+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Geführte Rundreise durch Äthiopiens Westen

12-tägige Hotel-/Campingreise in einer Kleingruppe ab/bis Addis Abeba

Die Autorenmeinung:
„Bei dieser Reise erleben Sie einen touristisch weitgehend unberührten Teil Äthiopiens. Im Gegensatz zum oft bereisten äthiopischen Hochland bietet der Westen des Landes eine nahezu unberührte Wildnis, tropische Wälder, weitgehend isoliert lebende Volksstämme und eine vom Rest des Landes deutlich verschiedene Flora und Fauna.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Hotel-/Campingreise:

  • Übernachtung in landesüblichen, einfachen Hotels, in Kibish in Zelten
  • Mehrtägiger Aufenthalt inmitten des Surma-Volksstammes
  • Mehrere Wanderungen durch Hochland, Kraterberg, Savanne und Urwald
  • Vollpension inklusive

Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Addis Abeba

Nach Ankunft in Addis Abeba Transfer zum Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht wollen Sie auf eigene Faust einen ersten Ausflug durch die Stadt unternehmen. Abends gibt es ein gemeinsames traditionell äthiopisches Abendessen mit Musik- und Tanzvorführung. 1 Ü Adot Tina Hotel (o.ä.), Abendessen

2. Tag: Ausflug nach Debre Libanos

Die Fahrt nach Debre Libanos führt durch das Hochland nördlich von Addis Abeba. Sie bekommen einen Eindruck der dörflichen Landschaft Äthiopiens, bis sich plötzlich die mehr als 1.500 m tiefe Schlucht des Abay bei Debre Libanos öffnet. Wir machen eine kleine Rast am oberen Rand der Schlucht, wobei sich verschiedene Greifvogelarten beobachten lassen. Eine Wanderung (ca. 1,5 bis 2 Std.) führt uns zu einem Wasserfall und zu von Affen bewohnten Höhlen. Am Nachmittag besuchen wir den Wallfahrtsort, wo das berühmte Kloster Debre Libanos im 13. Jahrhundert gegründet wurde. Wir besichtigen die achteckige Kirche sowie das neu erbaute Museum, in dem Kunstschätze des Klosters ausgestellt sind. 1 Ü Adot Tina Hotel (o.ä.), Vollpension

3. Tag: Addis Abeba – Menangesha – Woliso

Heute beginnt die Fahrt in den Westen Äthiopiens. Unser erster Stopp liegt ca. 30 km von Addis entfernt. Bei einer Wanderung (ca. 2 bis 3 Std.) erkunden wir den Menangesha Wald mit seinen typischen Pflanzen wie Riesenwacholder, Riesenlobelien, Riesenheidekraut und Riesenkreuzkraut. Die Baumriesen hier sind zum Teil mehr als 400 Jahre alt. Außerdem lassen sich wilde Tiere, wie Guereza-Affen und Menelik-Buschböcke beobachten. Am Nachmittag erreichen wir Woliso. Dieser Ort ist bekannt für seine heißen Quellen. 1 Ü Negash Lodge (o.ä.), Vollpension

4. Tag: Ausflug zum Wenchi-Kratersee

Heute steht ein Tagesausflug zum nördlich gelegenen Kratersee Wenchi auf dem Programm. Dort unternehmen wir eine ca. drei- bis vierstündige Wanderung (optional als Reittour) durch die wunderschöne Natur. Zunächst geht es vom Kraterrand hinab zum Kratersee und danach durch ein schönes Tal mit unzähligen klaren Quellen und Bächen. 1 Ü Negash Lodge (o.ä.), Vollpension

5. Tag: Woliso – Jimma – Bonga

Heute geht es in die Region Kaffa. In der Umgebung von Bonga befinden sich die letzten großen zusammenhängenden primären Bergnebel- und Wildkaffeewälder Äthiopiens. Auf einer Wanderung passieren wir Kaffeeplantagen und sehen wilde Kaffeesträucher. Deutsche Naturschützer engagieren sich für diese Oase und streben eine nachhaltige Nutzung des Wildkaffees an. Wir nehmen an einer landestypischen Kaffeezeremonie teil und besichtigen später in Jimma den Palast. 1 Ü Kafa Development Association Guesthouse (o.ä.), Vollpension

6. Tag: Bonga – Kibish

Am Morgen besuchen wir eine Kaffeefabrik. Danach fahren wir von Bonga südwestlich bis nach Kibish im West-Omo-Gebiet. Hier lebt das Volk der Surma, das für seine Lippenteller, Donga-Stockkämpfe, Ziernarben und Körperbemalungen bekannt ist. Völker wie die Surma lebten lange isoliert und haben so ihre Traditionen bis heute weitestgehend erhalten. 1 Campingübernachtung, Vollpension

7. Tag: Kibish

Heute besuchen wir mehrere Dörfer der Surma, um Einblick in ihre Lebensweise und Traditionen zu erhalten. Da es tagsüber sehr heiß wird, erfolgen unsere Spaziergänge am frühen Vor- und späten Nachmittag. Die ausgedehnte Mittagszeit kann zum Ruhen oder auch zum Baden im Fluss, der fünf Minuten zu Fuß vom Campingplatz liegt, genutzt werden. 1 Campingübernachtung, Vollpension

8. Tag: Kibish

Am Vormittag erleben wir die rituelle Bemalung der Männer am Fluss. Sie beginnt mit dem Sammeln von geeigneten farbigen Steinen, die anschließend zermahlen werden. Danach reinigen die Männer gründlich ihre Körper. Das anschließende Auftragen des Gesteinsmehles kommt einem zauberhaften, rhythmischen Tanz gleich. Nachmittags machen wir eine Wanderung durch die hügelige Gras- und Buschlandschaft nahe des Flusses. 1 Campingübernachtung, Vollpension

9. Tag: Kibish – Mizan Teferi

Am heutigen Tag fahren wir nach Mizan Teferi. Zu Beginn der Fahrt passieren wir noch einige Dörfer der Surma, danach durchqueren wir weite unbewohnte Landschaften. Nach unserem Aufenthalt bei den Surma wird uns das Städtchen Mizan Teferi eine willkommene Abwechslung sein. Manch einer wird aber auch der friedlichen Idylle bei Kibish nachtrauern. 1 Ü Salayesch Hotel (o.ä.), Vollpension

10. Tag: Mizan Teferi – Gambela

Fahrt nach Gambela. Unterwegs kann das Imkerprojekt in und um Masha besichtigt werden, wobei man einen guten Einblick in traditionelle und moderne Imkerei bekommt. Gambela ist die westlichste Stadt Äthiopiens und liegt am Ufer des Baro-Flusses. Die Stadt war im letzten Jahrhundert Binnenhafen für Schiffe auf dem Weg zum Weißen Nil. Bei einem Spaziergang am Flussufer kann man die Überreste der alten Anlegestellen sehen. 1 Ü Ethiopia Hotel (o.ä.), Vollpension

11. Tag: Gambela

Heute besichtigen wir einen Teil des Gambela-Nationalparks, der hauptsächlich aus Grassavannen, bewaldeten Grassteppen und ausgedehnten Sümpfen besteht. Im Park leben für Äthiopien seltene Tierarten wie die Weißnacken-Moorantilope und der Schuhschnabel. Mit etwas Glück kann man auch Pferdeantilopen, Topis, Elefanten, Büffel und Giraffen sehen. Wir besuchen Dörfer der Nuer und Anuak, die entlang des Flusslaufes liegen. Die Nuer sind Viehhirten und bekannt für ihren Narbenschmuck auf Brust, Bauch und im Gesicht. Sie tragen auch Reifen, Perlenschmuck und Stifte aus Elfenbein und Messing. Die Anuak sind vorwiegend Fischer. Einem Schönheitsideal entsprechend werden Kindern im Alter von zwölf Jahren die sechs Vorderzähne des Unterkiefers gezogen. 1 Ü Ethiopia Hotel (o.ä.), Vollpension

12. Tag: Gambela – Addis Abeba

Am Vormittag erfolgt der Flug zurück nach Addis Abeba. Bis zum Flughafentransfer für Ihren Rückflug bleibt genügend Zeit, um einen Markt oder verschiedene Geschäfte z.B. mit Kunsthandwerk zu besichtigen, um Mitbringsel und Erinnerungsstücke zu kaufen.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Reise wie oben angegeben im gut ausgestatteten Safarifahrzeug mit Klimaanlage
  • Übernachtungen im DZ (in Kibish in Zelten für 2 Pers.), Verpflegungsleistungen (11 x F, 10 x M, 11 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschreiben
  • 1 alkoholfreies Getränk pro Mahlzeit
  • Eintrittsgelder für Museen, Parks und Sehenswürdigkeiten für eingeschlossene Ausflüge/Aktivitäten
  • Transfers
  • Inneräthiopischer Flug Gambela – Addis Abeba inkl. Flugsteuern (falls der internationale Flug nicht mit Ethiopian Airlines erfolgt, wird hier ein Aufpreis erhoben)
  • Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter während der Tour
  • Informationsmaterial und detaillierte Ausrüstungsliste

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Fakultative Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Weitere Getränke
  • Schlafsack, Isomatte und Handtücher

Teilnehmer: mindestens 6, maximal 12 pro Fahrzeug (ab 2 Personen als Individualreise buchbar mit frei wählbaren Terminen)

Reisetermine (feste Gruppe):
02.04.17 – 13.04.17   15.10.17 – 26.10.17
Vorschau: 
01.04.18 – 12.04.18   
Preise pro Person als Gruppenreisen
im DZ EZ-Zuschlag 
Termine s. o. 2.299 € 189 €
Preise pro Person als Individualreise
bei 2 Pers. bei 3-5 Pers. EZ-Zuschlag
01.11.16 – 31.10.17 3.599 € 2.899 € 189 €
Deutschsprachiger Reiseleiter: Aufpreis bis 5 Personen 199 € p. P., ab 5 Personen 132 € p. P.

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise für Äthiopien sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Die Reiseroute ist flexibel und von den jeweiligen Verhältnissen oder Wetterbedingungen vor Ort abhängig.
  • Schlafsack und Handtuch müssen selbst mitgebracht werden. Eine Isomatte kann vor Ort angemietet werden. Eine detaillierte Packliste erhalten Sie bei Buchung.
  • Die landestypische Klassifizierung der Hotels entspricht nicht den europäischen Standards in Ausstattung und Service.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zur Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.