+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Namibia – Höhepunkte im Nordwesten

20-tägige Selbstfahrertour ab/bis Windhoek

Die Autorenempfehlung:
„Eine wirklich herausragende Tour für Liebhaber der Einsamkeit, außergewöhnlicher Landschaften und toller Tiererlebnisse. Und dazu der besonderen Ethnien, vor allem der Himba.“
Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia, Botswana und Simbabwe

Das Besondere dieser Reise

  • Individuelle Tour mit dem Allrad zu den abgelegensten “Bilderbuch“-Landschaften im Nordwesten Namibias
  • Tolle, überraschende Unterkünfte, die nur eines gemeinsam haben: den Unterschied!
  • Hervorragende Tierbeobachtungen, z. B. auf dem Rhino Tracking (Nashörner),  auf Okonjima (Geparde, Leoparden) oder „von allem etwas“ im Etosha National Park
Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Windhoek

(ca. 30 km, ca. ½ h)

Nach Ankunft am Flughafen Übernahme Ihres geländegängigen Allrad-Mietwagens. Zeit zur Erkundung der Hauptstadt Namibias. Auf der familiären und historischen Gästefarm Voigtland wird Ihnen der Namibia-Einstieg leichtfallen. 1 Ü Gästefarm Voigtland (o. ä.), Halbpension

2. Tag: Omaruru/Erongo Mountains

(ca. 275 km, ca. 3 h)

Heute fahren Sie zum imposanten Erongo-Gebirge, wo es eindrucksvolle Zeichnungen der San zu sehen gibt. Ihre eher einfache, dafür sehr persönliche Unterkunft liegt direkt am Omaruru Rivier: In diesem Paradies für Vogelliebhaber leben u. a. Rosenpapageien! 1 Ü Camp Mara (o. ä.), Halbpension

3. und 4. Tag: Khorixas

(ca. 355 km, ca. 4 h)

Weiter geht es Richtung Norden nach Khorixas/Twyfelfontein. Bewundern Sie die prähistorischen Felsgravuren, den Verbrannten Berg, die Orgelpfeifen sowie den Versteinerten Wald. 2 Ü im herrlich gelegenen, der Natur angepassten Camp Kipwe (o. ä.), Halbpension

5. und 6. Tag: Damaraland

(ca. 110 km, ca. 1 ½ h)

Im kargen und wenig besiedelten Damaraland sind Nashörner und Wüstenelefanten zu Hause. Erleben Sie die einzigartige, ursprüngliche Natur bei dem von einem professionellen Guide geführten Rhino Tracking im Konzessionsgebiet. 2 Ü Palmwag Lodge (o. ä.), Halbpension, Rhino Tracking

7. und 8. Tag: Kaokoveld, Purros

(ca. 220 km, ca. 3 h)

Sie fahren weiter in eines der letzten extrem einsamen „Wild-Gebiete“ Namibias, wo Sie ein spektakulär intensives Kaokoland-Abenteuer erwartet. Geführte Ausflüge der Lodge bringen Ihnen die unberührte Natur, wo Elefanten, Spitzmaulnashörner und Löwen überleben, näher. 2 Ü in der ansprechenden Design Okahirongo Elephant Lodge (o. ä.), Vollpension, Aktivitäten, lokale Getränke, Wäscheservice

9. und 10. Tag: Kunenefluss/Marienflusstal

Ihr Mietwagen bleibt bei der Lodge stehen. Sie dringen weiter in die Unberührtheit und Einsamkeit vor. Durch die Vulkangebirge der Kaoko-Region, vorbei an verstreuten Himba-Dörfern und durch die atemberaubende Landschaft des weiten Marienflusstals gelangen Sie bis an den Kunene, den Grenzfluss zu Angola. Unternehmen Sie eine Fahrt in die Sanddünen, eine Bootsfahrt (je nach Wasserstand) und besuchen Sie ein lokales Himba-Dorfes. 2 Ü im sehr geschmackvollen Okahirongo River Camp (o. ä.), Vollpension, Aktivitäten, lokale Getränke, Wäscheservice

11. Tag: Kaokoveld, Purros

Heute geht es zurück nach Purros. Genießen Sie noch einmal die Landschaft und halten Ausschau nach Wild, das in dieser kargen Region überlebt. 1 Ü Okahirongo Elephant Lodge (o. ä.), Vollpension, Aktivitäten, lokale Getränke, Wäscheservice

12. Tag: Opuwo

(ca. 250 km, ca. 3 h)

Sie fahren wieder in Ihrem Mietwagen weiter und erreichen Opuwo, Heimat des Himba-Volkes, das sich in der entlegenen Region südlich des Kunene-Flusses seine ethnische Identität bewahrt hat. Aber auch andere Volksgruppen und Sprachen treffen hier aufeinander: Himba, Djimba, Herero, Ovambo … 1 Ü Opuwo Country Hotel (o. ä.), Halbpension

13. Tag: Epupa Falls

(ca. 200 km, ca. 3 h)

Die Fahrt führt an den Kunene. Je nach Wasserstand erleben Sie beeindruckende Kaskaden, die über Felsen stürzen – oder auch nur kleine „Rinnsale“. Ihr kleines, gemütliches Camp liegt direkt am Fluss. 1 Ü Omarunga Camp (o. ä.), Halbpension

14. Tag: Kunene

(ca. 160 km, ca. 2 h)

Am palmengesäumten Kunene entlang geht es Richtung Osten zu Ihrer am Flussufer gelegenen Lodge. Hier können Sie entspannen und an den von der Lodge fakultativ angebotenen Aktivitäten wie z. B. einer Sonnenuntergangsfahrt auf dem Fluss teilnehmen. 1 Ü Kunene River Lodge (o. ä.), Halbpension

15. und 16. Tag: Etosha Nationalpark West

(ca. 360 km, ca. 4 h)

Auf Ihrer Fahrt Richtung Süden gelangen Sie durch das Galton Gate in den Westteil des Etosha National Park. Ihr Camp liegt auf einer Anhöhe und bietet einen weiten Blick in die Natur. Unternehmen Sie Pirschfahrten im Park in eigener Regie. 2 Ü Dolomite Camp (o. ä.), Frühstück

17. Tag: beim Etosha Nationalpark

(ca. 200 km, ca. 4 ½ h)

Sie durchfahren pirschend den Nationalpark auf der Suche nach Wild. Bei Okaukuejo verlassen Sie den Park und fahren weiter zu Ihrer sehr ansprechenden Unterkunft. 1 Ü Etosha Safari Lodge (o. ä.), Halbpension

18. und 19. Tag: Nähe Otjiwarongo

(ca. 230 km, ca. 3 h)

Sie gelangen in die Heimat der AFRICAT-Stiftung, die sich für den Erhalt und den Schutz von bedrohten Geparden, Leoparden und anderen Raubkatzen in Namibia einsetzt. An Aktivitäten werden Leopardenbeobachtung, Naturwanderungen und Nachtfahrten angeboten. 2 Ü im herrlichen Okonjima Bush Camp (o. ä), Vollpension, Hauswein, Aktivitäten

20. Tag: Windhoek

(ca. 260 km, ca. 4 h)

Rückfahrt nach Windhoek und Abgabe Ihres Mietwagens im Stadtbüro oder am Flughafen.

 

Variante ab Tag 15:

15. Tag: Ovamboland

(ca. 360 km, ca. 4 h)

Sie fahren über Ruacana ins Ovamboland Richtung Ondangwa bis Ongula. Die einfachen, aber schön eingerichteten Rondavels verfügen über Bad/Dusche/WC en suite, fließend warmes und kaltes Wasser sowie elektrischen Strom. Im Hauptgebäude gibt es eine kleine Lounge, eine gemütliche Bar und den Essbereich, in dem man traditionelle schmackhafte Speisen genießen kann. 1 Ü Ongula Homestead (o. ä.), Halbpension

16. und 17. Tag: beim Etosha National Park

(ca. 220 km, ca. 3 h)

Auf der Weiterfahrt Richtung Etosha National Park queren Kühe und Ziegen am Straßenrand häufig unvorhergesehen die Straße. Einfahrt in den Park durch das King Nehale Gate. Pirschend gelangen Sie bei Namutoni zum Ausgang des Parks. Ihre Lodge liegt ganz in der Nähe. 2 Ü in der gediegenen Mushara Lodge (o. ä.), Halbpension

Ab 18. Tag weiter wie o.a.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen: 

  • Britz Mietwagen der Gruppe BLC (4×4 Toyota Landcruiser o. ä. mit Handschaltung, 4,2 l Dieselmotor, 130 l Tank, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung), mit Super Cover Versicherung ohne Selbstbehalt (ausgenommen Fahrlässigkeit) inkl. aller km, Steuer, Radiodiebstahlversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (Hauptroute: 19 x F, 7 x M, 17 x A; Alternativroute: 19 x F, 7 x M, 19 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Aeromed Versicherung innerhalb Namibias (24-Stunden-Service, bei Unfall Transport per Krankenwagen oder Flugzeug ins nächstgelegene Krankenhaus, Stabilisierung während des Transports; alle weiteren Kosten wie Arzt, Krankenhaus, Medizin usw. sind nicht eingeschlossen; ersetzt nicht den Abschluss einer Krankenversicherung)
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 3.000 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Benzinkosten, Personeninsassenversicherung, Vertragsgebühr (zzt. 150 NAD), Bearbeitungsgebühr bei Schäden/Unfällen/Diebstahl (zzt. 500 NAD), Motoröl, Abschleppkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine:  auf Wunsch

Preise jeweils in € p.P. im DZ
bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit. Bei Überschneidung der Saisonzeiten sind Preisänderungen möglich.
Saisonzeit Hauptroute Alternativroute
01.11.17 – 31.12.17 5.711 € 5.741 €
01.01.18 – 30.06.18 5.514 € 5.544 €
01.07.18 – 31.10.18 6.394 € 6.376 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für den Norden Namibias wird eine Malaria-Prophylaxe
  • In den einzelnen staatlichen Camps wird bei Zimmerübernahme eine Kaution von 500 N$ verlangt, die beim Auschecken zurückgezahlt wird, wenn die Unterkunft ordnungsgemäß verlassen wird.
  • Selbstverständlich kann o. a. Tour auch nach Ihren individuellen Wünschen abgeändert
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote zu passenden Flügen fragen Sie bitte an.