+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Geführte Namibia Reise: Von Windhoek durch den Caprivi nach Victoria Falls

14-tägige geführte Kleingruppen-Rundreise ab Windhoek bis Victoria Falls

Die Autorenmeinung:
„Erleben Sie die tollen Gegensätze zwischen Namib-Wüste und den Victoria Falls. Nicht nur gegensätzliche Landschaften dürften Sie begeistern, sondern auch prähistorische Spuren in Form toller Felszeichnungen sowie einzigartige Tiererlebnisse von Etosha bis an die Ufer des Chobe-Flusses mit seinen immensen Elefantenherden, Löwen und Büffeln – und dazwischen der legendäre Caprivi-Streifen. Und zum Abschluss erleben Sie die unvergesslichen Victoria Wasserfälle des Sambesi.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Gruppenreise:

  • Ungewöhnliche Routenführung durch gegensätzliche Landschaften
  • Kleingruppenreise mit Unterbringung in netten, z. T. individuellen Unterkünften
  • Viele Pirschfahrten und Bootsfahrten eingeschlossen
  • Zwei qualifizierte englischsprachige Reiseleiter/Fahrer

Mehr erfahren Reiseroute

1. und 2.  Tag: Namibwüste / Sossusvlei

(ca. 310 km)

Um 08:00 Uhr fahren wir ab in südlicher Richtung und erreichen am Nachmittag unser Camp, in der überwältigenden Weite der Namib-Wüste gelegen. Wir unternehmen einen Ausflug in den Namib Nauklauft National Park und erleben die atemberaubende Landschaft des Sossusvlei und des Deadvlei mit den höchsten Sanddünen der Welt. 2 Ü Little Sossus Lodge (o.ä.), Abendessen am 1. Tag, Halbpension am 2. Tag

3. Tag: Swakopmund

(ca. 350 km)

Heute erreichen wir die Küstenstadt Swakopmund am Atlantischen Ozean, in der noch immer der Hauch der deutschen Kolonialzeit zu spüren ist. Es bleibt Zeit, um aus dem reichhaltigen Angebot fakultativer Aktivitäten auszuwählen (Sand- oder Dünensurfen, Fahren auf einem Quad-Bike). 1 Ü Zum Kaiser (o. ä.), Frühstück

4. und 5. Tag: Brandberg

(ca. 230 km)

Weiter geht es ins Landesinnere zum Tsiseb Naturschutzgebiet und zum Brandberg, dem größten Berg Namibias. Hier gibt es mehr als 1.000 Halbhöhlen und ungefähr 45.000 Felsmalereien. Ein Spaziergang von 40 Minuten führt uns zur berühmten „Weißen Lady“. Wir unternehmen eine begleitete Exkursion im Geländewagen in das trockene Tal des Ugab Flusses, die ideale Umgebung, um nach dem seltenen Wüstenelefanten Ausschau zu halten. 2 Ü Brandberg White Lady Lodge (o. ä.), Vollpension

6. und 7. Tag: Etosha National Park

(ca. 560 km)

Das bedeutendste Naturschutzgebiet Namibias bietet nicht nur einer Vielzahl von Wildtieren Heimat, sondern verfügt gleichzeitig über eine vielfältige Landschaft. Unter den mehr als 150 Säugetierarten des Parks findet man auch seltene und gefährdete Arten wie z. B. das Black Rhino. Wir unternehmen Pirschfahrten und suchen Wasserstellen auf, die besonders in den Trockenmonaten (ca. Juni – Mitte Oktober) eine magische Anziehungskraft auf die Tiere ausüben. 1 Ü Camp Okaukuejo (o.ä.), 1 Ü Camp Namutoni (o.ä.), Frühstück

8. Tag: Grootfontein

(ca. 430 km)

Nach einer weiteren ausgedehnten Pirschfahrt verlassen wir den Nationalpark. Auf unserer Weiterreise besuchen wir den Hoba-Meteoriten, den größten auf der Erde gefundenen Meteoriten mit einem Gewicht von ca. 50 Tonnen. 1 Ü Roys Rest Camp (o.ä.), Frühstück

9. und 10. Tag: Mahango Game Reserve/Caprivi

(ca. 430 km)

Wir erreichen den Caprivi Streifen. Von unserer Logde am Ufer des Kavango Flusses unternehmen wir eine Pirschfahrt in das Mahango Game Reserve, in dem eine Vielzahl an Tierarten lebt: Elefanten, Büffel, Säbel-, Pferde- und Rappenantilopen, Krokodile, Flusspferde. Außerdem gibt es hier über 400 verschiedene Vogelarten. Die Landschaft des Reservats besteht aus trockenem Waldland und einer üppigen Ufervegetation. Eine Bootsfahrt auf dem Fluss lässt uns die Tierwelt vom Wasser aus beobachten. 2 Ü Nunda River Lodge (o.ä.), Vollpension

11. und 12 Tag: Chobe National Park / Botswana

(ca. 60 km)

Wir fahren weiter nach Osten und erreichen Botswana an der Ngoma Bridge. Nach Erledigung der Grenzformalitäten fahren wir durch den Chobe National Park, bis wir in Kasane ankommen. Unsere Lodge liegt direkt am Chobe-Fluss. Wir unternehmen eine Pirschfahrt im Nationalpark in der Hoffnung, Löwen, Büffel und den scheuen Leoparden zu entdecken; wir unternehmen eine Bootsfahrt am Fluss, um Tiere am Wasser zu beobachten; wir genießen einen wunderschönen Sonnenuntergang von der Aussichtsplattform. 2 Ü Chobe Safari Lodge (o.ä.), Frühstück

13. Tag: Victoria Falls / Simbabwe

(ca. 90 km)

Wir überqueren die Grenze nach Simbabwe und besichtigen die mächtigen Victoria Wasserfälle. Der Sambesi-Fluss stürzt ca. 100 Meter in die Schlucht hinab. Die Gischt, die von der Schlucht empor sprüht, lässt einen üppigen Regenwald in der ganzen Umgebung entstehen. Mit unseren einheimischen Reiseführern erkunden wir den National Park und wandern am Rand der Wasserfälle entlang. 1 Ü A’Zambezi River Lodge (o.ä.), Frühstück

14. Tag: Victoria Falls

Nach dem Frühstück endet Ihr afrikanisches Abenteuer.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Rundreise wie o.a. im klimatisiertem Safaritruck/Minibus
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (13 x F, 4 x M, 6 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren für die genannten Reservate/Nationalparks
  • zwei qualifizierte englischsprachige Reiseleiter/Fahrer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Teilnehmerzahl: mindestens 4, maximal 12

 Reisetermine:
20.11.16 – 03.12.16  06.08.17 – 19.08.17 (ausgebucht)
09.04.17 – 22.04.17 03.09.17 – 16.09.17 (ausgebucht)
02.07.17 – 15.07.17 (ausgebucht) 24.09.17 – 07.10.17 (ausgebucht)
16.07.17 – 29.07.17 (ausgebucht)
 Vorschau:
19.11.17 – 02.12.17
 Preis pro Person im DZ EZ-Zuschlag
Abreisen 2016 3.242 € 1.097 €
Abreisen 2017 2.983 € 1.027 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia, Botswana und Simbabwe sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Transfers oder Übernachtungen vor oder im Anschluss der Reise buchen wir gerne nach Wunsch gegen Aufpreis dazu.
  • Als Gepäck sind wegen der Staufächer nur weiche Reisetaschen zugelassen mit einer Gepäckbegrenzung von 12 kg sowie zusätzlich eine kleine Tagestasche und Kameraausrüstung.
  • Die Reiseroute ist flexibel und von den jeweiligen Verhältnissen oder Wetterbedingungen vor Ort abhängig. Teamgeist, Anpassungsvermögen und guter gesundheitlicher Zustand sind Voraussetzung für diese Reise.
  • Mitarbeit beim Ein- und Ausladen des Gepäcks wird erwartet, wenn kein Gepäckträger zur Verfügung steht.
  • Wegen des Reiseverlaufs/der Wildbeobachtungen werden einige Mittagessen als Picknick eingenommen bzw. von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet (Käse, kaltes Fleisch, Fisch, Obst, Nudelsalate, Brot).
  • Ein Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Ort vor Reisebeginn unterschrieben werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.