+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Lodges in Zentral-Kalahari und Ghanzi

Ghanzi ist eine kleine Stadt im Westen Botswanas mit rund 15.000 Einwohnern, etwa 70 Kilometer von der namibischen Grenze entfernt. Besonders ist dieser „Vorposten der Zivilisation“ vor allem aufgrund der Lage, denn er liegt mitten in der Kalahari. Die Savannenlandschaft bedeckt insgesamt rund eine Million km² und zieht sich nicht nur durch Botswana, sondern auch Namibia, Südafrika, Angola und Sambia. Während im Norden das Okavango-Delta versiegt, liegt in der zentralen Kalahari das Central Kalahari Game Reserve. 1961 gegründet, ist es das zweitgrößte Wildreservat der Welt.

Wie bei vielen anderen Lodges in Botswana finden Sie in diesem Gebiet kleine und exklusive Unterkünfte, in denen Sie die Ursprünglichkeit, Weite und Stille der Landschaft erleben und genießen können.

Botswana Kalahari Dinaka Safari Lodge Unterkunft Iwanowskis Reisen - afrika.de
Die Dinaka Safari Lodge liegt in der Kalahariwüste im Herzen ...
Jetzt entdecken!
Botswana Kalahari Edos Camp Zeltunterkunft Iwanowskis Reisen - afrika.de
Edo's Camp ist ein kleines Zeltcamp in einem 1.200km² großen ...
Jetzt entdecken!
Botswana Kalahari Tau Pan Camp Lounge Iwanowskis Reisen - afrika.de
Das Tau Pan Camp befindet sich im Central Kalahari Game ...
Jetzt entdecken!

Die beste Reisezeit für die zentrale Kalahari und Ghanzi

Von November bis April herrscht Regenzeit. Durch den Niederschlag werden die Strecken schnell lehmig und schlammig und die Fahrt kann problematisch sein. Jedoch sind die letzten Monate der regenreichen Saison die beste Zeit für Tierbeobachtungen, besonders am Deception Valley: An den dortigen, zu dieser Zeit mit Wasser gefüllten Pfannen treffen sich Antilopen und Gnus, die wiederum Raubtiere anziehen. Lediglich kleinere Tiere werden durch das recht hohe Gras verdeckt.

In der anderen Jahreshälfte ist das Klima heiß und sehr trocken, wobei es besonders im Juni und Juli nachts noch kalt werden kann. Die Vegetation lichtet sich und dementsprechend können Sie kleinere Tiere wie Erdmännchen oder Dachse beobachten – besonders an künstlichen Bohrlöchern, an denen es Wasser gibt.

Alle Unterkünfte in der zentralen Kalahari und in Ghanzi finden Sie zur schnellen Übersicht auf dieser Karte eingezeichnet: