+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Geführte Kleingruppenreise: Omans Höhepunkte

7-tägige geführte Kleingruppen-Busrundreise mit Verlängerungsmöglichkeit

Die Autorenmeinung:
„Entdecken Sie die Schätze Omans auf einer Abenteuerreise. Sie besuchen die aufstrebende Hauptstadt Maskat sowie die abwechslungsreichen Landschaften Omans: Von Wadis über die Küste, Sandstrände und Berge bis hin zu traditionellen Dörfern. „Omans Höhepunkte“ ist ein ideales Programm für Einsteiger.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise

  • Die Highlights Omans während einer geführten Tour erleben
  • Besuch der einzigartigen Sultan-Qabus-Moschee
  • Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbes Festung von Bahla
  • Authentische Erlebnisse beim Austausch mit einer omanischen Familie
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag (Sa): Maskat

Ihr persönlicher Chauffeur erwartet Sie bereits am Flughafen und begleitet Sie zu Ihrem zentral gelegenen Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 1 Ü Ruwi Hotel (o. ä.), Abendessen

 2. Tag (So): Maskat

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Erkundungstour durch Maskat. Erster Höhepunkt ist die prunkvolle Sultan-Qabus-Moschee, eine der größten Moscheen der Welt. Weiter geht es durch das Botschaftsviertel und entlang der Corniche zum Muttrah Souk, einem der ältesten Märkte Arabiens. Der Al-Alam-Palast des Sultans ist ein einzigartiges Beispiel königlicher Architektur der 1970er-Jahre. Von hier ist es nur ein kurzer Weg zum Museum Bait Al Zubair, einem wahren Schatz omanischer Kultur und Geschichte. 1 Ü Ruwi Hotel (o. ä.), Halbpension

 3. Tag (Mo): Sur

Am Morgen fahren Sie auf der Panoramastraße am Meer entlang in Richtung Sur. Sie erreichen das beliebte, von Palmen gesäumte Wadi Shab, wo Sie durch eine Schlucht mit kleinen Dattelplantagen wandern. Am Ende erreichen Sie mit kristallklarem Wasser gefüllte Pools. Die Fahrt geht weiter in die Hafenstadt Sur, wo Sie nach einer kleinen Stadtrundfahrt eine Dhau-Werft besichtigen. 1 Ü Sur Plaza (o. ä.), Halbpension

4. Tag (Di): Al Wasil/ Sur

Besuchen Sie heute das Wadi Bani Khalid, eine immergrüne Oase, deren mit saphirfarbenem Wasser gefüllte Pools zu einem erfrischenden Bad einladen. Danach ist die atemberaubende Fahrt durch die Dünen ein besonderer Genuss. Nach der Ankunft im Camp besteigen Sie vor Sonnenuntergang eine einsame Düne, um das einzigartige Farbenspiel zu genießen. Am Lagerfeuer und mit omanischen Spezialitäten unter dem Sternenhimmel klingt der Tag aus. 1 Ü Sama Al Wasil Desert Camp (o. ä.), Halbpension 

5. Tag (Mi): Nizwa

Heute geht es in Richtung Hajar-Gebirge. Erster Halt ist Ibra, ein mittelalterliches Dorf, das von vielen Wachtürmen umgeben ist. Dort besuchen Sie den einzigartigen Frauenmarkt, auf dem ausschließlich Frauen kaufen und verkaufen. Weiterhin besichtigen Sie das Schloss Jabrin und die Festung von Bahla (von außen). Letztere gehört zum UNESCO-Welterbe und ist die älteste und größte aller omanischen Burgen. Anschließend erreichen Sie Nizwa. 1 Ü Al Diyar Hotel Nizwa (o. ä.), Halbpension 

6. Tag (Do): Nizwa

Entdecken Sie die Kulturhauptstadt Nizwa am Morgen. Das Fort bietet einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und das umliegende Gebirge. Dann geht es zum Jebel Shams, der mit einer Höhe von 3.009 m der höchste Berg in Oman ist. Nächster Halt ist Al Hamra, ein Dorf, das den Besuchern zeigt, wie Omans Bevölkerung in früheren Zeiten lebte. Im Bait Al Safah entführen wir Sie in den Alltag einer omanischen Familie. Lassen Sie den Tag bei omanischem Kaffee und Datteln ausklingen. 1 Ü Al Diyar Hotel Nizwa (o. ä.), Halbpension 

7. Tag (Fr): Maskat

Besuch des berühmten Tiermarktes. Jeden Freitag werden hier die besten Tiere des Landes zum Verkauf angeboten. Beobachten Sie das bunte Treiben, das schönste Fotomotive bereithält. Erkunden Sie den traditionellen Souk, der für seine herrlichen Silberwaren sowie die getöpferten Produkte aus Bahla bekannt ist. Weiter geht es nach Birkat Al Mauz, einem verlassenen Lehmdorf am Fuße des Jebel Akhdar. Spazieren Sie vorbei an Dattelplantagen und Wasserkanälen zum alten Ortskern. Die Aflaj-Systeme zur Bewässerung sind UNESCO-Weltkulturerbestätte. Weiterfahrt nach Maskat und Transfer zum Flughafen.

Verlängerungsmöglichkeit:

Gerne planen wir für Sie eine Badeverlängerung in Salalah oder Musandam. Details und Preise auf Anfrage.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flughafentransfer vom/zum Flughafen Maskat
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen wie beschrieben (6 x F, 6 x A)
  • Reise wie oben angegeben im Minibus und Bus sowie Shuttle mit 4×4-Jeeps
  • Eintrittsgelder zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten
  • Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben,
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski-Reiseführer Oman

Nicht eingeschlossene Leistungen: 

  • Visum
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Teilnehmerzahl: mindestens 2, maximal 16

Reisetermine:
11.11.17 – 17.11.17 17.03.18 – 23.03.18
23.12.17 – 29.12.17* 14.04.18 – 20.04.18*
20.01.18 – 26.01.18 05.05.18 – 11.05.18
17.02.18 – 23.02.18

 

 Preise pro Person
  p. P. im DZ EZ-Zuschlag
01.11.17 – 05.05.18 1.169 € 409 €
06.05.18 – 31.10.18 Die Tour wird wegen Hitze nicht angeboten.

*Bei Abreisen am 23.12.17 und 14.04.18 wird ein Zuschlag erhoben p. P. 155 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Oman sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Gepäckbegrenzung: 1 Koffer pro Person
  • Die Reiseroute ist von den jeweiligen Verhältnissen/osmanischen Feiertagen und Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote zu passenden Flügen fragen Sie bitte an.