+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Geführte Familien-Safari durch Namibia

14-tägige geführte Campingreise durch Namibia ab/bis Windhoek
Alternativ: 14-tägige geführte Gästefarmtour durch Namibia ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Während dieser Safari wird sowohl auf die Bedürfnisse der Eltern als auch die der Kinder und Jugendlichen eingegangen, damit sie gemeinsam einen ereignisreichen Urlaub erleben. Sie lernen die Höhepunkte des zentralen sowie des nördlichen Teils von Namibia kennen. Eine Reise mit vielen Erlebnissen und Eindrücken, an die Sie und Ihre Kinder sich noch nach Jahren mit Freude erinnern werden.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Familienreise:

  • Intensive Tierbeobachtungen und grandiose Naturlandschaften
  • Lagerfeuerromantik und interessante Wanderungen
  • Moderate Fahrdistanzen im „coolen“ Geländefahrzeug
  • Meistens Vollpension inklusive
  • Deutschsprachige, kinderfreundliche Reiseleitung
  • Eine der familienfreundlichsten Campingsafaris in Namibia
Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Windhoek

(ca. 80 km)

Bis 12 Uhr Abholung vom Flughafen Windhoek. Auf dem Weg in die Stadt kehren wir zum Brunch auf einer Wildfarm ein. Bereits hier treffen wir auf die ersten Wildtiere. Dann fahren wir ca. 10 km aus Windhoek heraus zu unserer kleinen Lodge, wo wir unsere erste Nacht in Namibia verbringen. 1 Lodgeübernachtung, Brunch

2. Tag: Waterberg

(ca. 260 km)

Über Okahandja mit seinem Holzschnitzermarkt fahren wir zum Waterberg, ein durch Erosion entstandenes Hochplateau von knapp 1.900 m Höhe, das an den Rändern wie eine Burg steil nach unten abfällt. Wir können eine interessante Wanderung auf diesem einmaligen Hochplateau unternehmen und einen Schutztruppenfriedhof besichtigen. 1 Campingübernachtung, sanitäre Anlagen vorhanden, Vollpension

3. und 4. Tag: Etosha National Park

(ca. 360 + 100 km)

Auf dem Weg nach Norden besuchen wir bei Otjiwarongo ein Gepardenprojekt. Am Nachmittag erreichen wir den Etosha National Park und unternehmen unsere erste Pirschfahrt auf der Suche nach Tieren. Auch der nächste Tag steht ganz für Tierbeobachtungen zur Verfügung. Wir fahren an vielen Wasserstellen vorbei, denn hier haben wir beste Chancen, die afrikanische Tierwelt kennen zu lernen. An der beleuchteten Wasserstelle in der Nähe des Camps lassen sich die Tiere auch abends und nachts gut beobachten. 2 Campingübernachtungen im Camp Okaukuejo (o.ä.) mit Schwimmbad, sanitäre Anlagen vorhanden, Vollpension

5. Tag: Twyfelfontein

(ca. 350 km)

Heute verlassen wir den Nationalpark mit seinem Tierreichtum und fahren ins karge Damaraland. Wir unternehmen eine kurze Wanderung in den Versteinerten Wald mit seinen prähistorischen Holzversteinerungen. Dann besuchen wir ein traditionelles Damara-Dorf und lernen, wie Felle gegerbt und Speerspitzen hergestellt werden. Wir erfahren, welche Pflanzen essbar sind und wie Feuer entfacht wird. Der Tag endet mit Gesang und Tanz der Damara. 1 Campingübernachtung, sanitäre Anlagen vorhanden, Vollpension

6. Tag: Brandberg

(ca. 170 km)

Am Vormittag erkunden wir die zahlreichen Felszeichnungen und Felsgravuren von Twyfelfontein sowie den „Verbrannten Berg“ und die „Orgelpfeifen“. Weiter führt die Fahrt durch das Damaraland zum Brandbergmassiv. Am frühen Nachmittag erreichen wir unser Camp im Ugab Rivier. Mit etwas Glück sehen wir die seltenen Wüstenelefanten. 1 Campingübernachtung, sanitäre Anlagen vorhanden, Vollpension

7. und 8. Tag: Swakopmund

(ca. 340 km)

Von den vielen Felszeichnungen im Brandbergmassiv ist „The White Lady“ die Rätselhafteste. Wir unternehmen eine ca. dreistündige Wanderung, um diese zu besichtigen. Dann geht es an die Küste zur alten Kolonialstadt Swakopmund, in der noch heute deutsche Spuren zu erkennen sind. Der nächste Tag steht zur freien Verfügung. An Aktivitäten bieten sich vor Ort an: Besuch des Meeresaquariums, Rundflug über die Skelettküste, Bootsfahrt zu Delfinen oder zur Robbenkolonie, Quadbike fahren und vieles mehr. 2 Ü in einer Pension, 2 x Frühstück, 1 x Mittagessen (Tag 7)

9. Tag: Blutkuppe

(ca. 130 km)

Wir unternehmen einen Ausflug in die Namib-Wüste zur unwirklich wirkenden Mondlandschaft sowie zur Welwitschia mirabilis, eine der ältesten Wüstenpflanzen der Welt, die nur in der Namib zu finden ist. Im Laufe des Nachmittages erreichen wir die Blutkuppe. Am Fuße dieses Granitberges schlagen wir unsere Zelte inmitten der Wildnis auf. Am Nachmittag werden wir die Blutkuppe erklimmen, die sich gegen Abend langsam blutrot zu färben scheint. 1 Campingübernachtung, keine sanitären Anlagen vorhanden, Vollpension

10. und 11. Tag: Naukluft-Gebiet

(ca. 250 km )

Unsere Route führt uns durch die labyrinthähnliche Canyon-Landschaft des Kuiseb in den Namib Naukluft National Park, der aus einer flachen Kieswüste mit Granitbergen besteht. Erstaunlich, dass in dieser lebensfeindlichen Umwelt Springböcke, Oryx und Strauße leben können. Die Landschaft ist einmalig und sehr abwechslungsreich. Wind und Sonne, Hitze und Kälte, Trockenheit und Regen haben eine fantastische Felslandschaft geschaffen. Am nächsten Morgen führt eine halbtägige Wanderung durch eine aufregende Schlucht. Am Nachmittag können wir eine kurze Wanderung vom Camp zu Wassergumpen unternehmen, die eine reichhaltige Vegetation ermöglichen und zahlreichen Wildtieren als Tränke dienen. 2 Campingübernachtungen, sanitäre Anlagen vorhanden, Vollpension

12. Tag: Sesriem / Sossusvlei

(ca. 130 km)

Im Laufe des Vormittages erreichen wir das Camp Sesriem am Rande der Namibwüste. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung durch den nahe gelegenen Sesriem Canyon (ca. 1 Stunde Wanderzeit). Wer möchte, kann vom Camp aus eine kleine Wanderung zu den Dünen unternehmen und von dort aus den Sonnenuntergang genießen. 1 Campingübernachtung, sanitäre Anlagen vorhanden, Vollpension

13. Tag: Sossusvlei / Nähe Solitaire

(ca. 180 km)

Am frühen Morgen brechen wir zu unserem Besuch zu den höchsten Dünen der Welt auf. In der beeindruckenden Wüstenlandschaft türmen sich Sandmassen so hoch wie Gebirge, die Farben ändern sich von Düne zu Düne. Danach geht es zurück Richtung Solitaire zu unserer Gästefarm. Hier lebt ein Messerschmied, dem man gerne bei seiner Arbeit über die Schultern schauen kann. Es gibt auch die Möglichkeit, sich in der Kunst des Bogenschießens zu üben. 1 Ü in großen Hauszelten mit Betten, sanitäre Anlagen vorhanden, Vollpension

14. Tag: Windhoek

(ca. 200 km)

Wir fahren den Spreetshoogte Pass hoch, der stellenweise sehr steil ist, aber dafür von der obersten Kante aus einen fantastischen Blick in die Tiefebene ermöglicht. Durch das hügelige Khomas Hochland fahren wir zurück nach Windhoek (Ankunft ca. 14 Uhr). Frühstück

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • 14-tägige Rundreise im 4×4-Geländewagen
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (14 x F, 11 x Lunchpaket/rustikale Brotzeit, 10 x A mit Lagerfeuer-Romantik) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren für die genannten Aktivitäten
  • Bei den Campingübernachtungen: Igluzelt (2,10 m x 2,10 m x 1,30 m) mit Moskito-Innenzelt, Campingausrüstung (Tisch, Stühle, Koch- und Essgeschirr, Lampen)
  • Erfahrene deutschsprachige Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  •  Schlafsack und Unterlage
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke

Teilnehmer: mindestens 6, maximal 10 Eltern mit Kindern

Reisetermine:
08.04.17 – 21.04.17  22.07.17 – 04.08.17 30.09.17 – 13.10.17
03.06.17 – 16.06.17 08.08.17 – 21.08.17 07.10.17 – 20.10.17
01.07.17 – 14.07.17 26.08.17 – 08.09.17 14.10.17 – 27.10.17
Vorschau: 24.03.18 – 06.04.18

 

Reisepreis pro Erwachsenen: 2.164 €
Reisepreis pro Kind 7-11 Jahre: 1.869 €
Reisepreis pro Jugendlichen 12-15 Jahre: 2.016 €
Einzelzimmerzuschlag für 4 Nächte*: 92 €
Extra Einzelzelt: 50 €
*ansonsten Übernachtungen im Familienzimmern

Mehr erfahren Variante Gästefarm-Safari

Falls Sie keine Camping-Safari wünschen: Diese Safari wird zu den gleichen Terminen in ähnlicher Streckenführung, aber umgekehrter Richtung, mit Übernachtungen auf Gästefarmen durchgeführt. Bei dieser Variante werden keine Zelte aufgebaut und auch nicht am Lagerfeuer gekocht. Weitere Details auf Anfrage.

Preis im Familienzimmer:
Erwachsene 2.559 €
Kind 7 – 11 Jahre 2.269 €
Jugendlichen 12 – 15 Jahre 2.459 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für den Norden Namibias wird ganzjährig eine Malaria-Prophylaxe empfohlen.
  • Das Mindestalter der Kinder beträgt 7 Jahre, das Höchstalter 15 Jahre.
  • Schlafsack und Unterlage müssen selbst mitgebracht werden.
  • Die zur Verfügung gestellten Zelte sind 3-Mann-Zelte als Doppelzelt. Wenn das Kind nicht im Zelt der Eltern nächtigen soll, kann gegen 50 € ein Extrazelt für die Safari angemietet werden.
  • Mitarbeit beim Aufbau/Abbau der Camps sowie bei der Zubereitung der Mahlzeiten wird erwartet.
  • Die Reiseroute ist von den jeweiligen Verhältnissen und Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel.
  • Bitte keine Hartschalenkoffer mitbringen.
  • Bei den festen Unterkünften werden Familienunterkünfte/Dreibettzimmer gebucht. Einzelzimmer gegen Aufpreis möglich.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote zu passenden Flügen fragen Sie bitte an.