+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Afrika-Experten beraten!

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-18 Uhr / Sa 9-13 Uhr)

info@afrika.de

Hier unverbindlich anfragen

Sambia und Mosambik für Abenteuerlustige

22-tägige Kleingruppensafari ab Livingstone/bis Johannesburg

Die Autorenmeinung:
„Eine außergewöhnliche Safari zum Erkunden des vielfältigen aber weniger bereisten südlichen Afrikas. Diese Tour ist nichts für Zartbesaitete und erfordert einiges an Geduld. Das Reisen kann langsam vonstattengehen, einige Nächte sind in sehr einfachen Unterkünften, allerdings bietet diese Reise fantastische Höhepunkte und ein erstaunliches Landschaftsbild was die langen Reisetage wieder gut macht.“
Afrika-Experte Michael Iwanowski, Autor der Reisehandbücher Südafrika, Namibia und Botswana

Das Besondere dieser Reise:

  • Ein vielfältiges afrikanische Abenteuer – auf den Spuren der Entdecker
  • Faszinierende Kombination aus kulturellen Begegnungen, Abenteuer und Wildnis
  • Viktoriafälle, Kanufahren auf dem unteren Sambesi, Malawi-See, Bazaruto Inseln, Krüger Nationalpark – Abwechslung pur

Mehr erfahren Reiseroute

1. Tag: Livingstone

Die Reisegruppe trifft sich um 14:00 Uhr in Livingstone (Sambia). Nachmittags erkunden wir die Viktoriafälle (Eintrittsgebühren inklusive), ein Naturwunder, das die Sambesi Schlucht hinunterstürzt. 1 Ü Maramba River Lodge (o.ä.)

2. Tag: Kafue Fluss

(ca. 505 km)

Eine lange Fahrt bringt uns über die bewaldeten Miombo Hügel des südlichen Sambias hinunter ins Tiefland und zu unserer Unterkunft am Ufer des Kafue Flusses. 1 Ü Gwabi River Lodge (o.ä.), Vollpension

3. und 4. Tag: Kanufahrt auf dem Lower Sambesi

(ca. 50 km)

Wir paddeln flussabwärts auf dem mächtigen Sambesi Fluss, Heimat des mythischen Stammesgott – Nyami Nyami. Wir gleiten an Flussdörfern und prächtigen Landschaften vorbei. Übernachten werden wir auf der Elephant Bone Insel, umgeben von Wildnis in diesem Teil des ungezähmten Afrikas. Am folgenden Morgen führt die Kanufahrt durch ein Gebiet wo sich Elefanten, Flusspferde und andere Wildtiere abwechseln. Wir werden von einem Motorboot abgeholt und werden Flussaufwärts zu unserer Unterkunft zurückgefahren. 1 Campingübernachtung auf einer Insel am Sambesi Fluss, 1 Ü Gwabi River Lodge (o.ä.), Vollpension

Hinweis zur Campingübernachtung: Keine sanitären Anlagen vorhanden; wir bringen unser eigenes Wasser und Ausrüstung mit. Toiletten werden selber gegraben und vergraben. Die Campingausrüstung sowie Matratze (ca. 5 cm dick), Schlafsack und Kissen werden gestellt. Die Zelte messen 2.2 x 2.2 x 1.8 Meter und der Aufbau dauert ca. 5 Minuten. Die Zelte haben eingebaute Insektennetze.

5. Tag: Lusaka

(ca. 160 km)

Weiter geht es nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Hier frischen wir auf Märkten und in Geschäften unsere Vorräte auf. 1 Ü Eureka Camp (o.ä.), Frühstück, Mittagessen

6. Tag: Great East Road

(ca. 350 km)

Heute ist ein Durchreise Tag, da wir entlang der  “Great East Road” über die Luangwa Brücke zur Stadt Nyimba fahren. An den Straßen finden wir immer wieder kleine Dörfer und haben so die Möglichkeit, das sambische Dorfleben kennenzulernen. 1 Ü Taitana Lodge (o.ä.), Vollpension

7. und 8. Tag: South Luangwa Nationalpark

(ca. 230 km)

Der South Luangwa Nationalpark ist bekannt für seine hohen Konzentrationen an Wildtieren entlang des Flusses, so wimmelt es hier von Flusspferden und Krokodilen. Wir erkunden die vielfältige Landschaft auf Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeugen sowie zu Fuß auf unseren aufregenden Pirschwanderungen. Oft sehen wir wie Elefanten zum Sonnenuntergang den Fluss überqueren. (In der Regenzeit von Dezember bis April können Wanderungen manchmal nicht durchgeführt werden und werden dann durch Pirschfahrten ersetzt. 2 Ü Wildlife Meru Tents (o.ä.), Vollpension

9. Tag: Lilonwge

(ca. 380 km)

Wir fahren nach Malawi und machen uns auf den Weg in die Hauptstadt Lilongwe, wo wir uns in unseren Chalets niederlassen. Den Nachmittag verbringen wir auf Märkten wo wir schöne Holzschnitzerei, gewebte Körbe und traditionelle Stühle begutachten können. 1 Ü Annies Lodge (o.ä.), Vollpension

10. und 11. Tag: Lake Malawi

(ca. 285 km)

Wir machen uns heute auf den Weg zum Malawisee. Von unserer Unterkunft am Ufer des Sees aus werden wir auf einer Bootstour die Inseln des Sees entdecken und Schnorcheln um Buntbarsche zu bewundern. Die freundlichen Leute von Malawi machen dem Namen “warmes Herz Afrikas” alle Ehre. 2 Ü The Funky Cichlid (o.ä.), Vollpension

12. und 13. Tag: Transit nach Mosambik

(450 km)

Wir fahren Richtung Süden und Reisen in Mosambik ein. Für die nächsten zwei Tage fahren wir durch dieses großartige Land und passieren auf unserem Weg zum warmen Indischen Ozean traditionelle Dörfer und Anbaugebiete. 1 Ü Mulamba Hotel (o.ä.), 1 Ü Casa Msika (o.ä.), Vollpension

14. und 15. Tag: Bazaruto Inseln

(ca. 530 km)

Tropisches Paradies und goldene Strände, wir verbringen die nächsten zwei Nächte in Vilanculos, wo wir einen Ganztagestrip auf einem traditionellen Dhau zu der schönen Insel Magaruque machen. Die Reiseleiter werden ein Picknick unter Palmen zum Mittag vorbereiten, während Sie mit prachtvollen tropischen Fischen schnorcheln. Dies ist eines der Höhepunkte auf der Safari. 2 Ü Golden Sands (o.ä.), 2 x Frühstück, 2 x Mittagessen, 1 x Abendessen

16. und 17. Tag: Inhambane

(ca. 330 km)

Das Historische Inhambane war vor hunderten von Jahren ein Handelszentrum für Sklaven, Gewürze und Gold. Wir erkunden die Stadt bevor wir uns auf den Weg zum Strand und unseren Casitas unter Palmen machen. Meeresfrüchte, Sonne und Brandung, wir haben den Folgetag um am Strand zu entspannen oder mit einem Dhau zur Maxixe Bucht zu fahren. Tauchen, Schnorcheln und Tiefsee Fischen stehen als optionale Aktivitäten zur Verfügung (eigene Kosten). 2 Ü Palm Grove Resort (o.ä.), 2 x Frühstück, 2 x Mittagessen, 1 x Abendessen

18. Tag: Bilene

(ca. 375 km)

Unser nächster Stopp ist eine große Lagune mit wunderbar klarem Wasser und weißen Stränden in der Nähe der Küstenstadt Bilene. Diese bietet klares Wasser und weiße Strände. Wir erkunden am Nachmittag die Lagune und Schwimmen im ruhigen und seichten Wasser. 1 Ü Lugana Camp (o.ä.), Frühstück und Mittagessen

19. und 20. Tag: Krüger Nationalpark

(ca. 340 km)

Der Krüger Nationalpark ist bekannt für seine Artenvielfalt an Wildtieren. Wir durchqueren die raue Wildnis des Transfrontier Limpopo Parks und betreten den Nationalpark bevor wir uns auf den Weg zu unserem Camp machen. Wir verbringen unsere Zeit auf Pirschfahrten in dieser unberührten Wildnis und hoffen in diesen zwei Tagen auf Leoparden, Löwen, Zebras und Elefanten zu stoßen. 2 Ü Kruger Tented Camp (o.ä.), Vollpension

21. Tag: Panoramaroute

(ca. 260 km)

Nach einer letzten Pirschfahrt ist die weite und offene Aussicht der Panorama Route unser abschließende Stopp dieser Reise. Ein Gebiet voller Gebirge, Steilhängen, Bächen und Wäldern. Wir erkunden Bourkes Luck Potholes, God’s Window und die Drei Rondavels. 1 Ü Graskop Mogodi Lodge (o.ä.), Vollpension

22. Tag: Fahrt nach Johannesburg und Ende der Reise

(ca. 380 km)

Wir machen uns auf den Weg nach Johannesburg, wo wir gegen 18:00 Uhr ankommen. Es heißt Abschied nehmen von Südafrika. Frühstück

Mehr erfahren Leistungen, Preise und Termine

Eingeschlossene Leistungen:

  • Rundreise im gut ausgestatteten 12-Sitzer Safaritruck
  • Übernachtungen (DZ/Chalet/Zelt/Hütte), Verpflegungsleistungen (21 x F, 20 x M, 16 x A) und Ausflüge/Aktivitäten wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren für die genannten Reservate/Nationalparks
  • Englischsprachige Reiseleitung und 2 qualifizierte Führer/Koch

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visagebühren
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Getränke
  • Local Payment von 400 USD

Teilnehmer: mindestens 4, maximal 12

Reisetermine
Das (D) zeigt die Touren an, die auch deutschsprechende Reiseleitung/Übersetzung haben.
Das * zeigt die Touren mit garantierter Abfahrt an.
12.11.16 – 03.12.16

05.08.17 – 26.08.17*

26.11.16 – 17.12.16

19.08.17 – 09.09.17

10.12.16 – 31.12.16
02.09.17 – 23.09.17
01.04.17 – 22.04.17
16.09.17 – 07.10.17
29.04.17 – 20.05.17
30.09.17 – 21.10.17
27.05.17 – 17.06.17
14.10.17 – 04.11.17*
08.07.17 – 29.07.17
28.10.17 – 18.11.17

22.07.17 – 12.08.17

 Vorschau

11.11.17 – 02.12.17 (D)

09.12.17 – 30.12.17

25.11.17 – 16.12.17

 Reisepreis p.P.*
  im DZ
2.843 €
 EZ-Zuschlag
579 €

*Vor Ort ist ein Local Payment von 400 USD zu zahlen.

Mehr erfahren Wichtige Hinweise

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise Sambia, Malawi, Mosambik und Südafrika sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Es wird ganzjährig eine Malaria-Prophylaxe empfohlen.
  • Für Sambia, Malawi und Mosambik benötigen Sie jeweils ein Visum. Das Visum für Malawi und Mosambik muss vor der Einreise bei einer der zuständigen Auslandsvertretungen eingeholt werden.
  • Eine Übernachtung vor Beginn und nach Ende der Safari sowie Flughafentransfers buchen wir gerne gegen Aufpreis dazu.
  • Als Gepäck sind wegen der Staufächer nur weiche Reisetaschen zugelassen mit einer Gepäckbegrenzung von 12 kg sowie zusätzlich eine kleine Tagestasche.
  • Die Reiseroute ist flexibel und von den jeweiligen Verhältnissen oder Wetterbedingungen vor Ort abhängig. Teamgeist, Anpassungsvermögen und guter gesundheitlicher Zustand sind Voraussetzung für diese Safari.
  • Mitarbeit beim Ein- und Ausladen des Gepäcks und der Ausrüstung sowie bei der täglichen Zubereitung der Mahlzeiten und dem Aufräumen wird erwartet.
  • Ein Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Ort vor Safaribeginn unterschrieben warden.
  • Passende internationale Flüge buchen wir gerne für Sie zu Ihrer Reise dazu. Tagesaktuelle Sonderangebote fragen Sie bitte an.