+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Caprivi und Botswana für Selbstfahrer

20-tägige Selbstfahrertour für Afrika-Kenner ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Diese Tour ist für alle empfehlenswert, die unabhängig reisen und die Vielfalt entlang dieser ungewöhnlichen Route ohne Organisationsstress genießen möchten. Sie erleben die Natur-Highlights des Südlichen Afrika und können nach den Strapazen eines aufregenden und erlebnisreichen Tages sich getrost auf den Komfort der außergewöhnlichen Lodges freuen.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Mietwagenreise:

  • Außergewöhnliche Geländewagen-Tour für Afrika-Kenner durch Namibia und Botswana
  • Abstecher zu den Victoria Fällen möglich
  • Mehr freie Zeit durch vorgebuchte Unterkünfte
  • Flug im Kleinflugzeug über das Delta
  • Auswahl von komfortablen Lodges und Safarizelten
  • Viele Aktivitäten wie Pirschfahrten inklusive
Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Windhoek

(ca. 45 km, ca. ½ h)

Morgens in Windhoek Übernahme Ihres 4×4 Mietwagens. Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. 1 Ü House on Olof Palme (o.ä.), Frühstück

2. Tag: Otjiwarongo

(ca. 280 km, ca. 4 h)

Sie fahren morgens von Windhoek Richtung Norden über Okahandja und weiter Richtung Otjiwarongo zur etwa 42 km nordöstlich von Otjiwarongo gelegenen Frans Indongo Lodge, die auf einer ca. 5.000 ha großen Farm mit Wild liegt. 1 Ü Frans Indongo Lodge (o.ä.), Halbpension

3. Tag: Zwischen Gootfontein und Rundu

(ca. 340 km, ca. 4½ h)

Die Fahrt führt Sie weiter nach Norden. Unterwegs können Sie einen Abstecher zum Hoba-Meteoriten machen. Ihre Lodge liegt in einem privaten Wild- und Naturschutzgebiet. 1 Ü Wildacker Gästefarm (o.ä.), Halbpension

4. und 5. Tag: Nähe Popa Falls

(ca. 370 km, ca. 6½ h)

Weiter geht es durch dicht besiedeltes typisch „afrikanisches“ Siedlungsland durch den Caprivi-Streifen in die Nähe der Popa-Falls bei Divundu. Sie übernachten direkt am Okavango-Fluss. Bootsfahrten für Tierbeobachtungen sind fakultativ möglich. 2 Ü Nunda River Lodge (o.ä.), Halbpension

6. und 7. Tag: Mudumu National Park

(ca. 240 km, ca. 3 h)

Ihre heutige Fahrt durch den Caprivi bringt Sie in den Mudumu National Park. Ihre Lodge liegt direkt am Ufer des Kwando Rivers. 2 Ü Lianshulu Bush Lodge (o.ä.), Halbpension

8., 9. und 10. Tag: Chobe National Park / Botswana

(ca. 250 km, ca. 3 h)

Weiter geht es über Katima Mulilo bis zur Grenze nach Botswana. Vier Länder stoßen hier aneinander: Botswana, Namibia, Simbabwe und Sambia. Die Lodge liegt nahe dem Eingang zum Chobe National Park am Ufer des Chobe Flusses. Eine Fülle an fakultativen Möglichkeiten steht zur Wahl: Vogelbeobachtungen, Bootsfahrt auf dem Chobe, Angelausflüge, Wanderungen, Ausflüge und Pirschfahrten in den Chobe National Park mit seinen riesigen Elefantenherden oder geführter Besuch der Victoria Wasserfälle (alles optional vor Ort buchbar). 3 Ü Chobe Bush Lodge (o.ä.), Halbpension, 1 Transfer zu den Viktoriafällen und zurück

11. und 12. Tag: Nähe Gweta / Makgadikgadi Salzpfannen

(ca. 420 km, ca. 5½ h)

Ihre Fahrt (ca. 5 Stunden) bringt Sie in die einzigartige Landschaft der Salzpfannen. Planet Baobab ist ein traditionell gestaltetes Dorf mit Buschmannhütten und liegt unter Affenbrotbäumen. Angeboten wird eine Auswahl an geführten Aktivitäten, von Wanderungen bis zu Quadbike Touren auf den trockenen Salzpfannen. Alternativ kann auch eine kurze Fahrt in den Busch in die Nähe der Nxai Xini Pan unternommen werden. Ein Ausflug zur Ntwetwe Pfanne – der größeren der beiden Makgadikgadi Pfannen – belohnt mit einem atemberaubenden Ausblick in die Unendlichkeit (zusätzliche Aktivitäten sollten bei Buchung mitbestellt werden). 2 Ü Planet Baobab (o.ä.), Frühstück

13. Tag: Maun

(ca. 240 km, ca. 3 h)

Heute geht es nach Maun, der “Hauptstadt” des Okavango Deltas. Ihre Unterkunft liegt ca. 30 km außerhalb von Maun. Optional können Sie Pirschfahrten, Wanderungen und Mokorofahrten zusätzlich buchen. 1 Ü Mochaba Crossing Lodge (o.ä.), Frühstück

14. und 15. Tag: Nahe Moremi Wildlife Reserve

(ca. 35 km, ca. ¾ h)

Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen Maun (Ihr Mietwagen bleibt am Flughafen). Sie fliegen mit einem Kleinflugzeug nach Santawani und von dort weiter per Fahrzeug zum Rra Dinare Camp. Das Camp liegt in einer privaten Konzession neben dem Moremi Game Reserve mit Blick auf den Gomoti Fluss und seine Überflutungsebenen. Die angebotenen Aktivitäten beinhalten Pirschfahrten tagsüber und nachts sowie Wasseraktivitäten und Fußsafaris je nach Wasserstand und Wetter. 2 Ü Rra Dinare Camp (o.ä.), Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren, Wäscheservice

16. und 17. Tag: Okavango Delta

Nach dem Frühstück und der Morgenaktivität (wenn es je nach Abflug die Zeit erlaubt) werden Sie im Kleinflugzeug zum klassischen Safaricamp Gunns Camp geflogen, das im Schatten von Palmen und afrikanischen Ebenholzbäumen liegt und sich ganz natürlich in seine einzigartige Umgebung einfügt. Die sechs Luxuszelte auf erhöhten Plattformen verfügen über ein eigenes Bad und eine Außendusche sowie private Veranda mit Blick auf die Auen des Deltas. Die angebotenen Aktivitäten umfassen Ausflüge mit dem Motorboot oder Mokoro (Einbaum) und geführte Wanderungen. 2 Ü Gunns Camp (o.ä.), Vollpension, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren, Wäscheservice

18. Tag: Maun

Nach dem Frühstück und der Morgenaktivität (wenn es je nach Abflug die Zeit erlaubt) fliegen Sie im Kleinflugzeug zurück nach Maun. Von dort Fahrt mit Ihrem Mietwagen zur Mochaba Crossing Lodge. 1 Ü Mochaba Crossing Lodge (o.ä.), Frühstück

19. Tag: Gobabis (Namibia)

(ca. 560 km, ca. 6½ h)

Heute fahren Sie über die Grenze zurück nach Namibia. Ca. 26 km hinter der Grenze liegt Kalahari Bush Breaks auf einem 4.000 ha großen Farmgebiet. Im Garten, mit Blick auf ein beleuchtetes Wasserloch, an dem sich Wild und Schwärme von Vögeln tummeln, können Sie entspannen. 1 Ü Kalahari Bush Breaks (o.ä.), Halbpension

20. Tag: Windhoek

(ca. 260 km, ca. 3½ h)

Fahrt nach Windhoek und Abgabe Ihres Mietwagens in Windhoek (Stadtbüro oder Flughafen).

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Safe!Cars® operated by Europcar Mietwagen der Gruppe U (4×4 Toyota Fortuner o.ä. mit Automatik, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung) mit Super Cover Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (19 x F, 4 x M, 14 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Lokale Getränke im Rra Dinare Camp und im Gunns Camp
  • Flüge Maun – Santawani – Gunns Camp – Maun
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia und Botswana
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski Reiseführer Namibia und Botswana

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 1.500 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren, wenn nicht extra erwähnt
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Preise pro Person im Doppelzimmer
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit; bei Reisen mit Saisonüberschneidungen sind Preisänderungen möglich)
01.11.17 – 30.11.17
4.608 €
01.12.17 – 31.12.17
4.108 €
01.01.18 – 31.03.18
4.136 €
01.04.18 – 24.04.18
4.943 €
25.04.18 – 30.06.18
4.965 €
01.07.18 – 31.10.18 6.025 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia, Botswana (Simbabwe) sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Malaria-Prophylaxe ist dringend erforderlich.
  • Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen in den Chobe und in den Makgadikgadi National Park fahren, müssen sie vorab Parkeintrittsgebühren für sich und das Fahrzeug bezahlen. Das ist in Kasane am Eingang des Sedudu Gates möglich (auf der rechten Seite vor dem Gate befindet sich eine Hütte des Department of Wildlife & National Park, welche die nötigen Papiere ausstellt.)
  • Bitte beachten Sie, dass Ihr Mietwagen nicht für Simbabwe zugelassen ist.
  • Bitte beachten Sie die Gepäckbegrenzung für die Flugsafari (ab 14. Tag) von 20 kg p. P. in weichen Taschen mit den Maßen 25 x 30 x 62 cm.
  • Die Tour kann – wie auch andere Selbstfahrertouren in Namibia – nach Ihren individuellen Wünschen abgeändert werden.
  • Bitte beachten Sie, dass sämtliche Fahrzeuggebühren vor Ort zu zahlen sind. Sie benötigen die entsprechenden Quittungen über diese Gebühren, um in Botswana in die Nationalparks zu gelangen.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote zu passenden Flügen fragen Sie bitte an.