+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Namibias Norden und Botswanas Okavango-Delta

20-tägige geführte Campingsafari ab/bis Windhoek

Die Autorenmeinung:
„Diese Tour ist ideal für diejenigen, die die Höhepunkte im Norden Namibias und im Okavango-Delta natur- und hautnah erleben möchten, ohne selbst fahren zu wollen. Während der Campingsafari erfahren Sie weite und unberührte afrikanische Wildnis.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Namibia Reise:

  • Abgelegene Landschaften naturnah erleben
  • Begegnung mit Wüstenelefanten, Flusspferden und vielen Wildtieren bei zahlreichen Pirsch- und Mokoro-Fahrten
  • Fremde Kulturen kennenlernen: Besuch bei den San
  • Meist Halb- oder Vollpension inklusive
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Outjo

(ca. 360 km)

Am Morgen verlassen wir Windhoek und fahren auf guter Teerstraße nach Norden. In Outjo bauen wir unser Zeltlager auf. 1 Campingübernachtung, Mittagessen

2. Tag: Damaraland/Kaokoveld

(ca. 370 km)

Die Fahrt führt heute über den landschaftlich äußerst reizvollen Grootberg-Pass zur dramatischen Schlucht des Trockenflusses Hoanib. 1 Campingübernachtung, Frühstück, Mittagessen

3. und 4. Tag: Hoanib

(ca. 265 km)

Die Weiterfahrt nach Norden führt über die Giribes Fläche mit den „Magischen Kreisen“ durch das wilde und unerschlossene Kaokoveld, Namibias letzter wahrer Wildnis! Teilweise geht es „off road“ durch die Trockenflussbetten auf der Pirsch nach den berühmten Wüstenelefanten. Wir erwarten Begegnungen mit Antilopen, Giraffen, Pavianen, Straußen und sichten vielleicht sogar Löwen im Hoanib. 2 Campingübernachtungen in der zaunlosen Wildnis, Vollpension

5. und 6. Tag: Purros

(ca. 180 km)

Richtung Norden geht es über eine Hochebene in den Hoarusib-Fluss. Durch eindrucksvolle Schluchten führt der Pfad bis Purros. Wir unternehmen einen Ausflug zu einem Aussichtspunkt und durch das Flussbett auf der Suche nach Wüstenelefanten. 2 Campingübernachtungen, Vollpension

7. und 8. Tag: Orupembe / Kaoko Otavi

(ca. 240 km)

Wir fahren entlang des Hoarusib durch eindrucksvolle Landschaften und haben letztmalig Gelegenheit zur Begegnung mit Wüstenelefanten. Allmählich gelangen wir in das Siedlungsgebiet der Ovahimba. 2 Campingübernachtungen in der Wildnis, Vollpension

9. Tag: Nähe Otjovasando

(ca. 240 km)

Im Laufe des Tages erreichen wir in Opuwo wieder die „Zivilisation“ und können im Supermarkt einen Verpflegungsstopp machen. Anschließend Fahrt an den Westeingang des Etosha National Park. 1 Campingübernachtung, Vollpension

10., 11. und 12. Tag: Etosha National Park

(ca. 450 km inkl. Pirschfahrten)

Heute fahren wir in den berühmten Etosha Nationalpark, bekannt für seinen Tierreichtum. Wir durchfahren pirschend den Nationalpark von West nach Ost und beobachten an den verschiedenen Wasserstellen die Wildtiere. Abends und nachts besteht die Möglichkeit zur Tierbeobachtung an beleuchteten Wasserstellen. 3 Campingübernachtungen in Restcamps, Vollpension (am 12. Tag nur Frühstück und Mittagessen)

13., 14. und 15. Tag: Caprivi

(ca. 660 km)

Eine lange Fahrt bringt uns in den Caprivistreifen, Namibias subtropischem Landesteil. Wir errichten unser Lager auf grünem Rasen unter schattigen Bäumen im Camp N´Gepi (o. ä.). Der nächste Tag steht zur freien Verfügung zur Teilnahme an optionalen Aktivitäten wie Bootsfahrten, Wanderungen zu Eingeborenendörfern oder zur Entspannung am Flussufer. Wir unternehmen einen Ausflug in das nahe gelegene Mahango Game Reserve zur Beobachtung von Flusspferden, Elefanten und Büffeln. 3 Campingübernachtungen, Frühstück, Mittagessen

16. Tag: Okavango Delta (Botswana)

(ca. 110 km)

Wir fahren nach Botswana und beginnen unsere Exkursion im traditionellen Einbaum-Kanu in die unerschlossene Wildnis des nördlichen Okavango-Deltas. Das Lager wird in der Wildnis auf einer Bauminsel im Delta errichtet. 1 Campingübernachtung in der Wildnis, Vollpension

17. Tag: Okavango-Delta

Wir erforschen im Mokoro (Einbaum) und zur Fuß das Delta auf der Suche nach Elefanten, Flusspferden und anderen Wildtieren. 1 Campingübernachtung, Vollpension

18. Tag: Ghanzi

(ca. 380 km)

Auf Teerstraße geht es heute nach Ghanzi. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung mit einer San-Sippe in der Kalahari und erfahren mehr über die aussterbende Kultur der San. Am Lagerfeuer erleben wir einen Trance Dance. 1 Campingübernachtung, Vollpension

19. Tag: Windhoek (Namibia)

(ca. 490 km)

Bei Buitepos überqueren wir die Grenze nach Namibia und setzen unseren Weg in die Hauptstadt fort, wo wir am Nachmittag ankommen. 1 Pension-Übernachtung, Frühstück, Mittagessen.

20. Tag: Windhoek

Nach dem Frühstück endet Ihre Safari voller Natureindrücke und hautnaher Wildnis-Erlebnissen in Namibia und Botswana mit dem Transfer zum Flughafen.

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Abholung von Ihrer Unterkunft in Windhoek
  • Rundreise wie o.a. in komfortablen Safarimobilen
  • 18 Campingübernachtungen in Kuppelzelten (2,4 x 2,4m), 1 Übernachtung in einer Pension, Verpflegungsleistungen (19 x F, 19 x M, 13 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Eintrittsgelder/Permits lt. Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Getränke
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Schlafsack und Handtücher
  • Ausgaben persönlicher Art

Teilnehmer: mindestens 5 (gegen Aufpreis auch weniger), maximal 9

 Reisetermine: 
06.03.17 – 25.03.17 16.07.17 – 04.08.17 18.09.17 – 07.10.17
10.04.17 – 29.04.17 23.07.17 – 11.08.17 16.10.17 – 04.11.17
15.05.17 – 03.06.17 20.08.17 – 08.09.17 13.11.17 – 02.12.17
 Reisepreis pro Person   im DZ  EZ-Zuschlag
  2.390 € 138 €

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Namibia und Botswana sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Eine Malaria-Prophylaxe wird für den Norden Namibias wird dringend empfohlen.
  • Gepäckbeschränkung während der Safari: 20 kg (weiche Reisetasche/n)
  • Schlafsack und Handtücher müssen selbst mitgebracht warden.
  • Kuppelzelt, Faltmatratze und ein bezogenes Kissen werden zur Verfügung gestellt.
  • Während der Fahrten stehen im Fahrzeugkühlschrank Getränke zur Verfügung, die Abrechnung per Strichliste erfolgt am Ende der Safari.
  • Empfehlenswert ist u.a. die Mitnahme von: kleiner Rucksack für den Tagesbedarf, Geldgürtel, 2 l Wasserflasche, Taschenlampe, Sonnenlotion, Insektenschutzmittel, feuchte Reinigungstücher, persönliche Reiseapotheke, Sonnenhut
  • Mitarbeit beim Aufbau/Abbau des Lagers sowie bei der Zubereitung des Essens/des Abwaschs wird erwartet. Der Wunsch nach rein vegetarischer Verpflegung kann nicht berücksichtigt werden.
  • Die Reiseroute ist von den jeweiligen Verhältnissen und Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel. Es bestehen daher keine Ansprüche wegen eines evtl. abgeänderten Reiseverlaufes.
  • Ein Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Ort vor Safaribeginn unterschrieben warden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise. Tagesaktuelle Sonderpreise fragen Sie bitte an.