+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Namibia Design – Kreativ gestaltete Unterkünfte und eindrucksvolle Natur- und Tiererlebnisse

18-tägige Selbstfahrer-Rundreise ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Diese Reise verbindet den Zauber der namibischen Landschaften mit der ausgeprägten Individualität der Unterkünfte. Nicht nur die Naturlebnisse sind ein Highlight, sondern auch die Lodges und Camps selbst, die jeweils ganz eigene Eindrücke und Erlebnisse bereithalten: eine optimale Symbiose für alle, die Schönheit, Einmaligkeit und Kreativität vereint haben möchten.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Selbstfahrerreise

  • Eine der schönsten Selbstfahrertouren in Namibia mit allen Highlights ohne allzu weite Tagesfahrstrecken
  • Die Unterkünfte sind ein Augenschmaus für alle, die das Schöne, Einmalige und Kreative im Design lieben
  • Service und kulinarische Erlebnisse entsprechen den individuellen, luxuriösen Unterkünften.
Mehr erfahren Reiseroute

1. und 2. Tag: Dordabis

(ca. 85 km ab Flughafen, ca. 1 ½ h)

Nach Ankunft am Flughafen Windhoek Übernahme des Mietwagens und Fahrt zum Rand der beeindruckenden Kalahari-Wüste. Ihre Boutique-Unterkunft liegt in einem privaten Naturreservat mit Blick auf die Kalahari.
Vier Villen mit den Themen Landschaft, Flora und Fauna, Menschen und Nguni–Rinder bieten absolute Privatsphäre. Jede der Villen verfügt über einen Salon mit Kamin, einen außergewöhnlich schönen Schlafraum sowie eine eigene Terrasse mit kleinem Pool inkl. integrierter Whirlpool-Funktion. Eine bodentiefe Glasfront eröffnet den Blick auf die unberührte Natur, und in der Sala, ausgestattet mit Liege und Hängesessel, können Sie in aller Ruhe auf dem afrikanischen Kontinent ankommen. 2 Ü Otjimbondona (o. ä.), 1 Villa, Vollpension, lokale Getränke, Naturfahrten in die Umgebung

3. und 4. Tag: Kulala Wilderness / Sossusvlei

(ca. 500 km, ca. 7 ½ h)

Heute machen Sie sich auf zu der wohl bekanntesten Dünenlandschaft der Welt: Die roten Sanddünen des Sossusvlei, seit 2013 UNESCO-Weltnaturerbe, sind bis zu 380 Meter hoch.
Ihre Kulala („Schlafstätte“) besteht aus natürlichen Stoffen: Zeltwände, ein riedgedecktes Dach und viel Holz bilden eine Traumunterkunft mitten in der Wüste. Das kleine Refugium verfügt über einen Plunge-Pool und eine Dachterrasse, wo Sie auf Wunsch die Nacht unter dem „1.000-Sterne-Himmel“ verbringen können. Das Angebot an Aktivitäten umfasst Pirschfahrten im privaten Reservat, Buschwanderungen sowie Fahrten zu den Dünen des Sossusvlei (privater Eingang zum Sossusvlei!). 2 Ü Little Kulala Camp (o. ä.), 1 Chalet, Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten

5. und 6. Tag: Spreetshoogte Pass

(ca. 150 km, ca. 2 h)

Unterhalb des spektakulären Spreetshoogte Pass liegt das nächste Ziel Ihrer Reise: Katiti‘s Place, eine Unterkunft zum Träumen und Genießen. Von der privaten, großzügigen Terrasse des riesigen Luxuszimmers sehen Sie in die unendliche Weite in Richtung Westen. Katiti“ heißt „klein und kostbar“ – und genau darin liegt der Charme dieses Ortes: Katiti’s Place ist edel, übersichtlich, durchdacht, modern und dank vieler Design-Elemente typisch Namibia. Abgerundet wird das Erlebnis durch die raffinierte, leichte Küche mit französischen Gourmetgerichten und passenden Weinen. Sie können im 17 Meter langen Pool schwimmen und auf dem weiten Gelände Wanderungen unternehmen. 2 Ü Katiti‘s Place (o. ä.), 1 DZ, Halbpension

7. und 8. Tag: Walvis Bay

(ca. 250 km, ca. 5 h)

Weiter geht es zur rauen Atlantikküste in die Nähe des kleinen Küstenörtchens Walvis Bay. Die Lodge liegt auf einer wilden und einsamen Landzunge direkt am Leuchtturm und ist nur im Allradfahrzeug auf einer Salzpad und später auf einer tiefsandigen Strecke durch eine fast surrealistisch anmutende Welt erreichbar. Ein Designer-Traum, der allein schon die Anreise wert ist! Die einsame Lage am Meer ist ein Geheimtipp für Honeymooner und Naturliebhaber. Machen Sie lange Spaziergänge am unberührten Strand, beobachten Sie Robben, Delfine, Flamingos, Pelikane und auch Schakale. 2 Ü Pelican Point Lodge (o. ä.), 1 DZ, Halbpension

9. und 10. Tag: Omaruru

(ca. 300 km, ca. 5 h)

An der Grenze zum Damaraland verspricht die Epako Game Lodge vielfältige Wildbeobachtungsmöglichkeiten: In dem privaten Reservat leben Elefanten, Nashörner, Giraffen und Leoparden sowie mehr als 150 Vogelarten. Außerdem gibt es zahlreiche San-Zeichnungen und Felsgravuren zu entdecken.
Die ca. 200 m² große Waterhole Suite bietet jeden erdenklichen Komfort. Liebevolle Details, ein toller Service und eine feine, französisch orientierte Küche mit namibischen Einflüssen sorgen dafür, dass sich der Gast sofort wohlfühlt. Angeboten werden Pirschfahrten und Buschwanderungen. 2 Ü Epako Game Lodge (o. ä.), 1 Waterhole Suite, Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten

11. und 12. Tag: Nähe südl. Etosha National Park

(ca. 280 km, ca. 4 h)

Spannende Tierbeobachtungen erwarten Sie im berühmten Etosha National Park sowie im ca. 300 km² großen privaten Ongava Game Reserve. Hier gibt es die seltene Möglichkeit, sowohl Spitzmaul- als auch Breitmaulnashörner zu sichten. Bergzebras, Löwen und verschiedene Antilopenarten kann man ebenfalls entdecken.
Ihre luxuriöse Unterkunft besteht aus drei großzügigen, lichtdurchfluteten Suiten im afrikanischen Stil, die in Wohn-, Schlaf- und Badezimmer eingeteilt sind. Über einen Steg gelangen Sie an einer Außendusche vorbei zu einem überdachten, kleinen Pavillon mit einem Tagesbett. Sie können an Safaris im offenen Landrover in die herrliche Umgebung teilnehmen. Eine Lapa und Boma, wo köstliche Speisen serviert werden, runden das naturnahe Erlebnis ab. 2 Ü Little Ongava (o. ä.), 1 Chalet, Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten

13. und 14. Tag: Nähe östl. Etosha National Park

(ca. 190 km, ca. 4 ½ h)

Pirschfahrend gelangen Sie in den östlichen Teil des Parks. Nur 8 km hinter dem “Von Lindequist”-Tor des Etosha National Park treten Sie aus der ungezähmten Wildnis in die exquisiten Räumlichkeiten der Villa Mushara. Jede Villa dieser traumhaften Unterkunft ist von klassischer Eleganz, dabei individuell und liebevoll bis ins kleinste Detail ausgestattet – von der Privatbibliothek über die große CD-Auswahl bis zum eigenen Jacuzzi fehlt es auf 140 m² Wohnfläche an nichts. Die mitten in der Natur gelegene Sala ist ein herrlicher Ort der Ruhe. 2 Ü Villa Mushara (o. ä.), 1 DZ, Halbpension

15. und 16. Tag: Otjiwarongo

(ca. 320 km, ca. 4 h)

Das nächste Wohn- und Tier-Highlight wartet schon auf Sie. Sie erfahren Wissenswertes über das AfriCat-Projekt, das sich dem Schutz von Leoparden und Geparden in Namibia verschrieben hat. Im Bush Camp logieren Sie auf 105 m² in einem exklusives Chalet mit ockerfarbenen Lehmwänden, riesigen Glasfenstern und einer eigenen Veranda mit bequemen Ledermöbeln. Die Chalets liegen ca. 80 Meter voneinander entfernt und bieten so eine ausreichende Privatsphäre. Am frühen Vormittag haben Sie die Gelegenheit, bei einem geführten Spaziergang mehr über das traditionelle Leben der Bantus und San zu erfahren. Nach einem Spaziergang am späten Nachmittag können Sie Leoparden und Geparden bei der Fütterung beobachten. 2 Ü Okonjima Bush Camp (o. ä.), 1 Chalet, Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten

17. Tag: Windhoek

(ca. 225 km, ca. 3 h)

Zum Abschluss Ihrer Reise genießen Sie eine wirklich außergewöhnliche Unterkunft mit großzügigen Suiten und privater Terrasse mit einem kleinen Pool. Das Dekor des Luxushotels, stadtnah und doch ruhig an einem Olivenhain gelegen, widmet sich Themen wie dem namibischen Busch und der namibischen Kultur. Die künstlerisch-innenarchitektonische Umsetzung der Motive sowie die Auswahl der Materialien sind überall einmalig und ein „Hingucker“. 1 Ü The Olive Exclusive (o. ä.), 1 Suite, Frühstück

18. Tag: Abschied von Namibia

Abgabe Ihres Mietwagens am Flughafen.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen (andere Mietwagengruppe bei Preisänderung möglich):

  • Safe!Cars® operated by Bidvest Mietwagen der Gruppe 1 M (Toyota 4×4 double cabin o. ä. mit Handschaltung, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung) mit Super-Cover-Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (17 x F, 9 x M, 16 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Aeromed-Versicherung innerhalb Namibias (24-Stunden-Service, bei Unfall Transport per Krankenwagen oder Flugzeug ins nächstgelegene Krankenhaus, Stabilisierung während des Transports; alle weiteren Kosten wie Arzt, Krankenhaus, Medizin usw. sind nicht eingeschlossen)
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski-Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 2.840 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Vertragsgebühr (zzt. 80 NAD), Einwegmiete, Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Preise pro Person im DZ
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit. Bei Überschneidung der Saisonzeiten Preisänderungen möglich)
  p. P. im DZ EZ-Zuschlag
01.11.16 – 14.06.17 7.822 € 2.083 €
15.06.17 – 30.06.17 7.990 € 2.083 €
01.07.17 – 31.10.17 9.158 € 2.252 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für den Norden Namibias wird ganzjährig eine Malaria-Prophylaxe
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.