+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Sambia und Malawi auf den Spuren Livingstones

16-tägige Kleingruppensafari ab Livingstone (Sambia) bis Lilongwe (Malawi)

Die Autorenmeinung:
„Eine außergewöhnliche Safari zum Erkunden des vielfältigen aber weniger bereisten südlichen Afrikas. Diese Tour ist nichts für Zartbesaitete und erfordert einiges an Geduld. Das Reisen kann langsam vonstattengehen, einige Nächte sind in sehr einfachen Unterkünften, allerdings bietet diese Reise fantastische Höhepunkte und ein erstaunliches Landschaftsbild was die langen Reisetage wieder gut macht.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise

  • Ein vielfältiges afrikanische Abenteuer – auf den Spuren der Entdecker
  • Faszinierende Kombination aus kulturellen Begegnungen, Abenteuer und Wildnis
  • Viktoriafälle, Kanufahren auf dem unteren Sambesi, Malawi-See – Abwechslung pur

 

Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Livingstone (Sambia)

Um 14 Uhr treffen Sie Ihre Reisegruppe in der Lodge in Livingstone. Nachmittags erkunden wir gemeinsam die Viktoriafälle (Eintrittsgebühren inklusive), ein Naturwunder, das die Sambesi Schlucht hinunterstürzt. 1 Ü Maramba River Lodge (o.ä.), Safarizelt mit Bad/WC

2. Tag: Kafue Fluss

(ca. 505 km)

Eine lange Fahrt bringt uns über die bewaldeten Miombo Hügel des südlichen Sambias hinunter ins Tiefland und zu unserer Unterkunft am Ufer des Kafue Flusses. 1 Ü Gwabi River Lodge (o.ä.), DZ, Frühstück, Mittagessen

3. und 4. Tag: Kanufahrt auf dem Lower Sambesi

Wir paddeln flussabwärts auf dem mächtigen Sambesi Fluss, Heimat des mythischen Stammesgott – Nyami Nyami. Wir gleiten an Flussdörfern und prächtigen Landschaften vorbei. Übernachten werden wir auf der Elephant Bone Insel. Am folgenden Morgen führt die Kanufahrt durch ein Gebiet, wo sich Elefanten, Flusspferde und andere Wildtiere abwechseln. Wir werden von einem Motorboot abgeholt und werden flussaufwärts zu unserer Unterkunft zurückgefahren. 1 Campingübernachtung auf einer Insel am Sambesi Fluss, Vollpension und 1 Ü Gwabi River Lodge (o.ä.), DZ, Frühstück, Mittagessen

Hinweis zur Campingübernachtung: Es sind keine sanitären Anlagen vorhanden; wir bringen unser eigenes Wasser und Ausrüstung mit. Toiletten werden selber gegraben und vergraben. Die Campingausrüstung sowie Matratze (ca. 5 cm dick), Schlafsack und Kissen werden gestellt. Die Zelte messen 2,2 x 2,2 x 1,8 m und der Aufbau dauert ca. 5 Minuten. Die Zelte haben eingebaute Moskitonetze.

5. Tag: Lusaka – Great East Road

(ca. 380 km)

Weiter geht es nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Hier frischen wir auf Märkten und in Geschäften unsere Vorräte auf. Danach fahren wir die Great East Road entlang bis zum Luangwa Fluss. 1 Campingübernachtung, sanitäre Einrichtungen vorhanden, Vollpension

6., 7. und 8. Tag: Süd Luangwa Nationalpark

(ca. 480 km)

Der South Luangwa National Park ist bekannt für seine hohe Konzentration an Wildtieren entlang des Flusses, wie z.B. Flusspferde, Krokodile und Elefanten. Wir erkunden die vielfältigen Lebensräume bei Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeugen sowie auch zu Fuß während aufregender Pirschwanderungen (von Dezember bis April können die Wanderungen nicht immer durchgeführt werden und werden dann durch Pirschfahrten ersetzt). Am letzten Nachmittag haben wir Zeit, um im Zeltlager zu entspannen, eine weitere Wildwanderung/Pirschfahrt oder einen Dorfbesuch (alles optional) zu unternehmen. 3 Ü Wildlife Camp (o.ä.), Chalet mit Bad/WC, Frühstück, Mittagessen

9. Tag: Kuti (Malawi)

(ca. 390 km)

Wir überqueren die Grenze bei Chipata nach Malawi und machen uns auf den Weg zur Hauptstadt Lilongwe, wo wir unsere Vorräte aufstocken. Danach geht es weiter zum Kuti Wildtierreservat. Dieses Reservat beherbergt eine Vielzahl an großen Säugetieren wie Giraffe, Gnus und Zebras. Die großen Herden der Rappenantilopen, mit über 100 Tieren, sind der ganze Stolz von Kuti. 1 Campingübernachtung, sanitäre Einrichtungen vorhanden, Vollpension

10. und 11. Tag: Mulanje Massiv

(ca. 350 km)

Wir besichtigen eine der berühmten Teeplantagen Malawis in der Thyolo Region bevor wir uns auf den Weg zu unserer Lodge in Mulanje machen. Die Höhe des Mulanje Massivs (ca. 3.000 m) beeinflussen die Wolken in der Umgebung so sehr, dass es eine wichtige Regenquelle für fast jeden Fluss von Süd-Malawi ist. Entstanden ist der Massiv vor ca. 130 Millionen Jahren, der erste Europäer der ihn entdeckt hat, war David Livingstone im Jahr 1859. Wir unternehmen eine Tageswanderung an den Hängen des Massivs um Bäche, Wasserfälle und Gipfel zu sehen. 2 Ü Kara O’Mula Country Lodge (o.ä.), DZ mit Bad/WC, Frühstück, Mittagessen

12. und 13. Tag: Liwonde National Park

(190 km)

Alte Baobab Bäume und hohe Palmen bieten eine prächtige Kulisse für diesen südlichen Nationalpark. Der Liwonde National Park beherbergt, auf einer Fläche von 548 km², Malawis größte verbleibende Elefantenpopulation sowie die gefährdeten Spitzmaulnashörner. Wir genießen eine Boot-Safari auf dem Shire Fluss, der die westliche Grenze des Nationalparks bildet. Desweiteren unternehmen wir in unserem Safarifahrzeug eine Pirschfahrt durch die Gras- und Waldlandschaft auf der Suche nach Leoparden, Elefanten, Flusspferde, Antilopen und seltenen Lilian’s Lovebirds. 2 Ü Mvuu Zeltplatz, sanitäre Einrichtungen vorhangen, Vollpension

14. und 15. Tag: Lake Malawi

(ca. 160 km)

Wir fahren zum Lake Malawi Nationalpark, wo wir ein Boot auf die abgelegene tropische Mumbo Insel nehmen. Die rustikale Lodge ist ein idyllisches Paradies. Kajaks und Schnorchelausrüstung stehen zur Verfügung, um die Insel und deren Unterwasserwelt zu erkunden.  Die freundlichen Menschen von Malawi machen es zum „warmen Herzen Afrikas“. 2 Ü Mumbo Island Camp (o. ä.), DZ mit Bad/WC, Vollpension

16. Tag: Lilongwe

(ca. 260 km)

Heute verlassen wir, entspannt und von der Sonne gebräunt, die Ufer des Malawisees und fahren nach Lilongwe. Hier endet die Tour um ca. 11 Uhr. Frühstück

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Rundreise im gut ausgestatteten 12-Sitzer Safaritruck
  • Übernachtungen (DZ/Chalet/Zelt), Verpflegungsleistungen (15 x F, 14 x M, 7 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren für die genannten Reservate/Nationalparks
  • Englischsprachige Reiseleitung und qualifizierter Führer/Koch

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke
  • Local Payment von 300 USD

Teilnehmer: mindestens 4, maximal 12

Reisetermine
Das (D) zeigt die Touren an, die auch deutschsprechende Reiseleitung/Übersetzung haben.
Das * zeigt die Touren mit garantierter Abfahrt an.
24.03.18 – 08.04.18 15.09.18 – 30.09.18
07.07.18 – 22.07.18 29.09.18 – 14.10.18
04.08.18 – 19.08.18* 13.10.18 – 28.10.18*
01.09.18 – 16.09.18 27.10.18 – 11.11.18
Vorschau:
10.11.18 – 25.11.18 (D) 24.11.18 – 09.12.18
Preis p. P. * im DZ EZ-Zuschlag
01.01.18 – 31.12.18 2.683 € 454 €
* Vor Ort ist ein Local Payment in Höhe von 300 USD zu zahlen.

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Sambia und Malawi sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise xxx.
  • Es wird ganzjährig eine Malaria-Prophylaxe
  • Für Sambia und Malawi benötigen Sie jeweils ein Visum. Das Visum für Malawi muss vor der Einreise bei einer der zuständigen Auslandsvertretungen eingeholt werden.
  • Eine Übernachtung vor Beginn und nach Ende der Safari sowie Flughafentransfers buchen wir gerne gegen Aufpreis dazu.
  • Als Gepäck sind wegen der Staufächer nur weiche Reisetaschen zugelassen mit einer Gepäckbegrenzung von 12 kg sowie zusätzlich eine kleine Tagestasche.
  • Die Reiseroute ist flexibel und von den jeweiligen Verhältnissen oder Wetterbedingungen vor Ort abhängig. Teamgeist, Anpassungsvermögen und guter gesundheitlicher Zustand sind Voraussetzung für diese Safari.
  • Mitarbeit beim Ein- und Ausladen des Gepäcks und der Ausrüstung sowie bei der täglichen Zubereitung der Mahlzeiten und dem Aufräumen wird erwartet.
  • Ein Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Ort vor Safaribeginn unterschrieben werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.