+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Uganda Explorer – Campingsafari mit Schimpansentracking

13-tägige geführte Campingsafari ab Entebbe/bis Jinja

Die Autorenmeinung:
Diese Campingsafari führt Sie durch die schönsten Landschaften Ugandas. Alle Höhepunkte des Landes sowie ein Schimpansen-Tracking sind eingeschlossen. Diese ca. 2.000 km langen Reise führt teilweise durch sehr schwieriges Terrain und erschließt optimal das Land mit seinen einzigartigen Naturschätzen. Die Safari eignet sich für junge Menschen und Junggebliebene mit wenig Komfortansprüchen. Die Reise ist flexibel und von den jeweiligen Verhältnissen vor Ort und Wetterbedingungen abhängig.
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Campingsafari:

  • Campingtour für Aktive mit wenig Komfortansprüchen
  • Ein Schimpansen-Tracking inklusive!
  • Wildbeobachtung per Pirschfahrt oder Wanderung
  • Inklusive Bootsfahrt auf dem Nil
  • Englischsprachige Reiseleitung und Fahrer sowie meistens Vollpension inklusive

Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Entebbe – Lake Mburo Nationalpark

Unsere Tour beginnt morgens (ca. 08.00 Uhr) von der Cassia Lodge in der Nähe von Entebbe. Zunächst führt die Fahrt durch die pulsierende Hauptstadt Kampala, ehe wir westlich Richtung Äquator fahren. Am Nachmittag erreichen wir Lake Mburo Nationalpark, ein Kleinod im Südwesten Ugandas mit akazienbewachsener Feuchtsavanne sowie Grasland und Sumpflandschaften. 1 Campingübernachtung am Ufer des Sees, Abendessen

2. Tag: Bwindi Impenetrable National Park

Wir unternehmen eine geführte Pirschfahrt oder eine Wanderung, wo wir Gelegenheit haben, Herden von Zebras, Büffeln und Eland-Antilopen sowie Oribi und Topi zu beobachten. Anschließend geht die Fahrt durch abgelegene und verschlafene Dörfer zum Bwindi Impenetrable Forest, an dessen Rand wir das Nachtlager errichten. 1 Campingübernachtung, Vollpension

3. und 4. Tag: Bwindi Impenetrable National Park mit Gorilla Tracking

Im Bwindi National Park leben mehr als 300 Berggorillas – fast 50 Prozent der gesamten Weltpopulation. Das Gorilla Trekking – Höhepunkt einer Reise nach Uganda – wird in Kleingruppen durchgeführt und kann mehrere Stunden durch unwegsames Gelände führen (die Mitnahme von leichten Handschuhen ist zu empfehlen). Wenn Sie dann aber die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht bekommen, sind die Strapazen schnell vergessen. Die Besuchszeit ist streng auf eine Stunde limitiert, damit die Tiere nicht zu großen Belastungen ausgesetzt werden. Am anderen Tag werden Spaziergänge in ein Dorf sowie Vogelbeobachtungen in der Umgebung vom Nationalpark angeboten. 2 Campingübernachtungen, Vollpension

5. und 6. Tag: Queen Elizabeth National Park/Ishasha Sektor

Wir lassen den Regenwald und die Berge hinter uns und erreichen den Queen Elizabeth Park mit seiner ausgedehnten Savannenlandschaft wo wir die nächsten beiden Tage im abgelegenen südlichen Teil des Parks verbringen, der für seine baumkletternden Löwen bekannt ist. Bei ausgedehnten Pirschfahrten haben wir Gelegenheit, Wild aufzuspüren. 2 Campingübernachtungen, Vollpension

7. Tag: Ruwenzori Mountains National Park

Wir packen zusammen und fahren durch den Maramagambo Forest bis zu dem Ruwenzori-Gebirge, das auch „Mondberge“ genannt wird. Das Gebirge befindet sich direkt an der Grenze zwischen Kongo und Uganda und wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Unser Camp wird heute in einem Community Center aufgebaut. Am Nachmittag erkunden wir dörfliche Siedlungen sowie diverse Aussichtspunkte mit großartigen Panoramablicken auf das Massiv der Berge. 1 Campingübernachtung, Vollpension

8. Tag: Murchison Falls National Park

Wir starten heute sehr früh. Vorbei an saftig grünen Teeplantagen geht es via Fort Portal zu einem weiteren Juwel Ugandas: zum Murchison Falls National Park, größtes Schutzgebiet des Landes und Heimat großer Populationen an Löwen, Leoparden, Flusspferden, Büffel und Elefanten. Die Fahrt ist lang und beschwerlich und führt hauptsächlich über Schotterpisten zum Kaniyo-Pabidi Camp, welches im National Park liegt und vom Jane Goodall Institut geleitet wird. 1 Campingübernachtung, Vollpension

9. und 10. Tag: Murchison Falls Nationalpark / Nilfälle

Früh morgens begeben wir uns auf die Suche nach einer Schimpansenfamilie, die hier lebt. Danach geht es zu den Wasserfällen. Tosend strömt der Nil durch eine nur ca. 6 Meter breite Felsschlucht 40 Meter tief in ein schäumendes Becken, den so genannten Teufelskessel. Danach fahren wir flussabwärts und entdecken während einer Pirschfahrt den nördlichen Teil des Nationalparks. 2Campingübernachtung, Vollpension

11. Tag: Ziwa Rhino Sanctuary

Wir stehen früh auf und begeben uns auf eine Bootsfahrt entlang des Nils. Es gibt eine Menge Tiere zu sehen: Flusspferde, Krokodile und mit viel Glück vielleicht einen der seltenen Schuhschnabel-Störche (wenn die Wetterverhältnisse es nicht zulassen, erfolgt die Fahrt per Fahrzeug). Wir fahren weiter zum Ziwa Rhino Sanctuary, einem Schutzgebiet für bedrohte Nashörner. 1 Campingübernachtung, Vollpension

12. Tag: Jinja

Am Vormittag besteht die optionale Möglichkeit zum Nashorn-Tracking. Anschließend fahren wir nach Jinja. Bei einem Abschiedsabendessen (eigene Kosten) können wir noch einmal die vergangenen Tage Revue passieren lassen. 1 Ü Adrift Camp (o.ä.), Frühstück, Mittagessen

13. Tag: Jinja

Die Tour endet heute nach dem Frühstück.

Verlängerungsmöglichkeit:
Es besteht die Möglichkeit, eine weitere Nacht im Adrift Camp im Zelt mit Frühstück zu buchen und an optionalen Aktivitäten in Jinja teilzunehmen: Wildwasser Rafting am Nil, Mitarbeit in einem lokalen Hilfsprojekt, Entspannen im Camp

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Campingreise wie o. a. im gut ausgestatteten Safaritruck
  • Campingübernachtungen, Verpflegungsleistungen (12 x B, 11 x M, 11 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • 1 Schimpansen Tracking
  • Camping- und Parkeintrittsgebühren
  • Englischsprachige Reiseleitung/Fahrer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke
  • Permit für Gorilla-Tracking
  • Zusatzübernachtung Verlängerung

Teilnehmer: mindestens 6, maximal 13 pro Fahrzeug und Begleiter

Reisetermine:
13.11.16 – 25.11.16
14.05.17 – 26.05.17
27.11.16 – 09.12.16
28.05.17 – 09.06.17
11.12.16 – 23.12.16
11.06.17 – 23.06.17
25.12.16 – 06.01.17
25.06.17 – 07.07.17
08.01.17 – 20.01.17
09.07.17 – 21.07.17
22.01.17 – 03.02.17
23.07.17 – 04.08.17
05.02.17 – 17.02.17
06.08.17 – 18.08.17
19.02.17 – 03.03.17
20.08.17 – 01.09.17
05.03.17 – 17.03.17
03.09.17 – 15.09.17
19.03.17 – 31.03.17
17.09.17 – 29.09.17
02.04.17 – 14.04.17
01.10.17 – 13.10.17
16.04.17 – 28.04.17
15.10.17 – 27.10.17
30.04.17 – 12.05.17
 29.10.17 – 10.11.17
Vorschau:

12.11.17 – 24.11.17

10.12.17 – 22.12.17

26.11.17 – 08.12.17

 24.12.17 – 05.01.18
Preis pro Person im DZ
Abreisen 2016* 1.570 €
Abreisen 2017* 1.683 €
*zusätzlich zu zahlendes Gorilla Permit: pro Person zzt. 600 USD

Mehr erfahren weitere Explorer Safaris (Details auf Anfrage)

Sechs-Länder-Explorer:
24-tägige Camping-/Lodgesafari (14 Nächte Camping, 9 Nächte Cabins/Lodges) ab/bis Johannesburg: Johannesburg – Francistown – Chobe National Park – Victoria Falls – Kafue – Kanusafari auf dem Zambezi – Luangwa National Park – Lake Malawi – Mulanje Massiv – Chimoio – Vilanculos – Inhambane – Maputo – Kruger National Park – Hazyview – Johannesburg
Abfahrt ab Johannesburg jeden 2. Sonntag; p.P. im DZ: ab 2.125 €

• Kapstadt – Victoria Falls – Johannesburg Explorer:
24-tägige Camping-/Lodgesafari (15 Nächte Camping, 8 Nächte Cabins/Lodges) ab Kapstadt/bis Johannesburg: Kapstadt – West Coast – Orange River – Fish River Canyon – Namib-Wüste – Sossusvlei – Swakopmund – Spitzkoppe – Etosha National Park – Caprivi – Okavango Delta – Maun – Makgadikgadi Pans – Kasane – Victoria Falls – Hwange – Bulawayo – Matobo – Machete – Johannesburg
Abfahrt ab Kapstadt jeden Samstag, p. P. im DZ: ab 2.269 €
Diese Tour ist auch als Lodge-Safari mit festen Unterkünften buchbar. Abfahrt ab Kapstadt an ausgewählten Samstagen, p.P. im DZ ab 3.449 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Uganda sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen, Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben.
  • Gepäckbegrenzung von 15 kg pro Person in weichen Taschen.
  • Schlafsack, Kopfkissen, Handtuch müssen selbst mitgebracht werden und können nicht vor Ort angemietet werden. Eine Unterlage wird gestellt, für mehr Komfort empfehlen wir die Mitnahme einer Luftmatratze.
  • Altersbegrenzung 18 – 55 Jahre. Eine gute physische Verfassung ist absolut notwendig.
  • Während des Gorilla-Trackings bitte beachten: nur leise flüstern, nur langsam bewegen, nie einem Gorilla direkt in die Augen schauen und nicht auf Gorillas zeigen. Während des Gorilla-Trackings sind lange Hosen und langärmlige Hemden/Blusen, Wanderschuhe, leichte Regenbekleidung, Kopfbedeckung und Kamera ohne Blitz dringend empfohlen.
  • Die Reiseroute ist flexibel und von den jeweiligen Verhältnissen oder Wetterbedingungen vor Ort abhängig. Teamgeist, Anpassungsvermögen, guter gesundheitlicher Zustand, Flexibilität und Toleranz – speziell für das Reisen in Afrika – sind Voraussetzung. Mithilfe beim Auf- und Abbau der Camps wird erwartet.
  • Die Campingsafari kann auch in umgekehrter Richtung durchgeführt werden.
  • Da die Safari früh morgens startet, buchen wir Ihnen gerne eine Übernachtung in der Cassia Lodge zum Preis von 69 € pro Person im DZ sowie die Transfers ab/bis Flughafen Entebbe zum Preis von 139 € pro Person dazu.
  • Ein Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Ort vor Safaribeginn unterschrieben warden.
  • Passende internationale Flüge ab/bis Entebbe buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu.