+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Namibias Norden mit Caprivi und Victoria Falls (Simbabwe)

22-tägige Selbstfahrertour ab Windhoek bis Victoria Falls

Die Autorenmeinung:
„Sie reisen auf eigene Faust von Namibia nach Victoria Falls – und zwar auf einer interessanten Route. Sie erleben die Atlantikküste, Sie reisen zum Etosha National Park und Sie erkunden danach den Caprivi-Streifen. Hier erleben Sie den Oberlauf des Okavango-Flusses, um danach das „Okavango-Delta“ in Namibia bei Lianshulu zu genießen. Über Kasane (Botswana) geht es zu den grandiosen Victoria-Wasserfällen in Simbabwe. Sie reisen unabhängig und erkunden die Vielfalt entlang dieser Route ohne Organisationsstress.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Selbstfahrer-Reise:

  • Die große landschaftliche Vielfalt Namibias, Botswanas und Simbabwes in einer Tour: Meer, Wüste, Flussdelta, Wasserfälle, Canyons…
  • Kein Organisationsstress und größtmöglicher Freiraum unterwegs
  • Viele Pirschfahrten in National Parks wie Etosha oder Mudumu in eigener Regie möglich
  • Meist Halbpension inklusive
  • Detaillierter Reiseplan und Ansprechpartner vor Ort
Mehr erfahren Reiseroute

1.Tag: Windhoek

Morgens in Windhoek Übernahme Ihres 4×4 Mietwagens. Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. 1 Ü Terra Africa Guesthouse (o.ä.), Frühstück

2. und 3. Tag: Sossusvlei

(ca. 350 km, ca. 5 h)

Die heutige Fahrt führt Sie in den Namib Naukluft Park mit seiner endlosen, unberührten Wüstenlandschaft. Unternehmen Sie einen Ausflug zu den höchsten Dünen der Welt ins Sossusvlei und zum Sesriem. Ein Allrad-Shuttle kann vor Ort gebucht werden. 2 Ü Sossusvlei Lodge (o.ä.), Halbpension

4. und 5. Tag: Swakopmund

(ca. 350 km, ca. 5 h)

Sie fahren durch die Namib-Wüste zum Atlantikstädtchen Swakopmund. Hier haben Sie Zeit, die Stadt und die Umgebung zu erkunden: die bis zu 2000 Jahre alte Wunderpflanze der Namib, die Welwitschia Mirabilis, die grandiose Mondlandschaft bei Swakopmund, die Lagunenstadt Walvis Bay und vieles mehr. 2 Ü Desert Breeze Guesthouse (o.ä.), Frühstück

6. Tag: Khorixas

(ca. 260 km, ca. 3 ½ h)

Die Strecke führt zunächst an der Atlantikküste entlang. Evtl. unternehmen Sie den Abstecher zur Robbenkolonie Cape Cross, bevor Sie ins Landesinnere abbiegen und Twyfelfontein mit seinen berühmten Felsgravuren, dem Versteinerten Wald, dem Tal der Orgelpfeifen und dem „Verbrannten Berg“ fahren. 1 Ü Doro Nawas Camp (o.ä.), Halbpension

7. und 8. Tag: Damaraland

(ca. 120 km, ca. 2 h)

Weiter geht es Richtung Norden durch das Damaraland zur Grootberg Lodge, westlich von Kamanjab gelegen. Von der aus Naturstein, Holz und Reet erbauten Lodge, die ca. 1.600 m über dem Canyon des Klip Rivers liegt, bieten sich atemberaubende Ausblicke auf das Tal. Hier leben Bergzebras, Löwen, Geparden, Giraffen und die seltenen schwarzen Nashörner. Mit etwas Glück trifft man auch Wüstenelefanten an. Die Lodge bietet geführte Wanderungen auf dem Gelände sowie Pirschfahrten an. 2 Ü Grootberg Lodge (o.ä.), Halbpension

9. Tag: Etosha National Park

(ca. 200 km, ca. 3 h)

Heute geht es über Kamanjab und weiter durch das westliche Tor Otjovasandu in den Westteil des Etosha National Parks, in dem u.a. das Hartmann’s Bergzebra sein Habitat findet. Die aride Landschaft und die hier vorherrschende Flora weichen vom östlichen Teil des Nationalparks stark ab. Vom hochgelegenen Camp genießt man eine atemberaubende Aussicht auf die Landschaft. 1 Ü Camp Dolomite (o.ä.), Bush Chalet, Frühstück

10. Tag: Etosha National Park

(ca. 180 km, ca. 4 h)

Sie fahren auf der Suche nach Tieren durch den Etosha National Park Richtung Osten zum nächsten Camp und haben unterwegs die Möglichkeit, die reichhaltige Tierwelt an Wasserlöchern zu beobachten. 1 Ü Camp Okaukuejo (o.ä.), 1 Bush Chalet, Frühstück

11. und 12. Tag: Nähe Etosha National Park

(ca. 180 km, ca. 4 ½ h)

Sie durchqueren heute pirschfahrend den Etosha National Park und erreichen seinen östlichen Teil, den Sie bei Namutoni verlassen. Die Lodge liegt unweit des National Parks. Zeit zur Erholung in der Lodge sowie für eigene Pirschfahrten im Etosha Nationalpark. 2 Ü Emanya Lodge (o.ä.), Halbpension

13. Tag: Rundu

(ca. 435 km, ca. 6 ½ h)

Die Fahrt führt Sie weiter nach Norden durch dicht besiedeltes typisch „afrikanisches“ Siedlungsland bis Rundu, der Hauptstadt der Kavango-Region. Hier finden Sie Ruhe und Entspannung, mit herrlichem Blick auf den Okavango-Fluss. 1 Ü Hakusembe River Lodge (o.ä.), Halbpension

14. und 15. Tag: Divundu

(ca. 220 km, ca. 3 ½ h)

Weiter geht es Richtung Osten durch den Caprivi-Streifen. Ihre Lodge liegt direkt am Ufer des Okavango-Flusses inmitten ruhiger Natur. Bootsfahrten und Fahrten im nahen Mahango Game Reserve zur Wildbeobachtung oder zu den nahen Popa Falls sind von hier aus fakultativ möglich. 2 Ü Divava Okavango Lodge (o.ä.), Halbpension

16. und 17. Tag: Mudumu National Park

(ca. 220 km, ca. 3 h)

Sie fahren durch den Caprivi Game Park bis Kongola und von hier aus entlang des Kwando-Flusses zur Lodge. Genießen Sie auf möglichen Pirsch- und Bootsfahrten die Savannen- und Sumpflandschaft mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. 2 Ü Namushasha River Lodge (o.ä.), Halbpension

18. und 19. Tag: Kasane (Botswana)

(ca. 180 km, ca. 3 h)

Heute fahren Sie früh morgens über Katima Mulilo bis zur Grenze nach Botswana (Grenzposten bei Ngoma Bridge) und weiter dem Flusslauf des Chobe folgend bis zur Kubu Lodge (Abgabe Ihres Mietwagens bei Ankunft), im Vierländereck von Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe am Chobe River gelegen. Von hier sind es nur wenige Kilometer zum Eingang des Chobe National Parks, der vor allem wegen seines Elefantenreichtums berühmt ist. Pirschfahrten im 4×4-Safari-Fahrzeug oder mit dem Boot auf dem Chobe zur Erkundung des Tierreichtums im Chobe National Park und Sonnenuntergangsfahrten auf dem Chobe-Fluss werden angeboten. 2 Ü Kubu Lodge (o.ä.), Vollpension,  drei Aktivitäten und Parkeintrittsgebühren für zwei Tage (Kubu Lodge ist im Frebruar 2017 geschlossen, dann Alternativunterkunft)

20. und 21. Tag: Victoria Falls (Simbabwe)

(ca. 110 km, ca. 2 h)

Transfer über die Grenze nach Simbabwe nach Victoria Falls. Besuchen Sie die Victoria-Wasserfälle, eines der größten Naturschauspiele des südlichen Afrikas, zu verschiedenen Tageszeiten, um sie bei unterschiedlichem Lichteinfall zu erleben und wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot vor Ort auch andere Aktivitäten aus. 2 Ü Bayete Guest Lodge (o.ä.), Frühstück

22. Tag: Victoria Falls

Mit dem Transfer zum Flughafen Victoria Falls endet Ihr Afrika-Abenteuer.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen (andere Mietwagengruppe bei Preisänderung möglich):

  • Safe!Cars® operated by Bidvest Mietwagen der Gruppe 1 M (Toyota 4×4 double cabin o. ä. mit Handschaltung, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung) mit Super Cover Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen, Verpflegungsleistungen (21 x F, 2 x M, 14 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Aeromed Versicherung innerhalb Namibias (24-Stunden-Service, bei Unfall Transport per Kranken- wagen oder Flugzeug ins nächstgelegene Krankenhaus, Stabilisierung während des Transports; alle    weiteren Kosten wie Arzt, Krankenhaus, Medizin usw. sind nicht eingeschlossen)
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia, Botswana und Simbabwe
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 2.840 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Vertragsgebühr (zzt. 80 NAD), Einwegmiete (zzt. 6.100 NAD), Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Preise pro Person im Doppelzimmer
(bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit; bei Reisen mit Saisonüberschneidungen sind Preisänderungen möglich)
01.11.16 – 31.01.17
3.144 €
01.02.17 – 28.02.17
*
01.03.17 – 30.06.17
3.206 €
 01.07.17 – 31.10.17
3.818 €
*Die Kubu Lodge ist im Februar geschlossen, wir bieten gerne eine alternative Unterkunft an.

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia, Botswana und Simbabwe sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Malaria-Prophylaxe ist dringend erforderlich.
  • Selbstverständlich können o. a. Touren auch nach Ihren individuellen Wünschen abgeändert werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.