Kommentare 0

Namibia-Reisetipp für Selbstfahrer: Unbefestigte Straßen (gravel roads) – Nur mit Allradfahrzeugen benutzen

Namibias “gravel roads”, also in unserem Sinne unbefestigte Straßen, die eine Kiesoberfläche haben, befinden sich wegen des zunehmenden Verkehrs z.T. in einem sehr schlechten Zustand. Das ist einfach Fakt! Die Straßen-Instandhaltung kann auf manchen Strecken nicht mehr Schritt halten mit dem zunehmenden Verkehr, vor allem durch den Tourismus. Spur- und Querrillen („Wellblech“) lassen eine Fahrt schnell zur Tortur und Dauerstress werden, wenn man mit einem normalen Pkw, ohne Allrad (VW Golf, Toyota Corolla o. ä.) unterwegs ist. Die relativ kleinen Räder sowie die schwächere Fahrwerkauslegung dieser Wagen verderben, konstruktionsbedingt, jeden Fahrspaß und machen die Fahrstrecken aufgrund des langsamen Fahrens noch länger als sie es ohnehin oft schon sind.

Namibia Straße mit „Wellblech“

Straße in Namibia mit „Wellblech“

Deshalb raten wir dringend zur Anmietung eines stabileren, höheren und mit größeren Rädern ausgestatteten Allradwagens. UNBEDINGT!

Generelle Infos zu Ihrer Mietwagenreise durch Namibia finden Sie auf der Website von Iwanowski’s Reisen.

Text und Fotos: Michael Iwanowski

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.