+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Northern Cape Province

Die Northern Cape Province ist eine einsame, trockene Region. Nur wenige Siedlungen gibt es in diesem Gebiet. Die flache Landschaft weist einzelne Mais- und Sonnenblumenfelder im Osten, sowie Rinder- und Schafsweiden im Westen auf. Umso eindrucksvoller sind die landschaftlichen und kulturellen Höhepunkte, wie die Stadt Kimberly und der Kgalagadi Transfrontier Park. Lassen Sie sich auf Ihrer Südafrika Reise von der Natur dieser Provinz beeindrucken.

Kimberly

Im Hochland der Northern Cape Province liegt Kimberly, eine Stadt, die nur dank den großen Diamantenfunden seit 1866 existiert. Diese bildeten den Grundpfeiler südafrikanischen Wohlstands. Das Big Hole, das Erdloch der Diamantenausgrabungen ist das größte, von Menschenhand geschaffene Loch. Heute leben 225.000 Menschen in der Stadt, die nicht mehr nur von Diamanten profitiert. Auch Kalkwerke und der Anbau von Asbest, Mangan und Eisenerz treiben die Industrie voran. Der kleinstädtische Charakter ist erhalten geblieben und so lohnt sich ein Spaziergang durch die Innenstadt.

Augrabies Falls National Park

Im Westen der Provinz stürzt inmitten der Halbwüstenlandschaft der Oranje River in die Tiefen. Die Augrabies Falls gehören zu den sechs größten Wasserfällen der Welt und sind besonders im Spätsommer ein Spektakel. 146 Meter tief fällt das Wasser in die 9 km lange Schlucht. Die tosenden Wassermassen bilden einen kontrastreichen Anblick zur trockenen Landschaft. Der Nationalpark ist damit einen Ausflug wert. Er umfasst eine Fläche von 820 km² und bietet in den Sommermonaten gute Wandermöglichkeiten entlang des Oranje. Hier gibt es viele Campingmöglichkeiten.

Kgalagadi Transfrontier Park

Der Kgalagadi Transfrontier Park erstreckt sich über südafrikanisches und botswanisches Gebiet. Er bietet breite, trockene Flussläufe und die Möglichkeit, eine faszinierende Tierwelt zu beobachten. Auch landschaftlich lohnt sich der Park. Die roten Kalahari Dünen stellen einen schönen Kontrast zum blauen Himmel dar.
Die Flüsse Auob und Nossob fließen durch den Park. Das Auob Flusstal ist enger und grassreicher, und mit vielen Bäumen bewachsen. Das Gebiet um den Nossob River hingegen ist weiter und viele Herden von Springböcken, Antilopen und Strauße leben hier.

Namaqualand

Das Namaqualand ist besonders durch seine Pflanzenvielfalt bekannt. Erlebt man hier in den Wintermonaten noch einsame Trockenheit, erblüht im Frühling ein wahres Blütenmeer. Bekannt ist vor allem die orange farbene Namaqua Daisies, auch Kapmargarite genannt. Aber auch Gänseblümchen in verschiedenen Farben, Laugenblumen und Bärenkamillen können hier bestaunt werden.
Wer die Pracht voll auskosten will, sollte das Land von Nord nach Süd bereisen, da sich die Blüten immer der Sonne zuneigen. Sie öffnen sich um 10 Uhr und schließen sich wieder um 16 Uhr.
Außerhalb der Regenzeit ist das Land sehr trocken. Nur durch Bewässerung wachsen im Süden Weizen, Wein und Zitrusfrüchte. Doch auch dann gibt es einiges zu entdecken. Die Lagustenfischerei am Atlantik, wie auch das Diamantentauchen sind Attraktionen, die Reisende sich nicht entgehen lassen sollten.

Lodges in der Northern Cape Province

Auch abseits des Tourismus hat Südafrika viel Interessantes zu bieten. Reisen Sie durch die Northern Cape Province und lernen Sie eine andere, ursprünglichere Seite des Landes kennen. Unsere Lodges Südafrika laden zum Verweilen ein und bieten optimale Ausgangspunte für abenteuerliche Trips.