+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Flugsafari in Tansanias Süden

11-tägige privat geführte Flugsafari ab/bis Dar es Salaam mit Badeaufenthalt am Indischen Ozean

Die Autorenmeinung:
Diese Safari führt Sie zu Tanzanias entlegenen Nationalparks, die bei Afrikakennern als Geheimtipp gelten. Im Selous- und Ruaha-Nationalpark erleben Sie eine beeindruckende Artenvielfalt und Tierreichtum abseits der Touristenpfade. Genießen Sie Safari-Aktivitäten in einer weitgehend unberührten Natur und weit entfernt von den viel besuchten Parks des Nordens. Entspannen Sie zum Abschluss an den fantastischen Stränden des Indischen Ozeans. Eine Reise für Genießer.
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Flugsafari:

  • Geheimtipp unter Afrikakennern: In die entlegenen Gebiete per Flugzeug
  • Exklusivität garantiert: Hochwertige Unterkünfte und persönlicher Service
  • Viele ausgedehnte Pirschfahrten, Fuß-Safaris und Bootsfahrten inklusive
  • Zum Abschluss Entspannen am Meer

Mehr erfahren Reiseroute Luxusversion

1. Tag: Dar es Salaam

Nach der Ankunft am Flughafen Transfer zum Southern Sun Hotel, das 14 km vom Flughafen entfernt im diplomatischen Viertel liegt. Der Rest des Tages steht zu freien Verfügung. 1 Ü Southern Sun Hotel (o.ä.), Frühstück

2., 3. und 4. Tag: Selous Game Reserve

Nach dem Frühstück werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren. Flug zum Selous Game Reserve (ca. 8.30 h – 9.15 h, 15 kg Gepäckbegrenzung). Das Tierschutzgebiet ist mit etwa 55.000 km² das größte in Afrika, etwa vier Mal so groß wie die Serengeti. Seine Landschaftsformen sind sehr vielfältig. Der nördliche Bereich dieses riesigen Gebietes ist für den Fototourismus reserviert. Die südlichen Teile des Selous sind größtenteils noch unerschlossen. Nur sehr wenige Touristen finden den Weg hierher. Dadurch hat der Park seine besondere Ursprünglichkeit erhalten können. Typisch sind seine weiten Landschaften mit den trockenen Miombo-Wäldern, die den Flusslauf des sich dahinschlängelnden Rufiji River umgeben. Zusammen mit seinen vielen Wasserarmen und Flussauen vermittelt dieser Fluss eine einmalige Atmosphäre. Mehr als 30.000 Elefanten, riesige Impala- und Büffelherden, Löwen, Giraffen und Flusspferde haben hier ihren Lebensraum. Sie verbringen die Tage im Game Reserve und unternehmen ausgedehnte Pirschfahrten, Buschwanderungen und Bootsfahrten auf dem Rufiji River und seinen vielen Zuflüssen, Kanälen und Lagunen.
Siwandu am Ufer des Lake Nzerakera unweit des Rufiji Flusses liegt inmitten unberührter Natur. Oftmals wandern Tiere durch das nicht eingezäunte Camp, das aus geräumigen Zelten mit Doppelbetten, Badezimmer und Außendusche mit Aussicht auf den See besteht. Die Zelte verfügen über eine eigene Veranda, einen Ventilator und sind sehr ansprechend ausgestattet. Das Personal sowie die Manager der Lodge kümmern sich auf sehr persönliche Art um die Gäste und machen den Aufenthalt zu einem echten Erlebnis. Das Essen ist vorzüglich und liebevoll zubereitet. Ein Pool schafft bei den extremen Temperaturen eine willkommene Abkühlung. 3 Ü Siwandu (o.ä.), Vollpension, Aktivitäten, Wäscheservice

5., 6. und 7. Tag: Ruaha National Park

Nach dem Frühstück Transfer zum Flugplatz zu Ihren Flug zum Ruaha Nationalpark (ca. 9.30 h – 11.30 h, 15 kg Gepäckbegrenzung) mit seinem atemberaubenden Tierreichtum. Das Tierleben konzentriert sich an der Lebensader des Parks, am Ruaha-Fluss. Er ist Heimat von unzähligen Flusspferden und Krokodilen. In der Regenzeit schwillt der Fluss an und tritt über die Ufer, während er sich in der Trockenzeit in kostbare, von blendenden Sandflächen umgebene Wasserstellen zurückzieht. Ruahas Elefantenpopulation ist mittlerweile bei über 8.000 Tieren angelangt. Die Vegetation des Ruaha zeigt Miombo-Wald und eintönige Ebenen, Savanne und Wildblumen. Über 1.600 Pflanzenarten wurden bisher identifiziert. Hier leben auch der Große und der Kleine Kudu sowie die Rappen- und die Pferdeantilope. Ornithologisch Interessierte können viele der über 480 gezählten Vogelarten entdecken. Für die Beobachtung von Raubtieren und großen Säugern ist die Trockenperiode von Mitte Mai bis Dezember zu empfehlen. Durch eine üppig blühende Landschaft mit vielen Wildblumen zeichnet sich die Zeit von Januar bis April aus. Dann lassen sich auch besonders gut Vogelexpeditionen durchführen. Während Ihres Aufenthalts unternehmen Sie ausgedehnte Pirschfahrten, und optional können Sie ebenfalls an geführten Wanderungen teilnehmen (35 USD pro Person pro Wanderung, Juli – Dez.). 3 Ü Jongomero (o.ä.), Vollpension, Aktivitäten, Wäscheservice

8., 9. und 10. Tag: Ras Kutani, Swahili Coast

Nach dem Frühstück Transfer zum Flugplatz für Ihren Flug nach Dar es Salaam (ca. 11.45 h – 14.00 h, 15 kg Gepäckbegrenzung). Nach Ankunft in Dar es Salaam Transfer (ca. 1 ½ Stunden) nach Ras Kutani, mit seinen kilometerlangen, weißen Sandstränden etwa 35 Kilometer südöstlich von Dar es Salaam gelegen. Die Gegend ist sehr einsam und ideal für ein paar Tage Erholung nach einer anstrengenden Safari. Die Lage von Ras Kutani Beach an einer Süßwasserlagune, die durch den Sandstrand vom Meer getrennt ist, ist einzigartig. Die Lagune ist von einem ursprünglichen Küstenwald eingerahmt, der unter besonderem Schutz steht. Die Atmosphäre stimmt Sie auf einen erholsamen Aufenthalt mit Schwimmen, Schnorcheln, Kayakfahren, Surfen am Boogie-Brett und Strandwanderungen ein.
Jedes geräumige Cottage, aus natürlichen Materialien erbaut, verfügt über ein eigenes Badezimmer und eine große Veranda mit Blick auf den blauen Ozean. 3 Ü Ras Kutani (o.ä.), Vollpension

11. Tag: Dar es Salaam

Heute erfolgt der Transfer nach Dar es Salaam.

Mehr erfahren Reiseroute Mittelklasseversion

In der Mittelklasseversion bieten wir Ihnen bei etwa gleicher Routenführung den Badeaufenthalt auf Sansibar sowie preiswertere, aber gute Unterkünfte:
Dar es Salaam, 1 Ü Southern Sun Hotel (o.ä.), Frühstück
Selous National Park, 3 Ü Lake Manze Camp (o.ä.), Vollpension, Pirschfahrten
Ruaha National Park, 3 Ü Mdonya Old River (o.ä.), Vollpension, Pirschfahrten
Sansibar, 3 Ü Matemwe Beach Village (o.ä.), Halbpension

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Reise wie oben angegeben, Flüge wie genannt, Fahrt im 4×4-Fahrzeug der Lodges mit einem erfahrenen englischsprachigen Fahrer/Guide zusammen mit andern Gästen
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (Luxusversion:10 x F, 9 x M, 9 x A, Mittelklasseversion: 10 x F, 6 x M, 9 x A) und Aktivitäten wie beschrieben
  • Flughafentransfers in Dar es Salaam und auf Sansibar
  • Parkeintrittsgebühren
  • Flying Doctors’ Insurance

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visa- und Flughafengebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Termine: auf Wunsch

Teilnehmer: mindestens 2

Reisepreis pro Person im DZ
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit; bei Überschneidungen der Saisonzeiten Preisänderungen möglich)
Luxusversion EZ-Zuschlag
01.11.16 – 14.12.16 4.784 € auf Anfrage
15.12.16 – 07.01.17  5.671 €
08.01.17 – 15.03.17 4.784 €
16.03.17 – 31.05.17 Die Safari wird nicht durchgeführt
01.06.17 – 30.06.17 5.101 €
01.07.17 – 31.10.17 6.058 €
Mittelklasseversion EZ-Zuschlag
01.11.16 – 20.12.16 4.668 € 553 €
21.12.16 – 09.01.17 5.621 € 635 €
10.01.17 – 24.03.17 4.702 € 553 €
25.03.17 – 31.05.17 Die Safari wird nicht durchgeführt
01.06.17 – 30.06.17 4.801 € 575 €
01.07.17 – 31.10.17 5.765 € 662 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Tansania sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für diese Tour ist eine Malaria-Prophylaxe notwendig.
  • Bitte beachten Sie eine Gepäckbegrenzung von 15 kg in weichen Taschen.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zur Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.