+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Reise unverbindlich anfragen

Namibia under Canvas

15-tägige Selbstfahrer-Rundreise ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Auf dieser Reise erleben Sie das Land von einer seiner schönsten Seiten. Durch Zeltunterkünfte, die jedoch keinen Komfort vermissen lassen, sind Sie der Natur Namibias besonders nah. Wachen Sie morgens zu den Lauten der Wildnis auf und lauschen Sie am Abend, ob da vielleicht ein Elefant zu hören ist. Lernen Sie den rauen Norden Namibias kennen und beobachten Sie mit ein wenig Glück die wüstenangepassten Nashörner, Giraffen, Löwen und Elefanten.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise

  • Komfortable Zeltunterkünfte
  • Viele Aktivitäten bereits inklusive
  • Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten
  • Optionale Verlängerung zum Besuch des Skeleton Coast Parks

Mehr erfahren Reiseroute

1. und 2. Tag: Nähe Omaruru

(ca. 285 km ab Flughafen, ca. 4 h)

Übernahme des Mietwagens am Flughafen Windhoek und Fahrt in das Erongo-Gebirge mit seinen imposanten Gesteinsformationen und Granitfelsen. Viele Wildtiere sind in dieser beeindruckenden Region zu Hause. Genießen Sie vom Restaurant und der Lounge aus die atemberaubende Aussicht in die Berglandschaft. Es werden verschiedene geführte Wanderungen angeboten (inkludiert), außerdem sind gegen Aufpreis Fahrten zu Felszeichnungen möglich. 2 Ü Erongo Wilderness Lodge (o. ä.), 1 Zeltchalet, Halbpension & geführte Wanderungen

3. und 4. Tag: Trockenfluss Ugab

(ca. 190 km, ca. 3 h)

Heute geht die Fahrt weiter nach Nordwesten zum Ugab River. Ozondjou ist das Herero-Wort für Elefanten und der passende Name für Ihr Camp, denn es befindet sich in der Nähe des Basislagers von Elephant Human Relations Aid (EHRA). Neben dem Besuch einer Schule steht hier der Ausflug zu den Wüstenelefanten im Vordergrund. Es ist eine einmalige Erfahrung, die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben, und mit dem Brandberg im Hintergrund kann man hier tolle Fotos schießen. 2 Ü Ozondjou Trails Tented Camp (o. ä.), 1 Safarizelt, Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten

5. und 6. Tag: Nähe Twyfelfontein

(ca. 75 km, ca. 1,5 h)

Nach einem gemütlichen Frühstück machen Sie sich auf den Weg in Richtung Twyfelfontein. Am Ufer des Aba-Huab River liegt das komfortable Malansrus Camp, das Mitte 2018 eröffnet hat. Von hier aus können Sie bequem die Felszeichnungen und -malereien der San besuchen sowie den Verbrannten Berg, den Versteinerten Wald und die Orgelpfeifen besichtigen. 2 Ü Malansrus Tented Camp (o. ä.), 1 Safarizelt, Halbpension

7. und 8. Tag: Trockenfluss Hoanib

(ca. 280 km, ca. 6 h)

Heute brechen Sie besser früh auf, denn die Fahrt führt Sie in eine der schönsten Gegenden des Landes. Über Palmwag und Sesfontein fahren Sie zum Hoanib Valley Camp, das versteckt zwischen Felsen im Trockenfluss Hoanib liegt. Auf den angebotenen Pirschfahrten können Sie nicht nur die einzigartige Landschaft genießen, sondern haben auch gute Chancen, die wüstenangepassten Elefanten und Löwen zu erspähen. Anderes Wild wie Springböcke, Zebras, Giraffen und Oryxantilopen sind hier natürlich ebenfalls zu finden. 2 Ü Hoanib Valley Camp (o. ä.), 1 Safarizelt, Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten

9. Tag: Palmwag-Konzession

(ca. 225 km, ca. 6 h)

Die Fahrt führt heute in die tierreiche Palmwag-Konzession. Hier können Sie am Nachmittag selbst mit dem Wagen auf Pirschfahrt gehen (Permit bei der Palmwag Lodge erhältlich) oder eine geführte Safari buchen. 1 Ü Palmwag Lodge (o.ä.), 1 Safarizelt, Halbpension

10. und 11. Tag: Nähe südl. Etosha National Park

(ca. 350 km, ca. 4 h)

Ein weiteres Highlight des Landes erwartet Sie heute auf Ihrer Selbstfahrerreise. Sie machen sich auf den Weg zum berühmten Etosha National Park. Ihre Unterkunft liegt nur ca. 3 km vor dem Anderson Gate, sodass Sie am Nachmittag bereits eine erste Pirschfahrt mit Ihrem Mietwagen im Park unternehmen können. 2 Ü Taleni Etosha Village (o. ä.), 1 Chalet, Halbpension

12. Tag: Nähe östl. Etosha National Park

(ca. 175 km, ca. 3 h)

Auch die nächsten zwei Tage stehen ganz im Zeichen der Tierbeobachtungen. Pirschfahrend durchqueren Sie den Park – halten Sie die Augen offen und Ihre Kamera bereit. Ihr Camp liegt nur wenige Minuten vom Von-Lindequist-Tor entfernt und ist somit der ideale Ausgangspunkt, um den Nationalpark zu besuchen. 1 Ü Mushara Bush Camp (o. ä.), 1 Tented Chalet, Halbpension

13. und 14. Tag: Otjiwarongo

(ca. 340 km, ca. 4,5 h)

Wer sich für Tierschutz interessiert, der kommt an einem Besuch der AfriCat Foundation im 200 km² großen Naturschutzgebiet Okonjima nicht vorbei. Die Stiftung wurde 1993 gegründet und hat sich den Schutz der afrikanischen Großkatzen, insbesondere von Geparden und Leoparden, auf die Fahne geschrieben. Auf den Pirschfahrten können außerdem Braune Hyänen und Tüpfelhyänen sowie Antilopenarten und Giraffen gesichtet werden. 2 Ü Okonjima Bush Camp (o. ä.), 1 Chalet, Halbpension

15. Tag: Abschied von Namibia

(ca. 270 km, ca. 3,5 h)

Abgabe Ihres Mietwagens am Flughafen.

Mehr erfahren Optionale Verlängerung Skeleton Coast Park

Nach dem Aufenthalt im Hoanib Valley Camp werden 2 Nächte in der Shipwreck Lodge eingeschoben. An Tag 9 sieht Ihr Programm dann wie folgt aus:

 9. und 10. Tag: Skeleton Coast Park

Per Flugtransfer geht es zur Shipwreck Lodge, die erst im Juni 2018 eröffnet hat. Ihr Mietwagen bleibt sicher geparkt beim Hoanib Valley Camp stehen. Die Lode liegt an der sagenumwobenen Skelettküste in atemberaubender Landschaft zwischen den Trockenflüssen Hoarusib und Hoanib. Neben Pirschfahrten im Hoarusib Flussbett werden auch Tagesausflüge zur Robbenkolonie bei Möwe Bay angeboten. 2 Ü Shipwreck Lodge, 1 Chalet, Vollpension, lokale Getränke & Aktivitäten

11. Tag: Palmwag Konzession

Sie fliegen zurück zum Hoanib Valley Camp. Ihre Namibia-Reise geht weiter wie o.a. an Tag 9.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen (andere Mietwagengruppe bei Preisänderung möglich):

  • Safe!Cars® operated by Europcar Mietwagen der Gruppe U (4×4 Toyota Fortuner D-4D o. ä. mit Automatik, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung), mit Super-Cover-Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (14 x F, 3 x M, 14 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski-Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 1.500 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Preis pro Person im DZ
bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit; bei Überschneidung der Saisonzeiten Preisänderung möglich
Saisonzeit 15 Tage 17 Tage
01.11.18 – 09.01.19 3.785 € 6.465 €
10.01.19 – 31.03.19 3.887 € 6.949 €
01.04.19 – 30.06.19 4.008 € 7.311 €
01.07.19 – 31.07.19 4.306 € 8.080 €
01.08.19 – 31.08.19 4.426 € 8.369 €
01.09.19 – 30.09.19 4.306 € 8.080 €
01.10.19 – 31.10.19 4.426 € 8.369 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pauschalreise.
  • Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für den Norden Namibias wird ganzjährig eine Malaria-Prophylaxe empfohlen.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.