+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Namibia Mietwagen-Rundreise ins Himba- und Ovamboland

20-tägige Selbstfahrer-Rundreise ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Die Streckenführung ermöglicht einen ausgezeichneten Überblick über die Landschaften zwischen Windhoek und dem Siedlungsgebiet der Ovambo und Himba im Norden. Sie haben beste Gelegenheit, auf Ovahimba-Familien zu treffen und Einblick in fremde Lebensgewohnheiten zu nehmen. Selbständig bestimmen Sie den Tagesrhythmus auf dieser ungewöhnlichen Tour, die bis zum Kunene Fluss im Norden Namibias führt und Ihnen sehr vielfältige ethnologische und landschaftliche Erlebnisse bietet. Sie übernachten in angenehmen Lodges, Hotels, auf Gästefarmen und z.T. einfachen Camps, also absolut landestypisch!“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Mietwagen-Rundreise:

  • Die schönsten Landschaften Namibias in einer Mietwagen-Rundreise
  • Viele interessante Begegnungen mit Einheimischen möglich
  • Größtmögliche Freiheit unterwegs: Planen Sie Ihre Aktivitäten wie Pirschfahrten individuell
  • Übernachtung in landestypischen Lodges und Camps
  • Meist Halbpension sowie individuelle Reiseplan inklusive
Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Windhoek

Morgens in Windhoek Übernahme Ihres Mietwagens. Erkunden Sie Namibias Hauptstadt. 1 Ü Olive Grove Guesthouse (o.ä.), Frühstück

2. und 3. Tag: Swakopmund

(ca. 355 km, ca. 5 h)

Sie fahren nach Westen durch den Namib Naukluft Park zur historischen Atlantikstadt Swakopmund. Es bleibt Ihnen genügend Zeit, das schöne Städtchen zu erkunden und Ausflüge in die benachbarte Wüste mit der einmaligen Pflanzenwelt (Welwitschias) und der Mondlandschaft zu unternehmen. 2 Ü Cornerstone Gästehaus (o.ä.), Frühstück

4. Tag: Spitzkoppe

(ca. 130 km, ca. 2 h)

Ihre heutige Fahrt führt Sie zum „Matterhorn Namibias“ – der Spitzkoppe, die zu den meist fotografierten Bergen des Landes gehört. Die Umgebung ist ein wahres Paradies für Wander- und Kletterfreunde. 1 Ü Spitzkoppen Lodge (o.ä.), Halbpension

5. und 6. Tag: Khorixas/Twyfelfontein

(ca. 230 km, ca. 3 h)

Heute geht es Richtung Norden entlang des Brandbergs nach Khorixas/Twyfelfontein. Besichtigen Sie die Felsgravuren, den Verbrannten Berg, die Orgelpfeifen sowie den Versteinerten Wald. 2 Ü Damara Mopane Lodge (o.ä.), Halbpension

7. und 8. Tag: Sesfontein

(ca. 315 km, ca. 4½ h)

Sie fahren weiter in den Norden zur Fort Sesfontein Lodge und sehen unterwegs vereinzelt Siedlungen der Damara und Hereros. Ganz in der Nähe liegt der Hoanib, welcher mit seinen Wasservorkommen den Lebensraum für die berühmten Wüstenelefanten bietet. Zusammen mit den anderen Gästen und einem erfahrenen Guide machen Sie sich an Tag 7 auf die Suche nach den grauen Riesen und anderen wüstenangepassten Tieren. 2 Ü Fort Sesfontein Lodge (o.ä.), Halbpension und Hoanib Ausflug an Tag 7

9. Tag: Opuwo

(ca. 140 km, ca. 2 h)

Opuwo gilt als Tor zum Kaokoveld, Heimat des Himba-Volkes, das sich in der entlegenen Region südlich des Kunene-Flusses seine ethnische Identität bewahrt hat. Auf der Fahrt hierher sehen Sie mit etwas Glück bereits die ersten Himba-Familien. Aber auch andere Volksgruppen und Sprachen treffen hier aufeinander: Himbas, Djimbas, Hereros, Ovambos…. 1 Ü Opuwo Country Lodge (o.ä.), Halbpension

10. und 11. Tag: Epupa Falls

(ca. 190 km, ca. 3 h)

Weiterfahrt zu den Epupa Wasserfällen, wo Sie eine faszinierende Landschaftsszene erwartet: der mächtige Kunene-Fluss, dicht bewachsenes Ufer und die zauberhaften Fälle. Vor Ort werden Aktivitäten wie z.B. der Besuch einer Ovahimba-Siedlung oder eine Sonnenuntergangsfahrt angeboten (nicht im Preis enthalten). 2 Ü Epupa Camp (o.ä.), Halbpension

12. und 13. Tag: Kunene Fluss

(ca. 160 km, ca. 2½ h)

Auf etwa halber Strecke zwischen Epupa Falls und Opuwo geht es über Epembe und später am palmen-gesäumten Ufer des Kunene entlang zu Ihrer am Flussufer gelegenen Lodge. Hier können Sie entspannen und aus den von der Lodge fakultativ angebotenen Aktivitäten wie z.B. Sonnenuntergangsfahrten auf dem Fluss, Besuch eines Himba-Dorfes, Wandern in der näheren Umgebung und Schwimmen auswählen. 2 Ü Kunene River Lodge (o.ä.), Halbpension

14. und 15. Tag: Nähe Etosha National Park

(ca. 610 km, ca. 8½ h)

Die Strecke führt in das Herz des Ovambolandes über Oshakati, Knotenpunkt für den grenzüberschreitenden Handel mit Angola. Fahren Sie vorsichtig: Esel, Ziegen und Rinder weiden am Straßenrand und kreuzen die Straße. Dann erreichen Sie das Onguma Game Reserve, direkt an der Grenze zum berühmten Etosha National Park gelegen. Ihr kleines Camp steht erhöht auf Pfählen in den Baumkronen und blickt auf eines der schönsten Wasserlöcher im Tierschutzgebiet. Pirschfahrten im Reservat und in den Etosha National Park werden angeboten. 2 Ü Onguma Tree Top Camp (o.ä.), Halbpension

16. Tag: Etosha National Park

(ca. 165 km, ca. 4 h)

Sie durchfahren pirschend den Nationalpark in westlicher Richtung. Eine Mittagspause können Sie im Restcamp Halali einlegen. Die Tage stehen zu intensiven Wildbeobachtungsfahrten zur Verfügung. Und am Abend können Sie am beleuchteten Wasserloch Tiere beobachten. 1 Ü Okaukuejo Camp (o.ä.), Waterhole Chalet, Frühstück

17. und 18. Tag: Waterberg

(ca. 290 km, ca. 4 h)

Über Outjo und Otjiwarongo fahren Sie in die geschichtsträchtige Gegend des Waterberges. Zeugen des Kampfes zwischen den Hereros und der deutschen Schutztruppe im Jahre 1904 sind heute noch Gräber gefallener deutscher Soldaten auf dem Farmgelände. Der nahe gelegene Waterberg Plateau Park mit seinen seltenen Tierarten (z. B. Nashörnern) und seinen faszinierenden Felsformationen kann von hier aus besucht werden. 2 Ü Waterberg Wilderness Lodge (o.ä.), Halbpension

19. Tag: Nähe Okahandja

(ca. 275 km, ca. 3½ h)

Heute geht es weiter Richtung Süden. Leicht geschwungene Gras- und Buschlandsavanne erstreckt sich gen Horizont. 1 Ü The Elegant Farmstead (o.ä.), Frühstück

20. Tag: Windhoek

(ca. 130 km, ca. 2 h)

Weiterfahrt nach Windhoek und Abgabe Ihres Mietwagens in Windhoek.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen (andere 4×4-Mietwagengruppe bei Preisänderung möglich):

  • Safe!Cars® operated by Bidvest Mietwagen der Gruppe 1 M (Toyota 4×4 double cabin o. ä. mit Handschaltung, Airbag, ABS, Klimaanlage und Servolenkung) mit Super Cover Versicherung ohne Selbstbehalt inkl. aller km, Steuern, Diebstahl-/Unfallversicherung (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Übernachtungen und Verpflegungsleistungen (19 x F, 14 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Aeromed Versicherung innerhalb Namibias (24-Stunden-Service, bei Unfall Transport per Krankenwagen oder Flugzeug ins nächstgelegene Krankenhaus, Stabilisierung während des Transports; alle weiteren Kosten wie Arzt, Krankenhaus, Medizin usw. sind nicht eingeschlossen; ersetzt nicht den Abschluss einer Krankenversicherung)
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia
  • Detaillierter deutschsprachiger Reiseplan
  • Pro DZ ein Iwanowski Reiseführer Namibia

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Kaution (zzt. 2.840 NAD, vor Ort bei Wagenübernahme per Kreditkartenabzug als Deposit zu hinterlegen), Vertragsgebühr (zzt. 80 NAD), Einwegmiete, Benzinkosten (detaillierte Mietwagenbedingungen finden Sie hier)
  • Visagebühren
  • Parkeintrittsgebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art

Reisetermine: auf Wunsch

Preise jeweils in € p.P. im DZ
bei Antritt und Beendigung innerhalb der angegebenen Saisonzeit. Bei Überschneidung der Saisonzeiten sind Preisänderungen möglich.
01.11.16 – 14.06.17
2.788 €
15.06.17 – 30.06.17
2.974 €
01.07.17 – 31.10.17
 3.057 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für den Norden Namibias wird eine Malaria-Prophylaxe empfohlen.
  • In den einzelnen staatlichen Camps wird bei Zimmerübernahme eine Kaution von 500 N$ verlangt, die beim Auschecken zurückgezahlt wird, wenn die Unterkunft ordnungsgemäß verlassen wird.
  • Selbstverständlich kann o.a. Tour auch nach Ihren individuellen Wünschen abgeändert werden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote zu passenden Flügen fragen Sie bitte an.