+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Südafrika, eine Reise durch die Regenbogen-Nation

17-tägige geführte Chalet-/Camp-Safari ab Johannesburg bis Kapstadt

Die Autorenmeinung:
„Eine geführte, preiswerte Reise in einer überschaubaren Gruppe zu ausgesuchten Naturschönheiten Südafrikas. Es geht einfach und zünftig zu – so, wie es auch die Südafrikaner lieben.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Gruppen-Reise:

  • Preiswerte, zünftige Tour in einer Gruppe von max. 12 Personen
  • Die schönsten Sehenswürdigkeiten in einer Tour
  • Übernachten in urigen Unterkünften, oft mitten in der Natur
  • An einigen Terminen mit deutschsprachigem Übersetzer
  • Meist Vollpension inclusive
Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Mpumalanga

(ca. 380 km)

Gegen 6.30 Uhr verlassen wir Johannesburg und fahren über die landschaftlich faszinierende Strecke der Panorama Route mit Besichtigung der alten Goldgräberstadt Pilgrim’s Rest und des Blyde River Canyons mit dem Aussichtspunkt am „God’s Window“ sowie Bourkes Luck Potholes. 1 Ü Graskop Mogodi Lodge (o.ä.), Chalet mit Bad, Mittagessen, Abendessen

2. und 3. Tag: Kruger National Park

(ca. 150 km)

Heute fahren wir in das größte Naturreservat Südafrikas mit 16 verschiedenen Ökosystemen und Heimat der Big Five (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel). Spannende Pirschfahrten ermöglichen uns gute Tierbeobachtungen. 2 Ü im Chalet im Nationalpark (mit Bad), Vollpension

4. Tag: Malolotja Nature Reserve/Swasiland

(ca. 200 km)

Wir fahren weiter ins Königreich Swasiland mit seinen beeindruckenden Landschaften. Im Malolotja Nature Reserve, das für seine große Bandbreite unterschiedlicher Lebensräume bekannt ist, erkunden wir zu Fuß das fantastische Bergpanorama. 1 Ü Hawane Lodge (o.ä.), Chalet mit Bad, Vollpension

5. und 6. Tag: Mkuzi Game Reserve/Südafrika

(ca. 300 km)

Wir besuchen die Kunsthandwerksmärkte nahe der Swasiland-Hauptstadt Mbabane. Anschließend fahren wir zurück nach Südafrika ins Mkuzi Game Reserve, ein Paradies für das vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashorn. An einem Unterschlupf an einem Wasserloch können wir geschützt das rege Treiben der durstigen Tiere beobachten. Eine morgendliche Pirschfahrt bietet hoffentlich optimale Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Auch ein Besuch in einem Zulu-Dorf steht auf dem Programm, um uns die Kultur dieses Volkes näher zu bringen. 2 Ü Safarizelt o. Chalet (mit Bad), Vollpension

7. Tag und 8. Tag: Drakensberge

(ca. 500 km)

Wir fahren in die majestätischen Drakensberge. “uKhahlamba” – Barriere aus Speerspitzen – wird das rund 200 Kilometer lange Wunderland der Drakensberge, ein Weltnaturerbe der UNESCO, auch genannt. Wir verbringen die Tage damit, entlang kleiner Gebirgsbachläufe zu wandern und genießen die traumhaften Aussichten. 2 Ü Lotheni Chalets (o.ä.) mit Bad, Vollpension

9. und 10. Tag: Kei Mouth/Wild Coast

(ca. 600 km)

Weiter geht es Richtung Wild Coast. Unterwegs stoppen wir in Qunu und besuchen die letzte Ruhe-stätte von Nelson Mandela. Die Wild Coast ist noch ein weitgehend unberührtes Naturparadies in Südafrika geblieben. Es gibt dramatisch schöne und wild anmutende Küstenabschnitte, offene Flächen und ursprüngliche Waldgebiete zu bestaunen. Wir übernachten nahe dem Strand. Der nächste Tag steht zur freien Verfügung, um die Gegend zu erkunden, in das Dorfleben einzutauchen oder einfach nur am Strand zu faulenzen. Fakultativ gibt es die Möglichkeit zum Reiten, Fischen, Quad-Biking. 2 Ü Benmore Lodge (o.ä.), mit gemeinschaftlich genutzten sanitären Anlagen für zwei Zimmer, Vollpension

11. Tag: Addo Elephant National Park

(ca. 500 km)

Eine lange Fahrt bringt uns zum Addo Elephant National Park, der Elefanten, Spitzmaulnashörnern, Kapbüffeln, Löwen und Leoparden sowie vielen weiteren größeren und kleineren Säugetierarten Heimat ist. Zudem gibt es mehr als 400 Vogelarten, die im Park und seiner Umgebung nisten. 1 Ü im Park oder Sandflats Guest Lodge (o.ä.) mit Bad, Halbpension

12. und 13. Tag: Knysna

(ca. 300 km)

Zwei Tage und Nächte verbringen wir im malerischen Knysna. Wir unternehmen einen Tagesausflug in den Tsitsikamma National Park zur Mündung des Storms River, wo wir entlang einer Schlucht und der wilden Felsenküste wandern. Der Nationalpark erstreckt sich über mehr als 80 Kilometer entlang der Küste und beeindruckt durch den traumhaften Ozean, die tollen Landschaften, die unberührten Berge mit zerklüfteten Tälern und die Küstenwälder mit tiefen Schluchten. Optional bestehen die Möglichkeiten zum „tiefsten Bungee-Sprung der Welt“ in Bloukrans, zu einem Austerndinner oder zur Treetop Canopy Tour. 2 Ü Lagoona Inn (o.ä.), Zimmer mit Bad, 2 x Frühstück, 1 x Mittagessen

14. Tag: Hermanus

(ca. 420 km)

Hermanus ist einer der weltweit besten Plätze für Walbeobachtungen. Zwischen Juni und November kommen die Wale vor die Küste von Hermanus, um sich zu paaren oder im seichten Gewässer zu kalben. Während der Walsaison machen wir einen kleinen Spaziergang entlang der malerischen Küste, an-sonsten besuchen wir das Fernkloof Nature Reserve. 1 Ü Baleens Guest House (o.ä.) Zimmer mit Bad, Frühstück, Mittagessen

15. , 16. und 17. Tag: Hermanus – Kapstadt

(ca. 150 km)

Auf unserem Weg nach Kapstadt, einer der schönsten Städte der Welt, fahren wir durch Stellenbosch, Südafrikas weltberühmte Weinanbauregion, wo wir an einer Kellereibesichtigung teilnehmen (Weinverkostung auf eigene Kosten). Wir erkunden die „Mother City“ und ihre zahlreichen Attraktionen: Cape Point, das Kap der Guten Hoffnung, den Hafen in Hout Bay, genieβen die schönen Strände und die unbegrenzten Unterhaltungsmöglichkeiten der V&A Waterfront. Es bleibt dann noch ein wenig Zeit zum Shopping, bevor gegen 18 Uhr am letzten Tag die „Regenbogen-Safari“ endet. Optional besteht die Möglichkeit, die ehemalige Gefängnisinsel Robben Island zu besuchen. 2 Ü Sweetest Guest Houses (o. ä.), Zimmer mit Bad, Frühstück

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Reise im Minibus oder Safari-Truck wie oben angegeben
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (16 x F, 12 x M, 11 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Eintrittsgelder für eingeschlossene Ausflüge
  • Englischsprachige Reiseleitung (an bestimmen Terminen mit deutschsprachigem Übersetzer)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke

Teilnehmerzahl: mindestens 4, maximal 12

Reisetermine:
Das (D) zeigt die Touren an, die auch deutschsprechende Reiseleitung/Übersetzung haben.
Das * zeigt die Touren mit garantierter Abfahrt an.
05.11.16 – 21.11.16
17.06.17 – 03.07.17
12.11.16 – 28.11.16
24.06.17 – 10.07.17*(D)
26.11.16 – 12.12.16
01.07.17 – 17.07.17*
03.12.16 – 19.12.16 (D)
08.07.17 – 24.07.17*(D)
10.12.16 – 26.12.16
15.07.17 – 31.07.17*
07.01.17 – 23.01.17
22.07.17 – 07.08.17*(D)
14.01.17 – 30.01.17 (D)
29.07.17 – 14.08.17*
21.01.17 – 06.02.17*
05.08.17 – 21.08.17*
04.02.17 – 20.02.17
19.08.17 – 04.09.17*
25.02.17 – 13.03.17
26.08.17 – 11.09.17*(D)
11.03.17 – 27.03.17
 02.09.17 – 18.09.17*
18.03.17 – 03.04.17*
16.09.17 – 02.10.17*
01.04.17 – 17.04.17*(D)
23.09.17 – 09.10.17*
08.04.17 – 24.04.17*
 30.09.17 – 16.10.17*(D)
29.04.17 – 15.05.17
07.10.17 – 23.10.17*
13.05.17 – 29.05.17
14.10.17 – 30.10.17*(D)
20.05.17 – 05.06.17 (D)
 21.10.17 – 06.11.17
27.05.17 – 12.06.17
Vorschau:
04.11.17 – 20.11.17
 09.12.17 – 25.12.17
11.11.17 – 27.11.17
23.12.17 – 08.01.18
25.11.17 – 11.12.17
 30.12.17 – 15.01.18

02.12.17 – 18.12.17 (D)

 Zeitraum: Preis p.P. im DZ       EZ-Zuschlag
01.11.16 – 31.12.16
1.885 €
469 €
01.01.17 – 31.10.17
1.845 €
 479 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Südafrika und Swasiland sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Malaria-Prophylaxe wird dringend empfohlen.
  • Als Gepäck sind wegen der Staufächer nur weiche Reisetaschen zugelassen mit einer Gepäckbegrenzung von 12 kg sowie zusätzlich eine kleine Tagestasche bzw. ein kleiner Tagesrucksack.
  • Die Reiseroute ist von den jeweiligen Verhältnissen und Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel.
  • Mitarbeit beim Ein- und Ausladen des Gepäcks und der Ausrüstung sowie bei der täglichen Zubereitung der Mahlzeiten und dem Aufräumen wird erwartet.
  • Beispiele für die Verpflegung:
    Frühstück: Müsli mit Milch oder Brot / Toast, Marmelade und Obst mit Kaffee und Tee oder gelegentlich Englisches, sprich warmes Frühstück.
    Mittagessen: Käse, kaltes Fleisch, Fisch, Obst, Nudelsalate und Brot
    Abendessen: Eintöpfe, Barbecues, gebratenes Fleisch oder Curries, zubereitet vom Guide über Holzfeuer oder mit Gaskochern (spezielle Essensbedürfnisse bitte sofort bei Buchung mit angeben)
  • Eine Übernachtung vor Beginn und nach Ende der Safari buchen wir gerne gegen Aufpreis dazu.
  • Ein Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Ort vor Safaribeginn unterschrieben werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.