+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Ihre Reise nach Äthiopien

Sie werden mit einer Reise nach Äthiopien kein touristisch organisiertes und durchstrukturiertes Land antreffen, das Ihnen höchsten Komfort von Unterkünften und Verpflegung beschert, wie Sie es von Ländern des südlichen oder östlichen Afrika gewohnt sind. Sie werden vielmehr ein authentisches und faszinierendes Land kennen lernen mit einer grandiosen und facettenreichen Natur und einer stolzen und gastfreundlichen Bevölkerung.

Reisen in Äthiopien sind für alle Neugierigen geeignet, die aufgeschlossenen sind, Lust auf Entdeckungen und keine Angst vor eventuell notwendigen Improvisationen haben und voller Enthusiasmus sind. Wer diese Voraussetzungen mitbringt, wird garantiert einen unvergesslichen und beeindruckenden Urlaub erleben.

Wer Äthiopien individuell erleben möchte, der sollte eine privat geführte Rundreise wählen. Landestypische Lodges, Hotels und einfache Camps stehen zur Verfügung. Geführte Kleingruppen Camping-Safaris führen ebenfalls zu den Höhepunkten des Landes. Auch unterschiedliche Flüge mit verschiedenen Airlines nach Äthiopien können Sie bei uns wählen. Wir bieten für Ihre Wünsche entsprechende Reisevorschläge für Ihren Urlaub in Äthiopien an.

Mehr erfahren Ihre Äthiopien Reise

In Äthiopien gibt es neun Nationalparks, die den Reichtum der äthiopischen Natur wiederspiegeln. In dem beeindruckenden Bergmassiv im Norden des Landes liegt z.B. der Simien National Park. Hier findet man unter anderem den mit 4.620 m höchsten Berg Äthiopiens, den Ras Dashen.

Der östlich der Hauptstadt gelegene Awash National Park ist einer der artenreichsten Parks in Äthiopien. Er liegt um den Vulkan Fantale herum. Die imposanten Awash Falls stürzen hier in die Tiefe, sehenswert sind auch die heißen Quellen (Filwoha).

Neben den Nationalparks sind die Sof Omar Grotten spektakulär, es handelt sich hier um eines der größten Höhlensysteme der Welt. Die Täler an den Unterläufen der Flüsse Awash und Omo zählen neben anderen historischen Stätten wie z.B. der befestigten Altstadt von Harar Jugol zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Ein Highlight jeder Äthiopien Reise ist der Besuch der Felsenkirchen in Lalibela aus dem 11. Jahrhundert, die auch UNESCO-Weltkulturerbe sind. Die so vielfältig und meisterhaft gestalteten in Stein gemeißelten Gotteshäuser, das Labyrinth der sie verbindenden Gänge, die Priester, Mönche und gläubigen Pilger hinterlassen einen tiefen Eindruck. Jede der Kirchen ist architektonisch einzigartig und einige von ihnen sind mit faszinierenden Gemälden dekoriert. Lalibela gilt auch heute noch als bedeutsamer heiliger Ort für Wallfahrten und Andacht.


Mehr erfahren Ihre individuell geführte Rundreise durch Äthiopien

Für eine Tour durch Äthiopien bietet sich eine geführte Reise in einer kleinen Gruppe an. Alternativ können Sie auch mit Ihrem eigenen Fahrer reisen, der Ihnen unterwegs alles Wichtige erklärt und gelegentlich von lokalen Reiseführern unterstützt wird. Iwanowski’s Individuelles Reisen bietet verschiedenen Äthiopien Reisen an: Erforschen Sie die Kultur und Natur des Landes, die Volksstämme im Süden des Landes, die historischen Stätten des Ur-Christentums oder fliegen Sie zu den Höhepunkten dieses faszinierenden Landes. Verlassen Sie sich auf die kompetente Reiseorganisation durch Iwanowski’s Individuelles Reisen mit seinen erfahrenen Ansprechpartnern vor Ort.


Mehr erfahren Die beste Reisezeit für Äthiopien

Die beste Reisezeit ist von Mitte September bis Mai, im Süden auch Juli und August. Zu Regenzeiten (Juni–September) sind viele Straßen oft nicht befahrbar.


Mehr erfahren Wissenswertes zu Unterkünften

Äthiopien wird als Reiseziel immer beliebter. Das touristische Angebot wird langsam, aber stetig ausgebaut. Dennoch werden auch erfahrene Afrika-Reisende erstaunt sein über die Übernachtungsmöglichkeiten in Äthiopien, denn sie werden nicht alles so vorfinden, wie sie es von anderen Reisen im südlichen und östlichen Afrika gewohnt sind.

Generell hat auch Äthiopien die gesamt Palette an Unterkünften – vom einfachen Gästehaus bis zum Fünf-Sterne-Hotel – zu bieten, wobei die luxuriösen Hotels die absolute Ausnahme bilden. Der Großteil der Unterkünfte ist einfach bis sehr einfach. Nicht wenige Hotels mit einer örtlichen Klassifizierung von drei oder vier Sternen würden in Europa bestenfalls einen Stern bekommen. In vielen Orten Äthiopiens gibt es keine große Auswahl an Unterkünften. Nur sehr langsam verbessert sich die Hotellage. Zumindest in den touristisch interessanten Orten gibt es mittlerweile eine kleine Auswahl an Unterkünften mit unterschiedlichen Standards.

Reisende sollten daher im Vorfeld genau überlegen, ob sie sich auf den landestypischen Standard einlassen können und wollen. Iwanowski’s Reisen bietet Ihnen stets die bestmöglichen landesüblichen Hotels an, allerdings ist manchmal auch eine gewisse Bereitschaft zur Improvisation erforderlich. Die Menschen in Äthiopien werden mit ihrer Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft über Engpässe hinweghelfen, so dass eine Äthiopien-Reise vor allem eine interessante kulturelle Begegnung mit einem Land im Aufbruch bedeutet.

© Text unter Verwendung der Infos aus: Iwanowski Reisehandbuch Äthiopien.


Mehr erfahren Wissenswertes zur Religion

Äthiopien ist ein tief religiöses Land: Etwa 45 % der Bevölkerung sind äthiopisch-orthodoxe Christen, 35 % sunnitische Muslime, 10 % Christen anderer Konfessionen und 10 % praktizieren Naturreligionen. Wie in jedem anderen Reiseland sollten Gäste die vor Ort geltenden Sitten und Gebräuche unbedingt respektieren, vor allem in religiösen Zusammenhängen:

Beim Besuch der Kirchen in Äthiopien sollten Sie einige Regeln beachten: Christen gehen nüchtern zur Kirche. Es wird daher als grobe Unhöflichkeit angesehen, wenn Besucher in der Kirche oder im Kirchhof essen oder Kaugummi kauen. Das Trinken von Wasser innerhalb einer Kirche wird nicht gerne gesehen, außerhalb im Hof ist es kein Problem. Beim Betreten der Kirchen sind die Schuhe auszuziehen. Bei häufig von Touristen besuchten Kirchen stehen Schuhaufpasser für ein Trinkgeld bereit. Beim Besuch einer Kirche während eines Gottesdienstes ist es ratsam, die Schuhe in der Hand mit hereinzunehmen.

Besonders beeindruckend ist der Besuch eines Kirchenfestes, das immer auch ein Volksfest ist. Wichtige christliche Festtage sind neben Weihnachten (Ledet) und Ostern (Fasika) auch Neujahr (Enkutatash), Maria Zion (Ende November), Maskal (Fest des Kreuzes, 26. September), Palmsonntag sowie Timkat (Epiphanie, Taufe Christi, Januar). Auch hier gilt natürlich, sich an die entsprechenden Gebräuche zu halten und zum Beispiel religiöse Gegenstände wie Kreuze o.ä. nicht zu berühren.

Die Reiseleiter vor Ort sind kompetente Berater und informieren gerne über die geltenden Gepflogenheiten.

© Text unter Verwendung der Infos aus: Iwanowski Reisehandbuch Äthiopien.

Top-Tipps für Ihre Reise nach Äthiopien:

Über Äthiopien

Äthiopien, die Wiege der Menschheit am Horn von Afrika, ist etwa dreimal so groß wie Deutschland und neben Lesotho das höchst gelegene Land Afrikas. 50 % seiner Fläche liegen höher als 1.200 m, das Kernland über 2.000 m.

Die Landschaft ist atemberaubend und extrem abwechslungsreich mit tiefen Schluchten, steil abfallenden Tafelbergen und dem Rift Valley. Hier haben sich 7 Seen gebildet, die zum Teil ausgewiesene Naturreservate sind und ein Eldorado für Vogelliebhaber darstellen.

Das alte Abessinien bietet faszinierende Begegnungen zwischen christlich-orthodoxer Hochkultur und wildem Stammesland. Eine Reise durch die historische Route zeigt zahlreiche Relikte afrikanischer Hochkultur. Axum, Harar, Gondar und die Felsenkirchen von Lalibela, die zum Weltkulturerbe zählen, oder der Fundort von Lucy sind Anziehungspunkte für Reisende, deren Besuch zu einem geistigen Abenteuer wird, das tiefe Spuren hinterlässt.

Das Land, das nie kolonisiert wurde, ist ein vielfältiges Mosaik an Menschen. Es gibt mehr als 83 ethnische Gruppen, die jede ihre eigene Sprache sprechen und viele eigentümliche Bräuche und Traditionen leben. Eine Tour durch den unerschlossenen Süden hat Expeditions-Charakter und gleicht einer Reise durch die Zeit.