+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Persönliche Beratung in unserem Büro nach Terminvereinbarung.

Telefon

E-Mail

Kenias & Tansanias Highlights

13-tägige Kleingruppen-Safari ab Nairobi (Kenia) bis Arusha (Tansania)

Die Autorenmeinung:
„Einmal im Leben Ostafrika mit den gleich zwei schönsten Safarizielen bereisen: Erleben Sie die reiche Tierwelt in Kenias berühmter Masai Mara, im Lake Nakuru N.P. und Amboseli N.P. sowie in Tansanias Lake Manyara N.P., im Ngorongoro-Krater sowie in der berühmten Serengeti. Das ganze Jahr hindurch bestehen gute Chancen, auf die große Gnu-Wanderung zu treffen, die sich in einem jährlichen Kreislauf zwischen der Serengeti und der Masai Mara abspielt. Sie übernachten in guten Mittelklasse-Lodges/ Tented Camps und reisen in einer kleinen Gruppe.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise:

  • Kenias Nationalparks entdecken
  • Die große Tierwanderung in Tansania erleben
  • 6 Personen pro Fahrzeug
  • Fahrt im 4×4-Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer/Guide
  • Garantierter Fensterplatz
Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag (So): Nairobi

Nach Ankunft am Flughafen von Nairobi Begrüßung und Transfer zu Ihrem Hotel. 1 Ü Hilton Garden Inn (o. ä.), Frühstück

2. Tag (Mo): Kenia/Nairobi – Masai Mara National Park

Am Morgen stellt sich Ihnen Ihr kenianischer Guide vor. Gemeinsam starten Sie in die Masai Mara, wo Sie gegen Mittag eintreffen. Nach dem Mittagessen dürfen Sie sich auf eine Nachmittagspirschfahrt im Naturschutzgebiet freuen. 1 Ü Ilkeliani Camp (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt

3. Tag (Di): Masai Mara National Park

Verbringen Sie heute einen erlebnisreichen Tag auf Safari. Mit einer Fläche von ca. 1.500 km² zählt die Masai Mara zu den größten Naturschutzgebieten Afrikas. Zusammen mit dem Serengeti National Park in Tansania bildet die Mara ein bedeutendes Ökosystem. Der Park ist bekannt für seinen immensen Tierreichtum (u. a. Geparde, Elefanten, Löwen, Zebras, Flusspferde) und die jährliche Gnu-Wanderung. 1 Ü Ilkeliani Camp (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt 

4. Tag (Mi): Lake Nakuru National Park

Heute führt Sie Ihre Reise in den Lake Nakuru National Park. Nach einem schmackhaften Mittagessen im Camp begeben Sie sich auf Pirschfahrt. Der Lake Nakuru ist die Heimat zahlreicher Nashörner, Rothschildgiraffen, Leoparden und Flamingos. 1 Ü Flamingo Hill Camp (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt

5. Tag (Do): Amboseli National Park

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Nairobi und essen im Hilton Garden Inn zu Mittag. Anschließend geht es in den Amboseli National Park, wo Sie unterwegs bereits erste Tiere sichten. 1 Ü Amboseli Serena Safari Lodge (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt

6. Tag (Fr): Amboseli National Park

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Tierbeobachtung. Seine Lage zu Füßen des Kilimanjaro und seine großen Elefantenherden machen den Nationalpark zu einem Besuchermagneten. Ein häufiger Anblick sind Elefanten, die durch dicht bewachsene Sümpfe waten und nur zur Hälfte zu sehen sind. Auch Gnus, Büffel, Zebras und Gazellen begegnet man oft. Raubtiere sind seltener; mit ein wenig Glück sieht man aber Löwen, Geparde, Hyänen und Schakale. 1 Ü Amboseli Serena Safari Lodge (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt

7. Tag (Sa): Grenzüberfahrt Tansania/ Arusha

Gut gestärkt brechen Sie auf zum Namanga Border Post, von wo aus Sie nach Tansania überwechseln. Nach der Erledigung der Grenzformalitäten, der Verabschiedung Ihres kenianischen Guides und dem Wechsel des Fahrzeugs lernen Sie ihren tansanischen Guide kennen, der Sie bis zum Ende der Reise begleiten wird. Gemeinsam fahren Sie nach Arusha, dem Tor zum Norden Tansanias. 1 Ü Twiga Lodge (o. ä.), Halbpension

8. Tag (So): Lake Manyara National Park

Heute geht es mit einem Picknick-Lunch weiter in den Lake Manyara National Park. Dieses Juwel Afrikas ist eingebettet in eine faszinierende Landschaft. Es ist nur verständlich, dass dieser anmutige Ort, umgeben von einem schmalen, grünen Waldgürtel und überragt vom majestätischen Rift Valley, für Ernest Hemingway das Schönste darstellte, was er je in Afrika gesehen hatte. 1 Ü Country Lodge (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt

9. Tag (Mo): Ngorongoro-Krater-Schutzgebiet

Freuen Sie sich heute auf einen Halbtagesbesuch im Ngorongoro-Krater (inkl. Picknick-Lunch). Seit 1959 ermöglicht das Ngorongoro-Schutzgebiet das harmonische Miteinander von Naturschutz, Tourismus und Weidewirtschaft der Masai. Im Jahr 1979 wurde diese einzigartige Landschaft mit ihrer reichhaltigen Tierwelt von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. Anschließend geht es in die Serengeti. 1 Ü Thorn Tree Camp (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt

Je nach Tierwanderung besuchen Sie folgende Gebiete in der Serengeti:
Nov.: zentrale Serengeti
Dez.-März: südliche Serengeti, Übernachtung zentrale Serengeti
April-Mai: zentrale Serengeti
Juni: westliche Serengeti
Juli-Okt.: nördliche Serengeti

10. Tag (Di): Serengeti

Die Serengeti war einst Schauplatz der legendären Tierdokumentation „Serengeti darf nicht sterben“ von Bernhard und Michael Grzimek. Mit einer Größe von ca.15.000 km² ist der Serengeti National Park eines der größten Schutzgebiete Tansanias. 1951 gegründet und seit 1981 Weltnaturerbe, gilt das Biosphärenreservat als eines der „Sieben Naturwunder Afrikas“. Seien Sie gespannt auf die große Gnu-Wanderung und auf weitere wilde Tiere. 1 Ü Thorn Tree Camp (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt

11. Tag (Mi): Karatu

Nach einer frühen Pirschfahrt erwartet Sie im Camp ein ausgiebiges Frühstück. Dann fahren Sie mit einem Picknick-Lunch weiter nach Karatu, wo Sie unterwegs auf Wildtiere stoßen und ein Masai-Dorf besuchen werden. Zum Abschluss des Tages unternehmen Sie eine geführte Kaffeeplantagen-Tour (ca. 1,5 Std.). 1 Ü Marera Valley Lodge (o. ä.), Vollpension

12. Tag (Do): Tarangire National Park

Die Reise führt Sie heute in den Tarangire National Park. Herden von bis zu 300 Elefanten scharren im trockenen Flussbett nach Wasseradern, während wandernde Zebras, Gnus, Büffel, Gazellen und Antilopen sich an den schwindenden Wasserlöchern drängen. Gegen Mittag legen Sie einen Stopp in der Tarangire Safari Lodge ein. Auch am Nachmittag geht es wieder auf Wildbeobachtung. 1 Ü Sangaiwe Tented Lodge (o. ä.), Vollpension, Pirschfahrt

13.Tag (Fr): Arusha

Der Tag beginnt mit einem Spaziergang zum Lake Burunge. Nach dem Frühstück treten Sie die Rückreise nach Arusha an, wo Ihre Safari endet. Unterwegs gönnen Sie sich einen Picknick-Lunch.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Reise wie oben angegeben im 4×4 Toyota Land Cruiser mit Fensterplatzgarantie
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (12 x F, 10 x M, 11 x A) und Aktivitäten wie beschrieben
  • Flughafentransfers in Nairobi und Arusha
  • Pirschfahrten im 4×4-Fahrzeug mit max. 6 Gästen
  • Parkeintrittsgebühren
  • Mineralwasser im Fahrzeug
  • Erfahrener, einheimischer, englischsprachiger Guide
  • Flying Doctors’ Insurance

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Getränke
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Teilnehmer: mindestens 1, maximal 6

Termine und Preise p. P. im DZ EZ-Zuschlag
31.05.20 – 12.06.20 3.869 € 768 €
14.06.20 – 26.06.20 3.869 € 768 €
28.06.20 – 10.07.20 4.299 € 731 €
12.07.20 – 24.07.20 4.299 € 731 €
26.07.20 – 07.08.20 4.299 € 731 €
09.08.20 – 21.08.20 4.299 € 731 €
23.08.20 – 04.09.20 4.299 € 731 €
06.09.20 – 18.09.20 4.299 € 731 €
20.09.20 – 02.10.20 4.299 € 731 €
04.10.20 – 16.10.20 4.299 € 731 €
18.10.20 – 30.10.20 4.299 € 731 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

 

  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pauschalreise.
  • Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Kenia und Tansania sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für diese Tour sind eine Gelbfieberimpfung sowie eine Malaria-Prophylaxe
  • WICHTIG! Bitte beachten Sie, dass in Kenia und Tansania keine Plastiktüten mehr eingeführt werden dürfen. Diese werden ansonsten bereits am Flughafen abgenommen. Im Falle eines Verstoßes muss mit einer hohen Geldbuße und/oder hohen Haftstrafe gerechnet werden.
  • Gepäckbegrenzung 20 kg p. P. inkl. Handgepäck.
  • Bitte beachten Sie, dass die Safari mindestens 60 Tage vor Safaribeginn gebucht werden muss, damit die Durchführung garantiert werden kann.
  • Änderungen des Tourverlaufs sind je nach Verhältnissen bzw. Wetterbedingungen vor Ort möglich.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zur Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.

  • Iwanowski's Afrika Blog

    Keine Blog-Beiträge gefunden.

  • Passende Reiseführer
    https://www.iwanowski.de/shop/afrika/kenia-und-nordtanzania/kenia-mit-nordtanzania-reisefuehrer-von-iwanowski.html konnte nicht analysiert werden...