Kommentare 0

Mitarbeiter-Interview: Der Traum vom Erdmännchen in freier Wildbahn

Tiere in jeglicher Form und Größe haben Phoebe Wollermann aus unserem Marketing-Team schon immer fasziniert. Bisher konnte sie ihre Lieblingsgeschöpfe, die Erdmännchen, allerdings nur hinter Gittern bestaunen. Mit einer Reise nach Namibia erfüllte sie sich ihren Kindheitstraum.

Wie wurde dein Interesse an Afrika geweckt?

Wegen meiner leidenschaftlichen Tierliebe gehörte Afrika schon seit Kindesbeinen an zu den Orten auf meiner Bucket List. Als ich klein war, konnten mich meine Eltern problemlos in den Zoos vor den Erdmännchen „absetzen“ und ich war glücklich und stets fasziniert von den possierlichen Tierchen.
Als ich dann vor gut drei Jahren den Weg zu IWANOWSKI’S Reisen fand, wurde aus meinem Traum endlich Wirklichkeit.

Was ist neben Afrika dein liebstes Reiseziel?

Wenn ich an den Gardasee in Italien denke, verbinde ich damit Erinnerungen an wundervolle Urlaube. Die tollen Bergseen mit ihrem glasklaren Wasser, das mediterrane Essen und das traumhaft schöne Wetter ziehen mich immer wieder dorthin. Das nächste Mal dann als Familie mit Kind … Das wird spannend.

Was ist die außergewöhnlichste Unterkunft, in der du bis jetzt übernachtet hast?

Die außergewöhnlichste Unterkunft war eindeutig die Otjimbondona Lodge in Namibia. Neben der frei stehenden Badewanne und unserem eigenen Pool auf der Terrasse  mit Blick auf ein Wasserloch haben uns die Freundlichkeit der Inhaber und Angestellten, das erstklassige Essen und die traumhaft schöne afrikanische Umgebung begeistert.

Gerne würde ich dort noch einmal ein paar Nächte verbringen und ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen.

Welche Tierbeobachtung war für dich bisher am beeindruckendsten?

Begegnung mit einem Erdhörnchen

Neben z. B. Wildschweinen mit ihren Frischlingen und dem Biber, dem ich in meiner Kindheit in der Eifel beim Bau seines Dammes beobachten durfte, bin ich in meinem Leben etlichen Tieren begegnet, die mich zutiefst beeindruckt haben. Ich sagte ja bereits, dass ich Tiere liebe … Seien es Hornissen, die an unserem Dachfenster ein riesiges Nest gebaut haben, oder auch die Ameisenhügel, die mir auf Spaziergängen unter die Augen kamen. Mich begeistert bereits das kleinste Tier, selbst wenn es für andere noch so fies ist. Wirklich den Atem geraubt hat mir aber eine Herde von ca. 35 Elefanten, die ich im Etosha National Park live bei ihrem Schlammbad in einem Wasserloch beobachten konnte. Unglaublich, wie imposant diese grauen Riesen in nahezu freier Wildbahn sind. Ich könnte noch viele andere Situationen aufzählen, aber das würde hier zu weit gehen.

Wasserloch im Etosha Nationalpark

Wohin geht deine nächste Reise?

Bisher habe ich mich hier noch nicht festgelegt. Super gerne würde ich wieder nach Afrika reisen. Mal sehen, was das Jahr noch so bringt …

Zebras bei Rostock Ritz in Namibia

Welche Reiseziele stehen noch auf deiner Wunschliste?

Am liebsten würde ich eine Weltreise machen. Einfach mal 1-2 Jahre mit Mann und Kind raus aus Deutschland und von Ort zu Ort, so wie es uns gerade in den Sinn kommt. Gerne würde ich dann Südamerika und Australien bereisen und natürlich auch wieder Afrika. Mich zieht es einfach immer in die Sonne …

Reist du lieber in einer Gruppe oder individuell mit Mietwagen?

Als Selbstfahrer in Österreich

Das hängt stark von dem Urlaubsziel ab. Wenn ich z. B. einen Skiurlaub in Österreich mache, dann bin ich gerne mit 20 Freunden und Bekannten in einer Hütte. Das hat zum einen den Vorteil, dass man für jeden Zweck schnell eine/n Partner/in findet, und zum anderen, dass man nur einmal kochen muss.

Als Selbstfahrer in Namibia

Den Sommerurlaub verbringe ich aber lieber allein mit meinem Mann und meinem Sohn – zumal wir eh immer Menschen auf unseren Reisen kennenlernen. Die Reise durch Namibia haben wir als Selbstfahrer, damals noch ohne Kind, in einem Mietwagen unternommen. Wir waren an niemanden gebunden und konnten fahren, wann und wohin wir wollten. Das hat mir sehr gut gefallen und so würde ich es wohl auch immer wieder tun …

© Text & Fotos: Phoebe Wollermann

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.