+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Persönliche Beratung in unserem Büro nach Terminvereinbarung.

Telefon

E-Mail

Unberührtes Sambia

9-tägige individuelle Safari ab Livingstone bis Lusaka

Die Autorenmeinung:
„Der Kafue National Park ist Sambias größtes Wildschutzgebiet – fernab jeglicher Zivilisation und mit einer außerordentlich hohen Anzahl an Wildtieren. Die spektakulären Busanga-Auen im nördlichen Teil des Parks sind unermesslich weit und flach, sie zählen zu den wichtigsten Feuchtgebieten Sambias. Beeindruckend ist auch der Vogelreichtum des Nationalparks. Zu den fast 500 Vogelarten gehören die seltene Fischeule und das Rußköpfchen, ein fast ausschließlich hier vorkommender Papagei.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise:

  • Lodges/Camps in unberührter und abgelegener Natur
  • Viele Pirschfahrten und Wandersafaris inklusive Guide
  • Termine individuell nach Wunsch (Mitte Mai bis Oktober)
  • Vollpension, lokale Getränke und Wäscheservice inbegriffen
Mehr erfahren Reiseroute

1. und 2. Tag: Livingstone

Nach Ankunft am Flughafen Livingstone Transfer zu Ihrer Unterkunft. Die persönlich und umweltfreundlich geführte Chundukwa River Lodge liegt ca. 25 km außerhalb der Stadt am Ufer des Zambezi-Flusses. Die fünf individuell eingerichteten Chalets und das Familienhaus fügen sich optimal in die Umgebung ein und bieten einen atemberaubenden Blick über den Zambezi. Das Dekor und die Möbel wurden von den Inhabern Doug und Gail aus recyceltem Holz, Metall und nachhaltigem Schilf hergestellt. Alles Nötige wird vor Ort von unseren Handwerkern und Frauen aus dem Dorf produziert. Im Hauptgebäude befinden sich der offene Essbereich sowie eine Lounge mit bequemen Sofas, guter Beleuchtung, einem Teleskop, einem Fernglas und einer Vielzahl von Nachschlagewerken und Romanen, die die Gäste gerne nutzen können. Es werden Bootsfahrten zum Sonnenauf- und -untergang sowie privat geführte Ausflüge zu den Victoriafällen angeboten. 2 Ü Chundukwa River Lodge (o. ä.), Chalet, Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Aktivitäten

3., 4. und 5. Tag: Südlicher Kafue National Park

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Kafue National Park. Der südliche Teil des Nationalparks ist für seine üppigen Miombo-, Zambezi-Teak- und Mopane-Wälder bekannt. Die Nanzhila Plains bieten hervorragende Möglichkeiten zur Beobachtung von Antilopenarten (Elen-, Pferde-, Kuh- und Rappenantilopen, Ried- und Defassa-Wasserböcke, Oribis…) sowie von allen großen Fleischfressern. Besonders groß sind die Gepard- und Wildhundpopulationen; auch die Vogelbeobachtungen sind hier phänomenal.
Ihr Camp liegt am Rande eines großen saisonalen Überschwemmungsgebietes inmitten hoher Leberwurstbäume und verfügt über eine große Lounge sowie einen Speisebereich auf einem erhöhten Teakholzdeck. Die Unterkünfte sind mit En-Suite-Badezimmern (Heiß- und Kaltwasser) ausgestattet. Zu den Aktivitäten des Camps zählen Wildbeobachtungsfahrten am frühen Morgen und am späten Nachmittag/abends sowie geführte Fußsafaris. 3 Ü Nanzhila Plains Camp (o. ä.), Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren

6., 7. und 8. Tag: Zentraler Kafue National Park

Nach der morgendlichen Aktivität fahren Sie Richtung Norden in den zentralen Kafue National Park, Heimat einer Vielzahl von Wildarten. Nilpferde, Krokodile, Moorantilopen, Kronen- und Klunkerkraniche, Löwen, Zebras, Pukus und Oribis werden hier regelmäßig beobachtet.
Ihre umweltfreundliche und mit der Umgebung harmonierende Lodge thront 1.200 m über dem Meeresspiegel auf einem hohen Plateau. Die sechs luxuriösen Safarizelte mit Strohdächern und gutem Ausblick auf den Fluss verfügen über ein En-Suite-Badezimmer, eine zusätzliche Außendusche und 12-Volt-Solarlampen. Zu den Aktivitäten gehören geführte Wanderungen, Safaris, Angeltouren, Bootsfahrten und auf Vogelbeobachtungen spezialisierte Ausflüge. 3 Ü KaingU Safari Lodge (o. ä.), Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren

9. Tag: Lusaka

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer nach Lusaka.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers im Kleinflugzeug wie o. a.
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (8 x F, 8 x M, 8 x A) und Aktivitäten wie genannt
  • Lokale Getränke
  • Wäscheservice
  • Parkeintrittsgebühren
  • Englischsprachige lokale Guides/Fahrer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Importierte Getränke
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Teilnehmer: mindestens 2 

Termine: nach Wunsch zwischen 01.11.19 – 15.11.19 und 15.05.20 – 31.10.20

Preise in € p.P. im DZ
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit; bei Überschneidung der Saisonzeiten Preisänderungen möglich)
p. P. im DZ EZ-Zuschlag
01.11.19 – 15.11.19 3.575 € 411 €
16.11.19 – 14.05.20 Camps geschlossen
15.05.20 – 31.10.20 3.618 € 411 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pauschalreise.
  • Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Sambia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise xxx.
  • Eine Malaria-Prophylaxe ist dringend erforderlich.
  • Gepäckbegrenzung pro Person 15 kg in einer weichen Reisetasche (maximal 25 cm x 30 cm x 62 cm) ohne Räder (keine Koffer!) sowie 1 Handgepäckstück pro Person von max. 5 kg; maximales Personengewicht 100 kg pro Person. Überschreitung bitte bei Buchung mitteilen, da dann ein weiterer Platz gebucht und bezahlt werden muss.
  • Neben der einheimischen Währung Zambian Kwacha werden in den Lodges und Camps auch US$ als Zahlungsmittel angenommen. An den internationalen Flughäfen in Sambia gibt es zwar Geldautomaten, aber es ist nicht garantiert, dass diese funktionieren und immer genug Bargeld zum Abheben zur Verfügung steht. Nicht alle Camps akzeptieren Kreditkarten. Sofern Kreditkartenvorrichtungen vorhanden sind, werden oftmals hohe Zuschläge von 3-5 % verlangt. Bei Reisen nach Sambia empfehlen wir daher die Mitnahme von US$ ab dem Jahr 2006 in bar in kleiner Stückelung.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zur Reise dazu.