+49 (0) 2133 26030   (Mo & Do 9-13 Uhr, Di, Mi & Fr 9-18 Uhr)
Persönliche Beratung via Zoom oder in unserem Büro.

Telefon

E-Mail

Kenia – Safari & Strand selbst erfahren

14-tägige Selbstfahrerreise ab Nairobi bis Mombasa

Die Autorenmeinung:
„Diese Selbstfahrertour eignet sich besonders für erfahrene Afrika-Reisende. Erleben Sie die Höhepunkte im Süden Kenias in Ihrem eigenen Tempo, wobei komfortable Camps und Lodges für Sie schon vorgebucht sind. Es erwartet Sie eine gute Mischung aus Safari und Strandurlaub.”
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise

  • Selbstfahrertour für Afrika-Kenner im 4×4 Toyota Fortuner
  • Von den Nationalparks bis an die Küste
  • Entspannte Tage am Indischen Ozean
  • Meist Vollpension eingeschlossen
Aufklappen Reiseroute

1. und 2. Tag: Nairobi

Nach Ankunft am Flughafen Nairobi Transfer zu Ihrer Unterkunft, die am Nairobi National Park liegt. Am nächsten Vormittag werden Sie von einem Mitarbeiter unserer Agentur begrüßt und Ihr Mietwagen (4×4 Toyota Fortuner o. ä.) wird Ihnen übergeben. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung, um Ihre bevorstehende Selbstfahrer-Tour zu planen oder Nairobi auf eigene Faust zu erkunden. 2 Ü Ole Sereni Hotel (o. ä.), Frühstück

3., 4. und 5. Tag: Amboseli National Park

(ca. 160 km, ca. 4 Stunden)

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Amboseli National Park. Wir empfehlen, nach 9 Uhr aufzubrechen, um den morgendlichen Verkehr in Nairobi zu vermeiden. Nach Ankunft in Amboseli erwartet Sie eine atemberaubende Aussicht auf den Kilimanjaro. Ihr Camp liegt in einer ruhigen, unberührten und einzigartigen Umgebung innerhalb eines ca. 5.000 Hektar großen privaten Naturschutzgebietes. Es ist Safari-Zeit! Der Amboseli National Park ist bekannt für seine großen Elefantenherden und die leicht zu entdeckenden Zebras und Gazellen. Er ist auch ein sehr guter Ort, um Löwen, Hyänen und Geparden zu sehen. 3 Ü Elerai Camp (o. ä.), Vollpension

6. und 7. Tag: Tsavo West National Park

(ca. 130 km, ca. 5 Stunden)

Die heutige Fahrtdauer hängt stark von den Straßenverhältnissen ab. Der Tsavo West National Park ist Kenias größter, zweitältester und wahrscheinlich wildester Park. Wir empfehlen Ihnen dringend, einen Guide des Camps (gegen Aufpreis) mitzunehmen, um Tiere zu beobachten. Die Landschaften sind faszinierend: felsig, staubig, vulkanisch – ein Terrain voller Höhlen, Hügel und Krater. 2 Ü Severin Safari Camp (o. ä.), Vollpension 

8. und 9. Tag: Tsavo East National Park

(ca. 120 km, ca. 5 Stunden)

Heute werden Sie auf die Ostseite des Tsavo wechseln. Tsavo East ist ebenfalls groß, aber glücklicherweise konzentriert sich der überwiegende Teil der Wildtiere in der Nähe der Flüsse Galana und Voi. Brechen Sie früh auf und verbringen Sie Ihren Tag in Tsavo East. Halten Sie Ausschau nach Elefantenherden, die zum Fluss gehen, um zu trinken. Verpassen Sie nicht den Mudanda-Felsen, den Sie auch besteigen können. Sie werden mit einem Blick auf ein Wasserloch belohnt, an dem Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Leoparden sehen können. Da Sie heute den gesamten Park durchqueren werden, sollten Sie viel Zeit einplanen. 1 Ü Satao Camp und 1 Ü Galana Crocodile Lodge (o. ä.), Vollpension

10. und 11. Tag: Malindi

(ca. 180 km, ca. 5 Stunden)

Heute verlassen Sie den Busch und fahren in Richtung kenianischer Küste. Bitte beachten Sie, dass der erste Teil der Straße sehr holprig und steinig ist. Ihr erster Halt ist Malindi, eine wunderbare und ruhige Stadt, in der Sie hervorragendes italienisches Essen und eine entspannte Atmosphäre genießen können. Erholung pur! Verbringen Sie den Tag in Ihrem Hotel oder streifen Sie durch Malindi und gönnen sich köstliche Meeresfrüchte. 2 Ü Che Shale (o. ä.), Frühstück 

12. und 13. Tag: Watamu

(ca. 45 km, ca. 1 Stunde)

Eine kurze Fahrt bringt Sie nach Watamu. Auf dem Weg dorthin können Sie den Arabuko-Sokoke-Wald oder die Ruinenstadt Gede besuchen. Watamu ist ein wunderbarer, entspannter Ort, um den letzten vollen Tag in Kenia ganz entschleunigt zu verbringen: Baden Sie im Meer, gehen Sie tauchen, oder genießen Sie einfach nur das köstliche Essen. 2 Ü Treehouse Watamu (o. ä.), Frühstück

14. Tag: Mombasa

(ca. 120 km, ca. 3 Stunden)

Heute ist Ihr letzter Tag in Kenia. Die Fahrt nach Mombasa dauert ca. 3 Stunden. In Kilifi können Sie zum Mittagessen anhalten. Mombasa ist eine große und staubige Stadt, die eine Abwechslung zu den vorherigen Tagen darstellt. Fahren Sie nur in die Altstadt, wenn Sie das Chaos mögen. Ein Hertz-Vertreter wird Sie am Flughafen treffen, um das Auto abzuholen.

Aufklappen Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Reise wie oben angegeben im 4×4 Toyota Fortuner (o. ä.) und 250 Freikilometer pro Tag, Ersatzreifen, Vollkaskoversicherung (2.250 US$ Selbstbehalt), 24-Stunden-Pannenhotline und Wagenheber
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (13 x F, 7 x M – Lunchpaket, 7 x A) wie beschrieben
  • Flughafentransfer bei Ankunft
  • Reiseführer und Straßenkarte

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Parkeintrittsgebühren
  • Visagebühren
  • Benzinkosten
  • Versicherung für Reifen-, Glas- und Unterbodenschäden
  • Zusätzlicher Fahrer
  • Getränke
  • Eintrittsgebühren, Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reiseteilnehmer: mindestens 2

Reisetermine: nach Wunsch

Preise jeweils in € p. P. im DZ
(
bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit; bei Überschneidung der Saisonzeiten sind Preisänderungen möglich)
Preis pro Person im DZ EZ-Zuschlag 
01.07.22 – 31.10.22 4.216 € 1.122 €
01.11.22 – 15.12.22 3.886 € 1.122 €
16.12.22 – 31.12.22 4.216 € 1.122 €
01.01.23 – 10.01.23 4.320 € 1.188 €
11.01.23 – 31.03.23 3.982 € 1.188 €
01.04.23 – 30.06.23 Camps geschlossen
01.07.23 – 31.10.23 3.982 € 1.188 €

Aufklappen Wichtige Hinweise
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pauschalreise.
  • Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Kenia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Malaria-Prophylaxe sowie eine Gelbfieberimpfung werden empfohlen.
  • Ein Navigationsgerät kann gegen eine Gebühr von je ca. 5 € pro Tag gemietet werden.
  • Teilweise besteht das Mittagessen aus Lunchpaketen.
  • Die vor Ort in USD zu zahlenden Parkeintrittsgebühren betragen zzt. p. P. pro 24 Stunden im Park 70 USD. Für das Fahrzeug werden pro Nationalpark zzt. ca. 300–400 KSH (ca. 3 €) berechnet.
  • In den Nationalparks herrscht zwischen 19:30 Uhr und 06:30 Uhr Fahrverbot.
  • Nach Kenia dürfen keine Plastiktüten (auch keine Duty-Free-Tüten) eingeführt werden, diese werden am Flughafen beschlagnahmt. Auch auf der Straße dürfen keine Plastiktüten getragen werden. Die Strafe bei Verstoß ist 4.000.000 KSH (ca. 32.000 EUR) oder 4 Jahre Gefängnis.
  • Die Selbstfahrertour ist individuell abänderbar.
  • Anpassungsvermögen, guter gesundheitlicher Zustand, Flexibilität und Toleranz sind speziell für eine Selbstfahrertour in Afrika notwendig.
  • Fahrzeug:
  • Der Mietwagen wird mit einem vollen Tank übergeben und muss auch wieder mit einem vollen Tank zurückgegeben werden.
  • Tanken Sie immer nur an Markentankstellen wie z. B. BP oder Total, kleine Tankstellen mixen das Benzin häufig, sodass es zu Autoschäden kommen kann.
  • An Tankstellen wird oft nur Bargeld Nutzen Sie jede Möglichkeit, an Markentankstellen vollzutanken.
  • Minimumalter des Fahrers ist 23 Jahre, maximal 69 Jahre.
  • Der Mieter ist u. a. verpflichtet, Ölstand, Wasser, Kühlwasser und Reifendruck zu überprüfen. Es ist ratsam, die Überprüfungen bei jedem Tankstopp vorzunehmen. Der Fahrzeugmieter wird für mechanische Schäden, die durch Nachlässigkeit entstanden sind, haftbar gemacht.
  • Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter über Defekte oder Probleme unverzüglich zu unterrichten, um die Möglichkeit zu einer schnellen Abhilfe zu geben. Kann ein mechanischer Schaden nicht repariert werden, wird ein Ersatzfahrzeug so schnell wie möglich zur Verfügung gestellt.
  • Jegliche Reparaturen können nur mit vorheriger Genehmigung des Vermieters vorgenommen werden. Die Quittung ist bei Fahrzeugrückgabe dem Vermieter vorzulegen. Bei Abgabe des Fahrzeugs in einer Werkstatt sind sämtliche losen Gegenstände aus dem Fahrzeug zu entnehmen. Diebstähle in Werkstätten sind nicht ungewöhnlich.
  • Unfälle/Schadensfälle müssen sofort dem örtlichen Vermieter und der Polizei gemeldet werden. Es empfiehlt sich, Fotos vom Unfallgeschehen anzufertigen und die Daten des Unfallgegners festzuhalten (Foto vom Führerschein).
  • Gegen eine Gebühr von ca. 65 € kann eine elektrische Kühlbox angemietet werden (nach Verfügbarkeit).
  • Für 30 € pro Person kann eine Flying Doctors Insurance abgeschlossen werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu.