+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Wander-Safari durch Südafrikas Nordosten

14-tägige geführte Wander-Safari (Hotels, Gästehäuser, Blockhütten) ab/bis Johannesburg

Die Autorenmeinung:
„Dies ist eine wunderbare Reise für jeden, der verbunden mit gesunder Bewegung hautnah die herrlichen Landschaften im Nordosten Südafrikas erleben möchte. Viel Bewegung, rustikale Unterkünfte, Vermeidung unnötigen Luxus – dafür Besinnung auf die Natur in den schönsten Teilen dieses Gebietes. Tierbeobachtungen, faszinierende Landschaftserlebnisse, Konzentration auf das Wesentliche (Großes und Kleines in der Natur) machen den besonderen Wert dieser Reise aus.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Wander-Safari:

  • Pirschfahrten im Krüger National Park
  • 8 Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade
  • Übernachtungen in landestypischen Gästehäusern, Blockhütten und Safarizelten
  • Überwiegend Halb- oder Vollpension inclusive
  • Maximal 12 Teilnehmer
Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Johannesburg – Mpumalanga

(ca. 400 km)

Wir verlassen Johannesburg ca. 6.30 Uhr in Richtung Mpumalanga. Im Laufe des Nachmittags erreichen wir das ehemalige Goldgräberstädtchen Pilgrim‘s Rest und erkunden den Aussichtspunkt am God’s Window. Wir unternehmen eine erste kleine Wanderung (ca. 2-3 km, weniger als 1 Stunde, leicht) von den Mac Mac Pools und begeben uns danach zu unserer Unterkunft in der Nähe der Schlucht. 1 Ü Graskop Mogodi Lodge (o.ä.), Blockhütte, Mittag- und Abendessen

2. und 3. Tag: Blyde River Canyon – Balule Nature Reserve

(ca. 140 km)

Wir beginnen unseren Tag mit einer langen Wanderung (ca. 3½ Stunden, mittel) im Blyde River Canyon mit Aussicht auf die Three Sisters und den Fluss. Nach dem Mittagessen fahren wir in ein privates Game Reserve im afrikanischen Busch und erkunden die Tierwelt bei einer Pirschfahrt, die erst nach Sonnenuntergang endet. Unser rustikaler Zeltplatz gibt uns die Möglichkeit die nächtliche afrikanische Tierwelt zu hören, während wir am Lagerfeuer sitzen. Früh am Morgen begeben wir uns auf bei einer Buschwanderung (ca. 3-4 Stunden, leicht) auf Spurensuche. 2 Ü Balule Game Reserve (o.ä.), Meru Zelt mit Bad/WC, Vollpension

4. Tag: Krüger National Park

(ca. 240 km)

Uns erwarten aufregende Stunden auf Motivjagd in den frühen Morgenstunden und am frühen Abend. Die drückende Zeit der Mittagshitze verbrin-gen wir entspannt in unserem Camp. Nächtliche Pirschfahrten mit Scheinwerfern werden von der Parkverwaltung angeboten (nicht im Preis inklusive). 1 Ü Krüger National Park, Zelt mit Bad/WC, Vollpension

5. und 6. Tag: Swasiland

(ca. 200 km)

Wir fahren hinauf in das Königreich von Swasiland und durchqueren dabei üppige Obstanbaugebiete. Wir verbringen zwei Nächte im Malalotja Nature Reserve und haben dabei einen vollen Tag zur Verfügung, um diesen kaum besuchten Nationalpark zu Fuß zu entdecken (ca. 4-6 Stunden, anspruchsvoll). Swasiland besitzt ein reiches kulturelles Erbe, das wir auf den Märkten der Hauptstadt Mbabane kennen lernen und in Form einiger Andenken mit nach Hause nehmen können. 2 Ü Hawane (o.ä.), Chalet, Vollpension

7. und 8. Tag: Hluhluwe Game Reserve – Isimangoliso Wetland Park

(ca. 380 km)

Heute geht es zurück nach Südafrika hinein in das Herzstück des Zululandes. Wir werden den Vormittag im Hluhluwe Game Reserve verbringen, das sich speziell dem Nashornschutz verschrieben hat. Am späten Nachmittag werden wir False Bay besuchen für einen herrlichen Spaziergang (ca. 2-3 Stunden, leicht) durch den Wald und entlang der Küste. Der Isimangaliso-Park ist ein UNESCO Weltkulturerbe, dessen Kombination aus See, subtropischer Küste, Wäldern und Tierleben einzigartig sind. 2 Ü Zululand Lodge (o.ä.), Safarizelt mit Bad/WC, 2 x Frühstück und Mittagessen, 1 x Abendessen

9. und 10. Tag: Zululand

(ca. 310 km)

Wir verlassen die Küste und machen uns auf den Weg durch die malerische Hügel- und Tallandschaft des Zululandes zur Stadt Dundee. Hier wurden die wichtigen Schlachten zwischen Zulus, Briten und Buren um die Herrschaft in Südafrika ausgefochten. Bevor wir die Lodge erreichen, besuchen wir das informative Tulana-Museum. Am Nachmittag steht Zeit zur freien Verfügung. Am nächsten Morgen werden wir das Schlachtfeld von Isandhlwana erkunden bevor wir eine aufregende Wandertour (ca. 4-5 Stunden, anspruchsvoll) durch das hügelige Zululand bis zum Buffalo River unternehmen. 2 Ü Battlefields Country Lodge (o.ä.), DZ, Frühstück und Mittagessen

11. und 12. Tag: Drakensberge

(ca. 180 km)

Heute fahren wir in die erhabenen Drakensberge. Wir übernachten im Gebirge, wandern auf den ausgebauten Wegen (ca. 5½ Stunden, mittel) oder nehmen ein kühles Bad in den klaren Gebirgsbächen. Die gesunde Bergluft wirkt erfrischend und belebend, genau der richtige Ort um zu Entspannen und den wundervollen Ausblick zu genießen. 2 Ü Royal Natal National Park, Thendele Camp (o.ä.), Blockhütte, Vollpension

13. Tag: Drakensberg

(ca. 120 km)

Wir starten den Tag mit einem frühen Frühstück und fahren nach Witsieshoek am Fuß des majestätischen Sentinel Peak gelegen. Unsere Wanderung (ca. 5-6 Stunden, anspruchsvoll inkl. kurzem Stück Steigleiter) führt uns zum Drakensberg Amphitheater und zum Tugela-Wasserfall, der auf 3.000 m Höhe einen unvergleichlichen Blick hinunter nach KwaZulu Natal bietet. Nach der Wanderung führt die Fahrt weiter zu unserer Lodge, die hoch in den Bergen (2.300 m) liegt. 1 Ü Witsieshoek Mountain Lodge (o.ä.), Bungalow, Frühstück und Mittagessen

14. Tag: Johannesburg

(ca. 360 km)

Der Morgen steht zur freien Verfügung und kann noch einmal für einen Spaziergang durch die Berge genutzt werden. Rückfahrt nach Johannesburg, wo die Tour um ca. 17.00 Uhr endet. Frühstück, Mittagessen

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Reise wie oben angegeben in gut ausgestattetem Safarifahrzeug
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (13 x F, 14 x M, 9 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Eintrittsgelder für die Reservate/Nationalparks
  • Zwei qualifizierte Expeditionsleiter

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke

Teilnehmerzahl: mindestens 4, maximal 12

Reisetermine:

Das (D) zeigt die Touren an, die mit deutschsprachiger Reiseleitung stattfinden.
*Diese Touren werden garantiert durchgeführt.

06.11.16 – 19.11.16* 18.06.17 – 01.07.17*
27.11.16 – 10.12.16 02.07.17 – 15.07.17
18.12.16 – 31.12.16 16.07.17 – 29.07.17
01.01.17 – 14.01.17 23.07.17 – 05.08.17*
08.01.17 – 21.01.17 06.08.17 – 19.08.17
29.01.17 – 11.02.17 (D) 13.08.17 – 26.08.17 (D)
12.02.17 – 25.02.17* 27.08.17 – 09.09.17*
19.02.17 – 04.03.17  03.09.17 – 16.09.17
19.03.17 – 01.04.17 17.09.17 – 30.09.17
09.04.17 – 22.04.17 (D) 08.10.17 – 21.10.17
14.05.17 – 27.05.17* 22.10.17 – 04.11.17 (D)
11.06.17 – 24.06.17 (D)

Vorschau:

05.11.17 – 18.11.17 17.12.17 – 30.12.17
26.11.17 – 09.12.17

Reisezeitraum:

Preis p.P. im DZ EZ-Zuschlag 
01.11.16 – 31.12.16 1.776 € 579 €
01.01.17 – 31.10.17 1.686 € 579 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Südafrika sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Übernachtung vor Beginn und nach Ende der Safari buchen wir gerne gegen Aufpreis dazu.
  • Als Gepäck sind wegen der Staufächer nur weiche Reisetaschen zugelassen mit einer Gepäckbegrenzung von 12 kg sowie zusätzlich eine kleine Tagestasche.
  • Die Reiseroute ist flexibel und von den jeweiligen Verhältnissen oder Wetterbedingungen vor Ort abhängig. Teamgeist, Anpassungsvermögen und guter gesundheitlicher Zustand sind Voraussetzung für diese Reise.
  • Mitarbeit beim Ein- und Ausladen des Gepäcks und der Ausrüstung sowie bei der täglichen Zubereitung der Mahlzeiten und dem Aufräumen wird erwartet.
  • Beispiele für die Verpflegung:
    Frühstück: Müsli mit Milch oder Brot/Toast, Marmelade und Obst mit Kaffee und Tee oder gelegentlich Englisches, sprich warmes Frühstück.
    Mittagessen: Käse, kaltes Fleisch, Fisch, Obst, Nudelsalate und Brot
    Abendessen: Eintöpfe, Barbecues, gebratenes Fleisch oder Curries, zubereitet vom Guide über Holzfeuer oder mit Gaskochern (spezielle Essensbedürfnisse bitte sofort bei Buchung mit angeben)
  • Ein Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Ort vor Reisebeginn unterschrieben werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.