Bei den vor Ort zu zahlenden Gebühren bzw. Versicherungsbedingungen handelt es sich um die zur Zeit der Drucklegung gültigen Angaben, die sich ohne Vorankündigung ändern können.
  • Bei einem Buchungsauftrag von 10 Tagen oder weniger vor Fahrzeugannahme wird ein Expresszuschlag von 25 € erhoben; bei Nicht-€-Zahlungen aus dem Ausland werden 25 € Bankspesen berechnet.